Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Dezember 2015, 18:34

Gleisschotter

Hallo zusammen,

woher bekommt man denn Gleisschotter mit einem vernünftigen Preis-Leisungsverhältnis ?

Da ich außer ASOA niemanden kenne, möchte ich mich nicht auf schöne Seiten im Internet verlassen. Ich brauche für mein BW für ca. 25 Meter Gleisschotter.

Danke für alle Anregungen, auch gerne per PN. . . .

Gruss Uwe

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 350

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Dezember 2015, 18:49

Gleisschotter

Hallo Uwe,

bei der Schottersuche würde ich auch mal bei SpurenWelten vorbeischauen http://www.spurenwelten.de/spur-1/

Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 621

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Dezember 2015, 19:00

Schotter

Hallo Uwe,

wenn du bei ebay " Modellbahn Schotter" eingibst, steht an erster Stelle " der-gartenbahner",
seinen Schotter habe ich schon meterweise verarbeitet, sehr gut und sehr günstig !
Grüsse Mani- Epoche 6

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 628

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Dezember 2015, 19:38

Hallo Uwe,

Nach ettliche Meter geschottert und geleimt zu haben, kann ich sagen dass ich mehr als überzeugt bin von KM1 Schotter. Sieht in die Flasche vielleicht zu hell aus, ist aber verleimt sehr schön! Auch habe ich bemerkt-logischerweise- dass ein helleres Schotter die schöne Gleise mehr hervorhebt. KM1 Schotter ist vielleicht nicht die Günstigste, aber sparen auf Schotter ist für uns Einser sowieso eher komisch.....

Spurenwelten-Schotter ist auch gut, wenn es untereinader gemischt wird, aber die Korngrösse von KM1 gefällt mir besser...irgendwie feiner....
Ist aber Geschmacksache!

Beste Grüße,

Michiel
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 345

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Dezember 2015, 20:50

Hallo, Uwe,

Gleisschotterschmiede in Overath. Habe bei Wolfgang Tschunkert im letzten Jahr 30 kg Schotter für 55 Euro geholt.

Gruß

Der Michel

6

Montag, 28. Dezember 2015, 21:25

Baumarkt 25 kg für 3 Euro der Sack oder Baustoffhandel 15€ bei Beladung bis kurz vorm Achsbruch.

7

Montag, 28. Dezember 2015, 22:04

Großes Delta

hallo...,

..hab` mir die hier vorgeschlagenen Steinchen mal reingegoogelt....

... ?( ....

25 kg =3 euro, 30 kg=55 euro, 5 kg=54 euro, 5 kg= 155 euro.....

...runtergerechnet auf 1 kg---> 0,12 euro, 1,83 euro, 10,8 euro, 31 euro..... :S .....

---wenn ich mich nicht gewaltig verrechnet habe, sind das schon erhebliche Unterschiede.....



...natürlich dann gerechtfertigt,...wenn,... ja wenn die Qualitätsunterschiede im gleichen Verhältnis

differieren,....
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

8

Montag, 28. Dezember 2015, 23:18

Jippie ai ai jippie jipie jeeeee

https://www.flickr.com/photos/29897166@N…157658121159386


Inspectionsgrube by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

25 kg für 3,95. (Bleibt +/- 18-20 kg überig nach eine siebe).
Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. Dezember 2015, 23:41

Gleisschotterschmiede von Wolfgang Tschunkert

Hallo,
ich habe wie Michael bei der Gleisschotterschmiede von Wolfgang Tschunkert größere Mengen Schotter eingekauft.
Preiswert und jede gewünschte Körnung erhältlich.
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

10

Dienstag, 29. Dezember 2015, 08:35

Etwas anderes Material: ich habe 20 l Korkgranulat gekauft, toene es mit Dispersionsfarbe und schottere auch mit Weissleim/Wasser. Optik sehr gut, auch guenstig, weniger Schallbruecken. Das Schottern ist etwas Uebungssache.

Gruss
Matthias
http://mat-spur1.repage.de/
.


Wonach du sehnlich ausgeschaut - es wurde dir beschieden
Du triumphierst und jubelst laut: „Jetzt hab’ ich endlich Frieden!“
Ach, Freundchen, rede nicht so wild, bezähme deine Zunge!
Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge

Wilhelm Busch

11

Dienstag, 29. Dezember 2015, 08:46

Hallo Uwe G.
Wage es kaum, in dieser Runde, meinen Tipp zu geben: Vogelsand für Papageien. Gibt es in verschiedener Körnung z.B. bei Dehner. Da dieser aber etwas staubig ist, habe ich ihn vor dem Einbringen gewaschen.
Gruss
W.Lutz

  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 825

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 29. Dezember 2015, 09:11

Hallo E1nser,

wir haben als Grundstock erst Split aus dem Baumarkt verwenden, danach kam Schotter von Polak zum Einsatz.

Grüsse

Michael
Bei Epoche 3 sind wir dabei

13

Dienstag, 29. Dezember 2015, 09:20

Moin, erst mal vielen Dank an alle die geantwortet haben - auch per PN.

Bei dem Schotter von Overath würde ich den in der Sur O Körnung verwenden, 1 - 2 mm. die Körnung für Spur1 ist ja fast zu grob. Oder was meinen die Experten ?

Ach ja, und gibt es eine Formel bzw einen ERfahrungswert was man pro laufenden Meter benötigt ?

Danke Uwe

14

Dienstag, 29. Dezember 2015, 09:41

Hallo,

ich habe verschiedene Schotter Sorten probiert und in Anlagen umgesetzt.
Auf der Anlage im MEC habe ich im ersten Teil den braunen Schotter von Wolfgang Tschunkert bei EBay gekauft.
Den zweiten Teil der Anlage habe ich mit grauem Schotter des gleichen Verkäufers verwendet.

Die Ergebnisse waren für mich ausreichend und zufrieden stellend.

Auf weiteren Modulen habe ich dann Schotter von Minitec verwendet, das Ergebnis vielfach besser, der Maßstab
die Gleichmäßigkeit und das getrocknete Ergebnis, tipptopp.
Da Minitec die Produktion eingestellt hat, habe ich versucht den gesamten Restbestand vom verwendetem Schotter
des Lagers zu erwerben. Leider reichte diese Menge nicht für das Bauvorhaben aus.
Bei ASOA bin ich auf eine vergleichbare Qualität gestossen, und habe auch den verarbeitet. Die Ergebnisse waren
identisch mit den von Minitec.

Zum Kleber, da habe ich auch einige versucht, Minitec, KM1, und selbst angesetzten mit Weißleim (1/3 Wasser, 2/3 Leim, Ponal Express)
Bevor der Kleber aufgetragen wurde habe ich den gelegten Schotter mit einem Wasser - Spüli Gemisch eingesprüht um
das Einfliessverhalten zu verbessern, hat perfekt funktioniert.
Latex Kleber von Minitec, dauerelastisch, Matt, muss mehrfach aufgetragen werden.
KM1, dauerelastisch, muss mehrfach aufgetragen werden, trocknet mit Glanz, Tropfen auf Schwellen o. ä. glänzen stark.
Eigenmischung, trocknet hart aus, je nach Viskosität mehrfach oder einfach auftragen, verändert die Schotterfarbe dunkler
beim trocknen, Matt, schnell trocken.

Die Produktpalette von Minitec wurde von sceneryproducts übernommen. Die Qualität ist die gleiche, die
Markenbezeichnung ebenfalls. Zu finden unter, www.sceneryproducts.de .

Für eine optimale Optik kann ich wärmstens die Minitec oder die ASOA Produkte empfehlen.

Beim Kleber bin ich zu dem Ergebnis gekommen, Festanlagen mit Minitec Kleber, für "Wander" Module die Eigenmischung.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

15

Dienstag, 29. Dezember 2015, 09:44

Schotterauswahl

Hallo,

noch ein Anbieter mit einer recht umfangreichen Auswahl für den gehobenen Anspruch. Der Schotter ist absolut staubfrei. Ich werde ihn für die Deckschicht verwenden.

http://www.sceneryproducts.de/minitec/gl…-sortiment.html



Grüße
Wenn man das unmögliche ausgeschlossen hat, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist. (Sherlock Holmes)

16

Dienstag, 29. Dezember 2015, 10:18

Hallo Leute nochmal in die Runde (wie Michiel das so schön sagen kann).

Preise von 10,00 Euro pro Kg...............

Als Profi Anlagen Bauer kann ich sagen das ich Mansches gesucht habe und probiert habe.

In Anlagen wie diese geht über 50 kilo Schotter:


Spur 1 by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

Dann zum Preis von 10,00 Euro pro Kg....................

Denn Basalt split von Hornbach (1-2mm) gibt nach sieben eine seht realistischen Schotter. Gut zu kleben mit 50%-100% Tiefgrund (oder mit etwas Ponal/Holz Kleber dazu).

Noch einige Bilder:

Orginal:


Beton Gleis by Kees-Jan van Vessem, on Flickr

1 zu 32:


Beton Gleis by Kees-Jan van Vessem, on Flickr


Rail-Kees ballast by Kees-Jan van Vessem, on Flickr
Mit freundlichen Grüssen

Kees-Jan van Vessem

17

Dienstag, 29. Dezember 2015, 11:56

Das sieht ja wirklich sehr gut aus. Den Hornbach Schotter werde ich mir im nächsten Jahr mal anschauen. Das wäre was für mein neues Projekt. Obwohl ich mir noch nicht ganz im Klaren bin ob ich einschottern, oder nur in Sand verlegen soll.
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

PS: Mein neustes Projekt "Bf Oxstedt" ist unter http://bw-cuxhaven.jimdo.com/bf-oxstedt/ zu sehen.

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 345

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 29. Dezember 2015, 20:35

Bei dem Schotter von Overath würde ich den in der Sur O Körnung verwenden, 1 - 2 mm. die Körnung für Spur1 ist ja fast zu grob.
Hallo, Uwe,

ich habe erst ein bisschen mit den Größen rumexperimentiert und mich dann für eine Größe von 2 - 3 mm entschieden.

Gruß

Der Michel

19

Dienstag, 29. Dezember 2015, 20:59

Preisuterschiede

hallo...

..möchte nochmals auf meinen Beitrag Nr. 7 zurück kommen..

...hat den ein Anwender eine Erklärung dafür, daß hier Preisunterschiede von 258 % ! bestehen...?

...spiegeln denn die Qualitäts-/ und Optikunterschiede diese Differenz wider ?...bin schon gespannt...
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

20

Dienstag, 29. Dezember 2015, 22:23

Hallo Michel,

womit verklebst Du den Schotter aus der Gleisschotterschmiede? Hast Du da einen Tip?

Wüsste sehr gern der Hatze

Ähnliche Themen