Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 23. Januar 2016, 18:29

s88, Kontaktgleis

Hallo zusammen,

derzeit plane ich Rückmeldeabschnitte auf der kompakten Anlage. jetzt stellt sich die Frage, wie ein Kontaktgleis für die Besetztmeldung im Schattenbhf. herzustellen ist. Reicht der als Bild angefügte Aufbau, wenn eine Achse mit Verbrauchern (Lok, Wagen mit Decoder) die Masseseite mit dem Kontaktabschnitt verbindet? Muss der Kontakt dauerhaft bestehen, oder schaltet der s88-Decorder wie ein Relais?

Vielen Dank für Antworten, Bodenburg
»Bodenburg« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kontaktgleis_s88.jpg

  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 367

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Januar 2016, 18:57

Hallo Herr Bodenburg,

beim zwei Leiter Betrieb dürfte das nicht funktionieren, die Lok würde erstens stehenbleiben,
zweitens fehlt einfach ausgedrückt der Kurzschluss gegen Masse.
Das System ist mehr für Märklin das 3 Leitersystem gedacht,
die Achsen sind nicht Isoliert und schließen die beiden äußern Gleise kurz.

Beim zwei Leitern ist die Rückmeldung nur über Stromfühler möglich!

Gruß Heribert

3

Samstag, 23. Januar 2016, 19:11

Hallo Herr Boddenburg,
ich mache das mit Reedkontakten, man ist viel flexibler und spart sich auch das Zerlegen der Gleise.
Habe damit seit über 30 Jahren nur positive Erfahrungen.

Gruß

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

Beiträge: 106

Wohnort: Dieverbrug, Niederlande

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Januar 2016, 19:48

Strommeldung

Hallo Herr Bodenberg,

Ich gebrauche Strommelders, welche viel sStrom haben konnen. Sie sind sehr precies und wirken gut.

Gruesse,
Bert
Neu mit spur 1, aber seit sehr lange Zeit mit Module Anlange beschäftigt.

5

Sonntag, 24. Januar 2016, 10:13

Hallo zusammen,

vielen Dank soweit. An Reed-Kontakte hatte ich auch gedacht, allerdings wollte ich gerne fahrtrichtungsunabhängig schalten, es müsste dann ja an beiden Zug-Enden ein Magnet angebracht werden, stört dabei der dann zweimalige Schaltvorgang?

Inzwischen habe ich gesehen, dass es bei M einen modifizierten s88-Decoder für 2-Leiter Anlagen gibt (60882, mit Stromfühler). Tams, Viessmann und Uhlenbrock haben auch Gleisbesetzmelder (gibt es hier damit Erfahrungen?), wobei mir nach dem auf der Viessmann-Webseite einsehbaren Schaltplan der Viessmann-Decoder 5233 und der Uhlenbrock-Melder für meine Zwecke am sinnvollsten erscheinen, nämlich auch die stromlosen Abschnitte des Schattenbhf. überwachen zu können.

Viele Grüße, Bodenburg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bodenburg« (24. Januar 2016, 10:21)


Beiträge: 2 113

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Januar 2016, 11:06

Hallo Bodenburg,
wenn der Schattenbahnhof stromlos ist, dann werden natürlich Stromfühler nichts bringen, weil kein Strom vorhanden ist.
Dann können nur Reedkontakte, Lichtschranken o.ä. helfen, hier muss auch die Zentrale oder Software die Erkennung speichern.
Es gibt auch Achszähler, wenn ein Zug in einen Abschnitt hineinfährt, werden die Achsen gezählt (Lichtschranke).
Beim Hinausfahren wird dann wieder rückwärts gezählt, erst wenn der Zähler 0 hat, wird der Abschnitt wieder freigegeben.
Es darf hier nicht rückwärts gefahren werden.

Ansonsten ist die Zeichnung oben schon richtig, nur muss dann die eine Seite des Schienenstromes zur Elektronik des Strommessers (ich hab mal nach Rocrail MGV93 geschaut) und von dort dann zurück über die einzelnen Ausgänge zu den einseitig unterbrochenen Gleisabschnitten. Hier tritt dann aber auch ein leichter Spannungsabfall auf, der bei manchen LED Beleuchtungen zum Erlöschen des Lichts führen kann. Wagons ohne Beleuchtung brauchen eine Widerstandsachse, sonst kann man die Wagons nicht zur Belegung messen.

Es hängt ja hier auch viel von der verwendeten Technik ab, ich hatte hier nur mal die Technik von Rocrail betrachtet. Hier gehen die Rückmeldungen z.B. über das Loconet.
MfG.

Beiträge: 120

Wohnort: Rhein-Neckar-Region

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Januar 2016, 11:57

Hallo Herr Bodenburg,
viele Jahre hatte ich für meine LGB-Indoor-Anlage Gleisbesetztmelder der Fa. Blücher im Einsatz. Sie arbeiteten allzeit absolut zuverlässig, die Kommunikation mit Herrn Blücher war freundlich und seine Antworten kompetent. Ich empfand bei den Blücher-Besetztmeldern besonders schön, dass man durch Aufstecken eines sogenannten "Interfaces" die Platinen für das präferierte Bus-System sehr leicht adaptieren konnte. Ich werde demnächst sämtliche vorhandenen Besetztmelder auf den Loco-Net Bus "umstecken" - und das noch nach Jahren des Betriebs mit dem "LENZ-Bus".
Zudem erscheint mir persönlich das Preis-Leistungsverhältnis gut.

Hier der Link zu den Besetztmeldern von Blücher.

Schönen Sonntag,
Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lokalbahner« (24. Januar 2016, 12:19)


  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 367

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Januar 2016, 12:40

Hallo Herr Bodenburg,

hier die einfach Variante der Firma BMBT, arbeiten bei mir seit Jahren einwandfrei.

http://www.bmbtechnik.de/web/

Sehr guter Service und Lieferbar.
Heribert

9

Sonntag, 24. Januar 2016, 15:47

Hallo Herr Bodenburg,

Irgendwo in Mai wird es bei uns wieder ein Stammtisch geben. Kommen Sie da mahl vorbei für Informationen von unsere Lösung.
Geschäftlich zu erreichen: [email]railkees@gmail.com[/email]

Bis 27 August wegen Sommerferien geschlossen.

Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

Ähnliche Themen