Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 24. Oktober 2016, 17:04

Hallo Axel,

die Zufahrt zum Lokschuppen würde über das (private) Fabrikgleis führen, das ist etwas unglaubwürdig.
Hab Dir mal einen Vorschlag gemacht, Märklin hat ja eine 30°- und MSM eine 20°-Kreuzung im Programm.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Entwurf 04_ms.jpg

22

Montag, 24. Oktober 2016, 18:25

Super Michael, vielen Dank!! :thumbup:

Das hatte ich auch schon mal probiert, aber irgendwie einen Knoten im Hirn mit der Kreuzung. :S
Gruß
Axel

23

Montag, 24. Oktober 2016, 23:36

Hallo Axel,

eigentlich hatte mich nur der Gegenbogen im Fabrikgleis gestört aber dann wurde es doch noch ein bisschen mehr.
Abstellgleise hat man nie genug, denn die Fahrzeuge "vermehren" sich eh auf wundersame Weise ;-)

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Entwurf 04_erweiterung ms.jpg

24

Dienstag, 25. Oktober 2016, 09:15

Hallo Michael,
das haut vom Platz leider überhaupt nich hin. Die 30° Kreuzung von Märklin ist ja eine Dopelkreuzungsweiche und mit der 20° Kreuzung von MSM wird es noch länger. Schade, das kann ich dann nicht realisieren ;(
Gruß
Axel

25

Dienstag, 25. Oktober 2016, 10:20

Naja, eine Kreuzung (nicht: Kreuzungsweiche) mit dem Winkel, den man braucht, kann man gut und mit geringem Aufwand selbst bauen; notfalls hilft wahrscheinlich auch Herr Obst von Hegob gerne mit einer "Sonderkreuzung".
Der "halbe Hosenträger" ist so attraktiv, da würde ich nicht vorschnell aufgeben ...

Beste Grüsse, Siegfried

26

Dienstag, 25. Oktober 2016, 11:44

Vorschlag



Die 30° Kreuzung von Märklin ist ja eine Doppelkreuzungsweiche


hallo, die 30 Grad Kreuzung von M. ist keine DKW, sondern eine "normale Kreuzung".
Hier in Form des Mittelstückes der doppelten Weichenverbindung (Hosenträger)

Für den vorgesehenen Gleisplan von M. Staiger müßte man halt eines der beiden parallelen Gleise entfernen.

Lieferbar unter der Best Nr. 59094. Leicht zu finden in der Produktsuche.


mfG, der Einsbahner

27

Dienstag, 25. Oktober 2016, 15:57

So müsste es dann gehen!!
»saxa« hat folgendes Bild angehängt:
  • Entwurf_04.jpg
Gruß
Axel

28

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:30

Hallo Axel,

den "Hosenträger" von Märklin könnte man zurechtschneiden und die unnötigen Herzstücke entfernen. Aus Normalgleis lassen sich dann die benötigten Schwellen gewinnen und dann die Schienenprofile (rot) andocken.
Bin gespannt auf deine Verwirklichung, bin selber auch noch in der "Papierphase" da der Raum noch viel Arbeit macht.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Märklin Hosenträger beschnitten.jpg

29

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:57

Hallo Michael,
meine Werkstatt wird zur Zeit noch saniert, da die darüber befindliche Terrasse undicht ist und ich einen großen Wasserschaden an der Holzbalkendecke habe, kann ich zur Zeit garnix machen. Aber Ende November geht's los mit dem Bau der Anlage. Werde hier sicher ein bisschen berichten. Hoffe auf viele Tipps und Anregungen. Die Anregungen zum Gleisplan haben mir schon viel geholfen.
»saxa« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0910.JPG
  • IMG_0909.JPG
Gruß
Axel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »saxa« (25. Oktober 2016, 20:36)


  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 942

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:58

Hey, das mit dem "amputierten" Hosenträger schaut interessant aus!!

Gruß Andreas

31

Dienstag, 25. Oktober 2016, 21:43

Hallo Andreas,

bei Weichen und Kreuzungen besteht immer die Möglichkeit des passenden Zuschnitts. Dieser Hosenträger ergibt einen ziemlich großer Gleisabstand,
der lässt sich allerdings durch entsprechendes kürzen der grün markierten Schienen verringern.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Märklin Hosenträger - mark..jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (25. Oktober 2016, 22:07)


32

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 01:25

Vielleicht ist für die linke Schenkel ein Fiddle Yard in der Form einer schiebbare Bühne eine Idee. Das macht längere Züge und mehr Abstellplatz möglich. Auf youtube habe ich für Spur 1 ein solcher Fiddle Yard bei umbrielvier in Aktion gesehen und auch die Mobile Anlage von ein Münsterer Verein (mehrmals auf Sinsheim zu sehen) hat einer. Scenery wird dann auf der linke Schenkel ein bisschen Schwieriger aber dort gibts doch wenig Platz.

mfG, Martien

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pwg14« (26. Oktober 2016, 01:48)


33

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 06:39

Hallo Martien,
der Fiddle Yard funktioniert leider nicht, da in dieser Ecke auch der Tisch mit meinen Werkzeugen steht. Da nehme ich mir jetzt 30cm weg und mehr geht leider nicht. Wie gesagt, das Zimmer ist im Moment Baustelle. Wenn die weg ist, mache ich mal ein Foto von der Gesamtsituation.
Gruß
Axel

34

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 17:04

Hallo zusammen,
die Weichen auf meiner Anlage möchte ich von Hand stellen. Kann mir einer sagen, wie man das realisiert und wie die Polarisation des Herzstückes gewährleistet wird?

Danke im Voraus.
Gruß
Axel

35

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:16

Hallo Axel,

ich habe auf meiner Anlage vor, die Weichen mittels "Stellhebel" im Segmentrand zu betätigen:

http://www.outbus.de/product8.html

Dazu passend die ZuSteVorrPol, damit ist die Herzstückpolarität gleich mit erledigt :) ...:
http://www.outbus.de/product10.html

Ich hoffe, dass ich meine bald bekomme, dann kann ich Bilder zeigen.

Gruß Maik
Lokführer aus Leidenschaft...

36

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:38

hallo,

habe 2 Alternativen:

1. den Weichenstellbock mit Polarisations-Schalter von ehemals Fa. Hübner. Problem: diesen gibt es leider nur
noch von privat. Wird m.W. nicht mehr hergestellt.

2. Ein elektronischer Polarisations-Schalter, wie z.B. diesen

http://www.weichen-walter.de/produkte/el…detail/mfj.html


Vermutlich gibt es noch weitere, mir unbekannte Lösungen ?

mfG. der Einsbahner

37

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:46

Hallo,
inzwischen habe ich das Teil von Cobalt entdeckt, Antrieb und Decoder in einem. Ich glaube, das werde ich einsetzen.
Gruß
Axel

38

Freitag, 2. Dezember 2016, 09:44

Hallo zusammen,
die Planung für meine kleine Anlage ist nun abgeschlossen. Der Bau der Segmente wird in der nächsten Woche beginnen.
»Axel K.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Entwurf_09.1.jpg
Gruß
Axel

39

Montag, 12. Dezember 2016, 10:03

Hallo zusammen,
die ersten drei Segmentkästen sind nun fertig. Weiter geht es mit dem Schenkel an der Balkontür vorbei. Wenn man so an der Wand entlang baut, merkt man erstmal wie wenig winklig so ein Altbau von 1904 ist.
»Axel K.« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_2812.JPG (633,86 kB - 279 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. November 2017, 04:10)
  • IMG_2813.JPG (581,07 kB - 232 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. November 2017, 23:26)
  • IMG_2814.JPG (512,1 kB - 238 mal heruntergeladen - zuletzt: 15. November 2017, 13:14)
  • IMG_2815.JPG (574,62 kB - 268 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. November 2017, 19:02)
Gruß
Axel

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

40

Montag, 12. Dezember 2016, 10:47

Hallo Axel,
die Cobalt-Antriebe sind wirklich gut.
Bei Deinen Platzverhältnissen sind die eingesetzten Weichen doch ein guter Kompromiss. Du siehst die Fahrzeuge ja auch meist von der kurveninneren Seite. Da wirken die engen Radien ohnehin gefälliger.
Die Anlage ermöglicht viel Betrieb auf wenig Raum.
Viele Grüße
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher