Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. Januar 2017, 17:40

Beleuchtung preußische Personenwagen

Hallo zusammen,
habe in der Bucht einen preußischen Personenwagen, Best.-Nr. 58181 geschossen. Nun meine Frage: Bekomme ich die abgebildete Lichtleiste im DCC-Format irgendwie zum leuchten? Wäre für eure Hilfe sehr dankbar.
»Axel K.« hat folgende Datei angehängt:
Gruß
Axel

Beiträge: 18

Beruf: Rettungsassistent bei der Feuerwehr

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Januar 2017, 19:24

Hallo Axel,

Ich glaube nicht das,dass mit DCC funktioniert.Mann sieht oben auf der Platine einen Dipp-Schalter!!Es sieht ganz danach aus das man die Innenbeleuchtung nur mit Motorolla schalten kann!

Gruß Volker 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lichtsignale 1969« (9. Januar 2017, 19:58)


3

Montag, 9. Januar 2017, 19:29

Hallo Volker,
genau das habe ich befürchtet. Gibt es eine Möglichkeit den DIP-Schalter zu überbrücken? Weiß leider nicht, welche der Bauelemente auf der Platine für die LED's benötigt werden.
Gruß
Axel

Beiträge: 18

Beruf: Rettungsassistent bei der Feuerwehr

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Januar 2017, 19:40

Hallo Axel,

Was hast Du für eine Zentrale? Wenn es eine von KM 1 ist müste es auch im Motorolla-Format funktionieren!

Gruß Volker 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lichtsignale 1969« (9. Januar 2017, 19:58)


5

Montag, 9. Januar 2017, 19:43

Habe eine Uhlenbrock Daisy II. Die kann kein Motorola.
Gruß
Axel

Beiträge: 18

Beruf: Rettungsassistent bei der Feuerwehr

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Januar 2017, 19:53

Hallo Axel,

hast eine PN

Gruß Volker 8)

7

Montag, 9. Januar 2017, 20:03

Schau z.B. auch bei Ebay mal nach LED Waggonbeleuchtung.
Kosten mit Decoder nicht viel und ist vielleicht einfacher,
als die mitgelieferte "umzustricken".
Viele Grüße Jan

8

Montag, 9. Januar 2017, 20:40

Hallo Jan,
danke für den Tipp. Kann man da auch die H0-Versionen mit dem zugehörigen Powerpack benutzen?
Gruß
Axel

9

Montag, 9. Januar 2017, 21:44

War bei mir kein Problem.
Ich konnte beim Lieferanten einen passenden Kondensator gleich mitbestellen.

Die Platinen ließen sich sogar kürzen und hatten
auch noch Lötpunkte für weitere Beleuchtung, z.B. Bühnen- oder Schlusslicht.
Leider fällt mir der Lieferant nicht mehr ein, sorry.

10

Montag, 9. Januar 2017, 22:32

Bei der vorhandenen Lichtleiste müsste es möglich sein, den Schaltausgang des Decoders zu brücken - dann haben die LEDs schon Dauerlicht.
Bei den meisten gängigen Decodern ist das ein Open-Collector Transistorausgang, der nach Masse (Minus) schaltet.
Gruß
Matthias
http://mat-spur1.repage.de/
.


Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach, Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge

Wilhelm Busch