Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. Dezember 2015, 20:34

Neuauflage BR 94 von Märklin - die Neuheiten zur Spielwarenmesse 2016 werfen ihre Schatten voraus

Hallo Spur 1-er,

nach Aussagen aus gut unterrichteten Kreisen scheinen sich die Vermutungen zu bestätigen,
daß Märklin eine deutlich verbesserte Neuauflage der 2006 erschienenen BR 94 als Neuheit zur
Spielwarenmesse 2016 bringen wird.

Es ist nur bedingt als Doppelentwicklung zu KM 1 zu sehen, da es sich um Bauartvarianten mit
deutlichen Unterschieden handelt. Die Liebhaber und Kenner dieser Baureihe können sicher
mehr dazu sagen.
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

Beiträge: 183

Wohnort: Seevetal

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. Dezember 2015, 21:27

Hört sich gut an.
Gruß aus Seevetal,
Axel

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 616

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. Dezember 2015, 22:25

Hallo,

sofern es sich um ein BR94 auf dem Niveau von K&K handelt, bzw. analog zur BR 75, dann ist es interessant.
Eine reine Neuauflage des bekannten Modells, mit neuem Decoder und Rauchgenerator und mit seinen unstimmigen Proportionen und vielen kleinen Macken, wollt ich nicht haben.

Nur verstehen ich diese Doppelentwicklungen nicht. Es gibt so viele Tenderloks die darauf warten mal als akutelles Modell zu erscheinen.

Gerade die alte Marklin Modelle wie BR 91 oder BR 89 schreien doch förmlich nach einer zeitgemäßen Neuauflage.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

4

Montag, 14. Dezember 2015, 22:57

Hallo Einser,

das beste an der Nachricht ist doch daß Märklin weiter auf Spur1 setzt, hoffe da natürlich auch noch auf ein paar weitere Wagen.
"Doppelentwicklung", wer hat da jetzt den Fehler gemacht? Hätte KM1 Märklin fragen sollen? Oder umgekehrt?
Bei der 75 war ja Märklin bei seiner Ankündigung der Lok schon viel weiter in der Entwicklung, während KM1 zwar füher ankündigte aber immer noch nicht liefern kann.
Das könnte jetztmit der 94 wieder so ablaufen.

Oder es ist gaaanz anders und es kommt eine gaaanz andere 94????
Davon wage ich kaum zu träumen ;-)

Gruß
Michael
Bild: Maschinenfabrik Esslingen, Archiv Daimler-Benz
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 94 124.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (14. Dezember 2015, 23:03)


5

Dienstag, 15. Dezember 2015, 21:29

Oder Alternativ:

hallo,

WENN ! dem so wäre, daß tatsächlich nach Nürnberg zwei weitere Auflagen der Br 94 angekündigt
sein sollten, dann wären das die Auflagen Nr. 4 und 5. Ob sich das rechnet ?

Schlage stattdessen doch ernsthaft und alternativ die BR 66 oder BR 78.10 vor

Dann hätten wir eine neue 94er und eine weitere, noch nicht dagewesene Tenderlok.
(die Schönlau 78.10 mal außen vor)

mfG, der Einsbahner

6

Dienstag, 15. Dezember 2015, 23:33

Neuauflage BR 94 von Märklin - die Neuheiten zur Spielwarenmesse 2016 werfen ihre Schatten voraus

Hallo Spur 1-er,

bevor das hier wieder in einem endlosen Wunschkonzert endet, was alles gebaut werden könnte oder einzelne für sinnvoller erachten,
darf ich auf folgendes hinweisen:

wenn bei Märklin in den letzten 2 Jahren geplante Neuheiten bekannt wurden, war ein Großteil der Projektierung schon abgeschlossen
und die Modelle erschienen nach spätestens einem Jahr nach Ankündigung. So ist es auch hier. Die BR 94 wird definitiv kommen.
Grüße aus dem Westerwald
Erich Schmidt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erich Schmidt« (15. Dezember 2015, 23:44)


  • »troostmi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 271

Wohnort: Nähe Ingolstadt

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 10:37

Frühe Ankündigung versus baldige Auslieferung

Hallo Spur1-er,

jetzt ist es wohl mal wieder passiert - die Hersteller überholen sich erneut!

Das ist wohl der Preis der späten Ankündigung zugunsten einer baldigen Auslieferung.
Uns könnte es vordergründig recht sein - man hat die Auswahl. Aber die Hersteller brauchen
"Butter und Brot-Projekte" wie beispielsweise eine 50-ziger oder auch eine 94-ziger, um für
uns auch nicht so rentable Projekte zu realisieren.

Vorteil ist nun, daß beide Hersteller auf ein Vorgängermodell zurückgreifen können
und sich dadurch die Kosten in Grenzen halten könnten. Und aufgrund der vielfachen Freude
bei der KM1-Ankündigung - die ich vernommen habe - gehe ich mal davon aus, dass sich bei einer
vernünftigen Produktionsstückzahl alle Modelle an den Mann bringen lassen. Eine Angabe über die
produzierte Menge je Variante würde den (ideellen) Wert vielleicht erhöhen?

Also warten wir mal ab, was genau kommt - ich kann/werde aufgrund meiner bereits laufenden
Bestellungen "getrost" auf die KM1-Maschine warten.

In diesem Sinne beste Grüße
Michael Troost

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »troostmi« (16. Dezember 2015, 10:51)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 025

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 13:29

Doppelentwicklung

Hallo,

Bin da ganz bei Erich Schmidt.
Manche verstehen es halt immer noch nicht,dass sich Märklin nicht in den Kochtopf gucken oder spucken lässt.
Und das Märklin eine andere Geschäftsstrategie hat ,als Km1.
Und vergleiche ich die M-94 mit der Km1 94,oder den Ulm aus der Hübner-Entwicklung mit dem Ulm von Km1,dann dürft Ihr raten,für welchen Hersteller ich mich entscheide.

Beim "Ulm" habe ich das M-Modell in Sinsheim und in Lauingen bei der Hausmesse das Modell von Km1 in der Hand gehabt und ausgiebig betrachten können.Und da war die Entscheidung der Vorbestellung und Wartezeit richtig.


Gruss Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (16. Dezember 2015, 13:35)


Beiträge: 202

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 13:55

Hallo zusammen,

ich finde die Ankündigungen sehr erfreulich, denn es fehlt m.E. an Konkurrenz im Spur-1-Bereich. Ich warte jedenfalls gerne auf ein Messingmodell von KM1.

Feuerbüchse

unregistriert

10

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 15:58

Ankündigung und Lieferung

Hallo,

mir persönlich ist eine Ankündigung mit baldiger Lieferung lieber. Allein schon zwecks der Planung. Wäre schön, wenn alle Hersteller dies könnten.
Was sich innerhalb teilweise langjähriger Vorbestellung ändern kann, hat bestimmt der eine oder andere schon selbst erlebt. Bei Märklin weiss ich nun, dass nach Ankündigung bis zur Auslieferung ca. ein knappes Jahr vorüber geht. So geht halt der 41er bzw. E60 Kelch vorüber, was für mich kein Weltuntergang bedeutet. Dafür gibts dann bald die KM1 V60 mit den Ulmern und jetzt Märklin Ulmer, worauf ich mich schon sehr freue.
Ein direkter Vergleich geht meines Erachtens nur, wenn beide fertigen Modelle nebeneinander auf dem Tisch stehen. Aber ehrlich gesagt ist es mir auf gut schwäbisch gesagt WURSCHT.

"Und vergleiche ich die M-94 mit der Km1 94,oder den Ulm aus der Hübner-Entwicklung mit dem Ulm von Km1,dann dürft Ihr raten,für welchen Hersteller ich mich entscheide".

"Beim "Ulm" habe ich das M-Modell in Sinsheim und in Lauingen bei der Hausmesse das Modell von Km1 in der Hand gehabt und ausgiebig betrachten können.Und da war die Entscheidung der Vorbestellung und Wartezeit richtig."

Wolfgang. Ich hätte nichts anderes von Dir erwartet. ^^

11

Mittwoch, 18. Mai 2016, 17:14

Hallo Forum,

so wie es aussieht, ist die überarbeitete BR94 von Märklin bereits wieder Geschichte.
Sie taucht in den Lieferterminlisten nicht mehr auf.

Die Kosten für die Umkonstruierung waren wohl doch nicht beherrschbar, es sollten ja die Formen für den Kessel und das Führerhaus weiterverwendet werden, wenn auch modifiziert.
Ich vermute mal, dass das beim Kessel nicht funktioniert hat, und eine neue Kesselform das Projekt preislich abgeschossen hätte.

Das Gerücht, dass Märklin in Doppelentwicklungen keinen Sinn sähe und deshalb das Projekt zurückziehen würde, hat bei uns zu sehr großer Heiterkeit geführt... :lachtot:

Es wäre ja schön, wenn Märklin die jetzt freien Kapazitäten in eine wirkliche Neuheit investieren könnte und würde. 8)
;bahn;
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 183

Wohnort: Seevetal

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. Mai 2016, 17:40

In der Produktübersicht ist sie noch in drei Varianten (Epochen II, III und IV) zu sehen. Allerdings "Noch nicht lieferbar".
Gruß aus Seevetal,
Axel

13

Mittwoch, 18. Mai 2016, 17:44

Hallo Oliver,

in der Produktdatenbank sind die 94er - Dampfloks noch gelistet. In der linken oberen Ecke des Bildes steht allerdings der Vermerk: Produkt wird nicht realisiert .

Grüße, Bernard Ehrhart

14

Mittwoch, 18. Mai 2016, 18:58

Ja eine neue Konstruktion wäre schön. Da könnte doch jetzt endlich mal jemand die
BR56.20 angreifen, als "kleine Schwester" der 58.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

15

Mittwoch, 18. Mai 2016, 19:25

ja

Ja eine neue Konstruktion wäre schön. Da könnte doch jetzt endlich mal jemand die
BR56.20 angreifen, als "kleine Schwester" der 58.



Ja, sehr gute Idee,...aber bitte NICHT auf Basis der zu langen 58er, sondern `ne echte Neukonstruktion....

(... und bitte keine "Neukonstruktion" der 55 und 56.2... was ja wieder `ne Doppelentwicklung wäre...)
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

Beiträge: 175

Wohnort: Bier-, Glocken- und Spur1-Stadt Apolda

Beruf: noch, bin aber auf der Zielgeraden!

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. Mai 2016, 19:31

Hallo,
wäre schade für dies Projekt. Für mich interessant als Reichsbahn Epoche 4. Hätte bestimmt auch eine zweite Lok gekauft.

Habe gerade begonnen wieder an Märklin zu glauben. Zeigen sie doch mit Foto gezeigt was sie machen wollen.

Anders bei KM1, selbst auf Nachfrage konnte man keine Vorbildfotos bekommen. Wenn man eine Lok mit exakter Loknummer anbieten möchte, soll man auch sehen könne, warum gerade diese. Den technischen Daten glaube ich ungesehen.
Es grüßt Peter Megges (Dampfbahnfreunde mittlerer Rennsteig)

http://rennsteigbahn.de/ Dampfbahn in 1:1, 1:32 und 1:87

Sonderfahrt-Prospekt aus 1988 herausgegeben vom DMV BV Erfurt

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 025

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. Mai 2016, 21:21

Märklin und seine Mitbewerber

Hallo Oliver,

Zitat

Das Gerücht, dass Märklin in Doppelentwicklungen keinen Sinn sähe und deshalb das Projekt zurückziehen würde, hat bei uns zu sehr großer Heiterkeit geführt...


Ein Schelm,wer böses dabei denkt!!

Aber Gedanken sind ja bekanntlich zollfrei.

Gruss Wolfgang

  • »troostmi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 271

Wohnort: Nähe Ingolstadt

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. Mai 2016, 22:37

Hallo,
naja, fünf Monate nach der Ankündigung zu dieser Entscheidung zu kommen, ist schon recht merkwürdig.
Da muss KM1 nun sicher nachlegen - größere Losgröße gleich längere Produktionszeit!?
Mal sehen wann die Loks nun kommen - aber ich kann es erwarten, es lohnt sich sicher.

In diesem Sinne beste Grüße
Michael Troost

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 707

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. Mai 2016, 07:41

Neuauflage BR 94 von Märklin

Einsicht ist eben immer noch der beste Weg .....
von der Detailierung und maßstabsgerechten Umsetzung war die ältere Märklin-Konstruktion nicht mehr zeitgemäß .
Letztlich hat es nicht mal zur Variante mit seitlichen Oberflächenvorwärmer gereicht . Wer soll denn sowas noch kaufen ?

Die vernachlässigten bei der ganzen Geschichte sind jetzt wieder die Epoche 2 Fahrer .
Gewünscht hätten Wir uns die Steilstreckenausf. mit Gegendruckbremse ohne Kohlenkastenaufsatz ! Fehlanzeige so oder so .

Umfummeln oder Rückbau kommt nicht in Frage . Somit haben wir Geld gespart das wir gerne bei anderen Mitbewerbern investieren .

Leider vermisse ich auch weiterhin eine E-18 in Ursprungsausf. DRG . Kapazitäten wenn man die dafür braucht ? sind ja nun frei .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 025

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. Mai 2016, 15:08

BR94

Hallo Günter,

Zitat

Einsicht ist eben immer noch der beste Weg .....
von der Detailierung und maßstabsgerechten Umsetzung war die ältere Märklin-Konstruktion nicht mehr zeitgemäß .
Letztlich hat es nicht mal zur Variante mit seitlichen Oberflächenvorwärmer gereicht . Wer soll denn sowas noch kaufen ?
???

Einsicht von was??

Das Motto vomn M heisst doch Umsatz/Umsatz/Umsatz.
Ich erinnere an die Aussagen von Herrn Sieber Junior in der Tagespresse und Fernsehen.
Und so wie er über seine Händler hergezogen ist,so willer es auch mit der Konkurenz machen.
Ich weiss,dass Du sauer bist,weil die Epoche 2 mal wieder zu kurz kommt,aber in diesem Fall ist der Marktführer M warscheinlich zu unflexibel um ein paar in Deiner Epoche bauen zu lassen.
Das ist beim Marktführer der Metallmodelle in Spur1 definitiv anders.

Gruss Wolfgang