Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 18. April 2015, 19:26

KM1 Weichen

Hallo,
gibt es schon Erfahrungen mit den KM1-Weichen? Ich interessiere mich für die mit 2321 mm Radius und Echtholzschwellen.
Vielen Dank im Voraus, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

Feuerbüchse

unregistriert

2

Samstag, 18. April 2015, 19:53

Hallo Jörn,

es gibt momentan nur die 2321mm Weichen. Ich habe die gealterten Holzschwellen und bin sehr zufrieden. Preis-Leistung-Verhältnis ist gut. Es gibt aber keine Stellböcke und die Weichenmotoren sollen anscheinend ab ca. Sommer erhältlich sein. Auch keine Probleme beim Einschottern gehabt. Holz quillt nicht auf.

Wenn Du warten kannst - auch mal länger :D :D :D - kann ich Dir die Weichen bzw. das Gleis empfehlen. Bedenke aber, dass es außer Geraden, Gebogene und 2321er Weichen nix gibt und auch nix zeitnah angekündigt wurde.

Willst Du gleich komplett durchstarten, empfehle ich Dir einen anderen Hersteller, z.B. Märklin/Hübner Gleis (preislich ähnlich)

Ich bin für meinen Teil fertig mit der Anlage (bis auf 3 m Gerade) und warte nun weiter auf die Stellböcke :D :D :D .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerbüchse« (18. April 2015, 19:58)


  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 148

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. April 2015, 20:23

KM1 - Weichenstellböcke

Hallo zusammen,
ich hatte mich wegen der Verfügbarkeit der kompletten Gleisgeometrie für einen anderen Hersteller entschieden - und kann zwischenzeitlich fahren. Aber - die dortigen Kunsttoff-Weichenstellböcke gehen oft durch "intensives Anschauen" oder gar durch mehrmaliges Stellen kaputt oder es lösen sich die Steckteile.
Daher hoffe ich sehr auf die angekündigten Metall-Stellböcke von KM1. Habe Herrn Krug auf der IMB Dortmund gezielt nach dem vsl. Erscheinen gefragt, O-Ton: er hofft, dass sie bis Sinsheim 2015, oder spätestens bis Heilbronn 2015 verfügbar seien.
Schöne Grüße und noch etwas Geduld
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

4

Sonntag, 19. April 2015, 00:10

Hallo Gleisbauer,

da ich unterschiedliche Gleise und Weichen verwenden will, hab ich mich mit den "baurelevanten" Abmessungen beschäftigt. Das sind vor allem die Gesamthöhe des Gleises von Schwellenunterkante bis zum Schienenkopf, da gibt es leider beträchtliche Unterschiede die man dann durch unterlegen ausgleichen sollte:


Märklin ............... 9,2 mm (das von mir gemessene Gleisstück ist ca. 20 Jahre alt!)
Hübner/Märklin .... 9,8 mm
MSM .................. 9,9 mm
Hegob ............... 10,5 mm
KM1 .................. 11 mm

für jedes 1/10 mm müsste man etwa ein Blatt Schreibpapier unterlegen um eine einheitliche Schienenhöhe zu erreichen.
Bei den Schienenprofilen sind die Unterschiede glücklicherweise nicht so groß, die variieren nur zwischen 5,0 (Märklin) und 5,2 (KM1), die anderen 5,1 mm.

Gruß
Michael

  • »RAG 1957« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 105

Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beruf: Vorruhestand (Techn.Angestellter)

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. April 2015, 20:42

km1 Weichen

Hallo Jörn
Kann mich voll der Meinung von Herrn Geiger anschließen. Versuche seid ca letztes Jahr IMA 2014 in Dortmund an KM1 Weichen Abzweig 1394 zu kommen. X( Sind noch nicht lieferbar Aussage KM1 auf der IMA 2015 In Dortmund. :( Habe mich inzwischen bei einem anderen Hersteller eingedeckt, :) da die Weichen in relativ kurzer Zeit verfügbar waren. Und ich aus Platzmangel nur Radien bis 1394 fahren kann. Die Weichen von KM1 sehen toll aus aber mir läuft die Lebenszeit davon, und ich möchte noch in diesem Leben meine Fahrzeuge fahren u. Spaß haben, nicht nur in Kisten verpackt und als Standmodelle bewundern. Als Spur1ser ist man ja Leidensfähig aber nicht bis zum sangt Nimmerleins Tag

Grüße an alle Leidensgenossen

von Ralf

6

Sonntag, 29. November 2015, 00:11

Gleiswechsel mit KM1 Weichen

Hallo,
ich möchte mir nun doch ein Paar KM1-Rechtsweichen für einen Gleiswechsel anschaffen. Die Weichen sollen in ein Modul verbaut werden. Der Gleismittenabstand der parallelen Gleise soll wie üblich 156 mm betragen. Meine Frage: Muss bei den Weichen wie bei den Märklin/Hübner-Modellen ein Gleiszwischenstück eingefügt werden, um den Gleismittenabstand zu erreichen? Wie lang muss dieses sein oder gibt es bei KM1 ein fertiges Gleis dafür (ich habe als kleinstes Gleis nur ein 15-cm-Stück gefunden).
(Im Anhang eine kleine Zeichnung zur Verdeutlichung. Modul mit zwei Parallelgleisen und Gleiswechsel. Frage nach dem Gleiszwischenstück im Bereich des roten Kreises.)
Viele Grüße,
Jörn
»Jörn« hat folgendes Bild angehängt:
  • Anfrage KM1 Gleiswechsel.png
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 423

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. November 2015, 07:48

Hallo Jörn,

schau doch mal hier:

http://www.km-1.de/Flyer_Gleisgeometrie.pdf

Gruß Heribert

  • »Dirk Neumann« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 449

Wohnort: Kreis Alzey-Worms

Beruf: IT´ler und nebenberuflicher Entwickler, Konstrukteur und Geschäftsführer.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. November 2015, 11:00

Hallo Jörn,

hast Du 2321er Weichen?
Dann müsste bei einem Abstand von 156mm irgendwas zwischen 90 und 100mm dazwischen eingesetzt werden.
Ich habe meine ich 90mm gemacht bei meinem Gleiswechsel.

Gruß
Dirk
Ich fahre Epoche 5+6.
Und das ist auch gut so.
Manchmal schweife ich zur Epoche 4 ab.

Mitglied der IG Spur 1 Module Rhein-Neckar

www.neumann-modellbahntechnik.eu

9

Sonntag, 29. November 2015, 12:31

Hallo Jörn,



... gemäß des "KM1-Flyers" beträgt der Gleisabstand bei einem normalen Gleiswechsel 140 mm.

Bedingt durch deinen angestrebten Gleisabstand von 156 mm ergibt sich ein Differenzabstand von 16 mm.

Lösen wir dieses kleine Problem über die "mathematische" Winkelfunktion: c = a / sin "apha"

a = 16 mm ; sin 10° = 0,173648177 ; c = Gesuchte Länge Gleiszwischenstück

c = 16 mm / 0,173648177 = 92,14 mm => Länge Gleiszwischenstück: 92 mm



Einen schönen und besinnlichen 1. Advent.
Gruß Wolfgang

Spur-E1NS-Nebenbahn Epoche 3

Loknummern- und Fabrikschilder, Betriebsbücher von Dampflokomotiven ...
... der DRG + DB + Westfälische Landes-Eisenbahn (WLE).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang G.« (29. November 2015, 12:53)


10

Sonntag, 29. November 2015, 15:23

Vielen Dank,
Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)