Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 485

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 12. Februar 2017, 19:24

Weiterbau

Hallo ihr Feldsinnigen ,

es ging ein wenig weiter , das Schiebetor wurde fertiggestellt und eingebaut . Das Tor wurde im oberen Bereich mit einem 1,5 mm Bohrer durchbohrt und dadurch wurde ein 1 mm Messingdraht gezogen . Dieser wurde jeder an ein Messingrohr Durchmesser außen 3 mm innen 2 mm angelotet . Das Rohr kam dann auf ein 1,5 mm Vierkantmessingdraht . So ist das Tor leicht manuell beweglich . Das Holz wurde in Eiche gebeizt .



Detailaufnahme Torbefestigung / Führung

Auch mit dem Bürogebäude ging es weiter , die ersten Wände wurden fertigstellt und verbaut . Im Frontbereich befinden sich 3 Fenster . Nicht wundern das die Fenster nicht ganz genau passen , das ist gewollt , weil die Front des Gebäudes im oberen Bereich mit Holz verkleidet wird . Die noch offene Beriche ( auch die vordere Ecke ) werden , danach verfüllt / verspachelt . Zum Treppenabgang wird eine kleine Mauer eingebaut . in dem Büro werden zwei Schreibtische und ein Ofen ( wenn es möglich ist mit Brandflackern ) eingebaut .



Das eingebaute Scheibetor und der Bürorohbau . Ich weis hinten fehlt noch eine Wand .



Die LED Beleuchtung wurde im oberen Bereich des Segmentes eingebaut und angeschlossen .



Noch ein paar Bilder von der Anlage . Durchfahrt hinter dem Büro an der Wand entlang .



Der Berg hat ein wenig mehr Bewaldung bekommen .

Bis demnächst

eurer Thomnas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Z.« (19. Februar 2017, 14:32)


  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 485

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 21. Februar 2017, 20:13

Und so weiter

Hallo ihr Feldsinnigen ,

langsam aber stehtig wird weitergebaut das Bürogeschoss wurde mit Weisleim an den Seiten- und Rückwand eingestrichen und danach mit Sand bestreut um die Rauhputzstruktur dar zu stellen . An der Front und rechte Seite wurde die Holzverkleidung geklebt und eingebeizt . Die Fenster wurden eingepasst und mit der Holzverkleidung verklebt . Im hinteren Gebäudebereich wurde die Feldbahnstrecke mit einer Holzkonstuktion überbaut , um die angedeutet Förderbandverbindung herzustellen . Die Holzbalken wurden dunkel gebeizt . Die Verbrettung kommt dann als nächster Schritt . Das Dach wurde zu geschnitten und Dachbalken eingesetzt , danach folgt die Bretterverschalung der Dachunterseite .



Frontansicht Werkstatt und Büroobergeschoß schon gebeizt und mit eingesetzten Fenstern . Hinten erkennt man die angedeutete Forderbandverbindung und die deswegen abgehängte die Decke zum Büro.



Hier die Ansicht mit dem Dach .

Auf vielfachen Wunsch zeige ich jetzt ein paar Loren und den neuen eingetroffen , aber nicht ganz fertiggestellten Personenwagen . Der Personenwagen wurde in 3D Druck hergestellt von einem Bekannten . Bitte keine Nachfragen zwecks Kauf des Bausatzes sind absolute Einzelstücke . Die Drehgestelle sind von der Bauart Diamont . Die Loren sind auch aus 3D Druck hergestellt worden und wenn ich nich nicht irre noch bei Fa. Sharpwave erhältlich . Hier gibt es auch Personenwagenaufbauten .



Zwei einfache Loren einmal mit Riffelblech- mit Einsteckrungen und Holzladefläche . Mir persönlich gefällt die Lore mit Holz besser . Bei Anfragen es sind noch ein paar Bausätze bei mir vorhanden . Radsätze sind RP 25 verbaut , welche in Messingbuchsen laufen .



Die 4 achsige Drehgestelllore mit Tankaufsatz . Es gibt die Möglichkeit noch 8 Rungen einzustecken . Von den Tankaufsetzen kann ich ein paar abgeben bei Interesse einfach mich anschreiben .



Der 4 achsige Personenwagen schon lackiert , aber noch ohne Türen und Fenster .



So zum Abschluß heute noch die seitliche Rückwand mit den noch nicht verkleideten Balken des danach virtuellen Förderbandes zur zweiten Versorgung der Schütttrichter .

Bis demnächst

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen .
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 485

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. März 2017, 18:07

Weiterbau

Hallo ihr Feldsinnigen ,

es ging ein wenig weiter dieses Mal wurde das Dach gestrichen und die Dachabstützungen des Dachüberhangs eingesetzt .



Auch der Bahnübergang wurde entsprechend gesichert mit einem Andreskreuz und Blinkanlage wegen des starken Fahrzeugaufkommen . :rolleyes:



So zum Schluß noch ein paar Stilleben der Landschaftsgestaltung .





Bis zum nächsten Male

Grüße von Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 485

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. April 2017, 21:56

Detalierung

Hallo ihr Feldsinnigen ,

so komme mal wieder zum Schreiben , es geht weiter mit der Schreibkraft im Büro . Die Figur eine Dame ist 1:32 und aus Zinn , ich glaube der Bausatz ist auch nicht mehr erhältlich , habe diesen vor ca. 15 Jahren gekauft .



Bild etwas hell bedingt durch das glänzende Zinn . Man sieht die Schreibkraft mit Stuhl , Schreibmaschine und passenden Schreibtisch . Bei dem Tisch wird die oberste Schublade halboffen dargestellt .
Es wurde in allen Gebäuden die Beleuchtung eingebaut , ich hatte diese erst als LED eingebaut , allerdings nicht bedacht das ich diese Beleuchtung einmal für meine nicht mehr vorhandene Spur Z gebaut hatte und so kam es wie es kommen muss bei so einem Versehen . Alle SMD LED´s gingen hopps , weil der verbnaute Vorwiderstand für 9 Volt ausgelegt war und nicht 16 - 18 Volt . Klasse die ganze Arbeit umsonst . Äh nee wider eine Erfahrung reicher . Egal . So verbaut ich noch vorhandene Kibri Leuchten Spur N mit normalen Glühbirnen . Und es sieht besser aus als die LED´s vom Licht her .



Oh den Aktenschrank hatte ich vergessen , dieser gehört auch zu dem Bausatz Schreibkraft , steht schon im Büro .



Auch im Lager füllen sich die Regale langsam . Als nächsten kommen noch die Karton´s in die Regale .



So noch ein Stillleben zweier Arbeiter im Arbeitsstress



Die Holzmastleuchten sind an ihren Platz verbaut worden und an der oberen Lorenentladestelle ist der Lademeister eingetroffen . Oh sogar mit laut BG vorbildlicher PSA ( persönlicher Schutzausrüstung ) .

Bis zum nächsten Male

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 485

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 18. Juni 2017, 17:09

Ich mal wieder

Hallo ihr Feldsinnigen ,

so ich habe weitergebaut , zwar haben sich ein paar andere Objekte dazwischen getränt , aber die Schreibkraft ist an ihrem Platz mit Schreibtisch im Büro . Der Juniorchef steht auch schon zum Diktat bei ihr . Es wurde ein Kohleofen mit Korb incl. Schaufel an seinen Platz gestellt . Kaffeetasse mit Kanne und Wasserkanne sind im Büro angekommen / eingeklebt worden . Ein Teppich ist teilweise verlegt worden . Bilder folgen noch , sowie der Schreibtisch für den Chef ist in Arbeit . Wegen der vielen Anfrage des Herstellers vom Bausatz der Sekretärin habe ich ein Bild eingestellt .



Beide Bausätze sind aus Zinn und lassen sich gut bauen



Juniorchef und Sekretärin



In die Werkstatt unter dem Büro ist Tim Schweißfuß eingezogen . Tim ist der Schweißer und Metallbauer im Betrieb . Ob die Firma dieses Bausatzes noch produziert ist mir nicht bekannt , siehe Bild oben . Es handelt sich um ein Elektroschweißgerät aus den 50zigern . Der Bausatz ist komplett mit Schweißlicht verbaut worden , man achtet es wurden alle Kabel incl. Wandsteckdose eingebaut . Die Masseklemme ist an der Gitterbox angebracht und Tim kann mit der Schweißelektrode jetzt gut arbeiten .



Was ist denn hier heute los . Das Fernsehen ist da ! Eisenbahnromantik ? Nah das kann Karl Losbraus , der Vorarbeiter ja garnicht leiden Fremde im Betriebshof , deshalb schaut er besonders böse .



Oh was für das Auge die Juniorchefin probiert ihren neuen Motorroller aus .



So das war es für heute es geht langsam bei diesem Segment dem Bauende zu , aber keine Panik das nächste Segmet ist schon fertiggeplant . Lasst euch überraschen .

Bis demnächst und wir sehen uns am Samstag in Sinsheim , allerdings ohne die Anlage .

Grüsse von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 485

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 6. August 2017, 12:02

Das zweite Segment

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

ja das Sommerloch oder wie auch immer genannt wird , bei mir ging es weiter zwar langsam , aber besser als garnicht . Das zweite Segment ist im Bau mit einer 180 Grad Kurve um auf das später folgende Segment zu kommen . Das Segment wird in der bekannten Weise als geschlossener Kasten ausgeführt mit Beleuchtung . Die Seiten- , Rück und das untere vordere Teil sind zusammengebaut worden .
Die Strecke steigt leicht an um ca. 4 cm Im Kreisbogen .



Hier stehen schon die vorgefertigten Trassenteile . Aber wie es so bei mir halt ist habe ich diese auf der Platte , welche die Segmentdecke bildet zwecks Kurvenradius und was noch an Platz vorhanden ist vor gefertigt . Mh so gut . Als ich diese dann einbauen wollte stellte ich fest passt nicht ?(
Was war passiert ich hatte mir die Platten mit den korrekten Größenangaben zuschneiden lassen . Und die verwendete Platte war um 10 cm zu breit . ;guckstduhier; Hi man misst ja eigentlich nicht nach , tja man sollte nachmessen . Also alles passenden scheiden . Ok der Kurvenradius wurde etwas kleiner ist aber zu vernachlässigen mein Triebwagen und meine 5 kupplige Feldbahnlok fahren anstand los durch . Radius ca. 300 - 350 mm . :thumbup:



Ansicht von rechts



Ansicht von links

Ja was kommt nun auf den freien Platz im Kurveninnenbereich . Ein kleines Betriebswerk mit Drehscheibe und Lokschuppen . Die Drehscheibe ist von Kibri H0 und wird noch gealtert und ein wenig angepasst zum Massstab . Dazu später mehr .



Hier sieht man die Vorplanungsarbeiten auf der zu großen Platte ;(




So zum Abschluß noch wie es im Moment aussieht im Bastlerbereich . Das untere Segment bekommt noch das letzte Feintuning in der Gesaltung deshalb ein wenig voll hier .

Bis zum nächsten mal

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Thomas Z.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 485

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 12. September 2017, 19:20

Lokschuppen entsteht

Hallo Ihr Feldsinnigen ,

ja es geht weiter . Es wurde der Hintergrund von Auhagen eingeklebt , allerdings muss ich hier wahrscheinlich noch einmal nacharbeiten , weil der Kleber sich löst ( Jetzt weiß ich auch warum ich den geschenkt bekommen habe :( ). Im vorderen Bereich wurde die Kurve verlegt und die Testfahrten waren sehr erfolgreich , alle vorhandenen Lok´s laufen gut durch und auch mein MPSB-Fakultativwagen läuft super ducrh .



Das ist der Personenwagen Länge ca 250 mmm

Die Bodenplatte mit den 2 Gleisen des Lokschuppen wurde erstellt und in Betonfarbe gestrichen ( 4 mm Pappelholz ) , die Gleise wurden gealtert mit Holzbohlen abgedeckt und diese wurden gebeizt . Die Bohlenwege zur Drehscheibe sind angefangen worden . Da die Drehscheibe per Hand bedient wird im Modell als auch im Spiel Betrieb wurden nur die Gleise an den Fahrstorm angeschlossen . Probehalber wurde ein wenig Schotter aufgetragen um die Wirkung der Grönungsgrösse zu sehen .



Bodenplatte des Lokschuppen



Komplettansicht von der Drehscheibe aus gesehen



Noch ohne Bodenplatte die Drehscheibe . Ist von Kibri H0 .

Der Lokschuppen wurde aus 4 mm Pappelholz gebaut . Die Masse des Schuppen sind 305 mm lang , 238 mm tief und zwischen 125 - 165 mm hoch ohne Schornsteine . Die Vorderseite ist mit 4 Fenstern ausgestattet worden , die Seiten- und Rückwand sind ohne Fenster . Der Lokschuppen ist als verputztes Backsteingebäude erstellt worden , welcher mit Rauhputz verputzt wurde . Die Farbe wird weis . Der Schuppen wird noch entsprechend gealtert . So jetzt kann es an die Inneneinrichtung und an das Flachdach gehen , aber das werden neue Kapitel in diesem Thread .



Blickrichtung Drehscheibe in Rohzustand Pappelholz



Ansicht von rechts mit Drehscheibe und Lokschuppen , schon mit verschiedener Sandkörnung beklebt .

Inzwischen wurde der Schuppen mit weißer Farbe gestrichen außen , sowie innen . Innen werde ich wohl noch einmal streichen müssen , da man die Maserung noch sieht .

Bis bald und danke für eurer Interesse an meiner kleinen 1f Bahn

Grüße von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 539

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 13. September 2017, 06:32

Hallo Thomas,

es wird doch! Bin mal gespannt wie das Modul aussieht wenn es 100% fertig ist.

:thumbsup:

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.