Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 2. September 2016, 18:05

Holzgedeckte Drehscheiben

Hallo zusammen,

ich hätte heute einmal eine Frage an die Experten?
Bis wann gab es in West Deutschland mit Holz gedeckte Drehscheiben?
Irgendwann hat mir jemand mal ein Foto von Herbert Stemmler aus dem Bw Calw mit einer P8 auf der noch gedeckten Drehscheibe gezeigt.
Angeblich stammt das Foto aus den 60iger...
Was ich mir jedoch schwer Vorstellen mag.

Nun meine Frage dazu.
Ich liebäugle mit dem Bau einer solchen Wiesen 16m Drehscheibe für meinen Nebenbahnbahnhof.

Gruß Alex

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 662

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. September 2016, 09:45

Holzgedeckte Drehscheiben

Hallo Alex ,

zu dem Thema findest Du in dem EK-Spezial 34 3. Quartal 1994 einige interessante Unterlagen .

Die abgedeckten Drehscheiben wurden in der Frühzeit der Eisenbahn bei kleineren Drehscheiben bis 16 Meter und sehr oft bei Waggondrehscheiben eingesetzt um das Unfallrisiko zu vermindern .
Das bedingt jedoch eine umfangreiche Unterkonstruktion mit Stützrollen etc.
Andere Variante bspw. im alten BW-Saalfeld mit umlaufenden , mitlaufenden Geländer .

Die Vollabdeckungen hatten Nachteile . In schneereichen Gegenden wurde die Last sehr groß , durch Abtaumaßnahmen konnten die Ränder einfrieren . In beiden Fällen geht nichts mehr .

Daher ging man dazu über bei Lokdrehscheiben , wie abgebildet BW-Erndtebrück , diese durch untergehängte Körbe mit Restfeuern der Lokomotiven eisfrei zu halten .

Viele Grüße

Günter
»gschmalenbach« hat folgendes Bild angehängt:
  • Drehscheibenhzg..jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal