Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Lokführer-Lukas« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Lokführer-Lukas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 310

Wohnort: Bamberg

Beruf: Modelle für Modellbahnen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. September 2014, 11:12

Neu: Modellbahn - Seminar "Bauen und Bemalen"


Sehr geehrte Modellbahn Freunde

unser erstes
Modellbahn Seminar


findet im Oktober statt. Dort bieten wir Ihnen allen die Möglichkeit, im kleinen Kreis mit gleichgesinnten gemeinsam neue Erfahrungen zu sammeln, zu probieren wie es besser geht, neue Techniken zu lernen und mit Ohrenneuen Kenntnissen ein neues Modell zu bauen.

Es gibt Vorträge und vor allem viel Praxis: Wir vermitteln Ihnen neue Fertigkeiten, geben Ihnen Tips und zeigen wie man leichter und schöner bauen kann. Es ist ein Wochenende-Seminar im kleinen Kreis. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Anbei finden Sie die Information als PDF Datei.


Unsere Seminare werden zukünftig fester Teil unseres Programms sein. Sie finden in gewissen Abständen statt. Um den konzentrierten Ansprüchen gerecht zu werden bieten wir verschiedene Themenbereiche an:

* Seminar "Bauen und Bemalen"
das ist dieses Seminar

* Seminar "Künstlerische Patinierung"
Mit Übungen an sehr vielen Untergründen, vom Mauerwerk bis zum G10

* Seminar "Technischer Modellbau"
Hier wird evtl gemeinsam eine kleine Drehscheibe gebaut

Ich freue mich über Ihr Feedback und Ihre formlose Anmeldung per mail: Lokführer-lukas@gmx.de
Mehr dazu in den nächsten Tagen auf der Homepage von


www.lokfuehrer-lukas.de

Helmut Schürr

*********************************************************************************************
»Lokführer-Lukas« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lokführer-Lukas« (7. September 2014, 16:28)


  • »Lokführer-Lukas« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Lokführer-Lukas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 310

Wohnort: Bamberg

Beruf: Modelle für Modellbahnen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 11:12

Sehr geehrte Modellbahnfreunde

unser erstes Seminar "Bauen und Bemalen" war ja an diesem Wochenende. Hierzu ein kurzer Bericht.
Wir waren alle sehr gespannt was auf uns zukommt. Am Freitag trafen wir uns im Seminarraum zu einer ersten Runde. Dabei erzählte jeder kurz von sich, was er für Bastel-Erfahrung hat und natürlich von seiner Modellbahn Anlage. Nach dieser Kennenlern Runde ging es los:

Zunächst war etwas Theorie dran. Es wurden verschiedene Klebstoffe vorgestellt und auf deren Vor- und Nachteile eingegangen. Dazu gab es Hinweise wofür man sie am besten einsetzt und Tips, zB das Kombi-Kleben.

Am Samstag begann dann das Bauen. Hier waren die ersten morgens schon fast 1 Std früher da, ich kam als Veranstalter mit 30 Min vorher schon fast zu spät :-) Danach ginge ans Vorbereiten und Bemalen der ersten Teile. Hier wurden immer wieder praktische Tips gegeben, was man vielleicht besser machen kann und so konnte jeder noch etwas für sich mitnehmen. Nach der Mittagspause kann der schwierigere Teil, das Fachwerk. Hier wurden verschiedene Bemal-techniken vorgestellt. Vor allem die 2-schicht Technik mit unterschiedlichen Farben fand grosses Interesse.

Wir gingen ausführlich auf Farbtechniken und den Farbaufbau ein und wie sich damit interessante Effekte erzielen lassen. Vor allem die praktischen Demonstrationen wurden mit grossem Interesse verfolgt. Die eindeutige Meinung war, es ist eben doch etwas anderes live zu sehen wie etwas gemacht wird und Fragen stellen zu können. Auch die Teilnehmer bestätigten immer wieder den anschaulichen Effekt. Jedem wurde zudem regelmüssig von uns "über die Schulter geschaut" und auch persönliche Tips gegeben so das es gut voran ging.

Bei den Ziegeln sah man schon die ersten Unterschiede im Geschmack des Erbauers, hier gingen die Farbtöne vom kräftigen Rot eines gut gepflegten Gebäudes bis hin zu meiner "Baufälligen Bude". Durch die Patina danach verstärkte sich der Effekt nochmals. Hier durfte auf einigen Probeteilen von uns gestellt erstmal geübt werden bis sich der gewünschte Effekt einstellte.
Anschliessend gab es wieder eine kleine Demonstration, wie sich mit der Trockenmal Technik Lichter und Betonungen setzen lassen, sowie anschliessend verschiedene Arten der Versiegelung der fertigen Oberfläche.

Bei der Endmontage konnten wir wieder ein paar Hinweise geben wie sich leicht Winkelgerechte Bauwerke erstellen lassen. Beim Einsetzen des Fussbodens wurde die Spachteltechnik praktisch angewendet.

Nach einem arbeitsreichen und informativen Wochenende war unser Modell fertig. Alle Teilnehmer bestätigten das sie in unserem Seminar "Bauen und Bemalen" viele neue Anregungen mitbekommen haben. Einigen wurde das Material "Resin" näher gebracht und einhellig wurde uns die hohe Qualität der Bauteile im Gegensatz zu Holz bestätigt. Auch das einfach Bearbeiten und gute Verkleben spielte eine wichtige Rolle.

Am Sonntag Mittag mussten wir dann leider schon zum Ende kommen, wir hätten noch viel länger bauen können! Die Stunden zusammen waren sehr schön. Zum Abschluss durfte jeder Teilnehmer mit seiner selbst gebauten Werkstatt im Wert von rund 400.- nach Hause gehen.

Ich möchte mich nochmals bei allen Teilnehmern bedanken!
Vielleicht sehen wir uns wieder, beim Seminar "Patinieren" ?

Viele Grüsse aus Bamberg!
Helmut Schürr
www.lokfuehrer-lukas.de
»Lokführer-Lukas« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1050547-800.jpg
  • P1050545-800.jpg

3

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 15:49

Hallo Ihr bauenden und malenden,

wenn Bamberg nicht soweit im Süden läge, würde ich sofort an dem kommenden Seminar teilnehme.
Hört sich doch alles sehr praxisnahe und informativ an.

Bis dann,
Burkhard