Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Januar 2016, 10:22

Lautstärke Regelung der Märklin 218 optimiert

Hallo!

Viele von Euch kennen den super Märklin Sound der BR218. Ich kenne viele, die den original Decoder durch einen ESU ersetzt haben. Aber für mich ist der ESU Sound längst nicht so schön.

Einer der Hauptnachteile des Märklin Decoders: Im Lieferzustand ist eine Lautstärkenregelung nur möglich, wenn man das Gehäuse öffnet.

Das ist natürlich schlecht, wenn die Lok mal zuhause, bei Freunden oder auf einer Ausstellung fahren soll und dafür jeweils die Lautstärke angepasst werden muss.



Also habe ich mir da etwas einfallen lassen:

1) Das Lautstärke Poti des Märklin Sound Dekoders abgelötet

2) Im Dach eine geeignete Öffnung geschaffen (An dieser Stelle ist die "Öffnung Abluftrohr" des Vorwärmers beim Modell angedeutet, einfach aufbohren. Passt da super hin)

3) Poti auf eine kleine Platine gelötet und über Kabel mit dem Decoder wieder vebunden

Nun kann man jeder zeit die Lautstärke mit einem kleinen Schraubenzieher je nach Bedarf einstellen ohne die Lok öffnen zu müssen.



Ja, die ESU Freunde haben nicht das Problem. Aber dafür habe ich den schönen Sound behalten :P

Ich denke, es gibt noch mehr freunde des Märklin Sounds. Vielleicht konnte ich euch etwas helfen.



Gruß, Klaus
»Klaus-B« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0.JPG
  • 1.JPG
  • 2.JPG
  • 3.JPG
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus-B« (5. Januar 2016, 10:27)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lokalbahner (05.01.2016), Martin (05.01.2016), ThomasBauer (05.01.2016), Pantograph (06.01.2016), ospizio (06.01.2016)

2

Dienstag, 5. Januar 2016, 10:31

Hallo Klaus,

gute Idee und gut umgesetzt! Danke! :thumbsup:

Gruß und gesundes Neues - Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

3

Dienstag, 5. Januar 2016, 12:40

prima Lösung, auch von mir danke !

4

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:10

Hallo Klaus,

das ist wirklich eine prima Idee, werde meine 218 am nächsten Wochenende gleich "aufbohren" :D

Gruß Martin

5

Dienstag, 5. Januar 2016, 21:32

Führerstandsbeleuchtung

Hallo Klaus

Tolle Sache! Aber noch etwas anderes. Ich sehe eine Führerstandsbeleuchtung. Wo hast denn du diese an der Platine angelötet? Und wie sieht es mit den Lampen für das Spitzensignal aus. Hast du hier die Glühbirnchen durch LED's ersetzt? Hättest du mir zu den zwei Punkten noch ein paar Fotos?

Ich war drauf und dran den Decoder durch einen ESU Loksound XL 4.0 zu ersetzen. Ich bin mir jetzt gar nicht sicher, ob ich das auch wirklich tun soll. Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass sich keine weiteren Verbraucher an die Platine anschliessen lassen. Doch deine Kabinenbeleuchtung scheint das Gegenteil zu beweisen.

Gruss

Thomas

6

Mittwoch, 6. Januar 2016, 00:11

Hallo Leute

Ich bin auch ein Fan des Märklin Sounds von der 218 sowie auch der V200. Ich habe zusätzlich noch den Lautsprecher gegen einen kräftigen Visaton getauscht.Der Endstufe vom Soundbaustein kann man durch einen kleinen Eingriff mehr Power entlocken,so dass der Visaton richtig versorgt wird. Der Fahrdecoder wurde durch einen Uhlenbrock ersetzt. So hat man dann auch DCC und genügend Aux Ausgänge für Lichter , Lüfter usw. und die eventuellen Störungen bei Multiprotokoll Betrieb sind auch kein Thema mehr.

Gruß

Roman
TOP454

7

Mittwoch, 6. Januar 2016, 10:13

Hallo Klaus Wo hast denn du diese an der Platine angelötet? Und wie sieht es mit den
Lampen für das Spitzensignal aus. Hast du hier die Glühbirnchen durch
LED's ersetzt?
Hallo Thomas,

ich habe die LEDs mit entsprechenden Vorwiderständen dort angeschlossen, wo vorher die Lampen angeschlossen waren.
Die Fürhrerstandsbeleuchtung geht zur Zeit noch nicht. Aber ich möchte, genau wie ROMAN, den Märklin Decoder (nicht das Sound Modul) durch einen ESU oder Uhlenbrock ersetzen.
So hätte ich die Möglichkeit

- Adressen zu programmieren, satt über das Mauseklavier kompliziert einzustellen
- Fahreigenschaften werden besser (Motor Ansteuerung)
- Führerstandsbeleuchtung kann angeschlossen und geschaltet werden

UND ich behalte den geilen Märklin Sound. :D

Dazu gibt es hier die gute Beschreibung von Heinz,Sven und OLiver. Danke!
http://www.s1gf.de/index.php?page=Thread…oder#post118337



Gegen den Märklin-Sound gab es ausser der Lautstärke Regelung (das haben wir nun gelöst ;) ) ein weiteres Argument:

Erst muss der Lok-Motor laufen damit dann "verspätet" der entsprechende Sound generiert wird. Das wäre unrealistisch.
Da kann ich wiedersprechen. Unrealistisch, wenn ein lager Zug angekuppelt ist. OK.

Aber bei kurzen Zügen oder wenn die Lok alleinefährt, habe ich schon bemerkt, dass der Motor beim Original kaum ( wenn überhaupt) beim Anfahren hochläuft.
In dem Falle wäre der ESU Sound falsch :P


Also egal wie mann es macht ... Ich finde meinen Sound klasse und in Kombination (nächster Schritt) mit einem neuen Lok Decoder habe ich wohl für mich das Optimum herausgeholt.

Fortsetzung folgt.

Gruß Klaus

PS: vielen Dank für das Lob. Freue mich auch immer, wenn mir hier Forums-Kollegen ihre Ideen präsentieren. Dafür auch nochmals DANKE!
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Klaus-B« (6. Januar 2016, 10:21)


8

Donnerstag, 7. Januar 2016, 02:05

Hallo



Habe auch Meiner 55712 mit ein Uhlenbrock decoder alles ansteuret, auch das originalsound. Dazu habe ich auch LED´s eingebaut. Dann kann ich das sclusslicht separat ansteuren. Habe noch nicht führerhaus beleuchtung eingebaut, aber dass kommt 8)

Tolle idee mit die lautstärke von ausen zum regulieren :thumbup:

Mfg

Steen



MFG aus Dänemark

Steen L.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher