Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. Januar 2017, 16:34

Märklin S3/6

Hallo Gemeinde,

ich habe eine Märklin Maxi S3/6 zum spielen gekauft und mit einem ESU-Sounddecoder ohne Energiespeicher ausgerüstet. Original nimmt die Lok nur von 2 Tenderachsen Strom ab. Das ist zu wenig. Die Lok stockert ständig und der Sound startet neu. Das nervt. Hat jemand von euch zusätzlich zum Tender auch die Lokachsen zur Stromabnahme herangezogen und wie bzw. womit gemacht? Ich bin gespannt auf Antworten und danke schon im voraus.

Mike Langefeld

Beiträge: 46

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rektor i. R.

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Januar 2017, 17:38

Stromaufnahme Märklin S3/6

Hallo Mike,

das Problem hatte ich vor Jahren, als ich mir diese Lok neu gekauft habe, auch.
Ich habe die Lok dann nach Göppingen gebracht und Märklin hat mir seinerzeit kostenlos(!) ene dritte stromführende Achse in den Tender eingebaut. Seither fährt die S3/6 bis heute absolut ruckfrei. Ob Märklin diesen Service heute noch praktiziert, weiß ich nicht. Jedenfalls würde ich zusätzliche Schleifer an einer Tenderachse und nicht an den Lokrädern anbringen, denn dann müsste extra ein Kabel dafür von der Lok zur Elektronik in den Tender verlegt werden.

Viele Grüße
Walter

3

Mittwoch, 11. Januar 2017, 08:28

Hallo Walter,
vielen Dank für den Tipp. Das hätte ich nicht für die Lösung gehalten. Durch die 3. Tenderachse wird der Abstand zwischen den Stromabnahmepunkten nicht größer. Aber es ist durch die Montage von noch einmal 2 gleichen Schleifern vom Tender recht einfach. Das werde ich wohl selbst machen müssen. Für Märklin ist die Lok bestimmt zu alt. Und du hast nun wirklich keine Probleme mehr damit?

Viele Grüße
Mike

Beiträge: 46

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Rektor i. R.

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Januar 2017, 10:36

Stromaufnahme Märklin S3/6

Hallo Mike,

ich habe extra nochmals nachgesehen. Die Stromaufnahme bei der Märklin S3/6 erfolgt nach der damaligen Ergänzung durch den Märklin Service an der ersten, zweiten und vierten(!) Tenderachse. Der Abstand ist groß genug, um eine unterbrechungsfreie Stromaufnahme zu gewährleisten. Auf dem Märklin-Gleissystem funktioniert das seit vielen Jahren besatens.

Viele Grüße
Walter

5

Donnerstag, 12. Januar 2017, 08:57

Hallo Walter,
ja, ich habe es gesehen. Die 3. Tenderachse hat leider keinen Rahmen, den man zur Aufnahme der Schleifer durchbohren könnte. Ich habe schon mal einen gebrochenen Schleifer gewechselt und werde jetzt noch einmal 2 Stk. bestellen. Das Montieren an der 2. Achse kann man selbst machen. Ich fahre auf dem Gleis von Herrn Lehmann aus Österreich. Auf dieser Legierung verschmutzen besonders die älteren, silbernen Märklinräder sehr schell. Bei den brünierten, neueren und den KM-1/Kiss-Stahlrädern passiert das kaum. Ich werde berichten.
Viele Grüße
Mike