Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »disetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Januar 2017, 13:58

Aktuelle Modelle

Die meissten Modellbahner tummeln sich gewöhnlich in der der Epoche III und vielleicht mal eine Epoche nach oben oder unten.
Wie sieht es denn für die Modellbahner der "Neuzeit" aus?
Mir fehlt so einiges an Schienenfahrzeugen ab Epoche IV. Vielleicht kenne ich auch nicht alle Hersteller und deren Angebote.
Gibt es Modelle in Spur 1 von der Gravita, Maxima oder von Vossloh G 6, G 12 oder DE 18?
Bei den E-Loks sieht es auch nicht viel besser aus. Außer der BR 185 von Kiss ist mir nichts bekannt.
Wie sieht es mit modernen S-Bahn-Triebzügen aus (ET 422, ET 423, ET 430)?
Ich habe den Eindruck, dass die aktuelle Zeit bei den großen Herstellen irgendwie übersehen wird, dabei gibt es doch auch fast so eine bunte Vielfalt wie in Epoche III nur mit etwas weniger Schadstoffausstoss (wobei das ja das Salz in der Suppe ist).
Nach anhängseln habe ich noch nicht gesucht aber ich denke, dass es auch sehr eingeschränkt bis teilweise gar nicht vorhanden ist.
Ich würde mich freuen, wenn sich in diese Richtung auch mal etwas entwickeln würde! (Mein persönliches Wunschkonzert!)

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

2

Sonntag, 15. Januar 2017, 15:33

Ja Dirk,

Die "Neue" gehen nur in Kleinserie....... und dann eigentlich nur in Wunsch Lackierung.....


1205 by Kees-Jan van Vessem, on Flickr



G2000_002 by Kees-Jan van Vessem, on Flickr
Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Beiträge: 32

Wohnort: Schweiz

Beruf: Ingenieur, MSC Mechatronik

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Januar 2017, 21:14

Aktuelle Modelle

Moderne Güterwagen gibt es hier:
http://www.moderne-spur1-gueterwagen.de/

Einige Fotos von mir findet man in der Galerie.
Gruss
wintimbl

  • »disetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Januar 2017, 17:16

Hm, das Intersse an modernen Fahrzeugen scheint wirklich nicht groß zu sein, eigentlich schade. Abwechslung gibt es auch genug.
Ich finde es verwunderlich, dass es tatsächlich kaum aktuelle Loks gibt aber sämtliche Dampflokbaureihen (ich weiss es gibt Ausnahmen) irgendwann schon mal produziert worden sind. Wird die Bahn heute nicht mehr wargenommen?
Vielleicht greifen einige Großserienherstellen mal das Thema auf und bringen mal eine Gravita oder eine G 6, auch dafür existiert ein Markt.
Die passenden Wagen dann aber bitte nicht vergessen! ;bahn;

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

5

Montag, 16. Januar 2017, 17:49

Die allermeisten Einser dürften auf Epoche 3b stehen und ich meine damit nicht nur die ergrauten Herrschaften wie mich.
Das hat einen guten Grund .... die, verglichen mit heute enorme Vielfalt an Fahrzeugen.
Einerseits waren noch jede Menge Vorkriegsbauarten unterwegs, anderseits auch schon reichlich Nachkriegsbauarten
und das sowohl bei Lokomotiven und Triebwagen, als auch bei Wagenmaterial.
Der andere Grund dürfte sein, dass sich auf in der sonstigen Bahntechnik noch sehr viel altes entdecken ließ, sogar aus Länderbahnzeiten.
Heute gibt es Gegenden in Deutschland, die im Umkreis von 100 km keinen Güterverkehr aufweisen.
2/3 des ehemaligen Schienennetzes sind mittlerweile stillgelegt.
Von daher kann ich die mangelnde Begeisterung für Epoche 6 sehr gut verstehen.

Michael

Beiträge: 177

Wohnort: Seevetal

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Januar 2017, 18:04

Ich musste Gravita und G 6 erst mal googeln, um zu sehen, was damit gemeint ist ;). Besonders gesteigert hat das mein Interesse daran aber nicht. Ich bin eben ein hoffnungsloser Nostalgiker 8).
Gruß aus Seevetal,
Axel

  • »disetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. Januar 2017, 18:16

Auch ich finde die Epoche IIIb sehr interessant, obwohl ich aber erst 1972 das Licht der Welt erblickte also ein Epoche IVb-ler bin :D. Die altroten Loks sind mir auch noch sehr gut in Erinnerung geblieben.
Die letzte Fahrt eines Personenzuges in meinem damalige Heimtort habe ich auch noch panikhaft in meiner Erinnerung (mein Vater hat mich vorne auf die Dampflok gestellt und ich hatte einfach nur Angst dass sie losfährt). Das Foto habe ich leider nie gefunden oder gesehen (lag warscheinlich an meiner mangelnden Begeisterung für diesen Moment) sonst könnte ich vielleicht sagen was es für eine Baureihe war. Ich schätze aber entweder eine 44ger oder 50ger da müsste Bello 62 etwas zu sagen können.
Von dem damaligen Bahnhof steht heute nur noch das Gebäude und wenige Gleise, das gesamte Gelände wurde von den Gleisanlagen letztes Jahr befreit und jetzt entsteht dort ein Einkaufszentrum.
So richtig Kontakt zur Bahn hatte ich nur, wenn wir mal in den Urlaub gefahren sind. Daran hat sich auch heute nicht viel geändert (im April geht es mal wieder nach Hamburg mit der Bahn).
Bei mir haben die Epochen V und VI trotzdem eine Daseinsberechtigung und das "alte Zeug" darf auch fahren (Musemsfahrten gehen immer!). :thumbsup:
Auch die Epoche VI wird mal alt, vielleicht gibt es dann mehr Material! :rolleyes:

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

Beiträge: 214

Wohnort: Crailsheim

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

8

Montag, 16. Januar 2017, 22:56

Hallo Dirk

Ich bin Baujahr '75 und auch Epoche IVer. Auch ich kann mich noch an die "Altroten Farben" und den Grünen Wagen erinnern,auch wenn diese schon eher selten waren. Ich finde , es war eine schöne,abwechslungsreiche Zeit. Die " Dienstältesten Wagen " sind bei mir B4y, da ich diese noch im Alltag gesehen habe,aber leider nie mitgefahren bin. Und die " Dienstjüngsten Wagen" werden irgendwann mal die Interregio-Wagen sein (von der Farbgebung her). Ich fand und finde immernoch,dass der Interregio eines der besten Angebote der Deutschen Bahn war. Vor allem das ausgeklügelte Innendesign hat mir sehr gefallen. Ob Abteil oder Großraum,es war alles in einem Wagen vorhanden. Dann kam leider der rote und weiße Einheitsbrei. Aber so ist das halt. Ich denke,die jüngeren werden wohl eher die Epoche VI haben wollen. Jeder sollte die Epoche wählen mit der er sich identifizieren kann.

Gruß
Tayfun

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 628

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Januar 2017, 09:21

Moderne Zeiten

Hallo ,
ich denke, daß ein Interesse an Epoche 5 oder 6 besteht.
Da scheinen Spur 1ser zB in der Schweiz aktiver zu sein.
In anderen Spurweiten werden Modelle für diese Zeiten hergestellt.
Ich selber bin Bj 1957 und als Kurzer Bahn gefahren- mein Großvater war Bahnvielfahrer und Kursbuchträger.

Interessant finde ich Privatbahnen, die nun auf der 1:1 Strecke stark an Zuwachs gewinnen und auch manche Güterzugrelation lebendig erhalten. Mein Bereich zZt sind HGK/RheinCargo , RTB/Cargo , KSW und WEBA.
Ein Fazit von mir: Was es nicht gibt muss man halt selber bauen.
Oder Lackiervarianten erstellen.
Kurz ein paar Schnappschüsse:
»dieselmani« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1040838 - Kopie.JPG
  • P1040839 - Kopie.JPG
  • P1040841 - Kopie.JPG
  • P1040842 - Kopie.JPG
  • P1040843 - Kopie.JPG
Grüsse Mani- Epoche 6

10

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:54

Moin Dirk,

auch mir fehlen ein wenig die "aktuelleren" Fahrzeuge...
So schön eine V100 samt Umbauwagen und ähnlichem auch ist, aber auch z.B. ein Dosto mit BR 112/111/146 etc. hat seine Reize.
Bisher gibt es wohl leider nur hier und da mal ein paar Fahrzeuge oder es bleibt der Eigenbau...

Schade, dass z.B. die Firma Piko nicht auch noch in Spur 1 anfängt mitzumischen. Wenn man sich betrachtet, was die in G, H0,TT,N in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben, das ist schon enorm...

Gruß Maik
Lokführer aus Leidenschaft...

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 065

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Januar 2017, 07:37

Hallo.

Als verfechter der Epoche 4-5, und auch ggf. noch 6 wäre es so einfach, wenn Märklin nur mal die vorhandenen Epoche 3 Modelle von Personen- und Güterwagen mit Epoche 4 Beschriftung bringen würde.

Der grüne Bm und Blaue Am einfach mit Computernummer.

Aus den TEE Wagen kann man auch Wagen in den neuen Farben machen.

Mein Wunsch wäre halt immer noch ein Bpmz.
Ein Modell für viele Farbvarianten.

Offensichtlich ist der Markt nicht umsatzstarkgenug dafür.

Die Nieschenanbieter machen schöne Sachen, so wie auch Bockhold, doch leider nicht (willentlich) erreichbar für mich.

Gruss:

Wendezug/ Andreas 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

  • »disetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 114

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:07

Es gibt also doch aktuelle Modellbahner. Vielleicht steigt Piko doch irgendwann mal bei Spur 1 ein, dann hätte man mit MBW zusammen schon mal 2 Hersteller, die schöne und bezahlbare Modelle bringen.

Warum sollte der Markt nicht umsatzstark genug sein? Es gibt doch auch Epoche I Modelle auf dem Markt und dort tummeln sich auch nicht besonders viele.

Farbvarianten sind doch leicht umzusetzen, da kann man nur hoffen, dass mal frischer Wind bei den Herstellern durch die Köpfe weht.... :sleeping:

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

13

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:40

... und dann legt Märklin den Haubenwagen mal wieder auf und er kommt wieder in der türkisen SBB-Lackierung.
Warum nicht mal eine SNCF/CFL/SNCB/NS/FS/ÖBB/PKP/DSB oder was-auch-immer-Variante. Möglichkeiten gäbe es genug.

Ich bin auch der Meinung, dass sich ein verkehrsroter vierachsiger Rungenwagen oder ein andersfarbiger Eaos gut verkaufen ließe.
»Gisi« hat folgendes Bild angehängt:
  • DHG-in-Halver-4.JPG

Beiträge: 58

Wohnort: "Westbayern"

Beruf: Nutzfahrzeugentwickler

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. Januar 2017, 09:44

Würde mich auch freuen, wenn in die Richtung Epoche 5 und 6 mal was gehen würde, an meiner Frage wegen der Class66 in einem anderen Thread hielten sich die Postings doch in Grenzen.

Altersbedingt bin ich auch ab Epoche 4 bewusst bei der Bahn.

Ich denke die Hersteller werden irgendwann auch diese neuen Loks/Wagen anbieten, da das Interesse an der Modellbahn im direkten Zusammenhang eines bewussten Miterlebens der Bahngeschichte steht.

Nix gegen die schönen alten Dampfer, die sind herrlich und habe auch einige zuhause, aber irgendwann.......

Hoffen wir auf mutige Entwicklungen!

Gruß Christian

15

Mittwoch, 18. Januar 2017, 10:23

Moin,

die Erfahrungen, die die Hersteller bisher in diesem Bereich gemacht haben, sprechen von marginalem Interesse, wenn es um konkrete Bestellungen geht.
Von "müsste" und "sollte" kann keiner leben ...
Schöne Grüße vom Oliver.

16

Mittwoch, 18. Januar 2017, 10:45

Hallo da ist warten .... warten... angesagt........
in 10 - 15 Jahren wird es vielleicht mehr Fahrzeuge in Ep. V - Ep.6 geben.
Heute gibt es ganz wenige Klein-Serien Hersteller die mit geringen Stückzahlen auf den Markt kommen wollen meistens vergeblich. Spur 1 ist nicht mit HO in diesem Thema vergleichbar. Beim Stammtisch in Herne sind vielleicht 3 -5 von manchmal 60 Teilnehmer an der Ep 5 interessiert, 2 davon haben eigene Loks und Wagen.
Interesse ja aber gekauft wird nur zögerlich bis gar nicht. Ich selbst habe zwei v 100 in Umlackierungen und eine Ludmilla (Kiss) in EP 5 aber nur 1 Wagen in Verkehrsrot.
Grüße aus dem Pott
Peter

17

Mittwoch, 18. Januar 2017, 20:53

Hallo Wendezug/ Andreas,

Zum Märklinwagen umlackieren hatten sich doch schon mal einige Forenmitglieder zusammengetan und liessen es bei Günther Kiss machen.
Das böte sich doch auch für deine Wünsche an, eine kleine Serie könnte preislich günstiger werden?

Gruß
Michael

Ähnliche Themen