Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Oktober 2013, 19:18

Frage zu Pendelzugstrecke

Hallo zusammen,

ich hätte einmal wenn auch etwas komische Frage zur Einrichtung einer Pendelzugstrecke.
Folgendes möchte ich realisieren:

Pendelzugautomatik zwischen meinen Bahnhöfen. Wie kann ich so etwas am einfachsten Realisieren?

Danke Gruß Alex

2

Dienstag, 1. Oktober 2013, 19:27

Pendelzug

Hallo Alexander, ganz einfach mit einer im Handel erhältlichen Pendelzugsteuerung, z.b. von Viessmann. bei Bedarf habe ich eine für Sie. Mfg Gustel die Blechmütze

3

Dienstag, 1. Oktober 2013, 19:58

guten Tag,

an diese Frage schließe ich mich an, und ergänze sie um die Zusatzfrage, ob die erhältlichen"Automatiken"

digital-fähig sind. Alle, die ich bisher gefunden habe, sind für Analogbetrieb.

Frage also: gibt es eine Digi Pendelautomatik ?

Danke und mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

4

Dienstag, 1. Oktober 2013, 20:22

Hallo,
geht sowas nicht einfach mit einer ECOS und einem entsprechenden Rückmeldemodul, z.B. S88?

Gruß

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

5

Dienstag, 1. Oktober 2013, 20:32

Hallo,

wie funktioniert das denn eigentlich mit der S88 Rückmeldung genau. Bzw. wie schließe ich diese an!? ?(

6

Dienstag, 1. Oktober 2013, 20:46

Pendelzugstrecke

Hallo Alex,

solltest du eine Intellibox besitzen ist es mit der Lissysteuerung relativ einfach. Jeweils 2 St. Bohrungen in die Schwellen am Anfang
und Ende der Pendelzustrecke und unter der Lok einen Minisensor kleben und mit der Gleisspannung verbinden. Habe das für meine Feldbahn in 1e eingebaut und bin mit der Funktion sehr zufrieden. Es gibt viel Gestalltungsmöglichkeiten unter anderem kannst du
auch die Wartezeit über cv's einstellen. Es gibt von Uhlenbrock ein Pendelzugsteuerungsset worin alles, was du brauchst, enthalten ist.

Mit freundlichem Gruß Hartwig Timm www.spur1e.de

Beiträge: 2 130

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Oktober 2013, 21:04

guten Tag,

an diese Frage schließe ich mich an, und ergänze sie um die Zusatzfrage, ob die erhältlichen"Automatiken"

digital-fähig sind. Alle, die ich bisher gefunden habe, sind für Analogbetrieb.

Frage also: gibt es eine Digi Pendelautomatik ?

Danke und mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf
Hallo Dr. Wolf, es gibt Software , z.B. RocRail, die kann auch komplexe Automatiken.
Leider muss man zusätzlich Hardware bauen (z.B. Loconet Interface, Loconet Rückmelder) , um dann auch über Rückmelder
automatisch steuern zu können.
Außerdem muss das System dann erst für die eigene Anlage programmiert werden.
Es werden die meisten Digital- Zentralen unterstützt.
Aber alles sehr aufwändig, wenn man das durchziehen will, hat man ein neues Subhobby.
MfG. Berthold

8

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 10:11

guten Tag,

Danke B. Benning. Hab`mir das schon so gedacht, daß die Sache nur mit hardware-seitigem

Aufwand und Programmieraufwand betrieben werden kann. Lasse dann eher die Finger davon.

Der Sinn war - und das gilt vielleicht auch für andere Spur 1ser - die 1 e Schmalspurbahn (oder auch die 1 f)

bei Bedarf mal automatisch pendeln zu lassen und gleichzeitig mit der Vollspur manuell zu steuern.

Aber da ist wohl mehr nötig, als nur "plug and play".

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

(sollte doch was Simples möglich sein, bitte gerne schreiben)

9

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 11:07

...bei meiner alten Zimo-Zentrale kann ich automatische Betriebsabläufe aufnehmen und abspielen lassen - rein softwareseitig ... 8)

Übrigens inkl. Weichenschaltungen ... :thumbsup:
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 340

Wohnort: Thüringen

Beruf: Unruheständler

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 14:02

Ich würde die Pendelstrecke einfach mit Gleichstrom laufen lassen im Automatikbetrieb
und dann einen Umschalter für das Gleis auf den Digitalbetrieb bei Handsteuerung.
;bahn;

11

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 14:41

Ich würde es ebenfalls mit der Ecos und S88fähigen Rückmeldern über
die eingebaute Pendelsteuerung machen, zuverlässig und einfach.

Grüße, Rainer

www.spur1-werkstatt.de
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

12

Sonntag, 13. November 2016, 11:35

Pendelsteuerung mit s88 Rückmeldemodul

Hallo Leute,

ich will mal eine kleine Pendelstreck zum Testen aufbauen. Es ist mit meiner
Ecos 50200 und einem s88 Rückmeldemodul wohl gut machbar. Ich habe nur noch
nichts gefunden, wie man da an unseren Spur 1 Gleisen zuverlässig diese
Schaltkontakte installieren kann, die ich dazu brauche. Im Netzt habe ich nur Schaltungen mit
diesen C-Gleis Dreileiter gefunden. Hat hier jemand eine Idee, wie ich das am besten
machen kann.

Vielen Danke schon mal im Voraus
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (13. November 2016, 12:51)


13

Sonntag, 13. November 2016, 12:17

Ich würde die Pendelstrecke einfach mit Gleichstrom laufen lassen im Automatikbetrieb
und dann einen Umschalter für das Gleis auf den Digitalbetrieb bei Handsteuerung.

Hallo,

wo bekomme ich den so einen Umschalter: muss ja sauber trennen und vor allem einige Ampere verkraften?

VG

Joachim

Beiträge: 125

Wohnort: an der Main-Weser-Bahn im Schwalm-Eder-Kreis

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. November 2016, 13:01

Pendelzhugstrecke

Hallo,

eine Pendelzugstrecke lässt sich mit einer Centralstation Vers. 2 ff. von Märklin ohne Rückmeldemodul s88
und ohne weitere Hilfsmittel einfach, durch Abfahren der Strecken mit Stopp und Fahrtrichtungswechseln
programmieren, abspeichern und nach Belieben wieder aufrufen - ob das bei der
Ecos 50200 auch möglich
ist, weiß ich leider nicht.

Gruß
Hans-Otto

15

Sonntag, 13. November 2016, 13:32

Hallo,

eine Pendelzugstrecke lässt sich mit einer Centralstation Vers. 2 ff. von Märklin ohne Rückmeldemodul s88
und ohne weitere Hilfsmittel einfach, durch Abfahren der Strecken mit Stopp und Fahrtrichtungswechseln
programmieren, abspeichern und nach Belieben wieder aufrufen - ob das bei der
Ecos 50200 auch möglich
ist, weiß ich leider nicht.

Gruß
Hans-Otto
Hallo Hans-Otto,

bei der Ecos 50200 ist das wohl nur mit einem s88 Rückmeldemodul machbar und
auch gut beschrieben. Dazu müssen aber mind. 2 Bremspunkte die über einen
Kontakt an das s88 Modul sendet eingerichtet werden. Nun suche ich die eine
Möglichkeit dieses sicher einzurichten. Im Netzt finde ich nur Schaltpläne mit diesen C-Gleis, also unbrauchbar für
unser 2 Leiter Gleissystem.

16

Sonntag, 13. November 2016, 16:23

Rückmelemodul für ECoS

Hallo,
auch ESU hat ein Rückmeldemodul welches eigentlich alle Funktionen erfüllt. Sieh bitte hier: http://www.esu.eu/produkte/digitale-steu…r/ecosdetector/ In der Anleitung steht auch der Anschluss von 2-ltr. Gleis beschrieben. Es kostet aber etwas mehr!!
Gruß
Franz

17

Sonntag, 13. November 2016, 21:33


Hallo,
auch ESU hat ein Rückmeldemodul welches eigentlich alle Funktionen erfüllt. Sieh bitte hier: http://www.esu.eu/produkte/digitale-steu…r/ecosdetector/ In der Anleitung steht auch der Anschluss von 2-ltr. Gleis beschrieben. Es kostet aber etwas mehr!!
Gruß
Franz
Hallo noch einmal,

es geht mir nicht um das Rückmeldemodul, sondern um den Kontakt der in das
Gleis eingebaut werden muss, welches durch die Lok ausgelöst wir und dann das
s88 Rückmeldemodul an die Ecos 50200 über den Bus sendet. Gibt es da irgendwelche
Kontaktegeber oder so etwas die in das Gleis eingebaut werden können, z. B. wie
ein Kontaktgleis?

18

Sonntag, 13. November 2016, 22:06

Einrichtung der Kontaktstrecken

Hallo,
dann lade doch einfach mal die Anleitung zum Rückmeldemodul von ESU herunter. Hier ist die Einrichtung genau beschrieben. Wichtig sing bei 2-ltr. die Stromfühler als Sensor.
MfG
Franz

19

Montag, 14. November 2016, 08:35

Hallo Zusammen

ich habe eine Pendelzugstrecke mittels Ecos 50200 und ESU Rückmeldemodul, der Kontakt erfolgt mittels handelsüblichen Reedkontakten
zum Auslösen der Reedkontakte reicht meistens schon der Magnet auf der Lokachse welcher für den Radsynchronen Sound zuständig ist

Grüße

Ingo

20

Montag, 14. November 2016, 09:29

Pacman, vielleicht zum Verständnis, ein Gleismeldeabschnitt ist doch nichts anderes wie ein Kontaktschalter

Ähnliche Themen