Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 225

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 2. Februar 2017, 18:57

Sinn des Forums

Hallo Oliver,

leider verselbständigen sich solche Threads immer wieder derart, dass unsachlich und tendenziell Stellung bezogen wird, die persönliche Sichtweise ungefiltert und oft auch mit ungebührlichem Tonfall vorgetragen wird. Dabei geht es dann oftmals nicht mehr um die Sache an sich sondern um Allgemeinplätze oder pauschale Aussagen - positiv oder negativ. Ich bin da - ganz persönlich und ohne Anspruch darauf, dass andere meine Meinung teilen müssen - der Meinung, auf so was sehr gern verzichten zu können. Sachliche Kritik und auch Hinweise auf Fehler oder zumindest Unstimmigkeiten nützen der Allgemeinheit aber sehr wohl, denn sie weisen auf diese Dinge hin und der ambitionierte Modellbahner kann dann darauf mit Umbau/Superung reagieren. Das kann er sogar, ohne ein Fass aufzumachen :D

Daher möchte ich hier noch einmal darauf hinweisen, dass es an sich nicht um eine Qualitätsdiskussion der MBW-Produkte - schon gar nicht um Dispute über das wirklich gute Preis-Leistungsverhältnis (Stichwort Preis-Wert) - ging, sondern um wirklich unaufwändig zu ändernde Dinge wie falsche Schriftarten und fehlerhafte Logos. Es sollte meiner unmaßgeblichen Meinung nach möglich und auch erwünscht sein, darüber sachlich und ohne übergroße Emotionen hier zu diskutieren.

Ich danke allen Lesern meines Beitrages für die Aufmerksamkeit!
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • »MBW-1zu32« ist ein verifizierter Benutzer
  • »MBW-1zu32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Wohnort: Mülheim / Ruhr

Beruf: Modellbahnproduzent

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 2. Februar 2017, 19:50

Sachliche Kritk

Hallo Oliver, Herr Danz

Ich bin voll bei Ihnen und wir, also MBW, sind für jede anregende und vor allem sinnvolle und wegweisende Kritik empfänglich.

Aber bitte, wer schon den Anfang der Sätze liest, sieht das es nicht gut gemeinte Kritik, sondern eine Kritik an der Wertschätzung der Kunden in unsere Produkte verübt wurde. Das dies wiederum den angesprochenen Käufer der Waren von MBW missfallen mag darf dann nicht verwundern.

Kurz.

Man hätte es in einem anderen Stil und vor allem mit etwas mehr Contenance schreiben können. Da dies nicht gelang ist es ebenfalls Kritikwürdig. Deshalb und nur aus diesem Grunde schaukelt sich etwas wie gestern geschehen hoch.

Das "Gewusst wie" eine Kritik vorzutragen ist ebenso eine Kunst wie das verlassen der Guten Sitte.
Mit freundlichem Gruß
Frank Elze
Geschäftsführer

MBW Spur 0 GmbH präsentiert MBW-1zu32
Wolfsbank 6
45472 Mülheim Ruhr
www.MBW-1zu32.de
mbw@1zu32.info

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MBW-1zu32« (3. Februar 2017, 08:40)


83

Donnerstag, 2. Februar 2017, 20:00

Danke Herr Elze,

aber ich erwarte auch von den angesprochenen Käufern der Waren von MBW, dass solche Anfeindungen von Personen unterbleiben.
Aber auch da dürften Sie ja voll bei mir sein.


PS: dieser Beitrag ist komplett Ironiefrei, falls mich unbedingt jemand falsch verstehen möchte ...
Schöne Grüße vom Oliver.

84

Donnerstag, 2. Februar 2017, 20:40

Wer dazu wagt zu verkünden, dass es mit wenigen Fahrzeugen auf höherem Niveau auch Spaß machen kann, wird sich über mangelnde Antworten nicht beklagen können ...


Genau diese Diskussionen mit Anfeindungen ("Stress machen", "Mitgliedschaft beenden", "Erbsenzähler und Miesmacher", "selber einen Wagen bauen", "Dieses dämliche rumgenörgel") hatte ich erwartet, wer hat da etwas von?

Wollen wir / wollt Ihr wirklich ein rosarotes Gute-Laune-und Werbe-Forum haben?
Oliver, das habe ich auch schon so kommen sehen, als ich es zuvor gelesen habe....

Wenn man hier so manche Brüllerei liest, und man brüllt, weil scheinbar in einen Wald gebrüllt wurde und man jetzt NATÜRLICH zurückbrüllen muss, wo käme man(n) sonst hin...na ja, vielleicht da hin wo man sich entspannt zurück lehnen kann, vielleicht die Zeit sinnvoll für andere schöne Dinge nutzt, und nicht gleich mit einem Hackebeil andere nieder macht. An der Stelle sei bemerkt, hat m.M. nach dieser recht für mich makaber wirkende "Smily" in einem Forum nix verloren, na ja, brauche ich nicht...

Eigentlich interessiert mich nur eine Frage, wenn wir schon von Qualität sprechen, und da sprechen viele immer ganz schnell darüber - Holger, entschuldige bitte an der Stelle aber zur Qualität von Produkten zählt auch ganz sicher Fehler im besten Fall auszuschließen und eine Wiederholung zu vermeiden - Korrekturmaßnahmen einleiten ist ein Werkzeug dafür.


Aber eigentlich zurück zu meiner Frage: Können sich gestandene Männer nicht
mit einem Händedruck zusammensetzen um ein Produkt für uns tlw. pupertären Kunden zu besprechen um es besser zu machen damit die erwachsenen Kunden auch etwas davon haben? ;(

Da es hier um ein MBW Produkt geht, wünsche ich allen
Kunden des Wagens viel Spaß und Entspannung beim Spielen, wenn man(n) kann :rolleyes:
MfG und immer Hp1

1:32 mittlerweile Epoche "X" aus Leidenschaft und DCC aus Überzeugung

Ich reise gern in unverkürzten Fahrzeugen !

Beiträge: 1 225

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 2. Februar 2017, 21:28

Hallo Lullus,

da bin ich doch auch bei Dir: Es ist selbstverständlich das Beste, wenn der Hersteller die Fehler bei der nächsten Produktion beseitigt (und da ist bei MBW ja auch einiges zu verzeichnen). Aber wenn das fehlerhafte Modell schon ausgeliefert ist, dann muss man im Zweifelsfall selbst etwas daran machen... Bei einer Lok für mehrere tausend Euronen kann man auch von den Herstellern in Sachen nachträgliche Beseitigung von Fehlern bei ausgelieferten Modellen mehr erwarten als bei den preiswerten Wagenmodellen. Die zurückzurufen und die Beschriftungen zu ändern ist m.E. nicht zu verlangen, das würde jede Kalkulation sprengen. Außerdem hat das bisher auch beispielsweise bei Märklin niemand verlangt. Wer mit dem Mangel partout nicht leben kann, darf den Wagen aber sicherlich zurückgeben.
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 590

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 2. Februar 2017, 22:38

Hallochen,

Ok..das hier ist gemütlich..aber jetzt ein konstruktiver Vorschlag meinerseits;

Nun dürfen wir uns freuen (!!?) auf dem Tbis 870/871 die MBW angekündigt hat. Jetzt meine Frage:
Was erwarten wir von ein Wagen der etwa €170,00 kosten soll??


Einige Tipps;

Farbe, Kupplungen, Fahrwerk, Verpackung, Beschriftung Usw.Usw.

Wenn wir Herr Elze / MBW ein Wünschzettel vorlegen, wäre das vielleicht hilfreich.
Vielleicht kann auf einige Sachen gespart werden, und an für uns wichtige Sachen etwas mehr wert gelegt werden.

Wenn Spezialisten Ihren Fachkenntnissen mit MBW teilen möchten, wäre das natürlich auch hilfreich!

Nachher kommentar haben ist verständlich aber zu spät! Also los damit!


Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

Beiträge: 84

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

87

Freitag, 3. Februar 2017, 06:20

Es scheint hier im Forum einige Leute zu geben, die tatsächlich ne Menge Fachwissen über einzelne Themenbereiche wie Beschriftung und spezifische Details an Wagen usw. haben.

Ich habe mir die Wagen gekauft, weil sie einfach gefallen und ich nicht über so ein Fachwissen verfüge.

Wie wäre es, da Herr Elze seine Planungen für neue Fahrzeuge sehr früh ankündigt, wenn die Spezialisten sich mit ihm kurzschließen, um die für sie wichtigen Details mit ihm zusammen ausarbeiten.

Damit wären doch alle etwas glücklicher und das Geschrei ist mit Sicherheit auch nicht so groß.

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 611

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

88

Freitag, 3. Februar 2017, 08:31

869--870--871

Hallo,

die Idee ist sehr gut, sinnvoll wäre hier der Start eines neuen Themas.
Siehe Ba 869, die wohl ziemlich alleine die Epoche 6 erlebt hat.
Grüsse Mani- Epoche 6

  • »MBW-1zu32« ist ein verifizierter Benutzer
  • »MBW-1zu32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Wohnort: Mülheim / Ruhr

Beruf: Modellbahnproduzent

  • Nachricht senden

89

Freitag, 3. Februar 2017, 08:43

869

Hallo, den 869 haben wir nicht geplant. 870 A und B sowie 871

Hier der 870 Bauform A mit gewölbten Wänden

Die Anschriften macht für uns fast immer Herr Wolfgang Diener und da verlassen wir uns drauf. Den Hbis hat er nicht gemacht waren es doch auch 47 verschiedene Varianten.

Beim Hbis 299 Epoche 3 soll die Typographie nicht die richtige sein. Ich werde ein Bild in Kürze einstellen, die genau diese Typveränderung im Hbis und Klmmgs zeigt. Es ist leichter einen Typ in der Ätzplatte einzuarbeiten als zwischendurch einen anderen. Weshalb der Mehraufwand, wenn nicht nach Originalbild. Ich bin jetzt auf dem Weg nach China und versuche alles mitzubringen.

Der Rest am Wagen ist dem Werkzeugbau und seinen Grenzen in der Dreidimensionalen geschuldet. Wir können keine Griffstangen seitlich hinter Stützen oder zwischen zwei Formteilen anspritzen, dann wären Sie nicht mehr freistehend, weil die Griffstange dann bis auf die Wand gezogen werden würde. Wir wollen sie aber freistehend haben, alles andere wäre 1984. Dann muss ein Kompromiss daher. Wir haben uns auch nicht Vorbildwidrig für Rosetten entscheiden. Hier ein Bild aus Oberhausen.
»MBW-1zu32« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tbis870-A-RAL-Braun-E3.png
  • Tbis870-A-RAL-Silber-E3.png
  • Tbis870-A-RAL-Braun-E4.png
  • Tbis870-A-RAL-Dunkelbraun-E4.png
  • Tbis870-A-RAL-Dunkelgrau-E5.png
  • Tbis870-A-RAL-Silber-E5.png
  • Hbis 299 Rosette.jpg
Mit freundlichem Gruß
Frank Elze
Geschäftsführer

MBW Spur 0 GmbH präsentiert MBW-1zu32
Wolfsbank 6
45472 Mülheim Ruhr
www.MBW-1zu32.de
mbw@1zu32.info

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MBW-1zu32« (3. Februar 2017, 09:57)


  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 590

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

90

Freitag, 3. Februar 2017, 10:06

Hi Frank,

Achte auch extra auf die Pufferplatten; eckige Kanten statt abgerundete, und auch die Bolzenimitaten könnten etwas schärfer sein.
Auch die Doppelschaken möchte ich noch ein Tick feiner...

Die Rangierertritten verdienen auch extra achtung....diese lassen sich nicht einfach austauschen mit Messingpendanten :(
Wenn Herr Diener auch an dieses Projekt mitarbeitet, kommt es was beschiftungen angeht doch noch gut ^^


Aber.....die Zeichnungen sorgen jetzt schon für eine Unmenge Vorfreude! Viel Erfolg in China!

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 896

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

91

Freitag, 3. Februar 2017, 14:40

Hbis 299

Hallo,

Ich wundere mich???

Zitat

Ich habe mir die Wagen gekauft, weil sie einfach gefallen
.
Ich habe zwar viel Eisenbahnwissen,aber bei Anschriften und Farben lasse ich mich gern von Fachleuten beraten.
Nun,Herr Elze hat ja das Handmuster,dass ja fast identisch mit der Serie ist,in Sinsheim 2016 zwei Tage ja auf der Spur1 Messe augestellt.
Dort habe ich es mir angeschaut und für mich als brauchbar empfunden,deshalb habe ich einen Epoche 4 Wagen bestellt.
Nun,ich kenne viele,die jetzt nach Auslieferung mit allerlei Fehlern an diesem Modell erscheinen.Warum habe diese Leute nicht in Sinsheim mit Herrn Elze diskutiert??
Da wäre bestimmt noch Zeit gewesen,eine Änderung bis zur Serienfertigung vorzunehmen.

Gruss Wolfgang

92

Freitag, 3. Februar 2017, 15:42

Warum habe diese Leute nicht in Sinsheim mit Herrn Elze diskutiert??


Hallo Wolfgang,

dieser Vorwurf wird immer wieder gern gemacht. Nicht jeder Spur1er kommt alljährlich nach Sinsheim und selbst wenn ist fraglich, ob man sich in eine Reihe stellen will und wenn man endlich dran ist, mit einer Lupe die Handmuster untersuchen will ...?!

Vernünftig wäre es wenn die Hersteller auf ihren Internetseiten ein Füllhorn von detailierten Bildern ihrer Handmuster einstellen, sodass dann auch wirklich JEDER seinen Senf vorher Kund tun kann. Und natürlich Kommentare, dass dies und jenes noch bis um Serienmuster verändert werden wird.

Internet hat (fast) jeder. Und wer es nicht hat, kann auch hier keinen Unmut äußern :D


Viele Grüße,

Kalle

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 611

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

93

Freitag, 3. Februar 2017, 16:37

Ba 299

Hallo,

vorab wurde in Dortmund und Sinsheim gesprochen, Dortmund war der Seitenträger wegen zu dünn/Stabilität das Thema,
Änderung wurde durchgeführt,
in Sinsheim sprach ich mit dem "Herrn mit Schnurrbart" bezüglich der Schlußscheibenhalter wegen "Loch drin", er
sagte mir dort, daß das nicht neu konstruiert würde weil zu teuer--wurde aber glücklicherweise doch geändert, die
jetzt anderen Halter haben einen Schlitz bekommen, den man leicht durchbohren kann.

Die angesprochenen Beschriftungen lagen zu dem Zeitpunkt nicht vor.
Mein Fazit , die Wagen sind prima geworden.
Wenn mir die Aufschriften nicht gefallen, so werde ich sie ändern können...
Die Achse mit dem Horizontalausgleich habe ich im Auge, die sinkt ab und zu mal leicht nach unten ,sie wird dann
wieder hochkomplimentiert.
------------
2 Beispiele aus der "hochpreisigeren " Wagenwelt :
a) Ba 442 aus Nordwest Baden-Würtemberg fuhren gerne 3 beinig- - oder die Bremsumsteller waren doppelt/falsch gesetzt
b) Messingwagen aus dem nordwestlichen Mittelgebirge habe noch nie die DIN`nen 1451 gesehen

(was mich wundert sind Hobbykollegen, die diese Wagen unter Listenpreis verkaufen, obwohl die Modelle doch zahlenmässig begrenzt sind)
Grüsse Mani- Epoche 6

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dieselmani« (3. Februar 2017, 16:48)


Beiträge: 57

Wohnort: Südniedersachsen

Beruf: Lokrangierführer

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 6. April 2017, 19:19

Schriftbild am Hbis 299

Guten Tag,

vor ein paar Monaten wurde hier über die gewählte Schrifttypographie an den Hbis Wagen diskutiert.
Dafür gibt sicher für den Regelfall immer eine Norm. Aber manchmal liegt die Realität auch außerhalb dieser Norm.
Ich habe diese Beschriftung heute bei der Arbeit im Bahnhof Göttingen vorgefunden und mal dokumentiert.
Links die Abweichung, rechts die Norm.

Gruß Jürgen
»Jürgen Behrens« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hbillns merkwürdig.jpeg
  • Hbbills korrekt.jpeg
Privatbahn in Epoche III

  • »SC« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 9

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl-Ing

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 6. April 2017, 20:43

Schrifttype von Anschriften

Hallo Jürgen,

dass heutzutage die Anschriften keiner typographischen Vorgabe mehr entsprechen ist unbestritten – allerdings werden auch heute m.W. an Güterwagen keine Schriften mit Serifen wie Times o.ä. verwendet.

Nur hat das rein garnichts mit den Anschriften von Güterwagen in den 70er-Jahren zu tun und um die ging es in der Diskussion.

Unabhängig davon: Vielen Dank für Deine Fotos aktueller Vorbildanschriften, die den Unterschied zwischen Theorie und Praxis anschaulich demonstrieren.

Grüße aus HH
Stefan

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 244

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

96

Freitag, 7. April 2017, 09:48

Sets für 4 Wagen (7 €) noch vorhanden
»IGMA« hat folgendes Bild angehängt:
  • k-P1040701-12.JPG
Grüße aus Mannheim
Andreas

97

Freitag, 7. April 2017, 12:46

...
Aber manchmal liegt die Realität auch außerhalb dieser Norm.
Ich habe diese Beschriftung heute bei der Arbeit im Bahnhof Göttingen vorgefunden und mal dokumentiert.
Links die Abweichung, rechts die Norm.
...
Hallo Jürgen,

vermutlich liegt die "Abweichung der Norm" in Deinem Beispiel darin begründet, dass hier durch die Graffity überdeckte Anschrift pragmatisch durch Überschreiben schnell wieder hergestellt wurde.
In einem späteren Prozess wurde nach der Entfernung der Schmierereien sicher wieder die normgerechte Beschriftung angebracht.

Soviel nur dazu.

Gruß basti

98

Samstag, 15. Juli 2017, 15:13

Da jetzt wie von MBW angekündigt der Tbis erscheinen wird, würde mich doch nochmal interessieren wie es mit dem ebenfalls versprochenen SBB Hbis aussieht - siehe Nachricht 32.

Kommt da noch was oder ist der nun auch abgekündigt?
Wenn ja - was denn nun genau und wann?....

Wäre schade, wenn sich da nichts mehr tut. Könnte mir gut vorstellen, dass sich da ähnlich große Lose absetzen lassen wie beim Tbis.
Der Hbis ist einer der am weitesten verbreiteten Schweizer Güterwagen mit unzähligen Werbesujets.


Gruss,
Michael.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen