Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:11

B-Model Knick-Kesselwagen

Hallo miteinander,

hab mir die schönen Bilder von den neuen Kesselwagen angeschaut und was seh ich da..

- da macht sich einer die Arbeit und konstruiert so ein Ding ..
- und macht den selben Fehler wie die Märklin früher..
- nämlich diese kotflügelartige Ausnehmung für den pufferseitigen Radsatz..

Da gabs schon vor Jahren Vorschläge hier im Forum, wie man das umändern kann und der Hr. Hermann hat eigens dafür Tauschteile gemacht..
Sogar der Piko in H0 macht das richtig, der Wu und der Jae machens auch so nur der B muß sich das noch mal anschaun..

meint derPeter aus Kotti
(das sollte ein Vorschlag sein, keine boshafte Kritik..)
»derPeter« hat folgende Bilder angehängt:
  • B-E4-P1292011-Z1.jpg
  • piko-54782-knickkesselwagen-vtg-db-spur-h0_p1.jpg
»derPeter« hat folgende Datei angehängt:
  • VTG #1695.97.pdf (177,73 kB - 162 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. November 2017, 09:33)

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:53

Angekündigt waren diese Wagen ja schon im vergangenen Jahr. Sehr schade finde ich die Bemühungen von (zumindest für die Spur 1) "neuen Produzenten", die das Rad immer wieder neu erfinden müssen:

Die Rangierertrittstufen haben mit dem Vorbild kaum etwas gemein.

Die zu geringe Stärke der Pufferstößel ist anscheinend der "Verdrehsicherheit" geschuldet, hier gibt es elegantere Lösungen.

Bei der Detaillierung der Drehgestelle, den Materialstärken der Handgriffe und den Ausführungen der Bremsenumsteller wird mir ganz anders ...

Und wie geschrieben, der "Kotflügelausschnitt" muss im Jahre 2016 wirklich nicht sein.

Ich frage mich immer wieder, warum sich "die Hersteller" bei der Konstruktion nicht ein einschlägig erhältliches Modell eines Mitbewerbers in dieser Spurweite und dazu ein gängiges H0-Modell auf den Schreibtisch stellen können, um sich eine technisch machbare (vorbildgerechtere) Lösung anzuschauen.

Grüße aus dem echten Norden
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bahnwerk« (2. Februar 2016, 17:00)


3

Dienstag, 2. Februar 2016, 17:17

Hallo derPeter,

heißt das, dass der Rahmen zu dicht auf / über dem Drehgestell aufsitzt und dadurch notgedrungen zwecks Beweglichkeit den "Kotflügel" braucht?

Beste Grüße,

Steffen
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 568

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 17:18

Ich habe bisher lediglich Bilder im Netz betrachtet und noch nicht das Modell live erlebt.
Anhand dessen erachte ich das Modell eher für reine Spielbahner, den Garten, die kleinen Kids gedacht oder für Leute, die für wenig Geld lange Züge fahren wollen.
Dass man in diesem Preissegment aber auch vorbildliche(re) Waggons bauen kann zeigt uns MBW.
Mir persönlich wäre das alles zu grobschlächtig.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

  • »Dirk Neumann« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 435

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: IT´ler und nebenberuflicher Entwickler, Konstrukteur und Geschäftsführer.

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Februar 2016, 18:57

Die werden auch produziert und kommen.
Soll doch mal mal MBW solch einen Wagen bringen der dann doch nicht kommt weil nicht 500 Stück bestellt werden.
Da stellt mal einer was für uns moderne Epochen Fahrer für relativ kleines Geld auf die Beine wird wieder nur rumgenörgelt.
Bestellt doch den bei Wunder für mehr wie das doppelte.

Kopfschüttelt
Dirk


Ach übrigens. Das jetzt so mal meine Meinung. Jetzt könnt Ihr auf mich los gehen. :P :P :P :P
Ich fahre Epoche 5+6.
Und das ist auch gut so.
Manchmal schweife ich zur Epoche 4 ab.

Mitglied der IG Spur 1 Module Rhein-Neckar

www.neumann-modellbahntechnik.eu

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dirk Neumann« (2. Februar 2016, 19:09)


6

Dienstag, 2. Februar 2016, 19:08

Nee Dirk,

die Bilder sind aus meiner Sicht auch absolut enttäuschend.
Besonders die Drehgestellblenden, Bremsanlage und die Rahmenausschnitte.

Geländer, Griffe und Tritte kann man ja verbessern, aber mehr als der Kessel sollte schon brauchbar sein.
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 621

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Februar 2016, 20:00

Knickkesselwagen

Hallo,

Ja, leider wirklich etwas grobschlächtig ....
aber einen habe ich bestellt und dann muss ich halt Hand anlegen,
die Drehgestellseitenteile sind leider auch am Vorbild vorbei, die 2 verschiedenen Lagerdeckel wiederum schön.
Und die Abweiser an den Rangierhaken sind wohl verloren gegangen.

Die Kritik halte ich für absolut angebracht , egal welche Epoche das Modell hat- warte schliesslich auch gespannt darauf...
Grüsse Mani- Epoche 6

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dieselmani« (5. Februar 2016, 09:35)


8

Dienstag, 2. Februar 2016, 20:25

Hallo Steffen,

üblicherweise bewegen/drehen sich die DG innerhalb des Wagenrahmens (beim Vorbild und größeren Radien)
Damit der 60cm-Wagen auch durch den 100cm-Radius kommt, braucht er dann diese Ausnehmungen..

Grüße vom Peter

9

Dienstag, 2. Februar 2016, 20:50

Danke dir vielmals Peter
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 932

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Februar 2016, 21:03

Knickkesselwagen

Hallo,

Eines sollte mal klargestellt werden.Die Blenden ohne Radausschnitte und die aussermittige Drehgestellaufnahme für die Märklinkesselwagen hat Michael Schulz aus Berlin konstruiert und auch vertrieben.R.H. hat Teile vom Schulz Spur1 Sortiment übernommen und vertreibt sie.

Also Puffer kann man ja austauschen.Die Radausschnitte ärgern mich natürlich,weil davon bei der Bestellung keine Rede war und es auch nirgends stand.Ich habe zwei SBB"Wacosa"bestellt.Sind aber bisher noch nicht vorgestellt worden.Mal sehen.

Gruss Wolfgang

11

Mittwoch, 3. Februar 2016, 01:37

Leute,

Die Wagen die bei mir Vorbestelt sind können abgesagt werden ohne Problem.

Ich muss mich auch erst mal eine Ansehen vor ich die verkaufe als Händler.

Aber bitte melden
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 681

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. Februar 2016, 10:58

Bremsenumsteller, ... ?

Guten Tag,

ich habe keine (Spur 1-) Bremsenumsteller die es zu bemäkeln gäbe gefunden ?( Das 2. Foto - ohne "Kotflügel" - zeigt einen HO-Wagen, siehe die Kupplungen :rolleyes:
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

13

Mittwoch, 3. Februar 2016, 12:29

Hallo Dieter Hagedorn,

die entsprechenden Bilder finden sich in dem Thema zur Messe Nürnberg, hier sind nur zwei Bilder im Thema, davon ein H0-Bild, soweit korrekt.
Die Bremsumsteller wurden nicht explizit bemängelt, da ausreichend größere Baustellen abzuarbeiten wären.

Danke für Ihren Beitrag. :rolleyes:
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 932

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Februar 2016, 22:36

Wascosa

Hallo,
Hatte gehofft,dass die Ausführung "Wascosa blau" weil Schweizer Firma auch die Y25 in Schweizer Bauform haben.
Leider gefehlt,wie das Bild hier zeigt:
http://www.bahnbilder.de/1024/wascosa-ke…ruhe-655081.jpg

Ob sich das lohnt,extra Märklin Drehgestelle anzuschaffen?

Gruss Wolfgang

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 568

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. Februar 2016, 22:56

Ist das evtl. etwas für Dich Wolfgang?
http://www.moderne-spur1-gueterwagen.de/…elle-und-räder/
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

16

Mittwoch, 3. Februar 2016, 23:59

Hallo miteinander,
hier noch eine Info zu den eckigen Puffertellern, das sind "Crashpuffer" aus dem Allgäu..
Grüße vom Peter
»derPeter« hat folgende Bilder angehängt:
  • EST Crashpuffer-vorher.jpg
  • EST Crashpuffer-nachher.jpg

17

Donnerstag, 4. Februar 2016, 07:09

Sorry,

aber das sind beim Kesselwagenmodell keine Crashpuffer - die rechteckige Pufferplatte ist dafür kein Kriterium.

Gruß aus dem Norden
Thomas
»bahnwerk« hat folgendes Bild angehängt:
  • PufferBModelsb.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bahnwerk« (5. Februar 2016, 09:38)


Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 568

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. Februar 2016, 07:44

epoche-übergreifender Crash-Stangenpuffer :P
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Beiträge: 199

Wohnort: Crailsheim

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 4. Februar 2016, 11:11

Servus

Wenn es denn Crash-Puffer wären,würden die Pufferhülsen viel dicker ausfallen. Das sind eher Stangenpuffer der Epoche 1/2 kombiniert mit einer Pufferplatte der Epoche V/VI :)
Ich will jetzt auch nichts schlechtreden,aber die Preis/Leistung bei diesem Wagen stimmt meiner Meinung nach nicht. Ich hatte mich auch gefreut,aber ich habe noch zu gute Augen für diesen Wagen.

Gruß
Tayfun

20

Donnerstag, 4. Februar 2016, 11:27

Ich will jetzt auch nichts schlechtreden,aber die Preis/Leistung bei diesem Wagen stimmt meiner Meinung nach nicht. Ich hatte mich auch gefreut,aber ich habe noch zu gute Augen für diesen Wagen.


Ich habe mir jetzt die Kesselwagenbilder ein paar Mal angeschaut und hoffe wirklich, dass es sich hier um frühe "Handmuster" handelt?! Irgendwie erinnert es mich an 30 Jahre alte Märklin Spur 1 Wagen, die ähnlich konstruiert waren. Robust, aber einfach gehalten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt ... :)

Viele Grüße,

Kalle

Ähnliche Themen