Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »1-in-1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 008

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. November 2015, 09:19

Neue vierachsige Märklin-Abteilwagen: passend zu den dreichsigen Abteilwagen?

Moin zusammen,



eine Frage an die Besitzer der neuen vierachsigen Abteilwagen: Passen diese von der Breite her zu den Dreiachsern? Denn diese waren/sind ja eigentlich etwas zu breit geraten...

Gruß Andreas

2

Donnerstag, 12. November 2015, 11:55

Hallo Andreas,

sie passen leider nicht ganz genau, was aber im Betrieb fast nicht auffällt!

Die 3-Achser sind an der Dachkante 97 mm breit und die 4-Achser 92 mm.

Grüße, Karl

Roland Hesse

unregistriert

3

Donnerstag, 12. November 2015, 15:01

zweieinhalbmilimeter

links und rechts klingt erstmal gar nicht so viel - wichtiger wie es optisch wirkt - und das muß jeder mit sich selbst ausmachen -

ich glaube - ich hätte kein großes Prpblem damit.

Mal sehen ob es ne Weihnachtsüberraschung für mich wird . (4 DRG Wagen )

Grüße Roland

4

Donnerstag, 12. November 2015, 18:39

Hallo Tausendtürenfahrer (ich gehör auch dazu)

vielleicht müssen wir nur warten, bis neue Dreiachser kommen, denn m.E. könnten die Gehäuseformen der Vierachser für diese auch genutzt werden.

Gruß
Michael

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 672

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. November 2015, 18:55

3 achser

Hallo Karl ,

in dem Beitrag 2 hat sich wohl ein Schreibfehler eingeschlichen ?

Ich messe bei meinen alten Dreiachsern an der Dachkante - Breite 87 mm .

Bspw. Musterblatt I b5a März 1911 nennt für die Wagenkastenbreite 2650 mm Dachreling unbemaßt .

Wären also 82,8 mm für den Wagenkasten . Ich messe 85,8 mm

Das halte ich für unwesentlich mehr bei den alten Modellen . Bessere werden wir so schnell kaum welche bekommen .

Bitte also noch mal bei den 4 Achsern prüfen , dort muss die Wagenkastenbreite 2600 mm sein entsprechend 81,25 mm .
aufgrund der Länge - einschwenken etwas schmaler .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

6

Donnerstag, 12. November 2015, 19:25

Hallo Günter,

war eine Verwechslung!

Grüße, Karl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karl« (13. November 2015, 10:47)


7

Donnerstag, 12. November 2015, 19:35

Für den Vergleich müssen Sie die Originalmaße zur Umrechnung nehmen, siehe Beitrag Nr. 5 von Herrn Schmalenbach

Nur ein Messen von Modell zu Modell bringt doch nichts.

Ist der Vergleich so wichtig ??????

8

Donnerstag, 12. November 2015, 19:36

Außenmaße 3 achser Abteil, Märklin

- Dachkante Wagenende, außen: 87 mm
- Wagenkasten Wagenende, außen, direkt unter Dachkante: 86 mm

Den 4-achser habe ich nicht, da ich hier auf die Epoche 3 Wagen warte(n muß).


mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

PS: Das angegebene Maß hat keine Aussagekraft in Bezug auf das SOLLMASS, Vorbild : Modell, sondern ist
der gemessene Istzustand.

9

Donnerstag, 12. November 2015, 20:53

Hat sich erledigt.

Grüße, Karl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Karl« (13. November 2015, 10:45)


10

Donnerstag, 12. November 2015, 20:55

ist durch die Aufklärung der Verwechslung 3-achser Abteilwg. zu 3-achser Umbauwg. erledigt.
Gruß, dr. wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (12. November 2015, 21:17) aus folgendem Grund: erledigt


  • »Hartmut Schäfer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 301

Wohnort: Trossingen

Beruf: Einzelhandelskaufmann

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. November 2015, 20:55

Hallo Karl,

ich vermute mal, es ging im Vergleich um die neuen 4-achsigen Abteilwagen mit den alten - und momentan nicht im Programm befindlichen - 3-achsigen Abteilwagen. Es ging wohl nicht um die 3-achsigen Umbauwagen (3yg).

Viele Grüße
Hartmut

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 672

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. November 2015, 21:01

Wagenkastenbreite

Hallo Karl ,

das hast Du verwechselt . . Wagenkastenbreite 2650 mm siehe Dateianhang .

is ja nix passiert , irren ist menschlich .

Beste Grüße

Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gschmalenbach« (29. Januar 2018, 18:12)


13

Donnerstag, 12. November 2015, 21:11

Danke Euch allen,

ich habe Abteilwagen mit Umbauwagen verwechselt. Wer lesen kann ist im Vorteil........Sorry für die Verwirrung!

Grüße, Karl

14

Freitag, 13. November 2015, 17:40

Können die drei- und vierachsigen Abteilwagen einfach so "bunt" in einen Zug gestellt werden?
Gruß, Jörn.
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

15

Freitag, 13. November 2015, 17:54

Können die drei- und vierachsigen Abteilwagen einfach so "bunt" in einen Zug gestellt werden?
Gruß, Jörn.

Warum diese eine Realität nachbilden, wenn es so viele Möglichkeiten gibt?
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 207

Wohnort: Uslar

Beruf: Forstwirt in einem Wildpark

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. November 2015, 22:30

Preußische Abteilwagen

Hallo in die Runde !
Wirklich Schicke Wagen, die jetzt da in den Handel kommen. Wohl viele Einser warten sicher noch geduldig auf die DRG- Version.
Sicherlich werden auch bald die Epoche - 3 Bahner mit diesen Wagen bedacht, die dann bestimmt vorzüglich mit den Älteren DB- Dreiachsern
kombiniert werden können.
Beim Vorbild war Seinerzeit vieles möglich. Wurde doch in der Nachkriegszeit, bis in die Sechziger Jahre hinein, bei Personenzügen alles zusammen
gestellt und gehängt was irgendwie noch Räder hatte.
Es kam schon vor, das Vorkriegs- Schnellzugwagen mit Preußischen Abteilwagen und Donnerbüchsen verschiedenster Bauart und Achsanordnung
zusammengekuppelt in einem Zugverband gelaufen sind.
Gerade das ist es doch, was die Eisenbahn dieser Zeit so interessant und Vielseitig erscheinen lässt.
Stöbern in Eisenbahn- Büchern mit Historischen Fotos, gehört wie ich finde zu unserem Hobby dazu. Dabei ist man jedes mal überrascht, welche
Außergewöhnlichen Wagenzusammenstellungen möglich waren.
Gruß Karl- Heinz.

17

Samstag, 14. November 2015, 09:19

Breite 3 achser zu 4 achser

hallo,

da Andreas` Frage aus Beitrag Nr. 1 nach meiner Meinung noch gar nicht komplett beantwortet ist,
stelle ich sie nochmals in anderer Form:

Die Dach-Breite am Wagenende ist bei den 3 achsern 87 mm. (wurde schon beantwortet)

Wie ist die Dachbreite an den Wagenenden bei den 4 achsern im Modell ?


(Daß die Wagen beim Vorbild auch kombiniert wurden, steht sicher außer Frage)
--viele Grüße, Dieter--

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 672

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. November 2015, 10:19

Wagenkastenbreite

Hallo Dieter , Hallo Andreas ,

die Wagenkastenbreite bei den pr. Vierachsern müsste mal jemand messen der die Modelle bereits hat . Vom Vorbild her 2600 mm .

Die Dachbreite also über die Regenrinnen gemessen wird in den Musterblättern nicht gesondert ausgewiesen , ist nur unwesentlich mehr .

Für diese Wagen 3.u. 4 Achser gilt noch das alte , eingeschränkte Preußische Lichtraumprofil .

Daher die schmalen Wagenkästen aufgrund der Länge und die an den Enden eingezogenen Trittbretter .

Die Wagenkästen haben auf der ganzen Länge parallel das gleiche Breitenmaß , nicht eingezogen wie bspw. bei den Packwagen .

Hier habe ich nochmal einen Ausschnitt aus Blatt I b 4 angehängt . Vierachser 3. Klasse . Peter wird sicher die Waschgelegenheiten vermissen .

Interessant sind hier die an den Enden und zwischen den Drehgestellen eingezogenen Trittbretter . Es zeigt wie sparsam in Preußen der Platz genutzt wurde .

Die viel breiteren Wagenkästen der späteren Umbauwagen waren nur möglich durch das bei der DRG eingeführte erweiterte Lichtraumprofil .


Natürlich wurden auch zur DRG-Zeit bereits gemischte Garnituren aus 3. u. 4 Achsern eingesetzt .

Die bunt gemischten Zuggarnituren der Nachkriegsjahre waren jedoch dem eingetretenen Wagenmangel und schlechten Erhaltungszustand zuzuschreiben .
Das Ende der preußischen 3.-u.4 . Achser ist in erster Linie deren Alter und vor allem aber der Gasbeleuchtung ( Brandgefahr , aufwendige Unterhaltung ) zuzuschreiben .
Es hat auch Versuche mit elektrischer Beleuchtung gegeben . Alles in allem hat man sich für die Rekonstruktion unter Verwendung der Fahrgestelle entschieden .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

19

Samstag, 14. November 2015, 11:03



"die Wagenkastenbreite bei den pr. Vierachsern müsste mal jemand messen der die Modelle bereits hat ."


EBEN, genau das, und nur das war meine Frage und Bitte eins zuvor.
--viele Grüße, Dieter--

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 672

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. November 2015, 11:34

Wagenbreite

Hallo Dieter ,

Deine Frage in 17 war " wie ist die Dachbreite an den Wagenenden bei den Vierachsern im Modell "

Das Musterblatt interessiert nur die Wagenkastenbreite .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal