Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 14. März 2017, 16:41

Güterwagenbraun als (Not-) Ersatz

Hallo Alain,

vielen Dank für Deine so ausführliche Berichterstattung, echt klasse. Da wird wohl meine "118" auch mal ins RAW müssen.
Apropos RAW, dem RAW in Meiningen ist so um 1983 die rote Farbe ausgegangen. Wie Holger schon richtig bemerkt hatte,
wurden die raw-frischen Dampfer mit braunem Triebwerk abgeliefert. Ich habe selber zu dieser Zeit einige dutzend Loks so
fotografiert. Einige Lokpersonale wollten sich damit aber nicht abfinden und legten selber Hand an. Sie organisierten sich
von irgendwo her rote Farbe und mischten sich den Farbton annähernd dem Original zusammen. Von daher hat man(n) hier
bestimmt einen gewissen Handlungsspielraum.
Halte uns bitte mit Deinen Projekten weiterhin auf dem Laufenden.

Viel Erfolg wünscht Dir

Arne

  • »Rekolok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 122

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 23. April 2017, 08:05

Pimp my 01, make up für die Windleitbleche

Hallo in die Runde uns insbesondere die DR-Fans.

Die KISS-Wagnerbleche sind innenseitig total flach ohne jegliche Struktur.
Das gefiel mir nicht so, also musste eine Lösung gefunden werden.

Bei Weinert gibt es fertige Nietbänder für H0 und anhand davon habe ich eine Zeichnung gemacht für Spur 1.
Nach Rücksprache mit Lutz von Hofmanns Modellbau, entstand die Idee diese Teile zu Ätzen mit folgendem Ergebnis:


Vorher/nachher, also mit und ohne: und nach dem Lackieren

Aktion gelungen meine ich. Lutz hat tolle Arbeit geleistet, wofür meinen Dank!

Die vorderen Stützbögen gehören nicht zu dem Ätzteil und wurden aus 0,4mm Messingblech gefräst.

Die Höhenunterschiede bei den Befestigungswinkel überwindet man am einfachsten wenn die Bänder an der Stelle durchgetrennt werden.

Noch ist es eine Einzelanfertigung aber die 50 1002 blickt schon neidisch rüber denn die hätte auch gerne ein Paar Falten ins Gesicht.
Vielleicht demnächst bei Hofmanns Modellbau?

Viel Spass beim Anschauen und evt. Nachmachen.

Schönen Sonntag noch!

Alain

23

Dienstag, 25. April 2017, 17:35

"Mächtig gewaltig" ...

... hätte Benny von der Olsenbande von sich gegeben.

Hallo in die Runde.

Ganz tolle Arbeit, Alain.

Weiterhin maximale Erfolge, Auf eine Fortsetzung hoffend ...

VG

Arne

Ähnliche Themen