Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Mai 2015, 18:02

V 200 MBW Führerstand

Hallo Forum,

habe den Führerstand der MBW V200 etwas ergänzt. Lokführer plus 2. Lokführer (war in Epoche3 üblich), bei mir auch in Epoche4.
Verwendet wurde der Lokführer der V 100 (passend zu Märklin) Bestnr. 1310 EP3 und 1311 EP4. Der Sitz wurde leicht nach vorne versetzt. Den 2. Lokführer gibt es momentan noch nicht, das war erst mal eine spontane Idee.

Die Lokführer sind auf meiner HP abgebildet

Grüße

A. Lutz
»A.Lutz« hat folgendes Bild angehängt:
  • V 200 MBW Führerstand.jpg

Ronald Bröchterbrake

unregistriert

2

Sonntag, 24. Mai 2015, 18:56

Hallo Herr Lutz,

die Aktentasche kann dort aber nicht liegen bleiben!

An die Stelle gehört das Zugbahnfunkgerät, im Bild ist die Beschriftung noch "free-lance".

Viele Grüße

Ronald

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ronald Bröchterbrake« (30. November 2017, 07:44)


Feuerbüchse

unregistriert

3

Montag, 25. Mai 2015, 08:25

Hallo Achim,

wieder einmal eine klasse Arbeit. Individuelle Figuren, wo manch Premiumhersteller alt aussieht!

4

Dienstag, 26. Mai 2015, 12:29

Hallo Lutz,

wer ist der stehende Lokführer??

Schöne Grüße WUM
WUM = Weserumschlagstelle ; Epoche 2c-3a (1945-1956) FREMO:32 , Finescale und DCC

5

Dienstag, 26. Mai 2015, 13:44

Hallo Herr Lutz und Eisenbahn Fans,

auf welche Quelle beziehen Sie Ihre Aussage, dass die Dieselloks der DB Epoche 3 mit 2 Lokführern besetzt waren ?

Zitat


Sonntag, 24. Mai 2015, 18:02

Von A.Lutz

V 200 MBW Führerstand


Hallo Forum,

habe den Führerstand der MBW V200 etwas ergänzt. Lokführer plus 2. Lokführer (war in Epoche3 üblich), bei mir auch in Epoche4.
Verwendet wurde der Lokführer der V 100 (passend zu Märklin) Bestnr. 1310 EP3 und 1311 EP4. Der Sitz wurde leicht nach vorne versetzt. Den 2. Lokführer gibt es momentan noch nicht, das war erst mal eine spontane Idee.
Mir ist nur bekannt, dass die Rangierer bzw. Zugführer bei Güterzügen im Führerstand mitfuhren wenn kein Güterzugbegleitwagen

mitgeführt wurde.

Vielen Dank!

Gruss

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Anton 1« (26. Mai 2015, 15:01)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 982

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Mai 2015, 16:05

Beimann

Hallo Michael,

Nun,da ist wohl Ihnen nicht alles richtig bekannt.

Als Lokbetriebsinspektor i.R.,der auch diese Lok gefahren hat,habe ich folgendes aus der FV:


dazu sagte die DS 408 (Fahrdienstvorschrift DB) vom 03.06.1984:





§ 40 (5)


>Sofern in Absatz (7) nichts anderes bestimmt ist, sind führende
Fahrzeuge außer mit dem >Triebfahrzeugführer mit einem Beimann zu
besetzen, wenn sie keine Sicherheitsfahrschalter haben >oder mit mehr
als 140 km/h fahren.





§ 40 (6)


>Der Dienst des Beimanns darf bei Zügen mit einer zulässigen
Geschwindigkeit bis 140 km/h von >>einem Zugbegleiter wahrgenommen
werden, der in der Lage sein muß, einen Zug zum Halten zu
>bringen.Bei Zügen mit einer zulässigen Geschwindigkeit von mehr als
140 km/h muß der Beimann >besonders ausgebildet sein.


Desweiteren fuhren bei uns die Güterüge immer mit Beimann.Es waren teilweise Heizer,die nach dem Traktionswechsel zum Zugbegleitdienst als Schaffner und Güterzugbeimann fuhren.
Natürlich waren in diesen Schichten auch richtige Zugführer.

Erst als der Zugbahnfunk flächendeckend funktionierte,wurde 0Mann gefahren.

Somit ist es richtig,dass diese Lok mit zwei Personen besetzt ist,sei es dass ein Kollege zur Ausbildung,zur Streckenkenntnis,Zur Überwachungsfahrt durch den Lehrlokführer oder Maschinenamtsvorstand,als Beimann bei Ausfall der Sifa,oder als Beimann im Güterzugsdienst besetzt ist


Übrigens,Wir Lokführer mussten bei den Nachtschichten stets wach und auf der Hut sein.Unsere Beimänner konnten,wenn die Bremsprobe fertig und die Papiere kamen,dann auf ihrem Sitz schlafen!!!

Gruss Wolfgang

7

Dienstag, 26. Mai 2015, 16:46

Hallo Wolfgang,

danke für Deine Ausführungen und Quellenangabe. Meine Frage bezog sich auf den 2. Lokführer in Lutz seinen Ausführungen.

Das der Beimann auch als 2. Lokführer bezeichnet wird war mir jetzt nicht bekannt. Man lernt halt nie aus.

Gruss

Anton1

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 982

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Mai 2015, 17:28

Zweiter Mann

Hallo,

Noch ein kleiner Beitrag zu der wunderbaren Aktentasche die viele Lokführerkollegen (auch ich) für Vesper und Trinken und Vorschriften hatten.
Meine sah leider nach dem Dienst auf der Dampflok etwas dreckiger aus.

Da die Loks ja erst ab ca 1970 mit ZBF nachgerüstet wurden,ist die Lage durchaus richtig.

Somit hat Achim Lutz alles richtig gemacht.
Bin begeistert.

Gruss Wolfgang

Feuerbüchse

unregistriert

9

Dienstag, 26. Mai 2015, 20:18

Was bei Achim auch nicht anders zu erwarten war :D


Achim bis morgen beim Tunnelgraben :lachtot:

10

Dienstag, 9. Juni 2015, 20:36

Nochmal MBW V200 Führerstand

Hallo Forum,

wenn ich mich hier einmal anschließen darf, auch ich habe die Führerstände meiner 221er aufgehübscht!


Als Vorlage dienten mir Bilder der V 200 116 aus dem Netz und div. Bilder aus beiden V 200 Sonderheften des Eisenbahn Journal. Die Führestände entsprechen zwar nicht ganz dem Original, kommen diesem aber, so meine ich, doch recht nahe. Gerade bei den großen Scheiben der V 200 macht sich diese Arbeit optisch richtig bezahlt.


Führerstand 2 ist auch bei mir mit zwei Personale besetzt. Hier geht ein alter Hase mit einem jüngeren Kollegen gerade auf "Streckenkunde".


Ich hoffe es gefällt und verbleibe mit einem netten Gruß,

Erwin



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erwin Scholzen« (9. Juni 2015, 20:44)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stur1 (09.06.2015), Erich Schmidt (29.07.2015)

11

Dienstag, 9. Juni 2015, 20:49

Führerstand

Hallo Erwin,

die Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Sehr schöne Gestaltung des Führerstands und auch die Figuren wirken sehr gut. Bei den Fotos sieht auch die V 200 gut aus, wenn man mal von der Türklinke absieht. Auf jeden Fall lohnt sich der Blick durch die Scheiben.

Viele Grüße

Gerd

12

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:01

Figuren

Hallo Erwin, wo bekommt man die Figuren und die Feuerlöscher? Gefällt mir sehr gut, der Führerstand!
Matthias

13

Dienstag, 9. Juni 2015, 22:03

Hallo Matthias,

der Lokführer müsste von A.Lutz sein, siehe ersten Beitrag oben, habe ich an einem Stand in Borken erworben. Die Arme habe ich mit der Wärme eines Lötkolbens angepasst. Die andere Figur sollte von Preiser sein. Die Feuerlöscher sind von Hoffmanns Modellbau, siehe oben das Werbebanner. Die Funkis sind aus einer KM 1 V100.

Gruß Erwin

14

Mittwoch, 10. Juni 2015, 07:45

Hallo Herr Scholzen,

sie haben sich mit der Führerstandsgestaltung sehr viel Mühe gegeben. Hut ab, auch die beiden Figuren sehen sehr gut aus. Ich möchte mich aber nicht mit fremden Federn schmücken, der Lokführer ist nicht von mir. Ich habe für die V 100 Märklin bzw V 200 MBW einen Epoche 3 Lokführer in Uniform und einen Epoche 4 in grauem Arbeitskittel, dazu noch die 2. Person im Führerstand stehend ebenfalls im grauen Arbeitskittel.

Grüße

A. Lutz

15

Donnerstag, 11. Juni 2015, 20:56

Hallo Herr Lutz,

dank an Ihnen und den anderen Lesern der lobenden Worte. Es freut mich sehr, wenn es gefällt.

Wie oben schon gesagt, habe ich den Lokführer in Borken an einem privaten Stand erworben. Dieser war als E-Lokführer bezeichnet und und ich dachte, warum soll dieser nicht auch in eine Diesellok passen. Augenscheinlich habe ich diesen Ihrer Produktion zugeordnet. Dem ist aber wohl jetzt nach genauerem Hinsehen nicht so. Dafür bitte ich um Verzeihung. Aber wenigsten bin ich so auf Ihre Figuren aufmerksam geworden ;)

Mit freundlichem Gruß
Erwin Scholzen

P.S. Vielleicht verraten Sie bitte noch, wo man die Aktentasche und die Zeitung (gute Idee) bekommen kann, die Ihren schönen Führerstand schmücken!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erwin Scholzen« (11. Juni 2015, 21:02)


16

Freitag, 12. Juni 2015, 09:17

P.S. Vielleicht verraten Sie bitte noch, wo man die Aktentasche und die Zeitung (gute Idee) bekommen kann, die Ihren schönen Führerstand schmücken!


Ich möchte mich dieser Frage einfach mal anschließen .... =)

Viele Grüße,

Kalle

17

Freitag, 12. Juni 2015, 10:53

Hallo,

Zeitungen gibt´s hier:

Zeitungen

Schönes Wochenende wünscht

Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

18

Freitag, 12. Juni 2015, 11:16

Hallo,

eine Zeitung lässt sich verhältnismäßig einfach auch selber herstellen. Ich habe einfach eine vorhandene Tageszeitung von einem Kollegen auf den Scanner gelegt und mit einem Grafikprogramm maßstäblich verkleinert ausgedruckt. Danach noch 2-3 Blätter weißes Papier gefaltet und zwischengeklebt - fertig. Für die Sicht durchs Fenster in den Führerstand reicht das allemal, da man dort nicht erkennen kann, wie dick die Zeitung und das Papier ist.

Viele Grüße

Martin

Nachtrag, ich habe die gleiche Zeitung auch in mein Stellwerk auf den Tisch gelegt. Ist ja auch immer der gleiche Tag, also passt das...
»Martin Brunke« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20121209_184911a.jpg
  • 20130922_7.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Brunke« (12. Juni 2015, 11:21)


  • »kingotti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 221

Wohnort: Kreis MYK

Beruf: Eisenbahner (DB Cargo)

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Juni 2015, 19:28

Radio im Stw

Hallo Martin,

der Fahrdienstleiter/Weichenwärter sollte aber das Radio nicht so offen rumstehen lassen :thumbdown:
Das gibt bei der nächsten Betriebskontrolle nur wieder Ärger ;)

Gruß
Otmar
IG Spur 1 Mittelrhein