Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Aquarius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 248

Wohnort: Komme aus S.-H., lebe in Franken

Beruf: Archivar i.R.

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. April 2016, 22:21

"Schweineradius" - woher der Ausdruck?

Einmal etwas anderes: Ich habe von Haus ein Interesse an der Erforschung von Bedeutungen - Wörter haben oft eine lange Geschichte… In diesem Forum fällt immer wieder der (wohl ein wenig verächtliche) Ausdruck "Schweineradius", wenn der 1020mm-Radius gemeint ist. Wie kommt dieser Radius zu dieser Bezeichnung? Wurde sie im Forum erfunden? Hat sie ein Märklin-Konkurrent erfunden? Ich kann beim besten Willen keinen Bezug zwischen dem Radius und dem Borstenvieh finden, ist mir da eine Pointe entgangen?
Vielleicht weiß jemand anderes mehr - ? ?(
Es gibt sicher wichtigere Fragen … wäre aber schön, wenn jemand eine Erklärung hätte.

Grüße alle

Werner

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 568

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. April 2016, 22:38

Meines Wissens rührt das vom Schwänzchen des Borstentieres her. Der ist zwar nicht beim echten Tier derart stark, jedoch in der Fabelwelt eng gekringelt.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 937

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. April 2016, 23:42

Radius

Hallo Werner,

Die Bezeichnung Schweineradius gibt es sowohl bei der grossen Bahn wie auch in alles Masstabsgrössen.
Hier mal ein Lonk ins Drehscheibeonlineforum über Schweineradius;

http://www.drehscheibe-online.de/foren/r…276#msg-6371276

Ein bemerkenswerter Satz daraus;
Alles mit einem Radius größer 2184 Millimeter ist nicht mehr schweinisch.
Und das spricht ein HO-Bahner!!
Was heisst das erst in Spur1.
Nun,als Hübner in den 90iger Jahren damals seine "langen Weichen mit 2320 Radius"auf den Markt brachte war das ein Paukenschlag.Bisher gab es ja nur 600mm und 1020mm Weichen von Märklin .
Und Wolfgang Hübner hatte ja in weiser Voraussicht diese für grosse Fahrzeuge,die er herausbringen wollte entwickelt.(Donnerbüchsen mit langem Radstand B4yg/Silkberlinge etc.
Das längste Fahrzeug von Märklin war damals der vierachsige Rungenwagen Sgjs.
Das Wort Schweineradius ist auch im Hause Hübner gefallen.Als es damals eine heisse Diskussion um masstaäblich lange oder verkürzte Silberlinge ging.

Ich bin ja als Lokführer im Rangierdienst auf vielen Anschlussbahnen/Industriebahnen wie Stuttgart Böblingen/Reutlingen etc herumgekommen.Aber einen Radius von ca 33Meter der mit einer Lok mit mehr als zwei Achsen befahren werden konnte,habe ich nie gesehen.Und das befahren desselben mit einem 26,4Meter langen Wagen erst recht nicht.

Gruss Wolfgang

4

Sonntag, 24. April 2016, 11:23

Schweineradius

Hallo Aquarius,

es gibt auch eine "Sauschwänzlesbahn"! Wenn Sie den Streckenverlauf dieser Bahnstrecke ansehen.... Man muss dazusagen, dass nur glückliche Hausschweine ein "Ringelschwänzle" haben!