Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »kingotti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 184

Wohnort: Kreis MYK

Beruf: Eisenbahner (DB Cargo)

  • Nachricht senden

41

Freitag, 5. Dezember 2014, 19:25

Hallo Tobias,

danke für die Info!
Dann werde ich das morgen mal ausprobieren :)

Wünsche allen noch einen besinnlichen 2. Advent.

Gruß
Otmar

42

Samstag, 6. Dezember 2014, 06:59

Ich möchte noch erwähnen, dass das neue Update V. 1.2 für die Daisy II nun auch die Zusammenarbeit mit der Funkbasisstation und dem ESU LocoNet Adapter ermöglicht!

Also:
ESU ECoS Zentrale + ESU LocoNet Adapter + Uhlenbrock Basisstation + Daisy II => funktioniert! (mit der Version 1.0 gab es noch "Error" im Display ...)

Viele Grüße,

Kalle

43

Montag, 9. Februar 2015, 19:07

Ich möchte noch erwähnen, dass das neue Update V. 1.2 für die Daisy II nun auch die Zusammenarbeit mit der Funkbasisstation und dem ESU LocoNet Adapter ermöglicht!


Kalle,
wo findet man denn das Update V. 1.2 für die Daisy ? Ich habe bei Uhlenbrock alles durchsucht, bin aber nirgendwo fündig geworden.
Gruß
Ralf

  • »kingotti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 184

Wohnort: Kreis MYK

Beruf: Eisenbahner (DB Cargo)

  • Nachricht senden

44

Montag, 9. Februar 2015, 19:50

Version 2.0

Hallo Ralf,

nur neu ausgelieferte Daisys habe die Version 1.2!
Hatte Uhlenbrock diesbezüglich angeschrieben und zur Antwort bekommen, dass demnächst eine Version 2.0 zum Download bereit gestellt werden soll :)

Gruß
Otmar

45

Montag, 9. Februar 2015, 19:54

Ok Danke,

dann warte ich mal ab, welche Version ich bekomme. Meine Daisy kommt wohl morgen per Post.
Gruß
Ralf

46

Montag, 9. Februar 2015, 20:26

Treibersoftware ist nicht gleich Update

Hallo Einser!

Zur Information:

ich wollte meine Daisy II bzw. baugleich den Funkregler von km-1 an der Ecos Loconet-Schnittstelle betreiben.

Nachfrage bei Uhlenbrock ergab, dass dies ohne das Update möglich ist, es muss lediglich der Funksender per USB Kabel an einen PC angeschlossen werden und eine Treiber-Software aufgespielt werden.

Dies hat mit dem Update der Daisy II also nichts zu tun. Die Treibersoftware ist übrigens nicht bei Uhlenbrock selbst zu finden,sondern über den nachfolgend genannten Link.

Zitat aus der Uhlenbrock Mail an mich:


Kann die Betriebssoftware des Funk-Masters upgedatet
werden?


Ja, ein Updateprogramm finden sie auf der Homepage von Games On track
unter:

http://www.gamesontrack.eu/GOTMasterUtils/GOTMasterUtilsSetup_1.7.exe

Das Updateprogramm benötigt eine aktive Internetverbindung.



Der Funk-Master wird zum Updaten nur über eine USB-Anschluss an
einen Computer angeschlossen. Alle anderen Anschlüsse (z.B. LocoNet) bitte
vorher entfernen.

Vor dem Anschluss muss ein USB-Treiber installiert werden, dieser Treiber
ist identisch mit dem der anderen Uhlenbrock Geräte. Wenn sie bereits ein
Uhlenbrock-Gerät über USB verwenden ist keine neue Treiberinstallation
erforderlich.




einen passenden USB Treiber finden sie auf unserer
Homepage unter


https://www.uhlenbrock.de/intern/20/ID5AE931-001.htm

(Dieser ist identisch mit dem der Intellibox II,
Intellibox Basic, IB-COM und 63120).



Seit dem läuft die Kombination Funkregler-Ecos gut, ich möchte aber auf zwei Einschränkungen für die nicht so in der Materie vertrauten hinweisen: bislang werden ausschließlich 128 Fahrstufen über den L-Net-Converter übertragen, egal, was in der Ecos eingestellt ist. Dieses Problem liegt bei ESU und soll angeblich mal bei einem Software-Update behoben werden.

Außerdem können über die Loconet-Schnittstelle keine MFX-Adressen angesprochen werden, heisst: MFX Loks können entweder nur über die Ecos selbst gesteuert werden oder bei abgeschalteter MFX Übertragung in der Zentrale über DCC oder Motorola II Format, je nach eingebautem Decoder.

Das Update der Daisy II wird aber zumindest für den Einsatz bei Modultreffen sehr wichtig sein, da es die "feindliche Übernahme" von Loks verhindert. Will heissen, eine bereits durch einen Regler aktivierte Adresse soll nicht durch einen zweiten Regler aufgerufen werden können.

Grüße

Diesel

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 054

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 26. April 2015, 23:07

Fortsetzung zu "Erste "Funksteuerungsschritte" mit der frisch ausgelieferten Uhlenbrock DAYSI II Funk"

Hallo zusammen,
nach einem ersten Test beim alljährlichen herbstlichen Modultreffen im Süddeutschen Eisenbahnmuseum Heilbronn hatte ich diesen Beitrag im September 2014 eröffnet. Zur Erinnerung: trotz aller Begeisterung hatten wir kritisiert, dass - im Gegensatz zu einem anderen, in der Modulszene etablierten Funksystem - ein "Lok-Warn-System" (= Hinweis, dass Adresse bereits unter Kontrolle ist) fehlt. Bei Modultreffen halten wir das aus Sicherheitsgründen für unabdingbar. Der Hersteller hat das nun aufgegriffen und bereits bei der int. Spielwarenmesse Nürnberg Abhilfe angekündigt. Anfang April wurden die Downloads mit der entsprechenden Software-Ergänzung nun veröffentlicht.
Leider hat ein kleiner Test mit 2 Daisys auf meiner Heimanlage schnell gezeigt, dass es auf der Funk-Daisy jetzt zwar ein 4-stufiges "Lok-Warn-Menü" mit unterschiedlicher Intensität gibt, jedoch die entsprechende Warn-Reaktion, wenn eine bereits unter Kontrolle stehende Adresse in einer weiteren Funk-Daisy eingegeben wird, nicht erfolgt.
Habe dieses kleine private Testergebnis bei der IMB Dortmund am Uhlenbrock-Messestand vorgetragen - das Problem wurde von Uhlenbrock sofort aufgegriffen und ist nun gelöst. Dabei hat sich herausgestellt, dass nicht nur die Daisy ein Update benötigt, sondern auch der Funk-Master. Da Uhlenbrock bei dem Modulktreffen in Borken mit einem kleinen Messestand vertreten war, hat der Uhlenbrock-Mitarbeiter dieses zusätzlich erforderliche Update auf meinen Funk-Master gespielt und den Test dann vor Ort zusammen mit uns erfolgreich wiederholt.
Es wird also in Kürze ein Update für den Funk-Master geben.
Fazit: "sterile Labor-Tests" sind notwendig und richtig, aber auf die Praxis und Erfahrung von uns Modellbahn-Anwendern zu hören, wie hier geschehen, kann mitunder für beide Seiten sehr hilfreich sein.
In diesem Sinn, schöne Spur 1 Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

48

Dienstag, 28. April 2015, 00:24

Hallo,
ein Problem könnte es aber noch geben. In Borken wurde gemunkelt, dass die Lok-Besetzt-Meldung nicht zwischen den Funky- und Daisy-Systemen erfolgt. Bei KM1 unter Downloads steht unter Kapitel 3.6 auch geschrieben: "Da ausschließlich die System Radio Handregler diese ID übergeben können, funktioniert die Lok-Warnung auch nur mit den beteiligten System Radio Handreglern. Andere, im System befindliche Fahrregler können nicht ausgewertet werden."
Viele Grüße, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 054

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 28. April 2015, 01:29

Lok-Warnung geht nur innerhalb der "Uhlenbrock-Technologie"

Hallo zusammen,
zu dem Zitat

"Hallo,
ein Problem könnte es aber noch geben. In Borken wurde gemunkelt, dass die Lok-Besetzt-Meldung nicht zwischen den Funky- und Daisy-Systemen erfolgt. Bei KM1 unter Downloads steht unter Kapitel 3.6 auch geschrieben: "Da ausschließlich die System Radio Handregler diese ID übergeben können, funktioniert die Lok-Warnung auch nur mit den beteiligten System Radio Handreglern. Andere, im System befindliche Fahrregler können nicht ausgewertet werden."Viele Grüße, Jörn "


muss gesagt werden, dass man das in Borken nicht "gemunkelt" hat, sondern das ist eine technische Tatsache, die vom Hersteller auch so beschrieben ist. Die Lok-Warnmeldung funktioniert aus technischen Gründen nur innerhalb des Uhlenbrock-Systems. Für künftige Modultreffen bedeutet dies, dass der gleichzeitige Einsatz von beiden bekannten Funksystemen weiterhin problematisch sein wird, denn die unbewusste Bedienung von anderen Loks kann somit nicht ausgeschlossen werden.
Daher werden die Technik-Verantwortlichen bei Modultreffen aus Sicherheitsgründen - so meine persönliche Meinung - nur ein System zulassen werden. Da derzeit bei dem Uhlenbrock-System, dazu gehören auch die baugleichen KM1-Geräte, nur bis zu 20 Funk-Handregler gleichzeitig an den Funk-Master angeschlossen werden können, wird dies von der jeweiligen Größe der Treffen abhängig sein, welches System dort zum Einsatz kommen kann. Insofern halte ich es für unklug, das Bisherige durch das Neue zu ersetzen, wenn man häufig an Modultreffen "aktiv" teilnimmt. Nach meiner Einschätzung haben also beide Systeme weiterhin ihre Berechtigung.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

  • »kingotti« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 184

Wohnort: Kreis MYK

Beruf: Eisenbahner (DB Cargo)

  • Nachricht senden

50

Montag, 3. April 2017, 08:40

Störung des Daisy-Funknetzes durch Mobilfunknetze

Hallo Spur 1 Gemeinde,

ich hole diesen Beitrag noch mal nach vorne um euch von unseren Erfahrungen mit der Daisy II beim Idsteiner Modultreffen unserer IG zu berichten.

Nachdem es zunächst keine Probleme mit der Funk-Daisy gab, fanden plötzlich einige Daisys den Funkmaster nicht mehr bzw. die Daisy reagierte überhaupt nicht mehr.
Nach langer Suche (Tausch des Funkmasters, Tausch der angeschlossenen SC7, Standortwechsel, Kabelwechsel etc.) vermuteten wir einen „Störsender“.

Da in dem Gebäude, je nach Mobilfunknetz, ein miserabler bzw. gar kein Empfang möglich war, wurden alle Handys ausgeschaltet und die Daisys funktionierten einwandfrei.
Unsere Vermutung wurde zur Gewissheit als abends 2 Gäste den Raum betraten und augenblicklich die Funkprobleme wieder da waren. Nach Ausschalten dieser Handys funktionierte
alles wieder wie es soll.


Fazit: bei schlechtem Handyempfang kann das Funknetz der Daisy durch die Einloggversuche der Handys gestört bzw. zum Erliegen gebracht werden.

Gruß
Otmar

Beiträge: 2 086

Wohnort: Erfurt

Beruf: Systemprogrammierer

  • Nachricht senden

51

Montag, 3. April 2017, 13:45

Hallo,
wundern darf man sich nicht, Daisy II = 868 MHz , Smartphones = 890- 915 MHz (GSM) und LTE 800 MHz Band sind ganz in der Nähe, wie sauber dann in der Elektronik die naheliegenden Frequenzen getrennt werden, spielt auch eine Rolle. Also sind Störungen durch Handys nachvollziehbar.
MfG.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher