Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. November 2015, 18:33

Spur 1 Anlage für jede Wohnung

Hallo Einser ,

so letzte Woche war der Startschluss zum Bau der Feldbahnanlage 1 f in der Grösse 1000 x 600 mm und 600 mm Hoch , es sollen 4 Kästen werden , welche zusammengefügt werden können für Ausstellungen und so . Das Holz dafür jetzt im Hause und die ersten Gleise wurden verlegt . Die Anlage dient zum Testen der Fahrzeuge , welche ich selbst baue , bzw Bausätze von Loks und Wagen . Es soll ein Kiewerk / Grube werden als Anlagenthema .
Im Vordergrund gibt es eine Gleisverbindung / Weichen zum verdeckten Kreis der Anlage , das vordere Gleis dient zum Rundfahren durch alle 4 zu erstellenden Kästen . Späters Gesamtmass ca 2000 x 1000 mm . Es gibt noch eine Weiche zur Kiesverladung , wahrscheinliche Verladung durch RC Radlader von Liebherr und eventueller Siloverladung ( da bin ich noch ein wenig im Planen ) . So dann gehe ich mal zum Weiterbauen in den Keller . Fotos folgen . :)

Werde auch noch meine Loks und Wagen in einem anderen Thread vorstellen .

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. November 2015, 19:34

Und weiter geht es

Hallo ,

nach dem 3 MBW Wagen und zwei Märklin Wagen sich zwecks Alterung vorgedrängelt haben , ging es ein wenig weiter mit dem Bauen an der Kleinanlage . Erstmal ein Bild vom Ganzen .



Heute mal alles verkabelt und die ersten Testfahrten durchgeführt . Zwei Stellen musste ich ein wenig nacharbeiten . :) Aber das ist ja normal . Im Vordergrund das Durchfahrgleis mit der Weichenverbindung zum Innenkreis / Teststrecke . Rechts ist das Verladegleis der Kipploren , die Weiche im Hintergrund geht zur Werkstatt / Lokschuppen , welcher allerdings nur als Halbrilef gebaut wird auf der linken Seite wird das Kreisoval durch ein Gebäude verdeckt , auch rechts wird das Gleis ein Stück verdeckt verlaufen .
Die Gebäude werden aus verschiedenen Materialen selbst gebaut , dazu später mehr .

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. November 2015, 19:44

Löcher Weichenantriebe

Hallo ,

und weiter geht es heute alle Löcher zum Einbau der Weichenantriebe gebohrt , bzw gefräst 3 x 12 mm . Weichenantriebe von Hoffmann werden verbaut , diese sind langsam laufende Antriebe mit Herzstückpolisierung und recht kleine Einbaumaße 25 x 63 mm bei einem Stellweg vom 3 - 8 mm einstellbar . Durch Unterlegen eines Brettes 10 - 15 mm auch gut für Spur 1 verwendbar und kostengünstig . :thumbup:
Es wurden auch die Seiten- und Frontblenden eingebaut mit entsprechenden Durchfahrtsausschnitten , sowie aus Pappe die Gebäuderilef gestellt um zu schauen , ob alles so stimmig ist .
Das nächste Mal stell ich noch ein paar Fotos ein . :)

Bis dann
Gruesse Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Dezember 2015, 21:39

Erstes Gebäude entsteht

Hallo ,

so habe mal ein wenig am Materiallager gebaut . Das Lager wird aus Holzleisten und Rührstäben ( Danke an die Spende M ) errichtet . Die Grösse ist ca. 140 x 200 x 150 mm mit einem Vorbau zur Aussenkante .
Der Holzboden ist aus einzelen Stäben entstanden , welche passende zugeschnitten wurden . Ein Teil der Bretterrückwand steht schon . An das Lager wird eine Mauer die angrenzende Felswand abfangen . Worunter der Kreis versteckt wird , damit man diesen nicht gleich als solchen erkannen kann . 8o



Hier ein Bild vom Materiallager mit einer meiner Dieselloks .



So sieht es mit den Blenden aus , die Rückwand wird später eingebaut , damit man besser am Segment arbeiten kann und zum Schluss kommt noch ein Deckel oben drauf mit der LED Beleuchtung . Und ich habe heute überlegt noch eine Plexiglasplatte passend zuzuschneiden damit der Staub besser gebändigt werden kann , wenn es fertig gestellt ist und gegen Leute , welche die Augen in den Fingern haben . :aufsmaul:

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen

P.S. morgen haben wir in Idstein Modellbahnbörse und -ausstellung in der Stadthalle mit Weihnachtsmarkt in der Fussgängerzone .
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Z.« (4. Dezember 2015, 21:49)


  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Januar 2016, 20:09

Ein wenig weitergekommen

Hallo Einser und Feldsinnigen ,

es ging mal ein wenig weiter jetzt . Das Tor zur Werkstatt wurde so gebaut das es später mit einem Motor zum Öffnen versehen werden kann / wird . Dazu wurde eine Führung durch die Platte aus Messing gebaut , weil der Antriebsmotor zur besseren Einreichbarkeit unten installiert wird . Auf jeden Fall ein langsam laufender Motor kommt zum Einsatz . Teste im Moment noch , welcher es wird . ;)



Der Schuppen von innen mit Holzboden und Stampfboden zwischen den Gleisen .



Wie oben beschrieben die Messingführung für das Tor .



Das Holztor noch im unlackierten Zustand , es werden später noch Türscharnierblenden auf das Tor montiert . Im Moment ist die einwandfreie Funktion des Antriebes wichtiger als Details , welche später angesetzt werden . 8)

Heute wurde die Lorenbahnstrecke vom Steinbruch ( ist nicht sichtbar und nur angedacht wegen der Spielfunktion / Schattenbahnhof ) zu den 2 Entladestellen im Hintergrund , bzw seitlich angefangen zu bauen . Die Strecke liegt erhöht um ca 90 - 120 mm über den Gleisen auf der Platte . Die erste Entladestelle ist direkt nach den Tunnel Felsformation und geht dann weiter bis zum Hoch - / Verladesilo .
Die erste Entladestelle ist für meinen RC Radlader von Liebherr gedacht , hier kann man LKW´s beladen oder auch die anderen Loren unter dem Hochsilo noch beladen . Das ist für Ausstellungen intersanter als nur Beladung per Schüttrutsche . :thumbup:



Die Lorenstrecke vom fiktiven Steinbruch zu der ersten Entladstelle .



Entladestelle , hier kommt eine Schüttrutsche hin .

bis demnächst eurer Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

6

Sonntag, 3. Januar 2016, 20:55

Hallo Thomas,
danke für den Bericht. Schön, wenn es mal nicht ums Kaufen geht.
Eine Bitte: Kannst Du die Bilder beim Einstellen etwas verkleinern? Das aktuelle Format sprengt meinen Bildschirm und erschwert das Betrachten.
Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jörn« (3. Januar 2016, 21:36)


7

Sonntag, 3. Januar 2016, 21:36

Hallo Thomas

erst einmal ein gutes neues Jahr. Feldbahn finde ich interessant kann ich in meiner Anlage nicht einbauen.
Deshalb freue ich mich bei deinem Baufortschritt

Beste Grüße

Frank
Mein avatar ist noch käuflich

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Januar 2016, 18:20

Weiter

Hallo Einser und Feldsinigen ,
inzwischen sind meine in der Bucht ersteigerten Mauersteine eingetroffen , so das ich im Laufe der Woche wieder bauen kann . Es wird die Mauer zwischen dem Schuppen und der Entladestelle entstehen , dazu gibt es dann wieder Bilder , wie gewohnt .
Das war ein kleiner Zwischenstand bis demnächst .

Grüsse Thomas Uas den Taunusbergen .
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Beiträge: 15

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Rettungsassistent

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Februar 2016, 10:07

hallo thomas

gibts denn schon weitere baufortschritte??

gruß roman

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. März 2016, 18:02

Endlich mal wieder Zeit gefunden

Hallo Einser und Feldsinnigen ,

ich habe mal wieder ein wenig Zeit und vor allem Musse gefunden weiter zu bauen , an der Mauer von der Entladestelle aus dem Bergwerkstunnel . Die Mauer wurde aus einzelen Steinen , weisser Kalk , gemauert . Die Steine stammen aus zwei alten Bausätzen , welche als 1:32 in den 70ziger oder etwas später erhältlich waren . Die Mauerschiltze werden noch verfugt . Den Fugenabstand habe ich durch unterlegen von Pappestreifen zwischen den Steinen hergestellt ( Pappendicke 0,5 cm etwa ) .





Abfahrt der übergebliebenen Steine

Entladestelle mit angefangen Tunnel , welcher noch mit Holzkonstruktion / Einfahrt gebaut wird .
Auch am Schuppen / Werkstatt ging es weiter das Dach wurde angefertigt aus einer 4 mm Sperrholzplatte , worauf die Dachstreben geklebt wurden , sowie die Latten / Bretter zur Verkleidung . Auf die Platte wurde mit Malerkreppband , die Dachpappe immitiert . Diese wird noch in einem dunkeln Grauton farblich nachbehandelt .



Dachansicht Innenseite



Tunneleinfahrt und man sieht das Malerkrepp , was noch farblich behandelt wird .

So bis zum nächsten Male

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Z.« (23. Mai 2016, 17:46)


  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. April 2016, 16:09

Und weiter geht es

Hallo Einser und Feldsinnigen ,

Heute wurde die Verladeanlage / -bunker angefangen zu bauen . Die ersten Wände wurden ausgesägt und dünn mit Ponal / Wasser Gemisch bestrichen , darauf kam Vogelsand ( Kalkstücke ausgesiebt worden ) . Dieser dient dazu eine Rauputzstruktur zubekommen . Die Wände werden noch farblich behandelt und bleiben nicht in Sandfarbe .



Ansichtseite von Anlagenvorderkante



So sehen das die Arbeiter ( in Preiserlein Augenhöhe ) , wenn sie vor dem Werkstattschuppen stehen und auf die Verladeanlge schauen .



Durchfahrt zum nächsten Segment als Brücke getrant .

Auch an der Mauer ging es weiter , diese wurde mit Fugenspachtelmasse verfugt . Durch das Verfugen und anschliessenden Abwaschen des überschüssigen Materiales ist eine schöne Alterung entstanden . Das Dach der Werkstatt bekam den Anstrich zur Dachpappe .



Ansicht des färblich behandelten Daches .



Die verfugte Mauer an der Schüttrampe .

Was ist denn das auf dem Foto ?



Da ist ja schon der erste Eisenbahnfreund zum schauen und fotografieren auf dem Foto festgehalten worden .

Grüsse von Thomas aus den heute winterlichen Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 29. Mai 2016, 20:14

Verladeanlage

Hallo ihr Feldsinnigen und Spur 1 ser ,

habe an meiner Verladeanlage , bzw Trichtern angefangen zu bauen , erstmal wurde eine Zeichung angefertigt , wie der Doppeltrichter zur Beladung der Loren aussehen kann . Und um ein Gefühl der Grösse zu bekommen . Die Trichter haben die Masse 60 x 60 x 60 mm .



Danach wurde aus Papier ein Probetrichter gebaut , allerdings hatte ich da scheinbar die falschen Masse genommen , dieser war zu gross 70 x 70 x70 ? ( Linker Trichter ) Uppss ?( Danach wurde ein passender Trichter erstellt .



Ein zweiter Trichter aus Papier , sowie die Laderutsche für den Radlader , bzw Traktor mit Ladeschaufel , gebaut . Diese wurde im Anschluss mit Pappe verstärkt . Die Rückwände wurde entsprechend gebaut .



Ansicht von unten , bzw von der Seite der Beladung durch Radlader .



Hier die Ansicht mit Rück- und Seitenwand .



So jetzt wurde das Gebäude erstmal farblich angelegt mit weisser Innenfarbe . Durch den aufgetragen Weisleim , welcher mit Sand bestreut wurde , entstanden Unebenheiten in der Struktur , wie bei Verputzen entsteht . Zu dem deckte die Farbe teilweise nicht ganz , was auch so gut aus sieht , bzw mit Alterung wahrscheinlich nicht so geklappt hätte . Die Trichter wurden farblich behandelt und gealtert .



Ansicht von oben der Trchter .



Ansicht von unten Beladeseitig . Man sieht es nicht mehr das hier Papier und Pappe verwendet wurde . Diese wurde durch eine Klarlckschicht matt noch haltbarer gemacht , so das man auch Schüttgut damit verladen kann .



Als nächstes wird eine Decke eingezogen , bzw im Werkstattbereich der Boden erstellt , sowie eine Wand eingezogen um den Gleisbogen zu verstecken . Bis bald vom Weiterbau . Noch eine Gesamtansicht vom Gebäudeunterbau .



Grüsse von Thomas aus den Tausnusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Z.« (31. Mai 2016, 18:48)


  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

13

Montag, 21. November 2016, 19:35

Endlich mal wieder Zeit

Hallo ihr Feldsinnigen und Spur 1 ,

mal wieder Zeit gefunden zum Weiterbau . Der Werkstattboden inclusive Treppenaufgang wurden gebaut . Weiter ging es mit dem Eingang zum Bergwerkstollen mit Steinschlagschutz .
Der Treppenaufgang zur Lorenentladung wurde gebaut . Bilder folgen noch diese Woche . ;bahn;

Gruß Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 23. November 2016, 18:12

Jetzt Bilder

Hallo ihr Feldsinnigen und Spur 1 ser ,

so heute kam ich mal dazu die Bilder zu laden .



Die ersten Möbel/ Einrichtungsgegenstände sind eingetroffen und wurden an ihren vorgesehen Platz gestellt . Jetzt können die Kisten und Materialen kommen .



Der Blick durch das Eingangstor .



Der Boden in der Werkstatt im Verlade- / Bürogebäude .



Der Treppenaufgang zum Bürotrakt ( dieser muss noch gebaut werden ) von der Werkstatt . Noch im Rohbau die Treppe .



Das ist die Stolleneinfahrt mit dem Steinschlagschutz aus Holzbalken . Die Balken sind einmal an Neujahr spazieren gehen und die abgeschossenen Raketen aufsammeln und die bekannten
Rührstäbchen von Tante M .



Im Vordergrund geht es schon mit dem Landschaftsbau weiter , Bahnübergang mit Holzbohlen belegt und die Strasse / Zufahrt angelegt .



So noch einmal den Übergang von oben mit den zugeschnitten Holzbohlen .

Es geht jetzt zügig weiter , weil die Anlage am 03. + 04.12.2016 auf unserer Ausstellung in der Idsteiner Stadthalle zu sehen sein soll , incl. Fahrbetrieb mit eventueller RC - Vorführung mit Radlader oder Traktor mit Vorderlader . Es können auch die Damen mitgebracht werden , weil gleichzeitig noch der Weihnachtsmarkt mit offenen Geschäften in Idstein geöffnet ist .

So ich gehe jetzt weiter bauen bis demnächst und würde mich über euren Besuch freuen .

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen / Hessen an der A3
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. November 2016, 20:39

Neue Bilder vom Weiterbau

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

und es geht zügig weiter mit dem Bau . Langsam entsteht die Landschaft , bzw das Ausgestalten der kleinen Anlage .



Dieses mal eine andere Ansicht der Anlage , welche später nicht mehr mölglich ist , weil das ein geschlossener Kasten wird und hier die Rückwand den Blick versperrt .



Auch diese Ansicht gibt es später nicht mehr . Blick auf die Verladeanlage mit Werkstatt und Büro im noch entstehenden 1. Stock . Die grüne Feldbahn Diesellok ist vom Fleischmann , welche umgebaut wurde . Ist digital und mit Sound .



Ohhh 8o es wird grün , da wächst was am Bergstollen .



So ein letztes Bild mehr verratet ich heute nicht mehr , wie es gediehen ist . Kommt und seht euch die kleine Anlage auf unserer Ausstellung an am 03. + 04.12.2016 in der Idsteiner Stadthalle an . :thumbsup:

Bis bald von Thomas aus dem frostigen Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 15. Januar 2017, 17:16

Langsam geht es weiter

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

habe wieder weitergebaut . Der Holzbohlensteg zur Lorenentladung wurde fertiggestellt , aus den bekannten Rührstäbchen , damit die Loren sicher abgekippt werden können .



Der Steg zum Entladen noch ohne Farbbehandlung .



So hier mit Holzschutzfarbe und gleichzeitiger Probefahrt .



Auch in der Werkstatt ging es weiter und zwar wurden die fehlenden Bohlen zwischen den Gleisen eingefügt und farblich behandelt .

So jetzt noch ein paar Bilder von der Landschaftgestaltung , welche zur Ausstellung entstanden ist . Das ist aber noch nicht die entgültige Ausgestaltung , sondern nur eine Vorstufe .



Ein Blick von links in die kleine Anlage .



Der Blick von rechts .



Karly das Arbeiterdenkmal , allerdings steht er jetzt nicht mehr an dieser Stelle , weil ich ihn dreimal mit dem Radlader umgefahren habe während der Ausstellung :whistling: . Pech wenn man einfach stehen bleibt . Der Hubwagen ist von Fa. Merilet( gibt es nicht mehr ) und die Gitterbox mit Dachpappe von der Fa. Zapf . Die Lücke wird noch mit einer Steinmauer und etwas Hang geschlossen , aber erst muss noch die Modul beleuchtung eingebaut werden .



So noch ein Abschlußbild .

Als nächstes kommt wie oben schon gesagt die Beleuchtung und dann wird das Gelände hinter der Verladung fertigsgestellt und danach das Gebäude Verladung / Büro mit Inneneinrichtung .

Bis demnächst Grüße von Thomas aus den verschneiten Taunusbergen .
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 31. Januar 2017, 18:15

Landschaftbau

Hallo Einser und Feldsinnige ,

es geht im Moment zügig weiter an der kleinen Anlage . Diesmal mit dem Bau der Landschaft hinter den Verladegebäude . Als erstes wurde die fehlende Mauer aus Kalksteinen erstellt , damit ich diese besser bauen , beziehungsweise auch verfugen konnte , wurde diese auf einem Stück Architektenpappe geklebt und dünne Pappestreifen als Abstandshalter dazwischen gelegt . Nach dem Trocken , wurde die Mauer verfügt .



Maueransicht Front



Rückseite Pappe



Hier sieht man die Mauer im eingebauten Zustand . Die Lücken zwischen den Trassenführungen wurde mit Packpapier geschlossen als Grundgerüst der Landschaft . Darauf kommt ein Gemisch aus Gips , 1/3 Weissleim , Abtönfarbe braun ( oder entsprechend benötigter Farbton ) und Wasser . Der Weissleim dient dazu das der Gips nicht ausbricht , hat sich bis jetzt sehr gut bwehrt . Bei grösseren Flächen gebe ich noch zusätzlich Sägespäne 1/4 zu 3/4 Gips dazu . Das ist dann wie eine Spannplatte zu bearbeiten , wenn dieses getrocknet ist .
Die Stützwand wurde aus den Rührstäbchen und aus Raketenleisten hergestellt . Die Raketenleisten sammele ich jedes Jahr an Neujahr bei einem Spaziergang ein . Dieses Jahr waren das über 40 Leisten mit den Massen 5 x 5 mm , 4 x 4 mm und 3 x 3 mm .



Die Stützwand ist schon gebeizt und mit Packpapier umhüllt . Der nächste Schritt eingipsen .



So sieht es nach dem Schritt aus .



Zum Abschluß heute noch eine Aufnahme der Gipsarbeiten zur Landschaftgestalltung . So jetzt gehe ich mal weiter bauen

Bis demnächst

Grüße von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

18

Freitag, 3. Februar 2017, 16:22

Hallo,
hier mal ein Bild von Thomas mit seiner Feldbahn bei der Ausstellung im Dezember. Die Anlage kam gut an. Sie ist somit nicht nur für jede Wohnung geeignet ;)
Gruß, Jörn
»Jörn« hat folgendes Bild angehängt:
  • Feldbahn Thomas (2) (1280x708).jpg
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 524

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

19

Samstag, 4. Februar 2017, 13:08

Hallo,
Habe die Anlage live erlebt.
Sieht noch besser aus als auf den Fotos.
Viele Grüße
Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 472

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

20

Samstag, 4. Februar 2017, 19:13

Erstmal danke für eurer Interesse

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

erstmal Danke an Jörn für das eingestellte Bild mit der Anlage und mir persönlich , aber auch Danke an Marc für das Lob . Das spornt zum Weitermachen an , so auch geschehen . Es wurde an der Landschaftgesaltung im noch leeren Bereich hinter der Verladung der Gleisekörper eingeschottert und die Gleise mit Farbe behandelt .
Auch wurde die Flora gesaltet .



Hier nochmal die neue Mauer



Die farblich behandelten Gleise und die Einschotterung der Kurve , der vordere Bereich wird durch das jetzt entstehende Büro abgedeckt , bzw wird unter einem Dach hindurch führen . Das Schiebetor wurde inzwischen mit der Fertigung angefangen . Das Tor soll manuell beweglich sein , den Bau werde ich wie gewohnt dokumentieren .



Das Tor noch im Rohzustand , wird noch auf der Tischkreissäge bearbeitet .



Erstmal eine Übersicht über den neu gesalteten Bereich mit der bekannten Diesellok . Man sieht auch das jetzt die Hintergrundbilder komplett sind . Vielleicht hat inzwischen der ein oder andere auch schon die Gegend / Landschaft mit Ort darauf erkannt . Bei der Ausstellung hatten das mehrere Besucher erkannt . :thumbup:



Sicht des Lokführers in der Kurve . Diese Fotostellung wird nach Bau des Büro nicht mehr möglich sein . 8)



Fotstandpunkt auf die Strecke vom unteren Hof .



So mit diesem Bild beschliesse ich heute meinem Bericht .

Bis bald von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32