Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 9. Oktober 2016, 17:02

Drehscheibe

Hallo Herr Van Vessem,

fand Ihren Baubericht/Projekt sehr interessant. Im privaten Bereich sind solche großen Projekte ja eher selten, aber man kann sich trotzdem auch für private Anlagen interessantes abschauen.

Meine eigene Anlage ist natürlich da schon etwas eingeengter durch die räumlichen Gegebenheiten. Aber besitzt trotzdem ein BW mit Drehscheibe.

Mich würde einfach mal Interessieren ob sich Ihre Drehscheibe bereits dreht oder wie Sie damit zufrieden sind. Sie können mich gerne auch per PN kontaktieren.

Ich bin übrigens in Besitz einer Drehscheibe des gleichen Herstellers.

Schöne Grüße
Klaus
Cooky49

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 522

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 9. Oktober 2016, 19:58

Hallo,

die Infos nehne ich gerne auch mit, da ich ebenfalls eine Drehscheibe in 19m (59cm) als Bausatz besizte. Die Scheibe ist unterdessen fertig, aber die Erfahrungen von anderen zur Scheibe würden mich auch interessieren.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

23

Sonntag, 9. Oktober 2016, 22:13

Marc und Klaus,

Danke für eueren Beiträge.

Als Produzent und Starter von diesen Draht werde keinen weiteren Aussagen mehr machen zur Produkte von andere Hersteller.

Ich verarbeite nur Produkte die mir von mein Auftraggeber zugestellt werden.

Ihr müsst da selber einen Themen starten um Erfahrungen zu Teilen.
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

24

Dienstag, 11. Oktober 2016, 16:06

Zurück zum bau:

Alle gleise sind außerhalb von einige verkabelt und verlegt.


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Nur bei der Drehscheibe gibt es noch etwas Arbeit:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Diese Gleise führen zum AW (was links unten kommt):


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Es werde natürlich auch möglich das es da einen Diesel Tankstelle mit Waschanlage geben wurde......

Die Grube:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Nächste Woche gibt es Löt-Arbeiten unter die Anlage....
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 441

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11. Oktober 2016, 17:00

Hallo Kees-Jan,

kannst Du mir den Gleismittenabstand an der von mir rot gekennzeichneten Stelle verraten ??

Grüße
Martin
»Martin Händel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gleismittenabstand Hosenträger BW Bonn MECK.jpg

26

Dienstag, 11. Oktober 2016, 18:39

Messbar

Auch wenn es etwas besserwisseristisch daher kommt, aber bei so einem Foto kann man es ganz leicht selbst am Bildschirm ausmessen, denn die Spurweite ist ja konstant 45 mm ...

Das geht sogar, wenn auf Fotos die Gleise schräg verlaufen, denn in Schwellenrichtung bleiben die Abstände immer gleich.

Habe gerade Ferien ;-)

Gruß Gerd

27

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:35

Hallo Martin

Es ist 141 mm :]
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Viadukt

unregistriert

28

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:37

Schallisolierung?

Hallo Herr van Vessem,
das ist geradezu ein gewaltiges Projekt, welches Sie exzellent umsetzen. :thumbsup:
Ich vermisse aber so etwas wie eine Schallisolierung. Oder werden die Module von unten "schalldicht" gemacht?
Viel Spaß und Erfolg beim Weiterbau.
Schöne Grüße
Michael M. (Viadukt)

29

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:52

Hallo Herr Michael

Spur 1 ist doch schön groß und hat Gewicht um Sound zu machen.

Die Anlage kommt in einen großen Raum und da ist der Lärm kein Thema.

Aber.......

Ich habe Lärmschutzmittel zur Verfügung



Nur aus Spaß
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

  • »EisenbahnWolle« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 36

Wohnort: Münster

Beruf: Verteidigungsangestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:58

Klasse Jan !!!!!

Genau die richtige Antwort......

Gruß Wolfgang

Viadukt

unregistriert

31

Dienstag, 11. Oktober 2016, 21:22

Danke für die geistreiche Antwort und den alles toppenden Kommentar

Erfahrungen machen einen reicher. Ich werde sie berücksichtigen.
Gute Nacht auch
Viadukt

Beiträge: 325

Wohnort: Thüringen

Beruf: Unruheständler

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 11. Oktober 2016, 22:25

Erfahrungen machen einen reicher. Ich werde sie berücksichtigen.
Bitte um mehr Rücksichtnahme, denn die Thüringer Maschinenbauer haben sehr sensible Ohren.
Ich tüftle auch noch an einer praktikablen Dämmung.

Gruß aus Gotha
;bahn; Harald

33

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 09:51

Lärm in der Spur 1

Also mir kann es beim Rock und der Eisenbahn selten laut genug sein,
wenn ich so an einen Güterzug mit leeren Eaos mit 100 über die Eisenbrücke.
Wunderbar!!


Robert
»Hadeo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Innbrücke_Braunau_09_2016.jpg

Beiträge: 182

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 11:17

Könnte es sein, daß der 110 033-8 von Kees-Jan vor Lärm trotz Gehörschutz die Griffstangen abgefallen sind ?!? :P
Gruß Knud

Beiträge: 2 095

Wohnort: Erfurt

Beruf: Systemprogrammierer

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 13:31

Hallo,
es gibt ja hier im Forum genug Vorschläge, wie man den Lärmpegel reduzieren kann z.B. mit Kork, Gummi-Matten usw...,

Ich hab zu Hause überall 4mm Kork unter den Schienen und das ist auch gut so. Damit kein verdünnter Weißleim in den Kork eindringt, kann man noch Papier darüber kleben und mit Klarlack abdichten.
Die tolle obige Anlage mit den schlanken Weichen wird wahrscheinlich nach dem Einschottern sehr laut sein, da dann eine direkte Schallbrücke zu den Holzkästen existiert.

aber wenn es halt laut sein soll :]
MfG.

36

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 13:47

Wie schnell fährt ihr dann in ein BW?
Lärm ist kein Thema in diesem ;)

Habe eigentlich niemals Probleme mit Lärm. Probleme in Modul oder Segment Anlagen gibt es nur mit "Soften" Untergrund da kenne ich mich aus.
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

37

Dienstag, 18. Oktober 2016, 08:56

Es war eine Herausforderung um die Hegob Weichen (die DKW's) mit einen Motor zu bedienen an einer Seite.

Ist gelungen und hier ein kleiner Film davon (klicken auf das bild und der Film startet.:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Wie hebe ich das gemacht?

Mit Folgendes:

BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

2 Messing Nagel und ein stück von eine universal Platine.

Das wird gelötet und ein Tortiose Antrieb kommt rann. Der Hebel kann sich darum noch bewegen um beide Stande zu erreichen:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Die Weichen Antrieben:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Das ganze mit brauner Farbe und etwas Schotter:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Ich benutze jetzt einen Spezial Vinyl Kleber wodurch der Schotter etwas flexibel bleibt.

Über Schotter und Kleber nächste Woche mehr. Jetzt schnell nach Bonn....
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

38

Samstag, 22. Oktober 2016, 23:42

Die verkabelte Module werden geschottert.

Einige Bilder dazu:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Dann mit der Spruhdose lackieren (Umbra Braun von Tahlens):


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Dann gibt es Schotter (Jippijajajippiejippiejeee):


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Und Kleber ( Buchbinder Kleber 1:1 verdunst mit Wasser):


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Wo die Weichen Antriebe sind kommt kein schotter und Kleber:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Wenn der Schotter trocken ist (1 tag warten) dann kommt nochmal der Spraydose mit "Dust " drüber )leider kein Bild davon'.

Alle schwellen werden nochmal Umbra Braun gepinselt:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Der Finish kommt Morgen mit Sepia, Pulver und Wash.

Noch einige Bilder zum Spaß:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

(schade das die Wagen alle gleiche Nummer haben......... Muss ich mal suchen ob es irgendwo andere Nummer gibt)

Test fahren mit der KV53:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Es ist ein Fremder sicher, der verdwahlt ist sicher............ (Rudi Carrell Deutsch :) ):


Plan U by Kees-Jan van Vessem, on Flickr
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

39

Sonntag, 23. Oktober 2016, 10:17

Saubere Arbeit!
Aus welchem Material besteht der Split zwischen den Gleisen?

  • »BR 44« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 7

Wohnort: berliner Umland

Beruf: Dipl. Ing. im Ruhestand

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 23. Oktober 2016, 10:50

Tolle Arbeit

Hallo Kees-Jan,

deine Nachtarbeit sieht super aus :thumbsup: . Bin schon auf die weitere Ausgestaltung gespannt.

Schöne Grüße
Arno

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher