Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Mittwoch, 5. Februar 2014, 09:37

Laut Herr Krug bleibt es bei der limitierung, es wird also ein exclusives wertbeständiges Sammlerstück. Da ist der Preis schon in Ordnung. Heute kostet eine detailierte Dampflok ja auch schon bald 3000,00Euro. Der Begleitwagen ist ebenfalls in Messingausführung.

22

Mittwoch, 5. Februar 2014, 09:48

... es wird also ein exclusives wertbeständiges Sammlerstück.


Huch, sowas gibt es wirklich? Wertbeständig?

Bitte mich nicht falsch verstehen: Ich habe mir auch einen Kran bestellt. Aber nicht weil ich etwas wertbeständiges haben will, sondern weil ich an einem tollen Spielzeug Spaß haben will.
Wertbeständig ist IMHO nur Platin, Silber, Gold ... es sei denn, jemand erfindet die Maschine die Stroh zu Gold spinnen kann :D

Nun aber wieder zurück zum Kran ...

Viele Grüße,

Kalle

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Division-Models« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 561

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 5. Februar 2014, 12:37

Über Preise für Spur-1 Modelle lässt sich immer hervorragend streiten,
zumal dem einen Kunden ein Märklin Maxi Kranen zum Spielen vollkommen ausreicht, während ein anderer sich auf diese detaillierte Neuheit mit hohem Spielwert, freut.

Also „Leben und Leben lassen…“

Spur-1 Modelle sollten eigentlich niemals als Geldanlage gesehen werden und werden sie wohl von den meisten Kunden auch nicht !
Wertbeständig dürfte der KM-1 Kranen auf Grund der kleinen Auflage aber auf jeden Fall bleiben.

Von Fine Art Models wurde Ende der 90iger schon einmal ein ähnliches Modell gebaut und zwar ein BUCYRUS-ERIE Kranen im (für Amerikaner etwas ungewöhnlichen) Maßstab 1:32.

Allerdings kostete dieser Kranen damals schon fast das doppelte des jetzt angekündigten ARDELT Kranen und hatte keinen Begleitwagen !
Und wenn man so ein Modell heute noch sucht, zahlt man mindestens noch denselben Preis wie damals.

Hier kann man den BUCYRUS-ERIE Kranen noch gebraucht bekommen:

http://www.puccimanuli.com/pages/product…&content_id=144

Hier ein paar Bilder der Spur-1 Freunde aus Berlin:

http://www.spur-1-freunde.de/Bilder/Damp…amesetkran.html


Und hier ein paar Links des Mannes der anscheinend an der Konstruktion des Fine Art Models Kranen beteiligt war:

http://www.kohs.com/BE%20Crane/BE%20Crane%20Home.html

http://www.kohs.com/BE%20Crane/BE%20Crane%20Update.html

http://www.kohs.com/BE%20Crane/BE%20Crane%20Information.html


Freuen wir uns also auf diese KM-1 Neuheit, die auf Grund des technischen Aufwandes bestimmt ihren Preis wert sein wird.

Viele Grüße, Thomas

24

Freitag, 7. Februar 2014, 18:24

Hallo an Alle und die Zeitzeugen der Dampfkran-Ära,

was mich noch interessiert:
konnte der Kranführer egentlich auch mehrer Abtriebe gleichzeitig bewegen?
(z.B. Ausleger anheben und Haupthaken senken)
Oder konnte immer nur eine Bewegungsrichtung ausgeführt werden?

Was ich gut fände, wenn der Hilfshaken des KM1 Kranes zu mindest manuell zu bedienen wäre.
(also mit einer beweglichen Seilrolle und entsprechender Menge Seil ausgestattet ist)
Elektrisch wäre natürlich besser!!! :)
Vielleicht kann ja KM1 ein "Zusatzpaket elektrisch angetriebener Hilfshaken" anbieten.

Viele Grüße vom basti

25

Freitag, 7. Februar 2014, 19:09

Bedienung

Hallo,
auch für mich sind das interessante Fragen.
Was mich in diesem Zusammenhang dann aber ebenfalls interessiert, ist die Umsetzung der Steuerung des Krans, z. B. mit einer ECOS oder anderen Zentralen.
Ich denke, daß man vielleicht auf der Intermodellbau in DO schon Näheres in Erfahrung bringen kann.

Gruß

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

26

Freitag, 7. Februar 2014, 21:19

Stimmt, die Bedienung des Kranes ist ein Spannendes Thema.
Danke Klaus.


Da ja momentan pro Adresse nur eine regelbare Funtion möglich ist müsste man, wenn alle Funktionen regelbar sein sollten, jeweils im Stillstand die Funktion wechseln.
Ähnlich wie es wahrscheinlich auch beim Original war. Einfacher wäre es natürlich alle Funktionen gleichzeitig stufenlos regelbar auszuführen.
Das ginge momentan aber nur mit einer RC-Fernsteuerung.

ODER man macht nur die Drehfunktion regelbar und alle anderen per Funltionstasten (F1 Haken hoch, F2 Haken runter und beide Tasten STOP)
Dann passt der Sound halt nicht ganz so synchron zur Bewegung...
... Wobei.. .... Vielleicht kann man ja die Auf- und Abblendfunktion der Decoderausgänge auch für den Sanftanlauf der Windenmotore nutzen. Mit einem entsprechenden Sound sieht das Gamze eventuell wieder realistisch aus.
Und die Drehbewegung ließe sich ja dann wieder schön regeln.

Auch fände ich es gut, wenn man die Drehbewegung mit einer F-Taste abschalten und nur die Dampfmaschine mit dem Drehregler sozusagen " im Stand" laufen lassen könnte.

Gruß basti

27

Samstag, 8. Februar 2014, 00:20

Hallo Basti,

mir scheint, Du kennst den Märklin-Digitalkran nicht?
Dort ist jede Funtion über eine F-Taste ein- und auszuschalten, d.h. man schaltet das Hubwerk ein und fährt wie mit einer Lok nur eben nicht vor und zurück sondern auf und ab. Das gilt dann für alle anderen Funktionen auch. Mit etwas Übung kann man manches mal auch zwei Funktionen gleichzeitig fahren - z. B. Heben + Ausleger.
Das ist natürlich etwas umständlicher als mit einer RC-Steuerung aber man braucht diese dann eben auch nicht kaufen.
Diese Einzel-Funktionsweise ist m. M. auch beim Vorbild so, da alles von nur einer Dampfmaschine angetrieben wird.

Gruß
Michael

28

Samstag, 8. Februar 2014, 07:06

Da KM 1 bislang uns immer noch positiv überrascht hat, gehe ich davon aus, dass das auch dieses mal so ist. Also wird auch der Hilfshaken motorrisch angetrieben werden, da er ja bei einem Kranmodell nun einmal dazugehört. Man hat ja auch nicht die Platzprobleme wie in H0. Wenn man einen zweiten Dekoder dazunimmt, könnte man auch mit zwei Fahrreglern steuern.

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 076

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 8. Februar 2014, 07:38

Hallo.

Für alle die die SC 7 haben, sollten vielleicht ja schon bemerkt haben, das es dort unter den Funktionssymbolen auch ein Symbol des (Kran)- hakens gibt.

Also ist davon auszugehen, das die Planung doch schon länger zurück liegt, so was zu bringen.

Gruss:

Wendezug 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

30

Samstag, 8. Februar 2014, 09:17

Hallo Andreas,

nun ich glaube, dass die Kranhaken-Symbole nichts mit dem Ardelt-Kran zu tun haben sondern eher historisch bedingt sind.
Die KM1-Zentrale hat ja ihren Ursprung in der Uhlenbrock-Welt und da es ja schon länger Digital-Krane gibt (wie den Märklin-Kran, den ich sehrwohl kenne, wollte nur das Kransteuerungsthema etwas frisch beleben. Man muss ja nicht immer alles machen wie Märklin ;) ) werden seit der Einführung der Funktionstastensymbole auch Kransymbole angeboten.
ESU hat die Symbole auch schon fast seit Anfang an in der ECoS drin, bietet aber bis jetzt selbst keinen Kran an.

Auf den Wunsch nach weiteren Symbolen, für die stetig wachsende Zahl an neuen Funktionen und vor Allem Sounds, gibt es bei ESU bis jetzt leider noch keine Reaktion. Und der Vorschlag selber Symbole erstellen zu können und in einer F-Tasten-Bibliothek zu veröffentlichen scheitert anscheinend an der "RailCom- Problematik". (jedem Funktionstastensymbol ist da im Decoder eine "Nummer" zugeordnet.
Und bei der RailCom-Anmedung fischt sich die ECoS zu jeder Nummer das Passende Symbol aus seiner Liste.
Darum sollte man ja auch bei den ESU-Decoden dem jeweiligen Lokbild DIE Nummer zuordnen, die man auch in der ECoS dem entsprechenden Bild gegeben hat.

Gruß basti

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (8. Februar 2014, 09:23)


  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 108

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 21. Februar 2014, 12:05

Hallo,

ich habe gerade auf der KM-1 Seite gestöbert und dabei gesehen, dass der Ardelt-Dampfkran ab Werk ausverkauft ist…! Das ging ja schnell.

Gruss Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

32

Freitag, 21. Februar 2014, 22:36

Wie schön, daß ich einen vorbestellt habe, und wenn Herr Krug sein Wort hält, siehe Beitrag 21.

33

Samstag, 22. Februar 2014, 08:39

An dem Thema Ausleger heben/senken, Haken heben/senken, Aufbau drehen, .... bin ich auch schon einige Zeit gesessen und habe gegrübelt wie man dies digital umsetzen kann. Ohne weitere Elektronik ist dies nur schwer umzusetzen bzw mit einer Adresse gar nicht, da man wie bereits beschrieben nur eine Funktion "drehen" kann. Ich selbst bin an einem Kran dran, allerdings in Spur0, wo natürlich auch der Platz sehr eingeschränkt ist. Ich habe mich dann entschlossen dies über digitale Servos zu lösen, die mit der selben Adresse konfiguriert wurden wie der Decoder mit dem Motor. Die Verzögerung bzw Höchstgeschwindigkeit der Servos sind konfigurierbar. Somit habe ich nun einen Decoder verbaut, der über einen Motor den Aufbau dreht, im Aufbau befinden sich 2 digitale Servos, eines für den Ausleger und eines für den Haken. Die F-Tasten kann man entweder auf Dauer oder Moment einstellen, was dann jeder selbst machen kann wie er es gerne hätte. Hier mal der Prototyp des 10t Whylen Krans, weiter unten ein Video mit den digitalen Funktionen:

10t Whylen Kran

Gruß,
Wolfgang

Beiträge: 43

Wohnort: München

Beruf: DB Fahrdienstleiter

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 22. Februar 2014, 10:47

Funktionen mit RC Fernsteuerung

Hallo zukünftige Kranbesitzer,

was hält Ihr von einer kleinen RC Fernbedienung für die Kranfunktionen. Bei Arbeiten mit dem Kran kann man mehre Funktionen zur gleichen Zeit ausführen und brauche nicht eine Digitalzentral. Den Empfänger und Sender mit austauschbaren Quarzen und dann ist das Problem gelöst wenn 2 Kräne zu gleichen Zeit an einer Baustelle arbeiten. Wie sind Eure Meinungen. ?(

Gruß Rainer

35

Samstag, 22. Februar 2014, 11:00

Fernbedienbarkeit Kran

Hallo Herr Esser!

Wozu?

1. Quarze sind Technik aus dem vorigen Jahrhundert. Moderne RC Anlagen im 2,4 GHz Bereich benötigen diese nicht mehr, hier erkennen sich zusammengehörige Sender und Empfänger und weichen bei Bedarf auf freie Frequenzen aus. (Stimmt nur vereinfacht, aber das soll an dieser Stelle reichen)

2. Fast alle Modellbahner fahren digital. Die meisten Hersteller haben drahtlose Regler im Sortiment, mit denen alle die Digitalfunktionen genau so gut wie mit einer RC-Anlage gesteuert werden können. Wozu dann also RC?

Selbst wer noch eine alte mä 6021 Zentrale betreibt, kann mit entsprechendem Zubehör, wie zweitem Regler, Handregler am Kabel oder einem Funkregler den vollen Funktionsumfang nutzen, wenn mehrere Digitaladressen zugleich angesprochen werden. Und ehrlich gesagt, wer den Preis für den Kran auf den Tisch legt, dem sollte der Preis für einen vernünftigen Regler auch egal sein, zumal dieser Kostenfaktor bei einer unabhängigen Funkfernsteuerung auch anfallen würde.

Meint der Diesel

36

Samstag, 22. Februar 2014, 11:35

Hallo,

ich sehe es auch wie Diesel.

Wenn schon Fernsteuerung, dann 2,4 GHz. Unabhängig davon würde aber auch ich es favorisieren den Kran mit einer Digital-Zentrale zu steuern.
Warum ich alles in 1 Hand haben möchte liegt bei mir am Couchtisch-Phänomen - da liegen auch gefühlte 10 Fernbedienungen rum und ich verliere langsam den Überblick. Bei meiner Anlage könnte das dann irgendwann ähnlich aussehen: Digi-Zentrale, 2,4 GHz Fernsteuerung, Regler für Drehbühne usw.
Mir ist natürlich klar, dass es Lösungen dafür gibt in Form von Universal Fernbedienungen (zumindest beim Couchtisch), aber die wenigsten machen das dann auch.
Dann lieber direkt alles in 1 Gerät bedienen...

Viele Grüße

Martin

Beiträge: 43

Wohnort: München

Beruf: DB Fahrdienstleiter

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 22. Februar 2014, 19:13

RC Funktion

Hallo Diesel,

ich bin leider nicht auf dem aktuellen technischen Stand bei RC Steuerungen. Wenn ich den Beitrag unter der lfd. Nr.26 anschaue dann wird wohl der Spielfaktor mit einer normalen digitalen Steuerung gering sein. Der Kran sollte schon 3 Funktionen ( Drehen, Ausleger heben oder senken und Kranhaken heben oder senken) zu gleichen Zeit ausführen können.

Das kann ich mir mit einer digitalen Station oder Funky nur sehr schwer vorstellen. Man ist ja ständig mit dem ein oder ausschalten mehrerer F-Tasten beschäftigt. Oder der neue Funkregler von ESU "Mobil Control II mit Touch Bedienung, kann ich mir nicht vorstellen. Ich hatte vor meiner Spur1 Zeit den HO Kran Goliath von Trix mit externem Steuerpult. Alle Funktionen zur gleichen Zeit, so muss es sein und man konnte sehr feinfühlig damit arbeiten.

Ich kann schon verstehen was der Martin sagt, nicht noch ein Steuergerät, aber so ein Kran ist ja etwas anderes als eine Lokomotive.

Gruß Rainer

38

Samstag, 22. Februar 2014, 20:06

Hallo Rainer,

Du hast aber schon das "Keingedruckte" gelesen als Du Deinen 57t Kran bestellt hast?
Da steht eindeutig "Dampf-"Kran zu lesen.
Ein Dampfkran hat nunmal einen rein mechanischen Antrieb.
Das heißt Du kannst nur jeweils eine Bewegungsrichtung (wie wenn Du einen Gang Deines Autos einlegst) zuschalten und dann durch entsprechendes Dampfgeben die Geschwindigkeit der Bewegung mit dem Regler steuern.
Um die Bewegungsrichtung umzukehren ist sogar noch die Frage, ob die Dampfmschine umgesteuert wurde oder das nachfolgende Getriebe die Drehrichtung ändert.
Anders funktioniert auch der Sound des Dampfkranes gar nicht passend zur Bewegung.
Also die Steuerung mit Funktionstasten für die Auswahl der Bewegung und EINEM Regler für die Ausführung der Bewegung ist schon originalgetreu.
Selbst bei moderneren, hydraulischen Eisenbahnkranen lassen sich oft nicht alle Bewegungsrichtungen gleichzeitig ausführen!
Deshalb lieber bei dem KM1-Kran den Decoder drin lassen und dafür KM1 dazu bringen, bitte auch den Hilfshaken digital funktionsfähig umzusetzen

meint mit besten Grüßen der basti

P.S.die Steuerung des Dampfkranes war mal der Ursprung dieses Beitrages, wenn er auch später in diesen Beitrag über ging

39

Samstag, 22. Februar 2014, 22:13

Schwerlastkran

Hallo zusammen,

ich will ja auch nicht vom Thema ablenken, aber habt Ihr das schon gesehen?
Schwerlastkran in Sande, Spur 1

Grüße, Gunnar

40

Samstag, 22. Februar 2014, 22:43

@Gunnar: Danke, aber den Link gab es schon unter #17. ;)

Grüße
Stefan

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen