Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Januar 2016, 16:50

KM-1 Drehscheibe Dach abnehmen ?

Hallo Leute,

ich möchte in das Bühnenhaus der KM-1 Drehscheibe Beleuchtung sowie Einrichtung einbauen. Ich habe jedoch noch keine Idee, wie ich das Dach abbekomme da es wohl verklebt ist.

Hat jemand schon mal so etwas an der Drehscheibe zerstörungsfrei hinbekommen ?
Gruß
Ralf

2

Montag, 11. Januar 2016, 20:26

Hallo, mit einen kleinen Schraubenzieher etwas hebeln, das Dach ist nicht vollflächig verklebt, am besten an einer Ecke anfangen.

Gruß aqyswx

3

Montag, 11. Januar 2016, 21:01

Bei mir war das Dach überhaupt nicht verklebt sondern nur aufgesteckt.
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

Meine neue Spur1 HP: https://spur1bahner.wixsite.com/bf-oxstedt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe Scheinpflug« (11. Januar 2016, 22:27)


4

Donnerstag, 14. Januar 2016, 00:04

Hallo Leute,

danke für die Tips, aber selbst mit einer stabilen Messerklinge unter der Dachkante hatte ich bis jetzt noch keinen Erfolg. Habe aber noch Hemmungen gehabt, mit roher Gewalt an die Sache zu gehen. Möglicherweise ist hier doch mehr Kleber hier im Spiel. Eigentlich nicht besonders Um- bzw. Einbaufreundlich.
Gruß
Ralf

5

Donnerstag, 14. Januar 2016, 12:07

Ruf´ doch einfach mal bei KM1 an - dürfte die informativste Variante sein.

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

6

Donnerstag, 14. Januar 2016, 13:59

Hallo Peter,

vielleicht gab es Vorbesitzer, dann kann der Hersteller auch nur orakeln... 8)
Schöne Grüße vom Oliver.

7

Donnerstag, 14. Januar 2016, 14:10

Na ja, aber dann wüsste man(n) wenigstens wie es werksseitig ausgeführt ist...

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

8

Donnerstag, 14. Januar 2016, 15:02

Hallo,

mein Dach war an allen vier Ecken und zweimal Mittig mit einen Tröpfchen Kleber fixiert. So wie es glänzt ein Sekunden- oder Kunststoffkleber.
Ich habe einfach eine breite Cutter Klinge in eine Ecke unterm Dach angesetzt und mit einem Uhrmacher Hammer ein drauf gegeben.

Das Dach löste sich beim ersten Schlag, bei der zweiten Seite sprangen die mittleren Punkte gleich mit hoch.
Dann jeweils die beiden anderen Ecken und es viel runter.

Nicht dran rum ziehen, eine Verformung ist dann wahrscheinlich. Sollte es nicht gehen ist zu probieren ob man mit einer schmalen Cutter Klinge
an irgendeiner Stelle zwischen Wand und Dach kommt, von dort aus dann durcharbeiten.

Ich kann mir aber nicht vorstellen das ein Hersteller das so versiegelt wenn noch Zurüstmaterial angeboten wird. Außerdem kostet Klebstoff auch Geld.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

  • »Lokführer-Lukas« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 310

Wohnort: Bamberg

Beruf: Modelle für Modellbahnen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Januar 2016, 15:09

... ich bin von der "Hammer-Technik" begeistert !


Helmut Schürr
www.lokfuehrer-lukas.de

10

Donnerstag, 14. Januar 2016, 17:05

Melde Vollzug.

Die Sache mit der Cutterklinge hat mich dazu veranlasst, mal etwas radikaler an die Sache zu gehen. Mit 2 Klingen Stück für Stück (mit viel Schweiss auf der Stirn) vorgearbeitet und das Dach langsam abehebelt.
Es war zwar nicht vollflächig verklebt aber schon an mehreren Punkten. Jetzt kann ich mich an die Einrichtung machen :)
Gruß
Ralf

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher