Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 932

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 28. Juni 2016, 12:25

Hallo zusammen,

dann verratet uns doch mal, was die Produkte von Herrn Kölbl denn so kosten sollen.

Gruß Andreas

82

Dienstag, 28. Juni 2016, 12:50

Hallo Andreas

ich weiss nun nicht wenn Du angesprochen hast , ich kenne ja sie Preise in 1 nicht die Hr. Koelbl ausgerufen hat , deswegen meine Frage an Bernhard !

Spur Null Preise kann ich Dir nennen

Streckenmast mit Ausleger 16,50 €

Peinermast mit Ausleger 12,50 €

Sondermasten mit Spannwerken usw. natürlich teurer aber für meine Begriffe sehr günstig .
Wenn interesse besteht , dem kann ich gerne auch den Spur 0 Katalog als PDF datei per mail zusenden


Gruß
Jürgen

83

Dienstag, 28. Juni 2016, 15:52

Hallo Andreas,

ich habe im Nov. 2014 für die o.a. Teile (1 kompl Mast/unlackiert und Teile für die Selbstbauversion) nachstehende Kosten bezahlt:

1x Winkelmast mit Hohlkastenausleger unlackiert:
Euro 135,00

dazu 1x Gussteile fuer den selben Mast. Auserdem noch folgende Teile, Loetlehre,
5 Diagonalstreben schon ausgeschnitten, 0,5mm Blech zum ausschneiden von weiteren
Diagonalstreben, Schraegausleger (sind schon geloetet):
Euro 65,00

Versandanteil: Euro 12,00

-------------------

Euro 212,00

Dazu "durfte" ich am Zoll dann noch 40,28€ = 19% EUst. bezahlen...

Leider ist die Kommunikation mit Herrn Koelble etwas schwerfällig. Auf konkrete Fragen zu weiteren Masten die er noch liegen hätte habe ich bis heute keine Antwort bekommen....

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 932

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 28. Juni 2016, 15:58

Hallo Jürgen,

Hab die angesprochen, die anscheinend die Preise für die Spur 1 kennen.

Wenn man bedenkt, dass die Spur 0 ca. 2/3 der Spur 1 ausmacht, würden die Preise ja bei rund 25€ für einen Streckenmast liegen, wenngleich diese "Hochrechnung" vielleicht zu einfach ist.

Zzgl. Versand und Zoll bzw. Märchensteuer kommt da schon was zusammen. Aber wenn es eine optisch hervorragende Alternative zu Märklin ist, schon überlegenswert.

Gruß Andreas

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 932

Wohnort: Essen-Steele / Hamburg

Beruf: Wasserschützer/Polizeibeamter

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 28. Juni 2016, 16:01

Hallo Peter,

Danke für die Preise.
Schade, dass der Kontakt so schwierig zu sein scheint...

Gruß Andreas

Beiträge: 183

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 28. Juni 2016, 16:25

Hallo Jürgen,

hier die Spur-1-Preise von Herrn Koelbl (Stand März 2015):

Flachmast DB, wie im Spur 0 Katalog FL01 EUR 45.00
Flachmast mit 2 Auslegern EUR 57,00
Winkelmast mit 2 Spannwerken EUR 155,00
Winkelmast ohne Spannwerke als Festpunktmast EUR 95,00
345mm Winkelmast fuer Quertragwerke EUR 110,00
Isolatoren EUR 3,00
345mm Winkelmast mit Hohlkastenausleger ueber 2 Gleise EUR 145,00

Beim Zoll sollte man angeben, dass es Spielsachen sind, dann fallen nur noch zusätzlich 19 Prozent MwSt.an.

87

Dienstag, 28. Juni 2016, 17:41

Hallo Bernhard

nun dann sind ja die Preise nicht viel höher wie in Null
Winkelmast mit zwei Spannwerken kosten in Null 97 Euro .

Nur was ich nicht ganz nachvollziehen kann sind die Zollgebühren und Mehrwertsteuer ???!!!
Ich habe einige Lieferungen von Herrn Koelbl aus den USA bekommen und die gingen immer über das Hauptzollamt SB musste weder Zoll noch Mehrwertsteuer zahlen und auch nix abholen gehen,
wurde immer vom Zollamt weitergesendet .

Gruß
Jürgen

Beiträge: 183

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 28. Juni 2016, 23:36

Hallo Jürgen,

Flachmast DB, Spur 0, FL01: EUR 16.50

Flachmast DB, Spur 1, FL01: EUR 45.00

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Polytechnicus« (29. Juni 2016, 20:19) aus folgendem Grund: Falscher Preis, Spur 0


89

Mittwoch, 29. Juni 2016, 12:16

.
Mein Avatar heißt Lilli und liebt das Toben über alles.
Daher auch Zutrittsverbot für den Mobakeller ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steffen Schäfer« (8. August 2016, 15:24)


Beiträge: 9

Wohnort: Bamberg / Franken

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

90

Freitag, 4. August 2017, 23:04

Oberleitung von Sommerfeldt

Hallo

In der neuen Ausgabe 9/2017 des Eisenbahnmagazins ist ein Bericht über Fa. Sommerfeldt. Sommerfeldt will für die Spur1 Epoche III 2018 auf den Markt bringen.

Gruß

Uwe :)

91

Samstag, 5. August 2017, 08:32

Wow - das wäre in der Tat mal eine Überraschung! Schaun wir mal, (ob) was kommt und zu welchen Preisen ...

Viele Grüße,

Kalle

Beiträge: 183

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

92

Samstag, 5. August 2017, 08:40

Hallo Uwe,

vielleicht kannst Du etwas mehr berichten: Wie sollen die Flach- und Turmmasten (Spannwerk) aussehen? Auf der Homepage ist nichts zu finden.

Viele Grüße,
Bernhard

  • »Hartmut Schäfer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 281

Wohnort: Trossingen

Beruf: Einzelhandelskaufmann

  • Nachricht senden

93

Samstag, 5. August 2017, 14:43

Bisher gibt es noch gar nichts zu sehen. Es wird lediglich berichtet, dass ein Oberleitungssystem für Spur 1 kommen soll. Da werden wir uns wohl mindestens bis zur Nürnberger Messe 2018 gedulden müssen. Aber immerhin ein Lichtblick am Horizont.

Gruß Hartmut

Beiträge: 73

Wohnort: schwäbische Alb

Beruf: kfm.-techn. Angestellter

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 17. September 2017, 06:51

Sommerfeld-Messestand Märklintage 2017 Göppingen

Aussage/Info 16.09.2017:
1:32 Oberleitung kommt definitiv. Derzeit wird fleißig entwickelt.
Marktstart Frühj.-Sommer 2018. Anfangs nur Streckenmasten.
Wird aber kontinuierlich mit weiterem Zubehör zu einem kompl. System ausgebaut.

Gruß
Rolf

95

Sonntag, 17. September 2017, 10:51

Hallo Einser,

wenn Sommerfeldt das zusagt, dann können wir wohl von einem sehr hochwertigen Vollsortiment in stabiler Metallausführung ausgehen, da freue ich mich schon drauf.
"Anwenderfreundlich" im Sinne von Masten aufstellen und Drähte einklipsen wird das aber sicher nicht, da sollte man dann auf Märklin-Material zurückgreifen.
Eine vorbildgetreue Oberleitung, zumal in Ep.III mit Quertragewerken selbst bei dreigleisigen Bahnhöfen ist nicht standardisiert anzufertigen, da muß viel individulle Anpassung möglich sein.
Einfach mal das H0-System anschauen, so dürfte auch das Spur1-System ausgestaltet werden - ich hoffe mit der gleichen Drahtstärke, die wäre in 1 dann schon maßstäblich.

http://modellbau.it-bayern.de/59.jpg

http://www.oberleitungsdraht.de/57135.html

Gruß
Michael

96

Sonntag, 17. September 2017, 19:30

..."Sommerfeldt-Messestand Märklintage 2017 GöppingenAussage/Info 16.09.2017"...

...hallo, beziehe mich mal auf das Zitat von Rolf in der Überschrift:...

... und wenn man bedenkt, daß Hattenhofen eben mal einen Steinwurf von Göppingen entfernt ist,..
...und wenn man bedenkt, daß schon bisher diese beiden Gemeinden auf dem Gebiet der Oberleitung zusammenarbeiteten...

...kann man auch denken, daß man bei der Entwicklung eines 1:32 Oberleitungssystems jetzt schon,...
und in Zukunft eng zusammen arbeitet...

...Gibt`s aus der einen Gemeinde schöne E-Lok, und aus der anderen Gemeinde Jahrzehnte lange Erfahrung im Bau
von Modell-Oberleitungen,...bleibt zu hoffen,..daß eine solche (eventuelle und vermutete) Kooperation ein stabiles und
zeitgemäßes System hervorbringt...

schön wär`s.....
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

97

Sonntag, 17. September 2017, 20:53

Moin Moin,

schaut man sich das Null Programm an ist zu erahnen was
und wie es kommt, allerdings auch preislich.
Im Preis liegen sie damit auf der Wunderhöhe die sicher bei
der Qualität gerechtfertigt ist.

https://www.sommerfeldt.de/de/?cat=c56_D…schland-56.html

Dann bleibt zu hoffen das es nicht zu lange dauert das die
notwendigen Masten schnell in den Markt kommen.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hornschu« (17. September 2017, 21:42)


98

Sonntag, 17. September 2017, 21:23


schaut man sich das Null Programm an ist zu erahnen was
und wie es kommt, allerdings auch preislich.


hallo,
ja, eben das.

Aus eigener Erfahrung von versierten Oberleitungsfahrern, und aus berufenem Munde auf der IMA kann man sagen,
daß ein Meter Oberleitung, modellmäßig gestaltet, im Durchschnitt ca, das 1,5 fache (plus X) der Gleise Kostet.

Freue mich auf dieses neu zu erwartende Oberleitungssystem von alteingesessenen Profis.

mfG, der Einsbahner und Themenstarter vom Jan. 2016

99

Montag, 18. September 2017, 19:56

Fahrdraht-Verspannung

guten Tag,

Interessant wird sein, wie die Herausforderung der Fahrdrahtverspannung im Bogen gelöst wird.

- Gebogene, verwindungssteife "Fahrdrähte" ?

- echte, gerade Zick-Zack Verspannung auch dort ? (Masten müssten äußerst stabil sein).

Mastabstand dennoch vorbildwidrig zu gering.

Das Problem der viel zu kleinen Radien im Spur 1 Segment bleibt; denn umgerechnet R min =

- Hauptbahn 1:32 = 9300 mm

- Nebenbahn 1: 32 = 5600 mm, von Heimbahnradien ganz zu schweigen.

Bin gespannt und zuversichtlich, daß das markt- und marketinggerecht gelöst wird. Hier sind keine

Newcomer angetreten.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

100

Montag, 18. September 2017, 21:44

Hallo Dr. Wolf,

an den Pantos des Gläsernen Zuges fand ich die schmälsten Schleifstücke mit 37mm breite, damit könnte man eine Fahrdraht-Zick-Zack von +/- 17,5mm (vorbildgetreu wären 12,5mm) verlegen. Beim Radius 1020mm ergäbe das einen größten Mastabstand von 53 cm. Beim Radius 2321mm ergeben sich immerhin schon 80cm. Bei dem von Ihnen erwähnten Radius 5600mm wären es bei dann bei vorbildgerechtem +/- 12,5mm Zick-Zack ein Mastabstand von 105 cm, also nicht soviel mehr wie die 80cm beim 2,3m-Radius.
Wen man also im Vordergrund möglichst große Radien nutzt bekommt man da einen einigermaße glaubwürden Mastabstand, besonders dann wenn man in den Geraden die Abstände nicht zu sehr vergrößert (vorbildgetreu wären 2,3 - 2,5m) bzw die dann ebenfalls um das gleiche Maß wie im Bogen verringert.
Die dicksten Fahrdrähte sind nach Angaben im MIBA-Report "Fahrleitungen" 14,8mm, das wären 0,46mm also etwa 0,5mm. Das ist mit Stahldrähten m. E. stabil genug für eine (Feder-) gespannte Oberleitung. Will man die Fahrdrähte allerdings im Bogen verlegen um nicht so enge Mastabstände zu bekommen, bräuchte man wesentlich dickere Drähte falls die Pantographen dagegendrücken. Bergrenzt man allerdings den Höchststand der Pantos, so daß sie den Fahrdraht zumindest im Bogen nicht berühren, könnte es auch mit den dünnen Drähten gehen?

Gruß
Michael

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen