Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:51

Von Hübner G20 zu...

Einen Bananenwagen... und ja, ich weiss! ein phantasiemodell, aber, ich finde die gelbe bananenwagen sehr schön. Und möchte dafür auch ein machen. Es fehlt nur noch die letze patinierung.

Dafür habe ich diesem wagen im neuen "kleider" geben. Und mit decals von Andreas Nothaft die wagen beschriftet.

Nach ein Email zum Franz Thiel (Manufaktur FT) habe ich auch die passende kartons bestillt und zusammen gebaut.



Als teerpappe habe ich feine nass schleifpapier gebraucht:



das innenseite von die wagen, mit die bananenkartons von Manufaktur FT:





Die ganze beschribung mit mehrer bilder (aber leider nur im Dänisch):

Togklubben1til32.dk

=)
MFG aus Dänemark

Steen L.

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 323

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Januar 2017, 14:09

Erlaubt ist, was gefällt!

Hallo Steen,
eine nette Idee.
Wir hatten wohl fast alle den Märklin Bananenwagen in H0 auf unserer Anlage im Elternhaus.
Natürlich werden die Puristen anmerken, dass der Wagentyp gar kein Behelfskühlwagen ist.
Mich stört nur die Kleidung des Ladearbeiters, denn orangefarbene Sicherheitskleidung war zu Zeiten des G20 nicht üblich, man trug eher schwarze Arbeitskleidung, denn die verschmutzte ja nicht.
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

3

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:12

Hallo,

das ist ein wunderschönes Modell! Der Gr20 ist ein überaus lohnender Ausgangspunkt für Umbauten.
Ich habe vor einiger Zeit auch einen ähnlichen Wagen gebaut, allerdings mit neuen Türen und Lüftungsklappen an den Stirnseiten.
Anbei zwei Bilder, mittlerweile ist der Wagen nach einem Aufenthalt in Kirchlengern professionell gealtert, da habe ich aber gerade keine Bild zur Hand.

Viele Grüße
Markus


Beiträge: 170

Wohnort: Crailsheim

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:48

Hallo Steen

Ich finde diesen Wagen auch sehr schön. Aber du hast den Wagen nicht richtig beladen. Wenn du auf die Kartons nochmal eine Palette mit Kartons daraufstellst , hast du am Ende Bananenmus. Wir haben die Wagen seinerzeit in der Güterabfertigung so beladen : zuerst die beladene Palette in den Wagen rein. Immer nebeneinander die Reihe voll machen. Danach die nächste Palette mit Kartons holen und per Hand die Kartons von der Palette auf die anderen Kartons stapeln. Natürlich kommt es auch auf das Gewicht an. Es waren relativ leichte Kartons. So wurde auch die andere Seite beladen,immer dicht nebeneinander,damit beim rangieren nichts umfällt. Aber sonst gefällt mir das sehr gut.

Gruß
Tayfun

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 831

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Januar 2017, 18:04

Hallo Steen und Markus,

mir gefallen die "bunten Dinger" auch.
Frage an Dich, Markus: ist dein Modell auch der Fantasie entsprungen oder hat es ein konkretes Vorbild?

Gruß Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »1-in-1« (8. Januar 2017, 18:49)


6

Sonntag, 8. Januar 2017, 18:22

Hallo Steen
Sehr schönes Modell! Lackierung und Beschriftung sind Dir super gelungen!
beste Grüße
Anton

7

Sonntag, 8. Januar 2017, 20:03

@ 1-in-1

Ich habe mich beim Bau des Wagens an einem Vorbild orientiert, allerdings eine andere Bananenfirma.
Das Bild davon kann ich hier aber nicht einstellen - Copyright.
Näheres gern per PN oder Mail.

Viele Grüße
Markus

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 831

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Januar 2017, 20:08

Hallo Markus,

kann dir aber aufgrund der Einstellungen in Deinem Profil weder das eine noch das andere schicken...aber in meinem Profil findest Du die Emailadresse.

Gruß Andreas

9

Sonntag, 8. Januar 2017, 21:04

Komisch, ist aber eigentlich alles freigeschaltet.
E-MAIL kommt.

Viele Grüße
Markus

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 831

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Januar 2017, 22:46

Nö, nur für "Freunde", aber die Mail ist ja angekommen...

Gruß Andreas

11

Sonntag, 8. Januar 2017, 23:18

Hallo,

das ist ein wunderschönes Modell! Der Gr20 ist ein überaus lohnender Ausgangspunkt für Umbauten.
Ich habe vor einiger Zeit auch einen ähnlichen Wagen gebaut, allerdings mit neuen Türen und Lüftungsklappen an den Stirnseiten.
Anbei zwei Bilder, mittlerweile ist der Wagen nach einem Aufenthalt in Kirchlengern professionell gealtert, da habe ich aber gerade keine Bild zur Hand.

Viele Grüße
Markus
index.php?page=Attachment&attachmentID=37946
index.php?page=Attachment&attachmentID=37947


Hallo Markus

Ich habe deine wagen an diesem internet seite gesehen: Bananenwagen patiniert etwas im mitte von die seite. Ich habe die seite gefunden und genau diesem wagen als inspiration gebraucht. Hatt doch die decals vor ich deiner wagen gesehen hatte.

Aber SEHR schönes wagen, mit die lüftungsklappen - wie hast du diese gemacht?
MFG aus Dänemark

Steen L.

12

Sonntag, 8. Januar 2017, 23:31

Hallo Steen,
eine nette Idee.
Wir hatten wohl fast alle den Märklin Bananenwagen in H0 auf unserer Anlage im Elternhaus.
Natürlich werden die Puristen anmerken, dass der Wagentyp gar kein Behelfskühlwagen ist.
Mich stört nur die Kleidung des Ladearbeiters, denn orangefarbene Sicherheitskleidung war zu Zeiten des G20 nicht üblich, man trug eher schwarze Arbeitskleidung, denn die verschmutzte ja nicht.
Viele Grüße
Klaus


Hallo Klaus, und danke für diener lob - ja die alte Märklin H0 wagen kenne ich auch ;)

Die Ladearbeiter war nur lose placiert - Ich hatte Pläne einen anderen Mitarbeiter zu platzieren im die wagen:





Die selbst modellierte bananen sind zu gross, aber ich finde das es geht, weil man dann von einer distance (ausstellung) die bananen sehen kann.
MFG aus Dänemark

Steen L.

13

Sonntag, 8. Januar 2017, 23:36

Hallo Steen

Ich finde diesen Wagen auch sehr schön. Aber du hast den Wagen nicht richtig beladen. Wenn du auf die Kartons nochmal eine Palette mit Kartons daraufstellst , hast du am Ende Bananenmus. Wir haben die Wagen seinerzeit in der Güterabfertigung so beladen : zuerst die beladene Palette in den Wagen rein. Immer nebeneinander die Reihe voll machen. Danach die nächste Palette mit Kartons holen und per Hand die Kartons von der Palette auf die anderen Kartons stapeln. Natürlich kommt es auch auf das Gewicht an. Es waren relativ leichte Kartons. So wurde auch die andere Seite beladen,immer dicht nebeneinander,damit beim rangieren nichts umfällt. Aber sonst gefällt mir das sehr gut.

Gruß
Tayfun


Hallo Tayfun, ja ich hatte an das gedacht, aber könnte keiner bilder am Internet finden, dafür hatte ich es so gemacht, aber man muss wirchlich gut im die wagen schauen vor man es sehen kann :D

Hallo Steen und Markus,

mir gefallen die "bunten Dinger" auch.
Frage an Dich, Markus: ist dein Modell auch der Fantasie entsprungen oder hat es ein konkretes Vorbild?

Gruß Andreas



Hallo Steen
Sehr schönes Modell! Lackierung und Beschriftung sind Dir super gelungen!
beste Grüße
Anton


Hallo Andreas und Anton

Vielen dank :)
MFG aus Dänemark

Steen L.

14

Montag, 9. Januar 2017, 10:47

mit die lüftungsklappen - wie hast du diese gemacht?


Hallo Steen,

die Lüftungsklappen sind aus Zeichenkarton (160g/m²). Am Computer gezeichnet, ausgeschnitten, gefaltet, geklebt.

Viele Grüße
Markus

15

Dienstag, 10. Januar 2017, 13:29

mit die lüftungsklappen - wie hast du diese gemacht?


Hallo Steen,

die Lüftungsklappen sind aus Zeichenkarton (160g/m²). Am Computer gezeichnet, ausgeschnitten, gefaltet, geklebt.

Viele Grüße
Markus


Sieht sehr gut aus!!!
MFG aus Dänemark

Steen L.