Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 20. Februar 2014, 22:02

Eine kleine Spur 1f Feldbahnanlage entsteht

Neu !!! Ab Beitrag 22 in Spurweite 18, 75 mm !

Hallo Einser , Hallo Feldbahnfreunde ,

vor 3 Jahren habe ich mich von meiner Gartenbahn LGB verabschiedet und habe dann mir einen neuen Maßstab gesucht.
Es sollte Schmalspur oder Feldbahn sein . Erst kam H0e - ganz hübsch - aber dann doch zu klein ! Dann wurden die Modelle größer und es kam 0e ins Haus. Erstmal Magic Train Fahrzeuge und das Schienenmaterial war von Peco 0e/00 die Spurweite 16,5 mm .

Auf der Kölner Modellbahnmesse hatten Spur 1 Kollegen ihre Modulanlage aufgebaut :thumbsup: ,---- Spur 1 das sind ja Klasse Modelle , nicht zu groß und nicht zu klein , und so schöne Details ---- hatte ich mir nie so angeguckt , da aber fast ne´ Stunde :D :D . Habe ich mir da den Virus geholt ?????
Aber ich wollte doch meine Spur 0 / 0e weiter ausbauen ;( ;( ;( ??!!
Bei einem Besuch in Hannover in einem großen Modellbau Geschäft ( echt Klasse ) , standen Spur 0 und daneben Spur 1 Fahrzeuge in den Vitrinen ,
der direkte Vergleich , Spur 1 hat gewonnen ! Hab mir dann direkt mal einen G 10 Güterwagen mitgenommen.
Der Spur 1 Fahrzeug Bestand wurde dann nach und nach auf eine Grundausstattung gebracht.
Der Platz der mir zur Verfügung stand, war nicht so groß , es blieb mir erst einmal die Teppichbahn als Fahrmöglichkeit .
Im Hobbyraum wurden 2,50 m freigeräumt , und da kam die Idee mit der Feldbahn oder Stadtbahn auf Schmaler Spur.
Nach dem Durchforsten vom Internet , stand fest - Schienen habe ich von Peco in 0e und Fahrzeuge von Fleischmann Magic Train von denen nur das Fahrwerk her halten musste.
Somit war die Anlage in Spur 1f geboren !! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Die Schienen sind jetzt in Spurweite 16,5 mm mit hohen Schienenprofil , jede zweite Schwelle raus und fertig ist das Feldbahngleis ,ist eine Einfache und schnelle Sache -- Weichen gibs auch . Im Original wäre es eine 528 mm ?? Feldbahn , mit Good Will eine 600 mm Feldbahn.
Sollte aber in nächster Zeit ein Hersteller , mit Feldbahngleisen mit Spurweite 18,75 mm heraus kommen und der Preis stimmt , dann würde ich vielleicht sogar auf die größere Spurweite gehen !?
Es sind zur Zeit nur 2,25 mm Unterschied , fällt eigentlich kaum auf , zumal die Schwellen ziemlich mit Sand und Basalt aufgefüllt werden sollen.

So genug geschrieben , ich habe mal ein paar Rohbau- Bilder angehangen

Gruss aus Pulheim
Uwe
»Dampfregler« hat folgende Bilder angehängt:
  • Anlage 1.jpg
  • O+K 1.jpg
  • O+K 2.jpg
  • O+K 3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dampfregler« (4. Januar 2015, 14:00)


2

Donnerstag, 20. Februar 2014, 23:32

Herzichen Glückwunsch zur Feldbahn

Hallo Uwe,

das ist keine schlechte Entscheidung für 16,5 mm auch wenn es richtig 18,75 mm sein müßten, im Original war auch vieles möglich.
ASOA bringt auch wieder seinen Feldbahndiesel raus dieses mal mit Faulhaberfahrwerk. Hier im Forum gibt es ja auch die Möglichkeit an einer geplanten
Bausatzaktion für Feldbahnloren teilzunehmen. Wir haben auch ein kurzes Stück Feldbahngleis ca 6m auf unserem Dreischienenmodul in Anlehnung der
Ladestelle Glossen hoffe das es mehr Feldbahnfreunde in 1:32 geben wird.

Mit freundlichem Gruß Hartwig Timm
»plotter-doc« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto.JPG

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 361

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Februar 2014, 23:43

1 f

Hallo Uwe,

ich selber habe mir mal von Hosenträger einstück Schiene gekauft für Feldbahn 600 mm.

Das ist aber 2 Jahre her .

Peco und 16,5 mm wären dann doch eher 500 mm Feldbahn, was aber dem Spielen damit kein abruch bringt
Das mit der zweiten schwelle , dieses habe ich auch so gemacht, wobei ich mitlerweile auf Echtholz gegangen bin mit Gleisnägeln.

Peco ist auch gut zu bekommen, und bezahlbar

Solltest du anfang März lust und Zeit haben in sachen Feldbahn auf 16,5 mm , dann komme doch mal zur Nussa in Stadtoldendorf.
Dort wird auch unter anderen die Fa. Henke sein .

Im letzen Jahr , waren sehr viele Spur 1er mit ihrer Feldbahn dort. Umbausätze für die MT Diesellok für Spur 1 wurden dort angeboten.

Es ist aber eigentlich eine Spur 0 Veranstaltung .



Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

4

Freitag, 21. Februar 2014, 22:55

Schienen zur Anlage

Hallo Hartwig , Hallo Lutz,

vielen Dank erstmal für Eure netten Worte und Interesse an meinem " Bauprojekt " !

Hartwig@

Ihr habt eine schöne und Informative Vereinsseite , alles voll mit Schmalspur :thumbsup: , Klasse !
Macht Spass dort zu stöbern :D .

Lutz@

Das Hosenträger Gleis Feldbahn wird jetzt bestimmt nicht mehr vertrieben oder doch ???

An dem März Wochenende bin ich leider Beruflich total verplant , aber ein Besuch in Stromberg wäre auch mal nicht schlecht. :thumbup:

Peco Gleis und Henke Gleise sind wohl ziemlich identisch , zumindestens kompatibel zueinander , die Schmalspur Diesellok ist aber auch interessant ^^ .


Viele Feldbahnspuren sind möglich und gabs/gibt es in Original , dazu kann ich die Wiki Seite "Feldbahn Spurweiten " empfehlen ,
mich zieht es doch mehr in die Richtung 600 mm , da so eine Feldbahn im Feldbahn Museum Oekoven bei mir in der Nähe betrieben wird , und ich dort öfters rumschleiche :D . Auch soll mein "Anlagenprojekt" in Richtung Personen Befördernte Feldbahn gehen.

Daher warte ich mal so die nächsten Messen und Treffen ab , vielleicht kommt ja doch einer mit maßstäblichem Schienensortiment daher.
Ansonsten ist ein 16,5 mm Spur eine einfache und preisgünstige Lösung , zumal ich nach Betrachten alter Feldbahn / Schmalspur Bilder 1:1 , die
Version , alle Schwellen mit Erdgrund verschwinden zu lassen , als sehr interessant empfinde :rolleyes: .

Ach ja , Holzschwellen hatte ich auch schon mal in Betracht gezogen , --- voll die Arbeit ;( . Mit der Bauart könnte man aber sofort 18,75 mm bauen . Das Bild zeigt Peco 0e Flexgleis und Peco Profil mit Holzschwellen, befestigt mit Tacker Nägeln.
Die Preiserleins müssen das Ganze auch noch ausdiskutieren :D !




Grüsse aus Pulheim
Uwe
»Dampfregler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schienen Feldbahn.jpg

5

Samstag, 22. Februar 2014, 11:21

Moin Uwe,

sieht doch schon gut aus dein Anfang!
Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Das Ganze macht echt Lust auf mehr... Vielleicht werde ich in meiner Heim-Anlage auch irgendwo einen kleinen Feldbahn Bereich einplanen.
Danke für deinen Appetit Macher :)

Viele Grüße


Martin

6

Samstag, 22. Februar 2014, 20:30

Hallo Martin ,

Danke , jo der Anfang ist gemacht , aber es könnte etwas schneller Vorrangehen , immer das lästige Arbeitengehen zwischen durch ;) .

Wenn Du noch Platz Zuhause hast , dann immer Druff :D :D damit !!

Kleine Module für Unterwegs , wären auch nicht schlecht , nur dann müßte man sich , über das Schienenmaterial einigen und eine Anschlussnorm ( nur Endlage des Gleisüberganges ) ausklabüstern .

Na ja , viele Baustellen nix gut :] .

Bis dahin
Gruss aus Pulheim
Uwe

7

Samstag, 22. Februar 2014, 21:15

Hallo Uwe und Martin,

Um vielleicht noch etwas Lust auf Feldbahn zu machen stelle ich einfach mal ein paar Fotos von meiner Gn15 Sandbahn ein. Das ist zwar 1:22,5 passt aber doch zum Thema Feldbahn. (Ansonsten könnt Ihr mich ja beim nächsten Stammtisch steinigen.) Das ganze habe ich damals innerhalb von sechs Wochen gebaut, weil ein Freund meinte wir müssten unbedingt in Sinsheim bei der Modellmesse, damals im März mitmachen, und man noch kurzfristig Teilnehmer suchte. Das Ganze dürfte noch etwas Schmutz abbekommen, ist aber doch schon funktionfähig.

Grüße aus Aachen

Norbert
»Treibrad« hat folgende Bilder angehängt:
  • GN15 Sinsheim 2009 009 a.jpg
  • GN15 Sinsheim 2009 011 a.jpg
  • GN15 Sinsheim 2009 040 a.jpg
  • GN15 Sinsheim 2009 042 a.jpg
  • GN15 Sinsheim 2009 045 a.jpg
Allzeit HP 1!

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 361

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Februar 2014, 21:44

Stromberg

Uwe,

leider wird es dieses Jahr kein Stromberg geben, da Kalle es abgesagt hat.

Die Aussteller , so auch mich , wurden angeschrieben.
Eine alternative ist noch nicht da, aber im Oktober ist die Schmalspur Expo in Holland. Dort werde ich selber dabei sein. Das wäre auch etwas für dich .

Zu den Holzschwellen. Schneiden -mit einer Drahrbürste bearbeiten- altern.

Gleise kannst du auch bei Hegob bekommen. Weichen selber bauen, da ja Feldbahn . Ist einfacher so eine Weiche, aber für 600 mm.

Ich baue mir gerade Vorrichtungen, da ich selber welche benötige .

Die Linken sehen natürlich besser aus . Nimmst du auch abstandhalter ?. Die Schwellen Vorgebohrt ?.


Meld dich einfach bei fragen.

Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

9

Sonntag, 23. Februar 2014, 14:17

Hallo Lutz,

in Holland sind sehr gute Messen und Veranstaltungen , Klasse Anlagen und die Händlerpreise sind angenehm verlockend !!

Zu den Schwellen aus Holz , wenn ich sie verlege , Klar ! - vorher mit der Drahtbürste aufrauen und "demolieren",
mit Beize oder Tinte altern , dann lege ich sie unter die Schienen , wo noch Teilweise Plastik Schwellen vorhanden sind , somit habe ich den genauen Spurweiten Abstand , jetzt wird direkt nebe der Schiene vorgebohrt , nun kommen Tackernägel in T- Form als Schienennagel in die Vorgebohrten Löcher , die Schienennägel Köpfe werden nun flacher abgeschliffen , und jetzt werden die restlichen Plastikschienen heraus gepitscht und schon ist der Schienestrang fertig .
Schon Arbeit - sieht später aber besser aus.
Die jetzige Variante ist , Peco Schiene anschließen , hinlegen , fixieren --- fertig.
Dann aber 16,5 mm .
Ich konzentriere jetzt erstmal auf den Gebäudebau , wenn ich die Spurweite 18,75 mm wähle , da müssen auch die Fahrzeuge verändert werden , Dampflok breiter machen ist schon erheblich schwieriger !
Na ja mal schauen !!!

Gruß aus Pulheim
Uwe

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 361

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Februar 2014, 16:33

Peco Gleise

Uwe,

das mit den Peco Gleisen finde ich selber sehr schön.Man kann sie einfach online bestellen.

Bei dem 18er Gleis schaut es halt zur Zeit nicht so dolle aus . Bei den Loks müste man die Gehäuse halt überarbeiten , damit Spur 1 Männlein auch rein passen.
Die Wagen kann mann breiter machen, das geht.

Bei den Dieselloks gab es umbausätze, wo ich auf der Nussa mal schauen werde, wer die noch anbietet.

Würde mich freuen weitere Berichte von dir zu lesen .


Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

11

Sonntag, 23. Februar 2014, 17:48

Hallo Lutz ,

die Umbau Aktionen bei kleinen Dampfloks sind z.B. längere Achsen müssen eingebaut werden , die Steuerung verschiebt sich weiter nach außen , und dann müssen noch die Zylinder auch weiter nach außen gebracht werden , da ist ein totaler Umbau fällig .
Bei Dieselloks ist das ein bischen einfacher , noch einfacher wenn die Achsen bzw. Räder nicht sichtbar sind.
Daher erstmal 16,5 mm , ist mit Mühe verbunden.

Schönen Gruß aus Pulheim
Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dampfregler« (23. Februar 2014, 23:32)


12

Sonntag, 23. Februar 2014, 23:51

Hallo Norbert ,

wer so eine schöne Gn15 Anlage sein Eigen nennt , der wird bestimmt nicht beim nächsten Stammtisch gesteinigt :D :D :D !!!
Gn15 ist auch eine schöne Sache , seinen Maßstab zu bewegen. Der Vorteil ist Modellbahn auf engsten Raum und die Kosten sind durch Eigenbau sehr klein.

Eine kleine Inustriebahn oder Parkbahn mit Spurweite 381 mm , wären im Maßstab 1: 32, eine Spurweite 11,90 mm , das sind TT- Gleise oder H0m Gleise ! Ist selten und wäre auch einmal eine Herausforderung .
Nennen würde ich die Baugröße Spur 1n15 :thumbsup: .

Bis dahin
Gruss aus Pulheim
Uwe

13

Dienstag, 25. Februar 2014, 19:46

Der kleine Feldbahnlok Schuppen

Hallo Einser , Hallo Feldbahnfreunde ,

mit wenigen Mittel und ein bischen Modellbau entstand dieser kleine Lokschuppen !

Die Grundmaße des Schuppen sind Länge 24 cm , Breite 23 cm und die Höhe ca. 21 cm.

Aus Wandplatten von Mini Art wurden die Seitenwände erstellt. Da nun aber die Mini Art Teile im Maßstab 1: 35 sind , habe ich aus Holzleisten , ein 2 cm hohes Fundament gebaut .
Zwischen die Wandsegmente kamen Holzleisten als Seiten und Eckpfeiler. Außen wurden noch aus Faller Backstein Deko Papier , ein paar defekte Wandstellen aufgeklebt.
Die Außenwände wurden mit Ziegelrot von Revell angestrichen und danach die Fugen mit Airbrush Farbe im " Sand " Ton ausgemalt.
Wie alles Trocken war, wurde der gesamte Aufbau mit stark verdünnter Schwarzer Airbrush Farbe , kräftig gealtert.

Das Fundament , die Seiten und Eckpfeiler wurden als verputzter Backstein dargestellt. Dazu wurden vorher die Holzleisten mit Farbton " Sand " grundiert. Nach dem Trocknen , wurde Ponal Wasserfest aufgebraucht und dann mit ganz feinen Quarzsand besträuselt .
Durch Altern mit ,wieder stark verdünnten Schwarz ,wurde der gelbliche Farbton in Richtung Grau und Verdreckt gebracht.
An den Stellen wo abgefallener Putz dargestellt wurde, darf natürlich kein Ponal aufgebracht werden
.
Das Dach wurde aus dünnen Sperrholz hergestellt und anschließend mit feinen Schmirgelpapier beklebt.
Die Richtung der so imitierten Dachpappe Bahnen kann waagerecht oder senkrecht erfolgen , gib es beides im Original draussen, je nach Dachaufbau. Außen unterm Dach habe ich mit kleinen Holzstückchen , ein paar Dachbalken simuliert.
Mit kleinen Holzleisten und Reststücken von den Wandteilen habe ich den Lüftungsschacht auf das Dach gebaut , gealter und mit kleinen Dach versehen. Aus dünnem Alublech werden noch die Lüftungslamellen hergestellt.

Die Innewände habe ich mit Schaumstoff von Trittschallschutz Platten beklebt bzw. ausgekleidet , somit habe ich dann glatte Wände erhalten , die später verputz werden.
Die Fenstergitter stammen auch von Mini Art , die werde ich wohl im hellen Farbton streichen und danach Rostig Altern.

So , das Grundgerüst , der Rohbau steht , jetzt erfolgen nur noch die kleinen Ausstattungsfeinheiten.
Ein Dachgebälk für innen ist in Arbeit , Gleise und Fußbodenbelag muss noch gelegt werden, Dachrinnen und Fallrohre sind zur Zeit mit Spezialtechnik in Produktion , zwei Holztore müssen noch gebaut werden und Innen noch die Wände verputzt und gestrichen werden .
Ist noch einiges zu Tun !!

Mit wenigen Mittel und geringen Kosten entsteht so ein kleiner Feldbahn Lokschuppen , der so den großen Teil des Bw Moduls ausmacht.
Dazu ein paar Bilder im Anhang.

Gruss aus Pulheim
Uwe
»Dampfregler« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schuppen 1(1).jpg
  • Schuppen 2.jpg
  • Schuppen 3.jpg
  • Schuppen 4.jpg
  • Schuppen 5.jpg
  • Schuppen 6.jpg
  • Schuppen 7.jpg

Beiträge: 524

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Februar 2014, 18:31

Sehr hübsch

Moin Uwe ,

das sieht sehr gut aus , da wartet man gespannt wie es weiter geht . :thumbsup:


Grüße von Thomas aus den Taunusbergen
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

  • »Lokführer-Lukas« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 300

Wohnort: Bamberg

Beruf: Modelle für Modellbahnen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 28. Februar 2014, 09:09

www.lokfuehrer-lukas-feldbahn.de

Hallo Feldbahn Kollegen

ich freue mich das nach langen Jahren die Feldbahn beliebt wird. ich habe mich ja schon 2002 angefangen für dieses Projekt einzusetzen und damals die ersten Loren und Modelle gebaut. Danach kamen dann die ersten Lokomotiven hinzu. natürlich war dasalles keine "Hightech" sondern auf Magic-Basis aufgebaut, dafür wars halt preiswert. Die Metall-Modelle kamen dann später, bedingt durch die Feinheit des Gusses natürlich preislich höher.

Wer mag kann sich ja mal umschauen auf www.lokfuehrer-lukas-feldbahn.de
Da mag man manche Anregung finden, auch der Lokschuppen in Feldbahnmässiger Bretterbauweise ist dabei und eine Übersicht über das PECO 0e Gleissystem.

Das Feldbahn-Programm wird von mir aus Zeitmangel nicht mehr aufgelegt, ich bin mit dem Bau der real existierenden Drehscheiben beschäftigt, dazu kommen die neuen digitalen Schiebebühnen die bis Sinsheim fertig werden sollen. Interessierte können sich jedoch an meinen Geschäftspartner wenden http://www.modellbau-manufaktur-32.de/schmalspurbahn und die Modelle dort erwerben. Weitere sind in Vorbereitung, auch ein neues Lokfahrwerk ist in Vorbereitung.

Das beliebteste Modell, die Kipplore wie auf dem Bild, gibt es als erstes. Das Modell gibt es wieder in Kunststoff/Metall Mischbauweise ab 28.- und mit Feinguss-Metall Fahrwerk ab 38.-, Fertigmodelle ab 48.-


Freundliche Grüsse vom Lokführer aus Bamberg!
Helmut Schürr
»Lokführer-Lukas« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lore-1 DIO-3-25.jpg

16

Samstag, 1. März 2014, 23:02

Es geht weiter

Hallo Helmut Schürr , hallo Thomas ,

vielen Dank für Lob und Feldbahn Informationen !

Es geht immer ein bisjen weiter , und mal schauen was noch so alles, die nächste Zeit, an Feldbahn Zubehör angeboten wird.

Ich baue zur Zeit ein paar Regenrinnen mit dazu gehörenden Fallrohre , die Länge jeder Rinne ist ca. 8,5 cm bis 10
cm und die Breite ca. 4 mm .
Die Rinnen bestehen aus dünnem Alublech , welches ich , mit verschiedenen dicken Stahlstäben , walze.
Ich könnte auch die Rinne aus einem Stück pro Seite für meinen Schuppen herstellen , aber so hat man an den gesteckten Enden den schönen Übergang .
Gealtert werden die Teile mit stark verdünnten Schwarz.
Die Halte Bügel / Eisen werden aus etwas dickeren Alublech geschnitten , damit diese in das Holz des Daches eingeschoben werden können.

Was mir nur fehlt , sind die gerundeten Endstücke der Regenrinnen , mal schauen wie ich die noch hinbekomme ?!

Grüsse aus Pulheim
Uwe




»Dampfregler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Regenrinne 1b.JPG

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 628

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 2. März 2014, 11:53

Hallo Uwe,

gefällt mir gut, was du dort baust.
Die Endstücke könntest du aus kurzen Dachrinnenstücken mit aufgeklebten Flachmaterial darstellen.

Grüsse Mani
Grüsse Mani- Epoche 6

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 361

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. März 2014, 00:55

Dachrinne / Nussa 2014

Hallo Uwe,

zurück von der Nussa gibt es einiges zu berichten. Das aber später.


Zu deiner Dachrinne, auf der Nussa habe ich endkappen für eine Dachrinne ausgeliefert. Als Ätzblech.

Du könntest natürlich auch aus dem selben Material die entkappen erstellen wie die Rinne selber, oder aus Neusilberblech.


Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

19

Montag, 3. März 2014, 07:59

Regenrinnen und Zubehör

Hallo
Warum das Rad neu erfinden, warum nicht hier schauen:
Modellklempnerei
Grüße
Horst
www.spur1m.de .... ein Vater - Sohn - Projekt

20

Mittwoch, 5. März 2014, 12:48

Gedruckte Fahrzeuge

Hi wer Feldbahnartikel 1f sucht, sollte mal bei shapeways rein schauen. Unter Miniatures / Modell Trains gibt es etliches http://www.shapeways.com/miniatures/model-trains?li=nav

Kauf ist problemlos. Man bestellt die Ware per Mausklick, bekommt dann eine Zahlungsaufforderung. Nach Eingang der Zahlung wird dann das entsprechende Objekt der Begierde gedruckt und zugesandt. Dauert natürlich eine Weile.

Die Qualität von "White Strong & Flexible" ist OK und ausreichend.

querry