Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. November 2016, 17:36

Märklin V36 von rot nach schwarz

Hallo,
möchte gerne meine rote V36 in eine schwarze Version verwandeln. Wie mache ich das am Besten? Muss die rote Farbe runter, also abgestrahlt werden?
Danke für eure Tipps.
Gruß Axel (K.Bay.Sts.B. - Fan)

Beiträge: 524

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. November 2016, 18:11

Zwei Möglichkeiten

Hallo ,

würde erstmal schauen ist die Lok in roten Kunststoff gespritzt oder lackiert . Wenn in rot gespritzt , dann gibt es nur komplett lackieren oder ein Gehäusetausch von einer schwarzen .
Wenn die Lok lackiert ist , empfehle ich Lack entfernen und dann komplett neu mit Grundierung aufzubauen , mache ich auch so . Weil je nach Lack den du über lackierst kann es zu einer chemischen Reaktion kommen - Blasenbildung hier hebt sich der Lack und platzt ab . Kenne ich wenn neue Fahrzeuge mit falschen Lack oder der Lackaufbau nicht korrekt ist .

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Beiträge: 48

Wohnort: Bayern/Schwaben

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. November 2016, 18:44

Hallo Saxa,

wenn ich mich richtig erinnere, handelt es sich um roten Kunststoff

Gruß
Günther

Beiträge: 114

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. November 2016, 19:11

Wie passend, auch ich habe mir vor kurzer Zeit eine rote V36 zugelegt. Nachdem noch einige Teile ausgetauscht und/oder umgebaut werden, soll sich auch die Grundfarbe von rot nach schwarz ändern.

Mich würde die Vorgehensweise auch interessieren. Ob die Lok aus durchgefärbten Kunststoff ist habe ich auch noch nicht getestet, sobald ich weiss, wie ich sie geöffnet kriege, werde ich mal nachschauen.

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 669

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. November 2016, 20:47

Moin,

Wenn mann eine echte 'Wie frisch aus dem Aw -Look' sucht, dann kann ich vom Herzen die Mipa RAL- Sprühdosen von Asoa empfehlen. Alle Beschriftungen vorerst entfernen mit Schleifpapier Körnung 800-1000-1200. Das gehäuse im Geschirrspüler, und dann Lackieren- ohne Fenster natürlich :P es gibt ( bei Neumann glaube ich ) ein Nachrüstsatz dafür, die viel besser passt.


Beschriftung bestelle ich immer Bei Simrock/ Setzkasten....einfach das Wünschnummer aufgeben. Räder und Rahmen verdienen auch ein frische Schicht Rot, Rädertausch und Schmierpumpe usw...wie schon viel im Forum beschrieben...aber...für Umlackierungen sind Sprühdosen für mich Erste Wahl...Ach ja, bitte nicht vergessen; Seidematte Klarlack mitbestellen! Damit sind die Abreibe Beschriftungen geschützt!


L.G,


Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

6

Dienstag, 29. November 2016, 20:53

Noch eine Idee

hallo Axel,

habe noch eine naheliegende Idee:

- die rote V 36 im Spur 1 Treff anbieten, oder in der e-bucht
- dann eine schwarze kaufen, da oder dort. (ehemals doppeltes Lottchen)

M.E. der einfachere Weg (und eine Rote bleibt für diejenigen, die eine solche suchen, erhalten).

mfG, der Einsbahner

7

Dienstag, 29. November 2016, 21:02

Hier von Schwarz nach Grau.
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael