Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 19. August 2016, 20:03

Ein BW wird gebaut!

Letztes Jahr hat meine Firma ein großer Auftrag bekommen um ein BW von ungefähr 30 Quadrat meter zu bauen.

Durch Umstände, die man keiner wünscht, wert der bau von das BW nach einer pause wieder weiter gehen und von mir funktionsfähig und geschottert geliefert.

Hier das Gleisplan so wie der Auftraggeber es sich gewünscht hat:


BW_01 by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Steuerung von das BW wird mit ein großes von mir gebautes Schalt Pult gemacht.


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Gleise sind von Hegob und teilweise Spezial gefertigt.

Die Drehscheibe ist von der Firma Lukas und dazu kommt ein Schuppen von mir gebaut.

Alle Segmente/ Module sind aus 12mm Multiplex und von ein Scheiner gebaut.

Einige Bilder:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Eine Spezial Hosenträger:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Eine Grube von Lucas wert eingebaut:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Mehr Bilder nächste Woche.
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kees-jan van vessem« (19. August 2016, 20:08)


2

Freitag, 19. August 2016, 21:00

Gleich eine Frage:

Ich brauche für die Lukas Drehscheibe einen Betriebsanleitung. Die ist verloren gegangen..........

Hat Jemand eine Kopie davon oder ein PDF für mich?
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

3

Freitag, 19. August 2016, 21:11

Gibt es sicher da !

hallo Kees-Jan,....

...das Gesuchte gibt es sicher da:

http://www.lokfuehrer-lukas.de/Drehschei…332a84dda0b4cbf

...mal beim Hersteller fragen,... :) ...,da gibt es diese Betriebsanleitung, wo sonst?...
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

4

Freitag, 19. August 2016, 21:19

Hallo Tilldrick,

Danke für deine Hilfe.

Wenn alles so einfach ist dann hatte ich die schon bekommen eben so wie die einbau masse für der Lokschuppen.

Also wenn einer hier im Forum eine Betriebsanleitung hat dann werde mich das sehr behilflich.
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

5

Freitag, 19. August 2016, 21:43

Hallo Kees-Jan,

freut mich, dass es weitergehen kann mit dem BW.
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 538

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. August 2016, 21:55

Hallo,

habe dir zur Anleitungen eine PN geschickt.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

7

Freitag, 19. August 2016, 21:57

Eine Frage zum Gleisplan

hallo,...

...habe eine Frage zum Gleisplan auf dem Fahrpult...

... Vermisse auf der Gleisgeometrie des Pultes den schwarzen Bogen rechts um den Ringlokschuppen...

...und links den blauen Bogen,...sowie die beiden parallelen Gleise darüber,...
mit den beiden Weichen...

...Das hat sicher einen Grund,... aber welchen?...Bin nicht draufgekommen,...
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

8

Freitag, 19. August 2016, 22:15

Hallo Tilldrick,

Fragen ist immer okay.

Die Umgehung (ua das blaue Gleis) ist nicht mein teil der Anlage.

Nur da gezeichnet für ein Komplettes bild.

@Oliver: Ja macht mir auch Spaß um weiter zu bauen.

@Marc: Danke!!!!
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

9

Montag, 22. August 2016, 22:56

Heute Abend schnell noch einiges gemessen und morgen nach Bonn für weitere Arbeiten....


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Beiträge: 80

Wohnort: Lüneburger Heide

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. August 2016, 17:23

Hallo Kees-Jan und Hallo ins Forum,
Ich sehe das Projekt heute das erste Mal und kann nur sagen: Hut ab - da entsteht etwas richtig Großes - Respekt!
Da die Gleise schon liegen und es so aussieht, als ob schon alles "in Stein gemeißelt" ist, möchte ich trotzdem eine Anmerkung zum Gleisplan machen, da ich der Modellbahnerei nun schon Jahrzehnte verfallen bin und mich auch in ungezählten echten Bahnhöfen und Bw`en herumgetrieben habe. Um es auf den Punkt zu bringen: Der Gleisplan erscheint mir nicht konsequent durchdacht und wenig praxisbezogen - ich fürchte, der Auftraggeber wird daran nicht lange (Fahr- oder Spiel-) Spaß haben.
Konkret "hakt" es an zwei zentralen Stellen:
1. Die Zufahrt zum im Bild oberen zweiständigen Lokschuppen nebst 2 Abstellgleisen. Diese Gleise können ausschließlich über die Drehscheibe bedient werden, was angesichts der Länge der Gleise und der Länge der Drehscheibenbühne dazu führen muss, dass jeder Waggon und jede Lok für die 4 Gleise einzeln über die Drehscheibe zugeführt werden müssen. Eine Verbindung des untersten der 4 Abstellgleise nach links würde hier sehr viel Sinn machen. Auch aus dem Grund, weil dann Loks, die zum oder aus dem Rundschuppen fahren sollen, ohne die Behandlungsanlagen (Bekohlung) zu passieren, hier vorbei geleitet werden könnten.
2. Die Anlage der Abstellgruppe unten im Bild mit den 4 langen Gleisen (und einem kürzeren): Hier wurden die zwei Weichenstraßen parallel angeordnet (statt die zweite auf der rechten Seite gegenläufig von rechts oben nach links unten verlaufen zu lassen). Das hat zur Folge, dass Lokomotiven, die von einem Zug abgekoppelt werden und ins Bw zur Behandlung sollen (oder aus dem Lokschuppen vor einen Zug gesetzt werden sollen), sehr viele Sägefahrten auf sich nehmen müssen. Vielleicht einfach mal vor den geistigen Auge durchspielen, wenn 5 oder 6 Gleise der Abstellgruppe belegt sind, wie dann die Wege der Loks ausfallen.
Ich hoffe sehr, dass ich mit meinen Ausführungen niemandem zu nahe trete - das liegt mir fern. Aber ich habe es nun auch schon oft erlebt, dass kaum nachdem die Gleise liegen und die ersten Züge gefahren sind, Langeweile Eintritt und nicht der erwünschte Spielspaß.
Bitte meine Gedanken in diesem Sinne verstehen - vielleicht ist es ja ein rechtzeitiger "Anstoß", noch einmal über das Eine oder Andere nachzugrübeln.
Liebe Grüße an alle,
Kai-Werner Fajga
Der Ameisenbär

11

Dienstag, 23. August 2016, 20:36

Hallo Kai-Werner,

Danke für deine Antwort.

Bin grade wieder heim gekommen von eine Spritztour nach Bonn (Mannomann die Holländer haben kein benehmen auf der Autobahn..................ich schäme mich für das gelbe Nummernschild auf mein Wagen).

So zum Gleisplan,

Ich bin mir bewusst von die "Fehler" im Gleisplan. Es bleibt aber so denn JR (mein Auftraggeber beim MECK) wollte das so PUNKT

Nach dem heutigen Tag sind noch einige wesentliche Fehler raus genommen die im Zeichnung vom Gleisplan waren und ich kann jetzt anfangen um definitiv zu bauen.

Werde euch alle auf den laufenden halten :)
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

12

Dienstag, 20. September 2016, 23:38

So endlich mal wieder Zeit gefunden um zu bauen an das BW.

Dazu braucht man gutes Werkzeug:


Bw by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Und ein Laser:


Bw by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Um die Gleise zu verlegen für der Lokschuppen:


Bw by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


Bw by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Die Drehscheibe wird eingebaut so wie die entschlack Grube:


Bw by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Mit Besandung Turme von Herr Koch:


Bw by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


Kleines Übersicht:


Bw by Kees-Jan van Vessem, on Flickr
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kees-jan van vessem« (11. Oktober 2016, 16:58) aus folgendem Grund: Nur mal so.....


  • »Lokführer-Lukas« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 284

Wohnort: Bamberg

Beruf: Modelle für Modellbahnen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. September 2016, 18:48

Sehr geehrter Herr Kees Jan van vessem

Ihr Modelle sind NICHT aus Acryl sondern aus Polystyrol. Der Unterschied ist wesentlich, darum verbauen wir kein Acryl.

Zum Einbau:
Wenn Sie die Hölzchen aussen herum weglassen können Sie die Gleise ebenerdig hinführen, das spart viel Arbeit.
Die Scheibe sollte übrigens NICHT am Rand "hängen", da sie mit einer Lok dann rund 16 Kilo wiegt. Das hält kein Rand. Wie jedem Drehscheiben Kunden hatte ich auch Ihnen damals empfohlen eine zweite Holzplatte unter die Drehscheibe zu montieren und diese mit 4-6 M10 Schrauben aussen herum zu befestigen. Beim Drehen der Schrauben lässt sich so die Höhe der Drehscheibe wunderbar justieren.

Leider sehe ich auf Ihrem Bild keine Schrauben. Bevor es also kracht verzeihen Sie mir den Hinweis.
Wenn Sie Fragen haben können Sie sich auch an mich wenden.

Mit freundlichen Grüssen
Helmut Schürr

www.lokfuehrer-lukas.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lokführer-Lukas« (21. September 2016, 18:59)


14

Mittwoch, 21. September 2016, 19:23

Sehr geehrte Herr Schürr,

Sie haben ein Mail von mir bekommen wo drin steht wie Sie mir wie soeben versprochen helfen können.

Deshalb im Voraus: Danke schön.
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

15

Mittwoch, 21. September 2016, 23:27

Erst mal danke für die Unterlagen Herr Schürr!!!!

Bin damit sehr geholfen.

Es hat kleine Änderungen an die Behandlungs-gleise gegeben. So gibt es jetzt platz für eine Kohlen Banse (Die zwei Holz klotzen auf das Bild).


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Weiter den Kohlen Trichter und den Kran dazu gesetzt:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Auch die Gleise zum Ausbesserungswerk sind geändert. es ist jetz möglich um auf die Gleise zu fahren ohne die Drehscheibe zu benutzen.


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

16

Montag, 3. Oktober 2016, 23:41

Da die zeit schnell geht und 11 Dezember die Anlage in Bonn sein muss wert mal richtig gas gegeben.

Mit CAD und Laser wert ein Lokschuppen gebaut der auch später als Modular Bausatz zu bekommen ist. Das große vorteil von diese Konstruktion ist das es universal ist und lose von die Module/Segmente ist und keine Nähte gibt.




BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Unter die Drehscheibe ist jetzt eine MDF platte montiert. Die Gleise werden nun verlegt:


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


BW by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Und auch hier KEIN Styropor oder Styrodur unter die Gleise sondern 9mm Pappelholz :D .
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

17

Dienstag, 4. Oktober 2016, 23:49

Wenig Zeit heute wegen Buchhaltung und Krankenhaus besuch (Nur zur Arbeit :D ).

Der erste Anfang von der Lokschuppen:


lokschuppen by Kees-Jan van Vessem, on Flickr
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Beiträge: 80

Wohnort: Lüneburger Heide

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 07:59

Schön, dass dein Auftraggeber ein Einsehen hatte und die Anbindung zum AW/Lokschuppen geändert wurde
Der Ameisenbär

19

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 11:40

Hallo Herr Bär,

Danke für ihren Bericht.

Ja das ist eine eigene Initiative von mir um etwas zu ändern.

Der ursprüngliche Auftraggeber ist leider dieses Jahr verstorben und das Projekt wird deshalb in geänderten Form von mir in Auftrag weiter gebaut.

Wie schon geschrieben ist die Inbetriebnahme beim Dezember treffen in Bonn und kann ich 2016 schnell hinter mir lassen als ein Jahr mit viel Gegenschläge.......
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

20

Samstag, 8. Oktober 2016, 17:11

Sonntag 13 November ist probefahrt angesagt bei mir in der Werkstatt.

Einladungen gehen nächste Woche raus (E-Mail und Post)*.

Keine bange denn es werden am diesen tag Bilder und Videos gemacht die hier im Forum eingestellt werden.

In der Woche vom IMA in Köln ist der Umzug von die Anlage von Alblasserdam nach Bonn.

Wenn alles klappt dann ist BW beim Dezember Treffen in Bonn im betrieb (noch nicht fertig).

* Wenn es von hier Mitglieder gibt die auch vorbei kommen möchten am 13e November dann bitte melden bei mir.
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher