Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 178

Wohnort: Seevetal

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 19:19


Hallo Axel,

du kannst sehr gern alle meine Radsätze haben, wenn dann die angekündigten (NEM nach Hübnermaß) auch funktionieren...

Grüße Paci
Komme gerne drauf zurück
Gruß aus Seevetal,
Axel

42

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 19:44

Radsatztausch

Hallo,

hätte dann 26 Radsätze anzubieten bzw. zu tauschen, wenn die neuen o. k. sind.

Grüße
Christian

Beiträge: 370

Wohnort: Thüringen

Beruf: Unruheständler

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 21:05

Entschuldigung,

Aber der Ton in manchem Beitrag hier geht einem wirklich auf den Senkel.

Wer was Neues versucht und im Forum disskussionsbereit ist, wird unfein kritisiert und beschimpft,
wer sich dem Forum nicht öffnet bleibt unbehelligt.

Wie soll man sich nun verhalten ???????

Wollt Ihr stehenbleiben, dann machen wir in der Industrieforschung auch besser die Tür zu.

Hoffentlich fährt Paci einen VW und sagt dort genauso Bescheid.

;bahn;

44

Freitag, 14. Oktober 2016, 06:33

Mbw 10 / 2016

Herrn Elze, warum tauschen sie die Radsätze nicht einfach um, setzten diese
dann auf ihre Webseite, dort können doch die Leute wo so laut schreien, es sei
alles in Ordnung damit kaufen und alles ist gut. Denken sie einfach mal darüber
nach.

Mann, geht's noch ?

Einige hier haben immer noch nicht den Schuß gehört !!!



Herr Elze hat doch längst seinen Fehler erkannt und auch prompt für Abhilfe gesorgt. Hut ab ...



die Tauschradsätze werden ja geliefert - ist doch Alles GUT !



Jetzt lasst doch Herrn Elze auch mal Zeit sich um die Auslieferung der Radsätze zu kümmern und schießt nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen.



Selbst bei damaligen "HÜBNER" Produkten gab es manchmal Werksfehler und Probleme, aber niemand hat es interessiert oder hat seinen Mund da aufgetan.

Man war froh, dass es überhaupt "HÜBNER" außer "MÄRKLIN" gab, denn die Herrn der "Edelschmieden" haben noch "Räuber und Gendarm" oder "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann ..." gespielt.



Mir ist es lieber wenn ich MBW Wagen für unter 200,-€ bekomme als andere jenseits der Schmerzgrenze.

Auch wenn ich noch 5,-€ für Radsätze (oh Mann... verdammt viel Geld... ich weiß schon jetzt nicht mehr, wie ich bis Monatsende meine Familie ernähren soll :)) drauflegen müsste, habe ich einen tollen, vorbildgerechten Waggon für unter 200,- €.



Außerdem haben ALLE Fahrzeuge der "Edelschmieden" (sowohl Lok's als auch Waggons) werkseitig nur Schraubenkupplung, das wird aber den Händlern verziehen und wortlos so hingenommen.

Das Umrüsten auf Klauenkupplung kostet dann zwischen 13,- und 15,- € pro Fahrzeug - da beschwert sich Keiner und es ist bei manchen Lok's eine nicht ganz einfach zu lösende Tätigkeit.



Ich kaufe da lieber MBW Wagen oder gebrauchte (Märklin unter 100,-) in der Bucht und supere diese für wenig Geld.



Und jetzt warten wir mal den Montag nächste Woche ab.

@ Herrn Elze - machen sie weiter so und lassen sie sich nicht von einigen hier kirre machen ;bahn;



Allzeit HP1

Jürgen

45

Freitag, 14. Oktober 2016, 06:53

Danke Jürgen, sehe es genauso wie du.

Gruß, Norman
Das Detail im Detail brauch ich nicht,
Hauptsache ein schönes großes Modell in 1:32

Bei mir fährt die Vorortbahn Wilhelmshaven bald wieder wie ne EINS.

Beiträge: 81

Wohnort: Röttingen

Beruf: Elektroinstallateur/Selbständiger Rohrreiniger

  • Nachricht senden

46

Freitag, 14. Oktober 2016, 07:33

Hallo miteinander,Auch ein großes DANKE SCHÖN an DB Lokführer,hätte ich nicht besser schreiben können !!!!!

MFG. Sven Hofmann
Ich bin der Nikolaus

Beiträge: 209

Wohnort: In der schönen Eifel

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

47

Freitag, 14. Oktober 2016, 07:55

Man,geht's noch?

Hallo Jürgen und Norman,

ich kann Euch in dem Punkt nur beipflichten und es befürworten was die Meinung zu dem Thema ist! :thumbup:

Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen.

Ehlich gesagt kann ich langsam dieses ewige Gesülze,Genöle und Jammern hier über dieses Thema nicht mehr lesen.
Das geht mir mittlerweile sowas von auf die N...e!

Mensch was wollt ihr alle eigentlich noch!?
Aber dies ist anscheinend in unserer Gesellschaft gang und gebe geworden diese Jammer- und Schlechtredekultur?
Natürlich nicht bei allen Zeitgenossen aber doch bei vielen.
Hey macht es doch einfach mal besser und dann den Mund auf!

Es bleibt mir nur zu sagen weiter so Herr Elze und lassen sie sich von solchen Zeitgenossen nicht beeinflussen Sie sind auf dem richtigen Weg!

Bin schon am überlegen mich hier abzumelden?
Denn was mittlerweile hier für ein Mist geschrieben wird geht echt auf keine Kuhhaut.

Grüße,

Michael

48

Freitag, 14. Oktober 2016, 09:38

Herrn Elze, warum tauschen sie die Radsätze nicht einfach um, setzten diese
dann auf ihre Webseite, dort können doch die Leute wo so laut schreien, es sei
alles in Ordnung damit kaufen und alles ist gut. Denken sie einfach mal darüber
nach.

Mann, geht's noch ?

Einige hier haben immer noch nicht den Schuß gehört !!!



Herr Elze hat doch längst seinen Fehler erkannt und auch prompt für Abhilfe gesorgt. Hut ab ...



die Tauschradsätze werden ja geliefert - ist doch Alles GUT !



Jetzt lasst doch Herrn Elze auch mal Zeit sich um die Auslieferung der Radsätze zu kümmern und schießt nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen.



Selbst bei damaligen "HÜBNER" Produkten gab es manchmal Werksfehler und Probleme, aber niemand hat es interessiert oder hat seinen Mund da aufgetan.

Man war froh, dass es überhaupt "HÜBNER" außer "MÄRKLIN" gab, denn die Herrn der "Edelschmieden" haben noch "Räuber und Gendarm" oder "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann ..." gespielt.



Mir ist es lieber wenn ich MBW Wagen für unter 200,-€ bekomme als andere jenseits der Schmerzgrenze.

Auch wenn ich noch 5,-€ für Radsätze (oh Mann... verdammt viel Geld... ich weiß schon jetzt nicht mehr, wie ich bis Monatsende meine Familie ernähren soll :)) drauflegen müsste, habe ich einen tollen, vorbildgerechten Waggon für unter 200,- €.



Außerdem haben ALLE Fahrzeuge der "Edelschmieden" (sowohl Lok's als auch Waggons) werkseitig nur Schraubenkupplung, das wird aber den Händlern verziehen und wortlos so hingenommen.

Das Umrüsten auf Klauenkupplung kostet dann zwischen 13,- und 15,- € pro Fahrzeug - da beschwert sich Keiner und es ist bei manchen Lok's eine nicht ganz einfach zu lösende Tätigkeit.



Ich kaufe da lieber MBW Wagen oder gebrauchte (Märklin unter 100,-) in der Bucht und supere diese für wenig Geld.



Und jetzt warten wir mal den Montag nächste Woche ab.

@ Herrn Elze - machen sie weiter so und lassen sie sich nicht von einigen hier kirre machen ;bahn;



Allzeit HP1

Jürgen
Hallo Jürgen, DB Lokführer,

was regst du dich denn hier so auf und wirst geradezu auch noch beleidigend.
Kannst anscheinend auch nicht richtig lesen.

Noch einmal!! Hier geht es einzig und allein um die Radsätze die nicht funktionieren
und die Wagen aus den Gleisen springen, insbesondre beim durchfahren von Weichen
und DKW. Das ist meiner Meinung nach eine Grundvoraussetzten warum man sich
Wagen kauft, damit sie auf Schienen fahren können und nicht nur dumm da stehen
müssen, weil einer der Meinung war, ich verfeinere mal da etwas die Radsätze,
ohne eine Bemerkung beim Verkauf dazu zu schreiben. Da steht nur NEM.

Das was du schreibst ist sicher auch der Zeit geschuldet und der fehlenden Erfahrungen.
Auch kann jeder selbst entscheiden was er kaufen will, seht doch dann in der
Beschreibung auch drin und jeder kauft wie es der Geldbeutel her gibt. Wir sind heute Jahre weiter und man weiß genau
was Probleme bereiteten wird und was nicht geht. Dazu zählt ganz sicher auch, dass
ich nicht einfach die Radsätze nach Belieben verändern kann, ohne es beim
Verkauf auch nur zu erwähnen.

Hast du es jetzt verstanden!!! Deshalb geht es um die Nachbesserungspflicht
eines Herstellers!!

Also behalte euer Gelaber für euch, es hat mit dem Problem
nichts zu tun!

Beste Grüße Paci, Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (15. Oktober 2016, 11:22)


49

Freitag, 14. Oktober 2016, 09:51

Ich schlage vor wir besinnen uns wieder auf unser Hobby welches Freude und Spaß machen sollte und warten jetzt erstmal die Austauschachsen ab!

Bis dahin schlage ich einen Waffenstillstand beider "Lager" vor, was meint Ihr?


Viele Grüße,

Kalle

50

Freitag, 14. Oktober 2016, 10:05

Mbw 10 / 2016

Hallo Jürgen, DB Lokführer,

was regst du dich denn hier so auf und wirst geradezu auch noch beleidigend.
Kannst anscheinend auch nicht richtig lesen.

@ Paci ,

ich bin in keinerlei Weise beleidigend gewesen (gegen Niemanden !!!) und rege mich auch nicht auf.

Und wer hier nicht richtig lesen kann, hast du gerade selbst bewiesen. ---> K.K. !!!

Wenn du dich angesprochen fühlst - ist das Deine Sache.



Und ich glaube zu diesem Thema ist bereits alles gesagt.



ENDE !!!

51

Freitag, 14. Oktober 2016, 10:12

Hallo Spur1er,

ich war in Halver 2016 mit einem sehr langen Zug unterwegs, siehe Video-Link:
Es sind auch andere Spur1er mit meinem Zug gefahren.
Bei mir ist einmal etwas entgleist und zwar von meiner BR50 die Vorlauf-Achse.
Wie man sehen kann sind im Zug auch MBW Gedeckte Güterwagen eingestellt,
nicht einmal ist da etwas von den MBW Wagen entgleist, obwohl die
Original-MBW Räder eingebaut sind.
Wer schon mal bei Modultreffen gefahren ist, der weiß wie schlecht die Gleise verlegt sind.
Ich sehe jetzt keinen Grund die Räder zu tauschen.

Grüße
Gerhard

Zug mit Überlänge entgleist Spur1,neue Version,spoor1,spor1,Gauge One
https://youtu.be/WGn6xR0WESk

52

Freitag, 14. Oktober 2016, 10:13

Hallo Paci,

sorry aber der Einzige der hier beleidigend ist bist doch du. Ich muss da dem Lokführer voll zur Seite stehen.

Nachdenklicher Gruss

Uwe

53

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:46

Wenn sich die Teilnehmer hier nicht auf eine ruhige Diskussion einigen können, wird unsere "Zensur-Ulla" die Keule schwingen und das Thema beenden. :aufsmaul:

Schöne Grüße von der Moderation.

PS: Ein Zitat aus einer anderen Branche:

Zitat


Wir wollen unsere Produktpalette nicht ins "günstige" Segment erweitern, auch um uns Streitereien, Nachforderungen und Gemecker zu ersparen.
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 743

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

54

Freitag, 14. Oktober 2016, 15:03

Wenn sich die Teilnehmer hier nicht auf eine ruhige Diskussion einigen können, wird unsere "Zensur-Ulla" die Keule schwingen und das Thema beenden.
Richtig ! :aufsmaul: :weihnachten:
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

55

Samstag, 15. Oktober 2016, 13:46

Hallo in die Runde,

also - es ist doch ganz einfach:
Bei Waren, die im Internet bestellt wurden (Fernabsatzrecht, §312 BGB) , hat der Käufer in der Regel ein Rückgaberecht.
Sollte also die Ware nicht den Vorstellungen des Käufers entsprechen (aus welchen Gründen auch immer): nicht meckern, sondern einfach zurückschicken und Kaufpreis erstatten lassen.

Eine Nachbesserungspflicht des Verkäufers gibt es nicht !
Der Käufer kann den Verkäufer allerdings um eine Nachbesserung bitten - die muss der Verkäufer aber nicht anbieten (und schon gar nicht kostenlos).
Ist der Käufer also nicht zufrieden, kann der Vertrag ganz einfach rückabgewickelt werden - natürlich unter Einhaltung gewisser Fristen.

Das ist eine individuelle private Verhandlung zwischen Käufer und Verkäufer und geht die Öffentlichkeit (hier: das Forum) eigentlich nichts an.

Herr Elze, sollte also dieser Kunde seine Wagen zurücksenden: es gibt sicherlich einige Interessenten dafür !

Grüße,
Thomas

56

Samstag, 15. Oktober 2016, 14:40

Hallo in die Runde
Ich habe mir jetzt auch mal alles durchgelesen und finde das manche hier ganz schön über die stränge schlagen.
Und erweitere die Aussage von Oliver ein wenig.
Sollte hier nicht bald wieder Ruhe einkehren, dann wird nicht nur zensiert, sondern auch mal wieder ein paar User gesperrt.
Hier war solange Ruhe und jetzt geht das ganze wieder los, aber diesmal nicht mit mir.
Ihr könnt mir dann gerne wieder Macht missbrauch vorwerfen wie damals auch, aber das ist mir egal.
Mein Forum, meine Verantwortung.
In meinem Laden mache ich es auch so, wer sich nicht benimmt, bekommt Hausverbot, so einfach ist das.
Und jetzt hoffe ich drauf, das jetzt wieder alles in einem angemessenen Ton abläuft.
Euer Admin

57

Samstag, 15. Oktober 2016, 18:14

MBW Radsätze

Hallo noch einmal,

als erstes Sorry wenn ich vielleicht manchmal etwas ungehalten war,
es ist schon bissel nervig. Es hat auch gar nichts mit Rückgabe nach Fernabsatzrecht, §312
BGB zu tun, diese Fristen sind verstrichen.

Ich bin der Meinung, dass alle meine 2 achsigen MBW Wagen,
weil sie nicht ein einziges Mal ohne zu entgleisen durch die Weichen,
DWW und DKW fahren, auch ab und an die 4 achsigen Kesselwagen deshalb
einen Mangel an den Radsätzen aufweisen. Alle anderen Loks und Wagen von
KISS, KM1 und Märklin die ich mir NEM gekauft habe, laufen da ohne Probleme
oder entgleisen durch.

Ich habe folgendes Märklin Gleismaterial/Hübner, es ist auch nicht schlecht verlegt,
ganz eben auf einer Platte zusammenmontiert.

- 59091 Dreiwegweiche komplett R1394
- 59093 Doppelte Kreuzungsweiche Radius 1.394 mm
- 59088 Weiche li. 15° R1394

Ist es nicht so, dass hier der Hersteller diesen Mangel im Rahmen der gesetzlichen
Gewährleistung zu beseitigen hat? Ich bin bei meinen Bestellungen von der Angabe
NEM in der Beschreibung ausgegangen und habe erwartet, dass diese Wagen auf
meinen Gleisen fahren. Leider ist das aber nun so gar nicht der Fall und deshalb alle
Wagen jetzt rumstehen müssen, leider.

Beste Grüße Paci, Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (15. Oktober 2016, 18:26)


58

Samstag, 15. Oktober 2016, 19:39

Hallo pacman
Warum klärt man das dann nicht mit dem Herstellers in einer persönlichen Mail?
Oder man ruft ihn mal an.
Ist aufjedenfall der bessere weg, als hier so eine Diskussion vom Zaun zu brechen.
Oder was meinen Sie dazu?
MfG
Admin

59

Samstag, 15. Oktober 2016, 20:07

Hallo Admin,

leider ist da telefonisch niemand erreichbar und auf meine Mail kam die nur die
Antwort das ich mir demnächst Radsätze bestellen kann, die das Problem wohl beseitigen. Kein Wort
was mit den erheblichen zusätzlichen Kosten passiert. Ich muss von wirklich allen Wagen
die Radsätze wechsel. :-((

Ich wollte hier eigentlich nur Leute finden die das gleiche Problem habe um etwas zu bewegen.

Leider sind da fast nur Belehrungen gekommen, die nicht das Problem betreffen.

Grüße Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (16. Oktober 2016, 10:05)


60

Samstag, 15. Oktober 2016, 22:12

Hallo nochmal Andreas,

ich gehöre ja zu den wenigen Leuten, die sich an den Kosten stören, so wie Du,
mag ansonsten MBW und seine Produkte, so wie Du.

Ob ich alle Wagen umrüste, weiß ich noch nicht, ich warte jetzt mal ab, was MBW letztendlich tut, wir gackern hier ja die ganze Zeit über ungelegte Eier...

Mal einen Tip von mir wegen der Entgleisungen - Du scheinst noch extremere Probleme zu haben, als die meisten anderen. Das hatte ich an anderer Stelle schon mal beschrieben.

Erweitere das Radsatzinnenmaß um 1,2mm auf ca. 41,2. Ich tippe mal, dann entgleist auch bei Dir nichts mehr. Die Kesselwagen sind dann voraussichtlich total unauffällig und Du wirst Dir den Tausch der Achsen eventuell ersparen.

Die Gs sacken weiterhin in der Weiche ein, mehr oder weniger, je nach dem, in welche Richtung der Wagen läuft (Dreipunktlagerung), aber vermutlich wird auch da nichts mehr entgleisen, Hübner/Märklin DKW und Dreiwegweiche konnte ich noch nicht testen, 10°-Weiche ja und Hegob Weichen/DKW. Aber dennoch, da ist der Radsaztausch langfristig sicher angebracht.

Die Spurerweiterung ist halt ein paar Stunden Fummelei. :rolleyes:
Probier es doch mal bei einem Gs und einem Kesselwagen und teste, wenn Du möchtest.

Viele Grüße an alle Leser :)
Christian