Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 00:53

Etwas stimmt hier nicht (oder doch?)

Hallo hallo,

Letzte Woche habe ich von Wema Bahn Atelier drei Minifiguren erhalten. Ich bin ziemlich kritisch über die Minifiguren der im Umlauf sind. Im wirklichen Leben würden Sie die Meisten dieser Minifiguren nicht begegnen, es sei denn, Sie sind jemand der keine Angst vor Horror hat. Die Wema Minifiguren haben mich allerdings nicht enttäuscht.

Heute Abend stellte ich die Minifiguren auf dem Balkon eines Donnerbüchse, und dann bemerkte ich, dass Sie leicht über die Gitter fallen können. Die männliche Figuren sind ordentlich 56mm, die Dame habe ich selbstverständlich aus Gründen des Anstands, nicht nachgemessen, aber sie ist ein wenig kürzer.

Es sieht gefährlich aus, aber vielleicht bin ich falsch.

Grüße,
Robbedoes
»Robbedoes« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0942.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Robbedoes« (22. Oktober 2016, 00:03)


Beiträge: 58

Wohnort: Südniedersachsen

Beruf: Lokrangierführer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 08:37

Guten Morgen Robbedoes,

ich würde sagen es stimmt alles. Als die Donnerbüchsen seinerzeit im Original gebaut wurden war der Durchschnittsmensch noch kleiner als heute.
Auch kann man die heutigen Normen für die Geländerhöhe nicht ohne weiteres auf Fahrzeuge aus den 20er-Jahren anwenden, damals sah man das noch lockerer.

Gruß Jürgen
Privatbahn in Epoche III

3

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 09:58

Danke Jürgen,

Du hast recht. Die guten alten Zeiten! Als es noch planmäßige Einsatz von Dampflokomotive und noch nicht überall Warnungen und Haftungaufkleber gab, und mann auch noch nicht davor gewarnt werden sollte, dass ein Mikrowellenofen zum Trocknen von Haustieren nicht geeignet ist. Und nicht weil es damals noch keinen Mikrowellenofen gab :-)

Gruß
Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robbedoes« (19. Oktober 2016, 13:01)


4

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 09:58

Stimmt

Hallo,

Wenn man sich Fotos mit Personen am Original ansieht würde ich sagen es stimmt.

Schönen Tag,

Robert

5

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 22:28

Hallo,

ob es stimmt oder nicht lässt sich doch ganz einfach feststellen: wenn Deine Figuren etwa 5,5 cm ( männlich ) + 5,2 cm ( weiblich ) Hoch sind dann stimmen sie im Maßstab.

Gruß Günter

6

Freitag, 21. Oktober 2016, 07:52

Hallo,

könnte ja auch sein, dass das Gitter zu niedrig ist 8o

7

Freitag, 21. Oktober 2016, 10:24

Genau Wilfried! Das vermutete ich auch, aber es ist wahrscheinlich eine Kombination: wie Jürgen angibt ist die Gelandehöhe relativ niedrig, und die Frau ist umgewandelt ungefähr 1,75 Meter groß. Auch (heute) nicht ganz durchschnittlich.

Grüße,
Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Robbedoes« (21. Oktober 2016, 10:54)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 974

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Freitag, 21. Oktober 2016, 11:24

Donnerbüchse

Hallo,

Zitat

ist die Gelandehöhe relativ niedrig


Bezweifle ich!!

http://www.donnerbuechse.eu/Dresden%2085210-07.jpg

Und der Aufenthalt bei Fahrt ist sowieso nicht gestattet.

Gruss Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (21. Oktober 2016, 18:24)


  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 716

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. Oktober 2016, 14:36

...und die Frau ist umgewandelt ungefähr 1,75 Meter groß. Auch (heute) nicht ganz durchschnittlich.
In Westfalen schon 8) ^^ :D
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

10

Freitag, 21. Oktober 2016, 22:23

Mir gefallen die Figuren!

11

Samstag, 22. Oktober 2016, 15:47

Hier ein Vergleich Preiser / WEMA.

Gruß,
Jürgen
»reibahn« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vergleich WEMA_Preiser.jpg

Beiträge: 58

Wohnort: Südniedersachsen

Beruf: Lokrangierführer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 22. Oktober 2016, 16:32

Hallo zusammen,

nicht sehr fein den Damen gegenüber, diese Großaufnahme. Aber das Bild bestätigt, was Robbedoes in seinem Eröffnungsbeitrag geschrieben hat. Frau Preiser scheint tatsächlich einem Horrorfilm entlaufen zu sein. Einladen würde ich nur Frau Wema.

Gruß Jürgen
Privatbahn in Epoche III

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 560

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. Oktober 2016, 12:49

WEMA versus PREISER

Jetzt muss ich aber doch einmal meinen Senf dazugeben.
Die WEMA Figur ist natürlich fantastisch, aber dann darf man sie auch nicht mit einer 20 Jahren alten PREISER Figur vergleichen, die auch noch selbst bemalt wurde !!
Hier einmal ein paar meiner Preiser Bilder, die ich bei mir aufgenommen habe.
Da sieht man, dass die die besagte „Horror“ Dame, bei Preiser viel besser aussieht.


Es stimmt aber, dass die ganz alten Preiser Figuren noch etwas zu klein geraten waren und fast wie 1:35 wirken.
Mit jeder Neuheit hat sich Preiser aber verbessert, was Größe, Faltenwurf und Bemalung angeht.




Und Resin Figuren bereichern zwar den Markt ungemein, aber sie kosten auch das doppelte einer Preiser Figur.

Viele Grüße, Thomas

Division-Models
Thomas Schoknecht
Sonnenstrasse 28
67700 Niederkirchen
DEUTSCHLAND
Tel: 0049 (0)6363 994636
e-mail: info@division-models.de
Homepage: www.Division-Models.de
USt-IdNr. DE 193 666 771

14

Montag, 24. Oktober 2016, 18:16

Hallo Herr Schoknecht,
die hier angestoßene Diskussion ging hier einzig und allein um das Größenproblem bei Figuren und Wagen. Mein Foto war deshalb nicht als Schönheitswettbewerb gedacht, sondern diente dem Größenvergleich zwischen den (bisher unbeanstandet gebliebenen) Preiser-Figuren und der neuen WEMA-Dame. Größenmäßig und hinsichtlich der Ausstattung sind die beiden Damen nämlich vergleichbar, das Aussehen war in diesem Zusammenhamg für mich kein Thema. Aber Sie haben insofern recht, als die Bemalung der Preiser-Dame wohl nicht original ist. Soweit ich mich erinnere, habe ich die Figur einmal bei ebay als Tei einer Familie mit zwei (laufenden) Kindern gekauft und die Bemalung fällt unter den vielen anderen Preiser-Figuren, die sich auf meiner Anlage tummeln, nicht besonders negativ auf. Aber ein Original ist nun einmal ein Original und ich würde mir wünschen, dass die Fa. Preiser sein bisher durchaus erfreulich schönes und preiswertes Angebot auch weiterhin ausbauen würde.

Herzlichen Gruß,
Jürgen

15

Dienstag, 25. Oktober 2016, 11:26

Hallo Thomas,

herzlichen Dank für deine tollen Bilder, wirklich super gestaltet und erstklassig fotografiert. :thumbsup:

Den sehr ausgefahrenen Bohlenübergang finde ich spitze.

Beste Grüße,

Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)