You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Posts: 2,238

Location: Erfurt

Occupation: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Send private message

21

Tuesday, December 23rd 2014, 7:59am

Hallo Andreas,
genau so in der Art hatte ich mir das weiter oben so vorgestellt.
Danke für diese schöne Umsetzung.
MfG. Berthold

  • »Wendezug« is a verified user

Posts: 1,095

Location: Mittelhessen

Occupation: Dienst am Kunden

  • Send private message

22

Wednesday, December 24th 2014, 11:14am

Hallo.

Pünklich zum fest gerade Eingtroffen.

Auch ich bin begeistert von dem schönen Zug.
Echt der Hammer was für den Preis unter 2000,-€ geboten wird.
Ok, die Figuren werde ich durch Preisersche ersetzen, sind wirklich schöner.

Technisch zur Anwendung ist mein Fazit:
Das Fahrverhalten empfinde ich als sehr ausgeglichen.
Der Decoder scheint wirklich voll DCC Tauglich zu sein.
Die Steuerung über die SC 7 funzt ohne Probleme.
Und vor allem die Musik ist echt spitze, die Funktion könnte als Dauerlauf sein, sehr zum Wohle der Besucher!
Der Rest ist auch Klasse.

Nun habe ich jedoch ein Probelm.

Welches Modell küre ich zum Sieger für 2014??
Die 211 oder den gläsernen Zug?

In diesem Sinne:

Schöne Weihnachten und ein guten Start in 2015, und vor allem Gesundheit.

Gläserne Grüße:

Andreas/ Wendezug 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

  • »Wendezug« is a verified user

Posts: 1,095

Location: Mittelhessen

Occupation: Dienst am Kunden

  • Send private message

23

Monday, January 12th 2015, 7:37am

einrichtung gläserner innen drinn

Hallo.
Frage an die Besitzer des Epoche 3 Modelles.

Welche Farbe hat denn die Inneneinrichtung/ Sitze dieser Variante?

Nur für mich zur Neugierde.

Dankeschön.

Gruss:

Andreas/ Wendezug
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

Posts: 663

Location: Mittel-/Nord-Deutschland

  • Send private message

24

Monday, January 12th 2015, 10:21am

Hallo.
Frage an die Besitzer des Epoche 3 Modelles.

Welche Farbe hat denn die Inneneinrichtung/ Sitze dieser Variante?

....siehe Beitrag 15, Bild 3....., dort gut zu erkennen...
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

  • »Treibrad« is a verified user

Posts: 153

Location: Aachen

Occupation: Techniker

  • Send private message

25

Thursday, March 3rd 2016, 5:55pm

Hallo Forum,

Ein guter bekannter überlegt sich den ET 91 "Gläserner Zug" von Märklin zu kaufen. Seine künftige Anlage wird aber nur Radien von ca.1,7m hergeben, was bei seinen Nebenbahfahrzeugen eigentlich kein Problem ist.
Aber wie sieht der Gläserene auf solchen Bögen aus? Wie weit öffnen sich die Klappen für die Drehgestelle bei diesen Radien schon? Kann jemand, ggf. mit Bildern helfen?

Danke und Grüße

Norbert Küchen
Allzeit HP 1!

26

Wednesday, November 15th 2017, 9:57pm

Öffnen der Glashaube des E T 91

guten Tag,

Bei einem heutigen Fahrtag wurde der rot/creme ET 91 erstmals vom Stapel gelassen. Aber:
Zuvor sollte die Glashaube abgenommen werden, um den Tw mit 52 Figuren zu besetzen.

Wir haben dazu den sehr hilfreichen Beitrag Nr. 15 hier von Michael Staiger herangezogen. Dazu noch zwei Ergänzungen.

1. Hinter den Verschlußklappen für die Kupplungshaken befinden sich auch je eine kleine Kreuzschlitz-Schraube (je V/H)
DIESE MÜSSEN UNBEDINGT VOR ABHEBEN DER HAUBE HERAUSGEDREHT WERDEN

2. Insgesamt befinden sich JE 4 Klippnasen pro Seite am Aufbau. Je zwei am ersten schmalen Holm von vorne, und je zwei
seitlich der Türen.
Also in Summe 8 Klippnasen. Empfehlung: NACH Lösen der genannten 2 Schrauben mit ZWEI Personen = VIER Händen die
Haube direkt über der Brüstungslinie bei den beschriebenen Nasen gleichzeitig LEICHT eindrücken ------->
dann ist die Haube problemlos im Nu ab.


Im Übrigen ein faszinierendes Fahrzeug.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 540

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

27

Saturday, January 5th 2019, 10:48pm

ET91 bevölkern

Hallo in die Runde

So, nun auch ich. Bevor ich jetzt jedoch mit dem zerlegen und bevölkern starte, eine Frage an die bisherigen Eigner. Die Sitze schauen ja sehr flockig aus. Mit welchem Kleber habt ihr eure Fahrgäste auf den Bänken fixiert und lassen die sich wieder rückstandsfrei von eben jenen Sitzen entfernen ohne die Klebestelle zu sehen?

Normalerweise verwende ich ja FixoGum unter dem Allerwertesten der Herrschaften, aber funzt das auch hier auf diesem Material?

Grüße
Martin

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,903

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

28

Saturday, January 5th 2019, 11:18pm

Hallo Martin,

da kein Fahrgastwechsel vorgesehen ist hab ich alle mit Sekundenkleber festgeklebt.



Gruß
Michael

29

Sunday, January 6th 2019, 4:40pm


- Die Sitze schauen ja sehr flockig aus. Mit welchem Kleber habt ihr eure Fahrgäste auf den Bänken fixiert
- lassen die sich wieder rückstandsfrei von eben jenen Sitzen entfernen ohne die Klebestelle zu sehen?



- habe HERMA Fotokleber 1250 verwendet. Lösungsmittelfrei und - normalerweise - leicht und rückstandsfrei abrubbelbar.
- Inwieweit das Abrubbeln auch auf den Flock-Sitzen funktioniert habe ich noch nicht probiert, könnte mir aber eher eine
leichte Verfärbung vorstellen ? Die Leute sollen aber ohnehin drin bleiben.

mfG, der Einsbahner

Posts: 243

Location: Metronom-City Niedersachsen

Occupation: Freiberufler

  • Send private message

30

Thursday, March 7th 2019, 9:09am

Hallo,
bei der Dachabnahme beim ET 91 ist wie bereits beschrieben beim Zusammenbau auf die Kontaktstifte zu achten. Bei meinem eigenen Exemplar gab es neben einem Kabelabbruch an einem der Oberlichter auch ein Kontaktproblem, da die Stifte zu weit auseinander waren, in diesem Fall bei der Lichtplatine bzw. auch zu tief eingelötet wurden, mit dem Effekt eines zu geringen Anpressdrucks. Der Kontaktflächenabstand der beiden Platinenseiten (Servo mit 6 Kontakten und Licht mit 5 Kontakten) der Dachplatine ist im Mittel 5,25 cm.
Ich hatte ähnliche Probleme bereits mit den Kontaktflächen durch dünne Drähte bei den Hübner 4-achs. Umbauwagen und bin dort deshalb auf Kabelsteckverbinder übergegangen. Vielleicht werde ich hier auch mit Mikrosteckern nachrüsten müssen.
Gruss
Jan

This post has been edited 3 times, last edit by "Janimann" (Mar 7th 2019, 9:46am)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests