Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 29. Dezember 2015, 22:26

Und ich habe auch noch eine Frage: sind 2 - 3 mm Körnung nicht zu groß bzw zu grob? Ich stelle mir gerade so einen Brocken in der Hand einer Spur1 Figur vor. Das ist doch ziemlich groß. Oder ist der der Verarbeitung geschuldet ?

Danke Uwe

22

Dienstag, 29. Dezember 2015, 22:42

Hallo

ich war vor ein paar Jahren mal in einem Schotterwerk in Österreich, dort wurde mir gesagt, dass auch sehr viel an die DB geliefert wird und zwar die Körnung 32 - 64 mm. Also für 1:32 1 - 2 mm.

Für meinen Geschmack sieht diese Körnung dem Vorbild am ähnlichsten auch wenn manche eine gröbere Körnung bevorzugen.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 345

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 21:48

womit verklebst Du den Schotter aus der Gleisschotterschmiede?
Hallo, Hatze,

Ich klebe mit dem Leim-Wasser-Spülmittelgemisch, wobei ich 1 zu 1 mische und ein paar Tropfen Spülmittel als Fliesverbesserer einfüge. Der Schotter ist nach dem Trocken des Leimgemisches etwas dunkler. Der Vorteil gegenüber dem elastischem Schotterkleber: Man muss nur einmal den Kleber verteilen (am besten mit einer Spritze aus dem Tierarztbedarf für Großtiere 8) ).
Und ich habe auch noch eine Frage: sind 2 - 3 mm Körnung nicht zu groß bzw zu grob? Ich stelle mir gerade so einen Brocken in der Hand einer Spur1 Figur vor. Das ist doch ziemlich groß. Oder ist der der Verarbeitung geschuldet ?
Hallo, Uwe,

wie vorbildlich ist denn Dein verwendetes Gleis? Die verwendete Schottergröße ist m. E. persönliche Geschmackssache. Ich würde kleine Mengen unterschiedlicher Größen ausprobieren und dann entscheiden. Für mich ist die gewählte Größe von 2 – 3 mm die Richtige. Der Gesamteindruck muss stimmen.

Gruß

Der Michel (der noch mindestens 200 Meter einschottern muss ;()

24

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 21:55

Moin Michel,

ich hatte ja geschrieben "....für meinen Geschmack....." und mein Gleis kommt dem Vorbild sehr nahe.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

25

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 22:14

womit verklebst Du den Schotter aus der Gleisschotterschmiede?


Hallo Hatze,

ich verwende auch den Schotter von Wolfgang Tschunkert in der schon beschriebenen Körnung, allerdings in rot-braun. Ich mische ein paar Steinchen "Granit" der gleichen Körnung bei, aber nicht zuviel. Sonst ist es zu "bunt".

Fixieren:
Leim (Ponal) - Wasser - Dispersionsfarbe - Fliessverbesserer

Der Fliessverbesserer kommt von Mintec, die es mittlerweile nicht mehr gibt. Kannst auch Spüli nehmen.
Dispersionsfarbe: Ganz wenig, z.B. ein paar Tropfen Schwarz in das Gemisch einrühren (mindestens 1 Minute rühren).

Damit werden die Steine noch etwas dunkler. Ist aber Geschmacksache. Einfach ausprobieren.

Verteilen tue ich das Gemisch mit einer Pipette, wie sie z.B. den KM-1 Dampfloks immer beiliegen um die Loks mit Dampföl zu befüllen. Die Pipetten gibt's aber auch im 10er Pack überall wo es Farben und Lacke gibt.

Ein Tag warten und das Zeugs hält bombenfest!

Wenn Du Murks gemacht hast, einfach mit der Pipette normales Wasser wieder auf den Schotter träufeln. So ca. 30 Minuten immer wieder Wasser draufträufeln und "einmassieren". Dann kannst Du die Schotterkörner wunderbar mit einem Staubsauger z.B. aufsaugen. Hatte ich wegen Fehlplanungen schon mehrmals machen dürfen ... :)

Viele Grüße,

Kalle

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 345

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 15:14

Moin, Uwe,

Duuu warst ja auch gar nicht gemeint ... siehe Zitat.

Guten Rutsch

Michel

Ähnliche Themen