Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 29. November 2016, 17:18

Der V90 steht also in der Garage.



... ja, die soll nicht soo dreckig werden ... :P

@Michiel: in drei Tagen möchte ich mitspielen ... :thumbsup:
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 121

Wohnort: Rhein-Neckar-Region

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 29. November 2016, 17:23

Hallo,

ich finde die Gestaltung deines Ausstellungsstückes sehr vorbildlich und auch stilbildend. Chapeau!
Besonders freue ich mich darauf, die Industrieanlage Viernheim am Wochenende in Lauingen "live" zu erleben.

Grüße,
Manfred

23

Dienstag, 29. November 2016, 17:30


....... die Industrieanlage Viernheim am Wochenende in Lauingen "live" zu erleben.


....Vierheim,...Vierheim... Dort wird rangiert...

...in Viernheim werden Loks und Wagen gebaut.... ;) ....
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 29. November 2016, 18:46

Viernheim und Kino.....war da nicht was los, letzter Sommer??
Nee...Vierheim ist mein Fiktives Walhalla, da wo die Epoche IV stehen geblieben ist!
Auch ich freue mich auf Freitag und Samstag, und meine Anlage findet mann im KM1 Kino....
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »troostmi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 248

Wohnort: Nähe Ingolstadt

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 29. November 2016, 22:10

Hallo Michiel,

einfach klasse gemacht - ich freue mich auch schon auf Samstag.
Das Anlagenkonzept ist sehr interessant.

Ein gutes Beispiel für "klein, aber fein" oder "weniger ist (immer) mehr"!

Herzliche Grüße
Michael Troost

Beiträge: 121

Wohnort: Rhein-Neckar-Region

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 29. November 2016, 23:26

Hallo,

freut mich, dass mein Tippfehler Vierheim - Viernheim für Erheiterung gesorgt hat :D
Lag vielleicht auch daran, dass ich neulich in Viernheim beim fraglichen Lok- und Waggonbauer zu Besuch war.

Wie auch immer - jetzt freu' ich mich erst mal auf Lauingen!

Gruß vom Manfred

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 106

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 30. November 2016, 08:09

Super Modellbau :thumbsup: :thumbsup:
Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32
auf folgenden Ausstellungen zu sehen
- 01TREFF Maarn, Holland 10 & 11 Februar 2018
- Model Train Luxembourg 3 & 4 März 2018
"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)

Frankenmodell

FREMO:32

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 30. November 2016, 11:35

Moin, moin,

Gestern noch eine wunderschöne Lok in Auftrag patiniert, Stufe leicht....Auch gelb seht sie gut!




L.G.

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

29

Mittwoch, 30. November 2016, 11:45

Whow, Modellbau par excellence! Sehr beeindruckend, ich kann gar nicht glauben, dass solch ein Detaillierungsgrad umsetzbar ist.

30

Mittwoch, 30. November 2016, 12:04

Schade

das ich dieses Jahr aus terminlichen Gründen nicht nach Lauingen kommen kann :( .
Hätte mir gerne dieses Topdiorama/Anlage live angeschaut - wie auch anderes vor Ort.
Aber ich gehe davon aus, das diese Anlage bestimmt 2017 zur Ontraxx eingeladen wird - und da fahr ich hin :) .

Viele Grüße
Jens


Beiträge: 95

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. November 2016, 18:49

Hi Jens,

wenn nichts dazwischen kommt, komme ich mit zur Ontraxx. Ich möchte das auch mal live erleben.

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

32

Freitag, 2. Dezember 2016, 21:18

Hallo Michiel,

besonders gut gefällt mir an Deiner im Bau befindlichen Anlage schon jetzt der gekonnt gemachte Hintergrund mit den
Bäumen und Büschen vor dem aufgemalten Himmel. :thumbup:
Solch ein Abschluß wirkt auch bei schräger Perspektive glaubwürdig im Gegensatz zu gedruckten Hintergrundkulissen
mit zweidimensionalen Bergen, Hausfassaden o.ä., wie man sie meist auf anderen Modellbahnen sieht.

Gruß aus Hamburg


Henning
_____________________________________

Link zur Spur 1-Bildergruppe auf Flickr:
https://www.flickr.com/groups/spur1/

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 4. Dezember 2016, 20:52

Teil 4: Einsatz und Erfahrungen.

Das war ziehmlich brutal, so von Donnerstag bis Heute mit der Anlage......Aber es war eigentlich von Anfang an Problemlos! Ernst hat für eine flexibele Aufbau ein leichtes, aber solides Gerüst gemacht worauf die Module passt. Diese kann einfach verlängert werden, wenn neue Module zugefügt werden sollten.


Die Module passen perfekt in diese Schlitten, und werden in die richtige Position geschoben. Mit Bolzen werden die Module aneinander gesichert.


Dann werden Lampen und Steuerung angeschlossen, Stecker zwischen die Module sorgen für die Einspeisung.....und...es kann los gehen. In etwa 15 Minuten kann gefahren werden.


Ich hätte gedacht, das es schnell langweilig werden könnte, so mit nur 2 Weichen. Aber die betriebsablauf ist sehr interessant und intensiv. Und abwechlungsreiches Verkehr dank das Fiddle Yard mit dreigleisiger Schiebebühne.

Ein Vorbild;
Lok kommt mit Rohstoffe( Quartz oder Kaolin). Da es kein umlaufmöglichkeit gibt, soll die Lok quasi befreit werden von ein zweiter Machine; also ist die Stamm-Köf dran, schiebt die Wagen ins Werk und die V60 kann entweder abfahren als Leerzug oder mit fertigprodukten ( Isolatoren) beladen G-Wagen. Rolltor schließt, Köf wird wieder vorm Schuppen gestellt....Kaffeepause, und das ganze fangt wieder von vorn ab an..oder in eine andere Folge; Ucs oder Schwenkdachwagen werden abgeholt, und GWagen gebracht. Ab un zu soll die Tank vom Tankstelle gefüllt werden...die Köf ist sehr durstig;)

Ich glaube, das Publikum war auch überrascht wieviel möglich ist auf so ein kleiner Fläche....allesamt 5m. Rangierspaß Pur! Ok...NEM...ich glaube, es war ein erfolgreicher erster Versuch, und hat- nicht unwichtig- auch für mich und Hendrik Jan viel spaß gebracht! Ein Verfolg wird also nicht ausbleiben!


Demnächst mehr,


Michi
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

34

Dienstag, 6. Dezember 2016, 23:45

Hallo Becasse,

Erstmals schöner Diorama, aber...

Was macht das Werk dann wenn die von die DB die Rechnung bekommen für die Permanent Zustellung eines Köf's? :D Oder die Instandhaltung der Schüpfen und Anschlussgleis? Für zwei oder drei Wagen in der Woche? Dann ist bald das Ende des Anschlussgleis da und ein Transportünternehmen mit LKWs übernehmt das viel billiger. Selbst eine Weiche mehr und dann ohne Köf/nür Köf wäre mehr Wirtschaftlich und dann im frühe Funfziger Jahre aber nicht mehr im Epoche IV. Dafür brauchst du viel mehr Industrie und mehr Anschlusse. Das geht dann vielleicht nicht auf diesem beschränkten Raum die die Module bietet aber kann vielleicht doch durch Hintergrund die Illusion wecken von eine grösseres Industriegeländer so dass es ein Wirtschaflich plausible Einsatz gibt für zwei Loks.

Mit freundliche Gruss,
Martien

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:20

Hallo Martien,

Ehhhh......Es handelt sich hier um ein HOBBY ?(
Es gibt jetzt ein Grund zwei loks auf so eine kleine Anlage fahren zu können, ist das nicht fantastisch? Und ach ja...Vierheim gibt es auch nicht...tut mir Leid. Ist mein fiktives Spur 1 Walhalla 8) Da geht die Rechnung nicht nur zu diesem Werk, aber wird geteil mit andere Kunden auf das andere Teil des Industrie-Insels...ist auch reine Phantasie.....Und diese Anschluß ist weit Weg vom Hauptnetz...Ach...ausreden genug gegeben...jetzt möchte ich ein wenig rangieren mit mein neu erworbener Br261.


L.G.


Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »Breezer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 106

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Fahrräder

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:36

Hallo Michiel,

man kann ja auf einer Kleinanlage immer nur einen sehr kleinen Teil darstellen und mit einer schönen Geschichte rund um die Anlage ist viel Fahrbetrieb möglich...weiter so :thumbsup:

Vergesse nicht die 261 zu fotografieren :D
Viele Grüße

Alexander Lösch



"Deistelbacher Industriebahn" 1:32
auf folgenden Ausstellungen zu sehen
- 01TREFF Maarn, Holland 10 & 11 Februar 2018
- Model Train Luxembourg 3 & 4 März 2018
"Kosmos Dosen" 1:32 Kleinanlage (mittlerweile in neuen Händen)

Frankenmodell

FREMO:32

37

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 09:36

Hallo Michiel,

... eine bessere Antwort auf Martien's Beitrag Nr. 34 gibt es nicht, da bin ich "voll" bei DIR !
Lass Dich durch solche Zeilen nicht beirren ... DU bist mit Deinen Spur-E1NS-Projekten auf einem sehr, sehr guten Weg ... bitte weiter so und mehr davon !!!
Gruß Wolfgang

Spur-E1NS-Nebenbahn Epoche 3

Loknummern- und Fabrikschilder, Betriebsbücher von Dampflokomotiven ...
... der DRG + DB + Westfälische Landes-Eisenbahn (WLE).

38

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 11:26

Hallo Michiel,

Dein Diorama ist wirklich bewundernswert.
Das Thema, die Liebe mit der es gemacht wurde UND die Liebe, mit der es "bespielt" wird.
In Natura ist es nochmals viiiel schöner als auf den Bildern hier.

Danke, für das Ausstellen und dem schönen "Betrieb" in Lauigen.
Hätte gerne noch länger zugeschaut... (ehrlich gesagt, am liebsten wäre ich auch gerne selber mal gefahren, bei sooo viel DIESEL!!! :love: )

Allerdings hat mich der "Silberling" in auf Deinem Vierheim-Diorama auf eine Idee gebracht: 8o

wie wäre es für ein späteres Diorama-Projekt, als Thema:
"Die Lackierhallen des AW-Vierheim" im Modell darzustellen?

Mit einer Waschhalle zum Reinigen der Loks, ein oder zwei Lackierhallen (eine vielleicht sogar angeschnitten), Lager für Farben, Lacke, Verdünnung, Reiniger und sonstiger Gefahrstoffe...
Dann ein Gleis auf der eine Abgeklebte und zur Lackierung vorbereitete Lok steht, die dann von der "Werks-Köf" in die Lackierhalle geschoben wird...
Eine Rampe für die Anlieferung der Gefahrstoffe durch Güterwagen (vielleicht sogar Tankwagen?)...

Und natürlich ein Gleis, wo Lokomotiven (nach Unfall-Reparatur, oder z.B. nach nachträglichem Anbringen der Griffstangen und Tritte bei BR 216) auf eine Teilausbesserung der (schon verwitterten) Lackierung warten...

Das wäre dann "DEIN" Reich, Michiel, in dem sich Loks in allen Farb-Varianten und Erhaltungszuständen tummeln könnten und auch abgeklebte und grundierte Lokomotiven ihren Platz hätten.

Wenn noch ein bisschen Platz ist, könnte man auch noch eine Strahlkabine andeuten...

... auf jeden Fall mit ganz vielen, digitalen Rolltoren!!! Das ist nämlich genial!

Ja, ich hör jetzt auf... :rolleyes:
... aber das Thema ist irgendwie cool.
Leider kann ich das nicht so umsetzen, wie Du.

Wichtig ist, es muss DIR gefallen, und dass es das in Vierheim tut, sieht man in jedem der vielen Details Deines Dioramas.

Viel Freude weiterhin damit und
viele Grüße vom basti

39

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 11:35

Hallo Becasse,

welche Gleis-Leuchten haben Sie auf dem Super-Diorama verwendet? Und, ist das Basalt-Schotter?

Viele Grüße, Bodenburg

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 13:40

Hi Basti,

Schön zu lesen das die Anlage inspiriert! Gerne möchte ich aber einmal ein BW bauen, rein für Diesel...spricht für sich! Vielleicht sogar kuppelbar an diese....aber da ich mich schon lange mit Kühlwagen und deren Bau beschäftige, möchte ich doch endlich mal ein Kühlhaus o.Ä. darstellen...das wäre dann für die nächste Modue gedacht.

@ Bodenburg; Gleise und Schotter stammen von KM1.

L.G.

Michi
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »becasse« (31. Dezember 2016, 23:38)