Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. März 2014, 09:42

Begleitwagen zum 57t Ardelt Dampfkran

Hallo Dampfkranfreunde,


habe hier mal in einem neuen Beitrag eine Bilder-Link-Liste zu den Kran-Begleitwagen des Ardelt 57t Kranes zusammen gestellt.

Hier zunächst ein mal die feste Reihung des Kranzuges:
Wasserwagen (Tender) frontseitig mit dem
Wohn-/Schalfwagen gekuppelt. Dieser "fest" mit dem
Werkstattwagen (jew. einseitige Faltenbalgübergänge) gekuppelt. Hinter dem Werstattwagen läuft dann der
Geräte- oder Materialwagen.

Im Allgemeinen wird anschließend der Schutz- und dann am Schluss der Kranwagen eingestellt.

Wenn es die Einsatzrichtung erfordert, wird dann der Schutz- und anschließend der Kranwagen (gespiegelt) an den Tender rangiert.
Wenn das "Spiegeln" nicht möglich ist und beide nur zusammen umgehängt werden können (also erst Kran dann Schutzwagen am Wasserwagen, so muss der Schutzwagen vor der Einsatzstelle zur Seite rangiert, und der Kran mit dem ungeschützen Ausleger zur Einsatzstelle geschoben werden.

Die Bauart der einzelnen Begleitwagen ist bei jedem der vier Krane unterschiedlich!

Bilder vom kompletten Zug finden sich bis jetzt ausschließlich von Ludwigshafener Kran
(zu erkennen am Ludwigshafener Stadtwappen
http://www.fremdenverkehrsbuero.info/img…udwigshafen.png )
auf den beiden Kranseiten:

http://www.eisenbahndienstfahrzeuge.de/k…ran-57t.htm#035
http://www.drehscheibe-online.de/foren/r…781#msg-7067781
http://www.wehratalbahn.de/HistorischesA…torisches10.htm


Und hier noch ein Bild des alten Wohn-Schlafwagens und des Werkstattwagens:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/r…781#msg-7067781

Ein Bild des seltenen ex 2'2' t34 Tenders der Versuchs- bzw. Vorserienbauart (geschweisst) wie er z.B. an 03 246 (einfach die Lok mal im HiFo suchen) gekupelt war:
http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,1167606
hier erkennt man auch den neuen Wohnschlafwagen rechts im Bild.

Auch der Münchner Kran hat zum Schluss so einen Wohn-/Schlafwagen bekommen:
http://www.google.de/imgres?client=ms-an…ved=0CHUQrQMwGQ
zu erkennen an dem Mönch auf dem Wappen und dem anderen Wasserwagen.

Hier noch der Beweis, dass der Wuppertaler Kran (zu erkennen an dem Aufbau auf dem Schutzwagen) einen GRÜNEN ex Wannentender als Wasserwagen hatte:

http://www.ipernity.com/doc/schuetzerp/855634

Vielleicht finden sich ja noch weitere Bilder von Wagen der 57t-Kranzüge

Viele Grüße vom basti

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (18. August 2014, 17:09)


2

Samstag, 1. März 2014, 11:08

Prima Doku, herzlichen Dank !

Eine Frage noch, wie wurde dem Tender die Kohle entnommen und der Kran befüllt?

3

Samstag, 1. März 2014, 11:44

Hallo Basti,

Danke für die Info's :thumbup:
Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie

Heinrich Heine (1797-1856), deutscher Dichter und Publizist

--------------------------------------
Viele Grüße aus bayrisch Schwaben



4

Samstag, 1. März 2014, 11:59

Hallo Manfred,

nun ich vermute wenn man die Kohlen nicht "einzeln" mit 'nem Korb oder Eimer vorschleppen wollte, hat man versucht ein Parallelgleis zu nutzen und den Kran neben den Tender zu rangieren (Tender sollte links neben dem Kran stehen!)
und dann nach öffnen der Kohlenkastenabdeckung auf der linken Seite des Krans die Kohlen von oben in Kohlenkasten gekippt.
Vielleicht haben sie auch einen Dielen vom Tender zur Heizertür gelegt und dann die Kohlen herüberbalanciert.

Bilder hab ich aber dazu leider keine.

Gruß basti

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 476

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. April 2014, 19:34

57 Tonnen Dampfkran

Hallo Basti ,

der Hagener Kran gehört zu den Lieferverträgen 21.139/29.0611 und 21.139/29.0615 Lieferung 1949

eingestellt bei : Eisenbahn-Maschinenamt Hagen / Westfalen BWW-Hagen ( Bahnbetriebswagenwerk )

Bestellt durch : Deutsche Reichsbahn Reichsbahn-Zentralamt Göttingen

zum Kran gehört eine sehr umfangreiche (gut 50 Seiten ) Beschreibung und Bedienungsanweisung . Diese wird sicher auch dem Modell beiliegen .

Der Kran ist mit einer Hikgl-Bremse ausgerüstet für 74% Abbremsung . Daher in Güterzügen für 80 km/h zugelassen .

Am Einsatzort kann der Kran lange Zeit unabhängig arbeiten . Wasserkasteninhalt 1,95 cbm ; Kohlenkasteninhalt 1 cbm .

Wasserwagen kann , muss jedoch nicht mitgeführt werden .

Vorfreuede ist die schönste Freude
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 476

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Februar 2017, 10:00

57 Tonnen Kran

Gerade beim stöbern in meiner Sammlung gefunden .

Fahrzeugschau 1951 in Wpt.-Vohw. Demonstration der Bergung einer BR 91 mit 57 Tonnen Kran .

Die Bilder wurden mit einfachsten Mitteln von meinem Freund H.Schlidt aus Hagen aufgenommen , daher etwas unscharf .

Anschriften bis auf die Tragfähigkeit 57000 kg sind weiter nicht lesbar . Hoheitszeichen entfernt - Betriebsnummer nicht erkennbar .
Die 24 ist wahrscheinlich eine Kennzeichnung für das Ausstellungstück .
Genügend neugierige Zuschauer sind vorhanden . So heute undenkbar .

Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fahrzeugschau-Wpt.-Vohw.jpg
  • Fahrzeugschau-Wpt.-Vohw.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Ähnliche Themen