Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:19

Der Mercedes Kurzhauber 7,5 - 18 t

Hallo Forengemeinde,

in den letzten Jahren wurden auch in Spur 1 Sektor viele sehr schöne Straßenfahrzeuge auf den Markt gebracht. Vom Mercedes Ponton über die DKWs, den VW T1 oder auch im LKW Bereich mit Krupp Titan und Büssing um nur einige zu nennen.

Die Momente wo man neidisch auf die Spur 0-Szene blickte mit ihrer Modellvielfalt sind nun deswegen etwas weniger geworden.

Ich habe hier einige Überlegungen zusammengetragen wie man eine neue Fahrzeugplatform mit der Option auf mannigfaltige Varianten herausbringen könnte.

In der Hoffnung das hier einige Spur 1er ebenso sehnlich ein derartiges Modell wünschen und dies hier posten. Ebenfalls hoffe ich das ein Hersteller hier mitliest und sich u.U. des Projektes annimmt.

Es handelt sich um den bereits ab- und zu diskutierten, meines Wissens bis heute aber noch nicht umgesetzten Mercedes Rund- bzw. Kurzhauber. 7,5 - 18 t z.GG waren hier die Maßgabe. Ein absoluter Brot-und-Butter-LKW.

Dieser wurde vom Ende der 50er Jahre bis 1977 gebaut. Einige Länder bauten Kleinserien dieses Modells sogar bis in die 1990er Jahre.

Die Bezeichnung der Modell habe ich wie folgt herausgefunden:

L = Pritschenwagen/Koffer

LA = mit Allradantrieb

LK/LAK = Kipper

LS/LAS = Sattelschlepper

LAF = Feuerwehrfahrzeuge

In einer Basisvariante, dem L könnte man einen klassischen Hängerzug bauen.Aufbauarten von Pritsche über Kipper LK, Muldenkipper, Koffer als auch Tankaufbauten wären denkbar.

Ein Abschleppwagen wäre hier auch sehr begehrenswert.

Insbesondere die Tankaufbauten sind auch sehr interessant.

Womit wir bei der 2. Kategorie, den Sattelzügen wären. Es hat, wie oben beschrieben auch Sattelzüge gegeben, wobei es relativ schwierig ist hier Bilder zu finden.

Interessant fände ich hier Auflieger als

Pritsche mit Rungen

Langholztransport

Tankauflieger

Autotransporter.

In der Rubrik der Fahrzeuge der „öffentlichen Hand“ wären Fahrzeuge wie

THW

Polizei

Feuerwehr

Post

aber auch Kommunalfahrzeuge wie

Kehrmaschinen

Müllwagen …

In dieser Reihenfolge könnte ich hier ewig weitermachen.

Ich hoffe, das das Thema auch bei anderen so Interessant wäre. Wie ist die Meinung der geneigten Leserschaft denn dazu?



Viele Grüße!
Gruß

Matthias Koch

--------------------------------------------------------------------------

"Tief im Westen - wo die Sonne verstaubt..."

2

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:38

dieser

ist wohl gemeint ?

hallo Matthias Koch, habe den mal rausgesucht.

Bitte schreiben, wenn ich daneben liege.


http://www.a-roettgermann.de/MB_Kurzhaub…kurzhauber.html

mfG, der Einsbahner

3

Donnerstag, 18. Februar 2016, 18:08

Hallo,
ein universell einsetzbares Fahrzeug, aus dem man sehr viel machen kann.
Ich würde sofort kaufen.

Gruß

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

4

Donnerstag, 18. Februar 2016, 20:01

Hallo Matthias,


Auf diesen hoffe ich auch schon lange. Ein LKW der an jeder Ecke zu finden war.

Wir träumen mal weiter.

Grüße Norbert
Allzeit HP 1!

5

Donnerstag, 18. Februar 2016, 20:55

Hallo Einsbahner,

ja, das ist er.

Siehe auch


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mercedes…were_Kurzhauber

Im Traum sehe ich einen babyblaun verdeckten Kurzhauber mit (Hoch) Pritsche und Kohle beladen. Typisch waren auch die Peilstäbe vorne.
Gruß

Matthias Koch

--------------------------------------------------------------------------

"Tief im Westen - wo die Sonne verstaubt..."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias Koch« (18. Februar 2016, 21:02)


6

Mittwoch, 31. Januar 2018, 16:24

Jetzt aber!

Hurra Hurra er kommt!

Sieha auch unten im Text auf

https://spur1info.com/nachrichtenleser/i…o-miniatur.html

Hoffen wir mal auf viele tolle Versionen...
Gruß

Matthias Koch

--------------------------------------------------------------------------

"Tief im Westen - wo die Sonne verstaubt..."

7

Mittwoch, 31. Januar 2018, 17:26

Hallo Matthias,

er wird in drei Versionen geplant, zusätzlich für die offene Pritsche sind Aufsätze in Planung wie man sie früher oft gesehen hat.
Z.B. als Öltanker mit Pumpe zur Hausversorgung, und ähnliches.

Am Ende bestimmt natürlich auch immer ein bisschen die Nachfrage das Angebot.
Ein Anhänger dazu ist in Überlegung, welcher Typ ist noch nicht ausgekocht. Typgerecht wären ja wahrscheinlich drei Typen,

Dreiachsig mit Zwillingsbereifung, wurde schon geliefert
Zweiachsig mit Zwillingsbereifung
Zweiachsig mit Einfachbereifung

Eventuell auch ein Kipper wäre denkbar, dann muss die Zugmaschine aber ähnliches können. Das ist erst einmal noch nicht geplant.

Ein Wohnwagen ist ebenfalls auf der Herstellerwunschliste, wann dieser umgesetzt wird ist aber noch nicht zu erahnen.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 991

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Januar 2018, 17:31

Jaaa, eine gute Nachricht, da werde ich wohl auch mal ordern müssen...

Gruß Andreas

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 640

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:28

Mercedes Kurzhauber mit Kipper

Hallo Peter , kann ich mich noch lebhaft dran erinnern .
Bei uns ganz in der Nähe war ein Baustoffhändler , wir waren da so ungefähr 10 Jahre alt . Der Fahrer war ganz stolz auf den neuen Dreiseitenkipper .
Dazu hatte er noch vom Vorgänger den zweiachsigen Hänger mit Einfachbereifung . Diesen konnte oder besser gesagt musste man damals noch von Hand zum kippen nach hinten , nach oben kurbeln und wieder runter .
Im abgesenkten Zustand sah man unter dem Hängerboden 2 Halbkreisförmige Zahnstangen . Rauf und runter gab es beim kurbeln Sperrklinken .
So lieferte der gute Mann dann ganz in der Nähe mit seinem Zug eine Fuhre Bausand ab und kippte diese mühevoll nach hinten .
Das war für mich und meinen Freund Andreas natürlich hoch interessant .
Der gute Mann ging dann in der Kippstellung nach vorne und wollte etwas vorziehen . Damit die Klappe frei wurde und der restliche Sand abrutschte .
Bevor der vorne ankam hatten wir die Mechanik in Augenschein genommen . Irgendetwas berührt und dann rrrrr.... rumms im Nu war der ganze Kipper wieder unten
und wir noch schneller von der Fläche verschwunden .
Lange gab es diese Lösung nicht mehr . Die Hänger bekamen dann Kipphydraulik .

Wär eine schöne Scene am Ladegleis .

Grüße Günter

Überlegung : gibt es da nicht Parallelen am Fahrgestell abgeleitet von dem Vorgänger mit Spitzhaube ?
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 476

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:05

MB DL27,5 von MoMiniatur

Hallo Feuerwehrbegeisterte,

es gibt noch ein paar (gebührenfreie) Bildchen von MoMiniatur vom Urmodell ...

...und was sonst noch geplant ist.

https://www.dropbox.com/sh/mewuq1fb9y1ek…2+MB+DL27_1.JPG

Grüße
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Händel« (31. Januar 2018, 20:45)


11

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:21

Hallo Martin,

Danke für die Bilder vom Urmodell MB / Metz DL 27+2. :)

VG Stefan

12

Mittwoch, 31. Januar 2018, 22:39

Danke Martin,
prima, mal etwas für Epoche 1/2 Fahrer: Die Magirus Kraftspritze 20.
:)
Viele Grüße Norman