Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 10. Januar 2016, 21:17



Meine halt, daß die WUNDERSCHÖNEN E-Lok, die schon da sind, und die, die angekündigt sind,

EIN TAUGLICHES; IN SICH GESCHLOSSENES O-SYSTEM VERDIENT HÄTTEN; OHNE "BASTELEI" !!,
und tauglich auch für Modulisten !?


hallo,

danke für die Erläuterungen in Beitrag 19.

Hoffentlich geht da mal was. Bei so vielen schönen E-Loks.

Und in den meisten Fällen, siehe Beiträge hier, ohne Fahrdraht :( - wo doch sonst alles stimmen muß.
--viele Grüße, Dieter--

22

Sonntag, 10. Januar 2016, 22:50



Der Spur1-er ist einfach nicht bereit für eine vernünftige Oberleitung das entsprechende Geld auszugeben. Da wird eher die 15. Lok gekauft als mal das Geld für eine solche Lok in eine Oberleitung zu investieren, damit die schon bereits vorhandenen E-Loks unter Draht fahren können.






Da würde ich noch weiter gehen. Die meisten Spur 1er sind nicht bereit eine eigene Anlage aufzubauen und bsp. Räume anzumieten. Ich hatte dies damals mit meinem Vater (mittlerweile verstorben) zusammen gemacht . Es kam eine stattliche Größe von 88 QM heraus. Jetzt nach 12 Jahren Zwangspause baue ich diese wieder langsam auf. Eine Oberleitung wird der krönende Abschluss der Anlagenarbeiten sein. So lange werde ich auf den Kauf von rollendes Material verzichten.
Teure Loks in Kisten sammeln könnte ich nicht da wäre mir das Geld zu schade
Es geht nichts über eine stationäre Festanlage
Mein avatar ist noch käuflich

23

Sonntag, 10. Januar 2016, 23:47

Oberleitung

Hallo zusammen,

Vorsicht ist nicht für Puristen geeignet!

ich möchte noch ein paar Fragen zu allgemeinen Fahrbetrieb mit anliegenden Pantografen aus meiner Erfahrung beitragen. Also, nach dem Aufbau und händischer Kontrolle der Übergänge, fahre ich 'zu Fuß ' gaaaanz langsam alle Fahrstrecken vorsichtig vorwärts und rückwärts ab. Ein wenig Fett auf die Schleifstücke. Dann geht der normale Fahrbetrieb los. Also immer noch nur Hobbex, aber Oberleitung! Robust und kein High End Produkt.@ Ralf, die Höhe ist der Mischform für Spur 1 und 2m geschuldet. Es werden einfach 2 Segmente abgesägt und versäubert. Mit Messingrohr, der entsprechenden Farbe und Sommerfeld Isolatoren, sehen die nicht mehr so klobig aus.@ Ralf, ich werde morgen mal ein paar Fotos einstellen.

Frank :D :D :D

24

Montag, 11. Januar 2016, 07:06

Also immer noch nur Hobbex, aber Oberleitung!


Hallo Frank,

hast Du eine Bezugsquelle für diese Hobbex-Oberleitung? Ich kenne diese Oberleitung nur für Spur H0, für 1 habe ich sie noch nicht in Natura gesehen und leider finde ich auch keine Bilder auf deren Homepage, nur Skizzen.

Ich wäre sehr interessiert an ein paar Bildern Deiner Master und Ausleger! =)

Besten Dank und viele Grüße,

Kalle

25

Montag, 11. Januar 2016, 08:19

Hallo Frank,

Ein paar Bilder wären super.

Habe mal bei Google gechnüffelt, eine Bezugsadresse für Hobbex wäre z.B. www.moba-paffenholz.de
Gruß
Ralf

26

Montag, 11. Januar 2016, 09:56

@ funshooter
Da sind wir, Du und die IG-DU, sowas von einer Meinung: Ankauf von rollendem Material gedrosselt, gemeinsam Halle angemietet, anspruchsvolle Anlage ist im Bau.

Gemeinsam macht es mehr Spaß, geht schneller voran und weil man bei uns mal richtig den Fahrregler aufdrehen kann, gehen bei uns häufig "Erlkönige" auf die Strecke. So besitzen wir zwar Neuigkeiten nicht unbedingt als erste, durften aber als erste damit herumfahren, testen und der eine oder andere Tipp von uns fließt auch schon mal ein - macht Spaß.

Apropos Oberleitung: Wir testen und verbauen verschiedene Systeme. Wer Interesse hat an Erfahrungsaustausch und eventueller Besichtigung - bitte melden
http://www.ig-du.de/

Nix für ungut
die Donnerbüchse

27

Montag, 11. Januar 2016, 11:23

Oberleitung

Hallo Oberleitung Interessierte,

also meine Hobbex Artkel habe ich direkt beim Hersteller telefonisch bestellt. Auf der Homepage kann man die Möglichkeiten nachvollziehen. Es gibt auch das Angebot einer Probe Zusammenstellung. Ich habe mal Fotos gemacht.

Feuerbüchse

unregistriert

28

Montag, 11. Januar 2016, 13:35

Gibt`s doch

Die Fa. Wunder bietet doch FAST alles an. ?( Vom Mast bis zum Fahrdraht. Und ein bischen darf selbst gebastelt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Feuerbüchse« (11. Januar 2016, 23:00)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 912

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

29

Montag, 11. Januar 2016, 13:43

Wunder Oberleitung bei den Mannheimern

Hallo,

Hier gibts einen wunderbaren Bericht mit aussagekräftigen Bildern von der Wunder-Oberleitung bei der IG Mannheim.

http://www.ig1.de/index.php?option=com_c…id=25&Itemid=37

Gruss Wolfgang

Beiträge: 182

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

30

Montag, 11. Januar 2016, 19:12

Wunder-Oberleitung

Hallo zusammen,

ich kann den Thread nicht ganz nachvollziehen. Es gibt von diversen Herstellern fast alle benötigten Teile. Ich habe beispielsweise meine Oberleitung von der Fa. Wunder bezogen und bin sehr zufrieden damit.

31

Montag, 11. Januar 2016, 22:24

Wunder über Wunder

Die Fa. Wunder bietet doch alles an. ?( Vom Mast bis zum Fahrdraht.


@Feuerbüchse

Ich finde nicht, dass Wunder alles für die Oberleitung anbietet. Wo sind zum Beispiel Quertragwerke?

Pantograph

32

Montag, 11. Januar 2016, 22:31

Fahrdraht

Hallo zusamnbekommen?men,

ich kann den Thread nicht ganz nachvollziehen. Es gibt von diversen Herstellern fast alle benötigten Teile. Ich habe beispielsweise meine Oberleitung von der Fa. Wunder bezogen und bin sehr zufrieden damit.


Hallo Polytechnikus,

haben Sie auch den Fahrdraht von Wunder eingesetzt? Wie haben Sie die Spannung hin bekommen?
Wird der Fahrdraht nicht von den Pantographen hoch gedrückt?

Gruß Pantograph

33

Montag, 11. Januar 2016, 22:44

@ funshooter
Da sind wir, Du und die IG-DU, sowas von einer Meinung: Ankauf von rollendem Material gedrosselt, gemeinsam Halle angemietet, anspruchsvolle Anlage ist im Bau.

Gemeinsam macht es mehr Spaß, geht schneller voran und weil man bei uns mal richtig den Fahrregler aufdrehen kann, gehen bei uns häufig "Erlkönige" auf die Strecke. So besitzen wir zwar Neuigkeiten nicht unbedingt als erste, durften aber als erste damit herumfahren, testen und der eine oder andere Tipp von uns fließt auch schon mal ein - macht Spaß.

Apropos Oberleitung: Wir testen und verbauen verschiedene Systeme. Wer Interesse hat an Erfahrungsaustausch und eventueller Besichtigung - bitte melden
http://www.ig-du.de/

Nix für ungut
die Donnerbüchse

Das muss man den meisten anderen Spur 1er erst mal beibringen. Wer in wirtschaftsarme Gebiete wohnt muss nicht viel für Räumlichkeiten ausgeben. Auch wenn ich meine Anlage weitestgehend alleine aufbauen muss und nur alte Gleichstromloks ohne Decoder habe kann ich bei Fertigstellung in ca. 2 Jahren ohne terminliches Limit (wie Modulbahner) fahren. Auch für mein Unterbau von über 130 Qm Anlage habe ich weniger Geld ausgeben müssen wie die meisten für 1 Modul. Hier kann man sehr gut mit Reststücke von Stahlteile, Bürotische und Holzplatten von Möbel und Baubretter arbeiten was dann auch noch trittfest ist und ein Landschaftsbau vereinfacht :] .
Mich würde mal interessieren ob man für die Oberleitung auch Edelstahlschweissdraht verwenden kann.
Vielleicht hat einer das hier im Forum schon mal ausprobiert
Mein avatar ist noch käuflich

Feuerbüchse

unregistriert

34

Montag, 11. Januar 2016, 22:59

@Pantograph:

Bezog sich auf Beitrag 19. Beitrag wurde geändert.

Trotzdem bleibt Wunder für mich der beste Anbieter. Und Quertragwerke kann ich dann meinen Wünschen selbst anfertigen.

Beiträge: 182

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

35

Montag, 11. Januar 2016, 23:29

Hallo zusammen,

die Fa. Wunder hat fertig gelöteten Fahrdraht angeboten. Das ist aber nicht unbedingt notwendig, denn der Fahrdraht lässt sich auch mit Phosphorbronzedraht selbst nachbilden (das gilt auch für Quertragwerke). Wer's noch vorbildgerechter möchte: Herr Kölbl bietet bzw. bot funktionierende (!) Spannwerke an.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Polytechnicus« (22. Januar 2016, 17:18)


36

Dienstag, 12. Januar 2016, 07:35

Zitat

Trotzdem bleibt Wunder für mich der beste Anbieter.
Ok, und wer ist der beste Lieferant ?

Also, einfach mal bei Wunder klären, was lieferbar ist.
Nicht, was "kommen soll" ;-)

Feuerbüchse

unregistriert

37

Dienstag, 12. Januar 2016, 10:27

Nach einer Emailanfrage vor ein paar Tagen:

Fast alles was ich für eine Strecke benötige:

Turmmast
Abspannmast
Streckenmast
Streckenmast Doppelausleger
Fahrdraht, auch in längerer Ausführung als im Shop bekannt

Müsste vorerst mal reichen :D

Beiträge: 182

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 12. Januar 2016, 10:27

Ok, und wer ist der beste Lieferant ?

Also, einfach mal bei Wunder klären, was lieferbar ist.
Nicht, was "kommen soll" ;-)
Spur 1 ist nicht H0: Kein Spur-1-Hersteller wird so verrückt sein, bei geringer Nachfrage auf Halde zu produzieren. Ich organisiere aber gerne eine Sammelbestellung ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polytechnicus« (12. Januar 2016, 19:28)


  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 604

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 12. Januar 2016, 21:10

Moin,

Wer hat Erfahrungen oder Tipps? Ich möchte für ein zukünftiges Projekt auf drei Module (von 1.50m Länge, maximal 3 Gleise nebeneinander) eine Anlage bauen mit fein detaillierte Oberleitungen. Da kommen, wenn ich es richtig gelesen habe- nur die von Wunder im Frage. Jetz aber das Problem; ich möchte die Anlage ein paar Mal ausstellen, mit Fahrdraht! ( E-Loks die herumfahren ohne habe immer etwas surrealistisches) soll ich jedes Mal die Drahte Anlöten, oder gibt es da bessere Lösungen?

Danke im voraus!

Michiel/ Becasse
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 912

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 12. Januar 2016, 22:09

Oberleitung

Hallo Michiel,

Da wird warscheinlich ohne Auf und Abbauarbeiten nichts gehen.
Aber geh mal auf die Seite von Bockholt und sie Dir die Bilder der Oberleitung genau an.Die Stosstellen der Fahrdrähte!!Nicht ganz vorbildgetreu aber einfach.

Gruss Wolfgang

Ähnliche Themen