Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Januar 2014, 16:07

Stellwerk Werdohl mit Schieferdach

Hallo Spur 1-Freunde,

anbei ein paar Fotos von meinem fast fertigen Stellwerk:







Stellwerk Werdohl in Spur 1 von k4t30 auf Flickr







Hier noch zwei Bilder vom Bau:






Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten wie Absturzsicherungen an den Fenstern, sowie die Dachrinnen und Regenfallrohre.

Das Stellwerk stand früher mal an der Ruhr-Sieg Strecke und ist schon lange abgerissen.
Vorbildfotos findet man im EK-Special DB 1965, sowie auf der Website von der Eisenbahnstiftung.


Da ich es für nicht sinnvoll halte, alles mehrfach im Internet zu posten, setze ich hier einen Link zu meinen Baubericht (mit 22 Bildern):
http://einsforum.xobor.de/t343f31-PLaeNE…ot.html#msg3665

Gruß aus Hamburg


Henning

2

Sonntag, 12. Januar 2014, 16:54

Hallo Henning,

schön geworden Dein Stellwerk! :thumbup:
Wie hast Du die Schiefereindeckung gemacht?

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

3

Sonntag, 12. Januar 2014, 17:14

Hallo Peter,

ich habe mir die einzelnen Platten auf CAD aufgezeichnet und dann bei Modellbau Bünnig aus dünnem Karton lasern lassen, es waren ca. 3000 Stück.



Aber das klingt schlimmer als es war, das Verlegen ging relativ schnell.
Einige stellen die Platten komplett selbst her, indem sie die Platten einzeln mit der Schere aus Karton ausschneiden,
aber das war mir dann doch zu aufwändig.

Viele Grüße

Henning

4

Montag, 13. Januar 2014, 19:46

Hi Henning,

da weiss man was man gemacht hat - und wo die Zeit geblieben ist!

Danke für Deine Info und fröhliche Restarbeiten... :thumbup:

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

5

Montag, 13. Januar 2014, 20:28

Tolles Stellwerk - würde sich auch gut bei mir machen! (neid!) :-)

Viele Grüße,

Kalle

6

Dienstag, 14. Januar 2014, 21:59

Hallo Peter, hallo Kalle

Irgendwie müssen wir doch die Zeit sinnvoll totschlagen… :D

Im „kleinen“ Forum habe ich noch mal die CAD Daten und pdf-Dateien hochgeladen, falls jemand auf gleiche Weise das Schieferdach nachbilden möchte.
Hier ist das Hochladen leider an der max. Größe von 1MB für den Dateianhang gescheitert.

Modellbau Bünnig kann die Schieferplatten z.B. lasern:

http://www.buennig-modellbau.de/kontakt.htm


Schieferplatten aus Karton lasern:


Dafür sind die beiden dwg-Dateien in dem Zip-Archiv, welche man nur mit einem Zeichenprogramm öffnen kann.


pdf ausdrucken und auf das Dach kleben:



Gruß aus Hamburg


Henning

---------------------------------------------------
Änderung 16.01.14 : neu erzeugte pdfs < 1MB und dwg-Datei hochgeladen

---------------------------------------------------
Link zur Spur 1-Bildergruppe auf Flickr.com:
http://www.flickr.com/groups/spur1/pool/…oto_11258130875
»k4t30« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »k4t30« (1. Februar 2014, 10:38)


7

Sonntag, 23. März 2014, 19:05

Hallo Spur 1-Freunde,

anbei noch ein paar Fotos von der ergänzten Dachrinnen aus Kupferblech und den Regenfallrohren aus Messing.
Die Rinnen wurden im Schraubstock mit sehr einfach herzustellenden Formen aus Messingrohren und Blechen gepreßt.







Die Rinnenhalter wurden aus einer 1mm Messingplatte als dünne Streifen abgesägt und um ein Rohr gebogen.



Diese für die Befestigung zu verwenden ist aufgrund der sehr dünnen Materialstärke kaum möglich, daher habe ich die Rinnen an der hinteren
Seite abgekantet, um sie am Dach befestigen zu können.





Das Ganze wirkt nach dem Verlöten vielleicht ein wenig schief. Da es aber schon ein etwas in die Jahre gekommenes Gebäude sein soll,
stört mich das nicht weiter. Wer die Teile in etwas besserer Qualität haben möchte, wird auch bei Asoa oder der Modellklemptnerei
fündig. Da das keine Massenprodukte sind, haben diese Teile natürlich ihren Preis.

Gruß aus Hamburg


Henning

________________________________________________________________________
Link zur Spur 1 Bildergruppe bei Flickr.com:
http://www.flickr.com/groups/spur1/pool/…oto_11258167535
»k4t30« hat folgende Bilder angehängt:
  • S1gf_01_Dach 004.jpg
  • S1gf_02_Dach 020.jpg
  • S1gf_03_Dach 013.jpg
  • s1gf_04_DSC_0289a.JPG
  • s1gf_05_DSC_0290.JPG

8

Sonntag, 23. März 2014, 19:55

Hi Henning,

schön mal wieder von Dir zu lesen - und zu schauen! Ist doch super geworden Dein Stellwerk!!! :thumbup: Wenn ich mir so manche Bauwerke "in natura" anschaue - na, die sehen aber richtig schlimm aus. Bei den wenigsten wirst Du "nach den Jahren" noch alles ordentlich an seinem Platz finden (oftmals ja nicht einmal bei Neubauten...).
Aus diesem Grund sehe ich da gar keine Problematik - der Weg ist das Ziel!!!

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

9

Sonntag, 23. März 2014, 21:16

N‘abend Peter,

danke für Deine Einschätzung. Böse Zungen behaupten ja, daß man bei manchen Baufirmen froh sein kann,
wenn man beim Neubau mit dem Haus noch auf dem eigenen Grundstück bleibt. :D


Stellwerk Werdohl in Spur 1 von k4t30 auf Flickr

Viele Grüße

Henning

10

Samstag, 3. Mai 2014, 22:47

Hallo Spur 1 Freunde,

mittlerweile habe ich mich an den Bausatz von Studio 95 herangewagt.
Dank der Info von Matthias habe ich erfahren, daß es sich um die Nachbildung eines mechanischen Einheitsstellwerks handelt.
http://s1gf.de/index.php?page=Thread&threadID=5198

Anbei ein paar Bilder von den Änderungen und Ergänzungen, die ich an dem Bausatz vorgenommen habe:

neue U-förmige Halterung für die Hebel, rechts daneben die ursprüngliche Halterung des Bausatzes:




Schablone zur Anfertigung der Halterung:




Kurbel für das Blockwerk




ergänzte Fahrstraßenhebel aus Messing und ausgetauschte Blocksperren aus Kunststoffresten (Vollmer Lokschuppen):




Fahrstraßenhebel und Blocksperren:




Tasten der Blockfelder aus Messing zusammengelötet:











Spur 1 mechanisches Stellwerk von k4t30 auf Flickr

Die Anordnung der Hebel und des Blockwerkes ist frei gewählt, da der Einsatzort des Stellwerks, aus dem sich die Anzahl der zu
stellenden Weichen und Signale ergibt, noch unklar ist.

Alles in allem gibt der Bausatz von Studio95 den Eindruck eines Stellwerkes sicher auch unverändert gut wieder.
Er bietet allerdings auch noch viele Möglichkeiten zur Verbesserung, wenn man genauer hinschaut.
Vielleicht könnte ja mal ein Kleinserienhersteller ein paar Zurüstteile aus Messingguß für das Blockwerk anbieten.

Viele Grüße aus Hamburg


Henning

_________________________________________________________________________

Link zur Spur 1-Bildergruppe auf Flickr.com:

https://www.flickr.com/groups/spur1/pool…oto_13793603544
»k4t30« hat folgende Bilder angehängt:
  • s1gf01 Hebel 015.jpg
  • s1gf02 Hebel 011.jpg
  • s1gf03 Hebel 010a.jpg
  • S1gf04 Blockwerk 006.jpg
  • S1gf05 Blockwerk 008.jpg
  • s1gf06 Blockwerk-2 003.jpg
  • s1gf 07 DSC_0310a.JPG
  • s1gf 08_DSC_0314-15_czp.JPG

Beiträge: 71

Wohnort: Ganz im Norden von RLP

Beruf: Meister Leit- und Sicherungstechnik (LST) bei DB AG

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. Mai 2014, 23:41

Hallo Henning,

Ich bin begeistert!!! Ganz große Modellbaukunst.


Gruß
Matthias

12

Sonntag, 4. Mai 2014, 14:10

Hallo Matthias,

danke für Deine Einschätzung. Wenn ich so einen Bausatz anfange, steht manchmal noch gar nicht fest, wie das eine oder andere umgesetzt werden kann.
Die Ideen kommen meist beim Basteln. So war es bei den vereinfachten Blocksperren, bei denen mir alte Teile eines Vollmer-Lokschuppens zu passen
schienen. Für die Tasten der Blockfelder konnte ich noch alte Nieten von Fohrmann bei mir finden, von denen sich die runden Köpfe verwenden ließen.



Gruß aus Hamburg

Henning

__________________________________________________________________________________

Link zur Spur 1-Bildergruppe auf Flickr.com:

https://www.flickr.com/groups/spur1/pool…oto_13912029898

13

Sonntag, 22. Juni 2014, 16:59

Hallo Spur 1 Freunde,

hier ein paar Bilder der weiter ergänzten Inneneinrichtung.
Die Stellhebel und das Blockwerk von Studio 95 wurden farblich noch nachbehandelt und die Drahtseile ergänzt,
die Blocksperren wurden mit einer Glasscheibe versehen.















Ein Traum wäre natürlich ein Stellwerker mit gelenkigen Armen/Hüfte gewesen, der einen Stellhebel umstellt.
Über eine kleine, von einem Motor angetriebene Rolle unter der Decke, welche eines der Drahtseile
(und damit einen Hebel) bewegt, wäre das sicher mit etwas Aufwand auch möglich gewesen.
Dann hätte man allerdings die Hebelbank aus Stabilitätsgründen aus Messing selber bauen müssen,
da man die Seile zur Kraftübertragung spannen muß.
Vielleicht wäre das ja mal eine Idee für einen Hersteller ?

Viele Grüße aus Hamburg


Henning

_________________________________________________________________________

Link zur Spur 1-Bildergruppe auf Flickr.com:


https://www.flickr.com/groups/spur1/pool…oto_14262844129
»k4t30« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1 Hebel_Stellwerk 012c.jpg
  • 2 Stellwerk 020c.jpg
  • 3 030-031czpc.jpg
  • 4 Stellwerk 002_jic.jpg

14

Sonntag, 5. Oktober 2014, 21:16

Hallo Modellbahnfreunde,

anbei ein paar neue Fotos der Inneneinrichtung. Ergänzt wurden paar zugekaufte Bauteile, wie
z.B. das Telefon W48 und die Tischlampe von Asoa/Volker Gerisch, ein Kohlenkorb von Paulo, sowie eigene Basteleien.

Selbst angefertigt wurde der kleine Schrank, der Gleisplan von Werdohl wurde wieder verkleinert ausgedruckt:




ausgedrucktes Schlüsselbrett, L und K-Tafeln, sowie eine Winkerlampe:




Damit es dem Stellwerker nicht zu langweilig wird (er hat ja im Moment mangels Gleisen nichts zu tun),
hat er ein altes Röhrenradio bekommen:




Viele Grüße aus Hamburg


Henning

______________________________________________________

Link zur Spur 1 Bildergruppe auf Flickr.com:

https://www.flickr.com/groups/spur1/
»k4t30« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schrank Gleisplan.JPG
  • L Tafel Winkerlampe Schluesselbrett.jpg
  • Radio.JPG

15

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 16:10

Stellwerk Werdohl: Suchscheinwerfer und Gruppenablenkung ergänzt

Hallo Modellbahnfreunde,

ich habe noch ein paar Details ergänzt.
Es fehlte bisher noch eine Nachbildung der Abdeckung für die (gedachte) Gruppenablenkung, mit der die aus dem Spannwerksraum kommenden Drahtzugleitungen um 90° umgelenkt werden,
so daß die Leitungen parallel zu den Gleisen laufen können. An die Gruppenablenkung kann man später seitlich die Blechkanäle oder offene Drahtzugleitungen von Hübner anschließen,
die zu den fernbedienten Weichen und Signalen laufen.

Abdeckung der Gruppenablenkung:



Die Abdeckung kann recht einfach aus ein paar Mauerwerksplattenresten und Balsaholz o.ä. hergestellt werden. Statt der Holzbohlen ist auch eine Riffelblechabdeckung möglich.
Beim neuen Stellwerk Sontheim von KM1 ist diese Abdeckung schon mit nachgebildet. Nähere Infos zur Gruppenablenkung findet man im Miba-Heft Mechanische Stellwerke von Stefan Carstens.

Scheinwerfer und Gruppenablenkung:




Weiterhin habe ich über die Feiertage mir einen Suchscheinwerfer gebastelt, mit dem der Fahrweg nachts ausgeleuchtet und geprüft wird.
Meine gewählte Lampenform hat beim Vorbild einen Außendurchmesser von 23cm an der größten Stelle. Das vereinfachte Modell entstand im Wesentlichen aus einem „gedrehten“
Stück Holz (Messing wäre besser), sowie einem Messingrohr 8x0,5mm als Schirm. Die 0,5mm Wandungsstärke wurden etwas dünner gefeilt, damit das Rohr nicht zu klobig wirkt.

Verlöten Messingrohr:




Das Haltegestell und der Griff wurden aus 1mm Messing gesägt.

Haltegestell:




Lampenschirm, Halterung und Korpus:




Als Untergestell wurden drei „Flacheisen“ mit einem kleinen Rohrstück verlötet und mit der Absturzsicherung verbunden.

Scheinwerfer und Gestell:




Ich hatte lange überlegt, wie ich die Linse herstellen soll, bis ich in der Bastelkiste ein mißlungenes „DR-Rollenlager“ meines 52er-Tenders aus Messing entdeckte, welches zufällig die passende Wölbung hatte.
Dieses Messingteil habe ich einfach erhitzt und dann einen durchsichtige Kunststoffplatte aus einem unvollendeten H0-Bausatz draufgedrückt.


Linse für Suchscheinwerfer:




Beim Haltegriff scheint es beim Vorbild mindestens zwei Varianten zu geben, mein Griff ist direkt an der Rückseite des Scheinwerfers befestigt.

eingebauter Scheinwerfer:




Das Modell ist zwar unbeleuchtet (Der Elektriker war noch nicht da, um das Stromkabel zu verlegen ;) ), dafür aber beweglich. Es kann vertikal und horizontal gedreht werden.

Suchscheinwerfer:



Danke noch mal an Ralf (Rally01) aus dem Drehscheibe-Forum für das Nachmessen seines Scheinwerfers. Hier ein Beitrag von ihm mit Vorbildfotos vom 200W Scheinwerfer (mit
anderer Griffbefestigung) und weiteren nützlichen Infos :http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,5147906

Man kann sich ganz schön lange an solchen „Restarbeiten“ aufhalten und es fallen einem immer noch weitere Verbesserungsmöglichkeiten ein.





Gruß aus Hamburg + Guten Rutsch !


Henning

________________________________________________________

Link zur Spur 1-Bildergruppe auf Flickr.com:

https://www.flickr.com/groups/spur1/pool/
»k4t30« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1 Gruppenablenkung.JPG
  • 2 Schirm.JPG
  • 3 Halterung.JPG
  • 4 Halterung und Lampe.JPG
  • 5 Gestell und Lampe.JPG
  • 6 Linse.JPG
  • 7 Suchscheinwerfer.jpg
  • 8 Suchscheinwerfer.jpg
  • 9 Suchscheinwerfer und Gruppenablenkung.jpg
  • 10 Ansicht.JPG

16

Mittwoch, 31. Dezember 2014, 16:53

Hallo Henning,

schöne und saubere Arbeit - gefällt mir außerordentlich! :thumbsup: Klasse umgesetzt.

Wünsche Dir - wie auch allen anderen Forumianern - einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr!!!

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

17

Sonntag, 4. Januar 2015, 10:20

Stellwerk Werdohl

Moin Henning,

das ist wirklich beeindruckend, mit welchen Detaillierungen du das Stellwerk ausgerüstet hast.
Großes Kino !!! Aber davon lebt ja bekanntlich die Spur1.
Danke für das Zeigen deiner Arbeiten. Es spornt mich immer wieder an, an meinen Modulen weiterzubauen.
Mittlerweile sind das auch keine "Fischkisten" (wie jemand das mal so treffend formulierte) mehr.
Weiterhin viel Spaß beim Modellbau.....

Und allen Mitlesern ein gutes Jahr, insbesondere Gesundheit.
Es grüßt

Peter
der
Nordhamburger

18

Sonntag, 22. März 2015, 21:09

Stellwerk Werdohl Innenspannwerke

Hallo Spur 1-Freunde,

anbei ein paar Bilder der Muster für meine Innenspannwerke aus Polystyrol. Da die Herstellung der Einzelteile doch recht mühsam ist, will ich mir die Einzelteile aus 0,5mm Karton lasern lassen.

Muster Weichenspannwerk (links) und Signalspannwerk (rechts):








Die Spannwerke sitzen in der Regel direkt unter den Hebeln im 1.OG und haben einen Achsabstand von 14cm. Unten werden später noch zwei U-Profile angeordnet, an denen die Spannwerke befestigt werden,
siehe Zeichnung.


Zeichnung Vorabzug:



Man wird später durch die kleinen Fenster nicht viel von den Spannwerken sehen, aber wenn sie ganz fehlen sieht es irgendwie auch nicht gut aus.


Weiterhin entstand für die Inneneinrichtung im OG noch ein für die Epoche 3 typischer (pflegeleichter) Gummibaum aus einer alten Kibri H0-LKW-Felge, etwas Draht und ein paar Papierschnipseln. Nach
rund zwei dutzend Blättern hatte ich allerdings keine Lust mehr, es ist also noch ein recht junger Baum. :D

Gummibaum:








Gruß aus Hamburg


Henning

____________________________________

Link zur Spur 1-Bildergruppe auf Flickr.com:

https://www.flickr.com/groups/spur1/pool/
»k4t30« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0716-7czp.jpg
  • DSC_0720a.JPG
  • Zeichnung_Vorabzug.jpg
  • DSC_0726-7czp.jpg
  • DSC_0724a.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »k4t30« (22. März 2015, 22:22)


  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 536

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 22. März 2015, 23:43

Hallo Henning,
Dein Stellwerk ist wie Deine "Blechdosenlok" einfach klasse.
Viele Grüße aus Hamburg nach Hamburg
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

20

Montag, 23. März 2015, 09:05

Hallo Henning,

schöne (mühsame) Bastelei die Du Dir da antust!! Aber gut gelungen! Und natürlich allemal preiswerter als kaufen...

Was den Blumentopf betrifft - da habe ich jetzt gerade meinen "Büroklotz" (Pfeiler-Umbauung im Bw) verschiedene Bürofenster mit ausgerüstet:





Die Blumentöpfe sind übrigens aus dem H0-Programm von NOCH und passen (für meine) Ansprüche einfach hervorragend zu diesem Zweck.

Frohes Weiterbauen wünscht Dir Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

Ähnliche Themen