Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. Dezember 2013, 12:58

Feldbahn-Kipplore in Super-Detaillierung

Hallo Feldbahnfans,

Herr Petau würde einen superfeinen Bausatz für eine Feldbahn-Kipplore in If auflegen,
wenn sich genügend Interessenten finden.

In Spur0f gibt es den Bausatz schon. Anbei 2 Fotos vom Fertigmodell.
Alle Bauteile des Vorbilds sind vorbildgetreu umgesetzt.
Der Preis liegt in der Größenordnung des Spur0-Modells, also um die 50 €.
Die Radsätze sind als Fertigmodell geplant. ( Preis folgt )

Die favorisierte Spurweite ist 18,75 mm entsprechend 600 mm,
16,5 mm ist aber auch möglich.


Wer Interesse an dieser Sammelbestellung hat: mf-pur@t-online.de

Schöne Grüße
Michael Foisner
mf-pur
»mf pur« hat folgende Bilder angehängt:
  • Petau Lore.jpg
  • Petau Lore2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (17. Dezember 2013, 12:15)


Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Dezember 2013, 13:22

Moin,

die Lore macht einen sehr guten Eindruck. Für mich käme aber nur Spur 1e in Frage.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Dezember 2013, 15:10

Feldbahnkipplore

Hallo,

Traumhaft,dieses Modell.
Sieht genau so aus,wie die Orginale,die bei mir neben dem Haus steht,nur dass das Modell sogar Lokfähig ist.

Hätte Bedarf an zwei Stück.

Gruss Wolfgang

4

Montag, 9. Dezember 2013, 16:41

Hallo,

da wäre ich auch dabei, allerdings mit 19mm Spurweite!

Gruß
Markus

5

Montag, 9. Dezember 2013, 18:54

@ Torpedopfanne:

750 mm Spurweite sprengt im wahrsten Sinne des Wortes den Rahmen. 600 mm war nun mal die häufigste Feldbahnspurweite.
Wir wollen nicht noch mehrere Rahmenbreiten anbieten.

@Ospizio

Dann sind schon mal 22 bestellt.

@M.Scholz

Der Rahmen ist für Spurweiten entsprechend 500-600 mm geeignet. Radsätze mit 18,75 mm Spurweite wird es natürlich geben.
Uns schwebt auch ein superfeines Feldbahngleis auf Stahlschwellen vor.

6

Montag, 9. Dezember 2013, 18:57

Hallo,

und was ist mit einer passenden typischen Feldbahn Diesellok (mit Fahrerhaus) oder einer O u. K Dampflok ?
--viele Grüße, Dieter--

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Dezember 2013, 19:13

Feldbahn

Hallo,

@ Dieter,

Gute Frage,aber wenn die Feldbahnlore einigermassen Stückzahl erreicht,damit sich die Sache lohnt,wird es wohl weitergehen.
Michael hat ja schon von einem Gleis geschrieben.
Es gäbe da ja noch die Möglichkeit die Lore als Blumenkübel auf einem Sockel zu verwenden,so wie ich es mit meiner orginal 60cm Lore mache.
Andere Möglichkeit wäre,dass Klaus Holl wieder seine Feldbahnlok auflegt,die leider ausverkauft ist.
Ich kenne einige Spur1er,die noch Bedarf an diesem Modell hätten.
Wenn einige zusammenkommen,dann würde Klaus Holl bestimmt noch mal eine kleine Serie auflegen.

Gruss Wolfgang

8

Montag, 9. Dezember 2013, 20:08

@ Dieter Birk:
Loren braucht man mehr, als Lokomotiven.
Außerdem ist eine motorisierte Lokomotive der Oberklasse ( und nur das interessiert uns ) ein Projekt, das man nicht übers Knie brechen sollte.
Die Feldbahnloks von Mammut z.B. kosten 1500 €. Da wird die Nachfrage ganz schnell ziemlich klein.

@ Wolfgang
Klaus Holl ist sicher froh, dass er seine Feldbahnloks nun verkauft hat, aber eine gewisse Nachfrage wird es weiterhin geben. Vielleicht gibt es wirklich mal wieder eine Neuauflage. Das Modell war wirklich gelungen und hat sich angenehm von den diversen Billigprodukten am Markt abgehoben.
Das größere Problem ist eher das fehlende Gleissystem und zwar auf Stahlschwellen.
Es ist nicht einzusehen, warum es komplette hochwertige Feldbahnsysteme in Spur0 und Spur 2 gibt und ausgerechnet in Spur 1 nicht.

Wenn die Nachfrage da ist, könnten wir da sicher abhelfen.

Schönen Abend noch

Michael Foisner
mf-pur

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (11. Dezember 2013, 04:16)


9

Dienstag, 10. Dezember 2013, 12:36

Maße der Feldbahnlore

Auf Grund zweier Nachfragen:

Es handelt sich beim Vorbild um eine 0,75 m³ Lore nach DIN 5962.
Die Maße sind in 1:32 ungefähr:

Mulde: 42,6 x 45,0 mm ( LxB )
Rahmen: 27,5 x 59 mm ( LxB )

Schöne Grüße
Michael Foisner
mf-pur

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (10. Dezember 2013, 18:02)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Dezember 2013, 21:45

Feldbahnloren

Hallo,

Es wäre natürlich schön,wenn die Zahl der Bestellungen dieser schönen Lore die Zahl 50 übersteigt,damit der Hersteller auch das Potenzial zu weiteren Entwicklungen sieht.
Zur Zeit ist die 30 überschritten.

Hier noch ein Link zu Feldbahnloks,ebenfalls im bezahlbarem Rahmen:

http://www.heskethscalemodels.com/page_2793107.html

Gruss Wolfgang

11

Dienstag, 10. Dezember 2013, 22:06

@ Wolfgang,

ja, solch ein Vorbild,, wie die letze hellblaue, unten im link, habe ich gemeint. MIT Fahrerhaus !

Eine ähnliche wäre auch die Jung EL 110. Leicht zu finden wie Wiki.
--viele Grüße, Dieter--

12

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 10:13

@ Wolfgang + Dieter

Ob 1:35 jedermans Sache ist, wage ich zu bezweifeln. Der Unterschied zu 1:32 ist doch erheblich. 1:35 ist wohl nur akzeptabel, wenn es keine Berührung mit 1:32 gibt.

Markus Scholz hatte ja zu Anfang des Jahres schon über seine O&K MD2 von heskethscalemodels berichtet. Das Gehäuse ist sehr schön detailliert, aber mit dem Antrieb hapert es eben. 6 Volt-Motor. Keine Federung, Keine Schwungmasse. Mangelhafte Stromabnahme. Wenn man da ein vernünftiges Fahrwerk ( z.B. von SB ) drunter baut, ist man schnell bei einem Bausatzpreis von 400 € bzw. als Fertigmodell in der Complexx-Klasse sprich bei dem was die Kö1 von KM1 kostet.

Ich denke man muss sich von dem Gedanken verabschieden, dass Feldbahn günstiger ist als Regelspur, nur weil die Fahrzeuge kleiner sind. Wenn man die gleichen Ansprüche stellt, ist das Preisniveau sicher ähnlich, eventuell sogar höher, da die Stückzahlen geringer sind.

Schöne Grüße
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (11. Dezember 2013, 10:39)


Beiträge: 1 085

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 13:19

Moin,

die HF110C halte ich für geeignet, Kipploren zu ziehen (hat sie z.B. auf Rügen auch schon im Baudienst gemacht).
Henke bietet sie für 1e und 1f als Bausatz an. Schöne Lok, gut detailliert und preislich machbar.

Sie steht bei mir auf der Anlage (als Rügen-Köf) und würde sich über zwei Kipploren freuen. Leider ist bei mir Hübnergleis verlegt.
Die Differenz zwischen 600mm und 750mm macht im Modell 1:32 auf jeder Seite 2,5mm aus.
1:35 käme für mich auch nicht in Frage.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »torpedopfanne« (11. Dezember 2013, 13:36)


14

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 17:14

An alle Loren-Fans!

Zuerst die gute Nachricht:
Wenn die Vorbestellungen weiter so fleißig eintrudeln, kann man bald grünes Licht für dieses Projekt geben.

Jetzt die weniger gute:
Momentan suchen wir noch einen Produzenten für die Achsen. Die Radscheiben werden aus Neusilber gegossen. Soweit klar. Doch wer komplettiert sie? Das für die Spur 0-Lore von Herrn Petau vorgesehene Prozedere ist nicht so der Hit. Da bräuchte jeder eine Drehbank und entsprechendes Werkzeug. Daher wollen wir die Radsätze als Fertigmodelle liefern.
Alles Andere ist mittlerweile in trockenen Tüchern.

Auf Grund einer Nachfrage:
Wer hat Interesse an Fertigmodellen der Lore?
Der Preis wird vermutlich bei 250-300 €/Stück liegen.

Grüße

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (11. Dezember 2013, 17:22)


15

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 12:47

65 % der erforderlichen Stückzahl für den Loren-Bausatz ist erreicht !

Ich habe jetzt einen Kostenvoranschlag für die Radsätzen in Fernost eingeholt.
Aktuell liegen wir bei etwa 30 €/Paar. ( also beim Preisniveau der Nolte-Radsätze )
Ich denke, es ist niemand geholfen, wenn wir Billigradsätze zukaufen, die nicht zur Qualität der Lore passen.

Grüße

Michael

16

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 14:25

Hallo Lorenfans,

ich habe da ein Bild in meiner Sammlung gefunden. das ist wohl eine ähnliche Lore. Aufgenommen ist das Bild in Bochum-Dahlhausen 2009
»kalaharix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lore.jpg
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

17

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 15:31

Hallo Uwe,

ja ähnlich, aber größer und vermutlich älter als die genormte Lore nach DIN 5962. Die genormten haben schon Wälzlager und daher kleinere Lagergehäuse.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (12. Dezember 2013, 15:44)


18

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 18:29

@kalaharix: Diese Lore ist - von der Bauart her - gleich alt wie das avisierte Modell.
Sie ist nur viel größer: 1,75m³ gegen 0,75m³ beim geplanten Modell. Die große Lore entspricht DIN 5964, Leergewicht 1370 kg, während die kleine Lore nach DIN 5962 mit nur 442 kg Leergewicht daherkommt.

Viele Grüße
Markus

19

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 18:57

hallo miteinander,

wens interessiert, hab in die Galerie 2 Maßbildln der Lore eingefügt ..

Grüße vom Peter

  • »Gerald Thienel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 468

Wohnort: Oberbayern, Lkr. Miesbach

Beruf: Eisenbahner - von 1:1 bis 1:32

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. Dezember 2013, 16:51

Hallo zusammen...

ich möchte nicht vergessen mitzuteilen, das solche Feldbahn-Loren auch als Kohlenzufuhr im Bw eingesetzt wurden (z.B. in Kombination mit einem Schrägaufzug (Bw. Ulm...)
Eine andere Verwendung ist die Abfuhr von Schlacke aus der Schlackengrube in kleineren Bw´s... Feldbahngleis am Grubenboden und 2 - 3 Loren unten deponieren.
Der Kohlenkran hebt dann gelegentlich die Kippmulde hoch und leert sie aus.... -> s. auch Bw Nördlingen, Gl. 108

Beste Grüße
Gerald Thienel

________________________

In Oberbayern - da, wo andere Urlaub machen....

Ähnliche Themen