Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. September 2013, 15:08

Viele Spurweiten --- wenig Platz?

Hallo!

Ich habe es nicht geschafft, mich auf eine Spurweite festzulegen. Sicherlich wäre das finanziell und Raumtechnisch am einfachsten.

Wenn da nur nicht die Versuchung wäre ...

Als eingefleischter Spur0ler bin ich schon vor einigen Jahren durch die Spur1 218 von Märklin "untreu" geworden.

Hinzu kam nun auch noch das Thema Waldbahn in 0n30 (Gleisplan auf Bild 1, weitere Details siehe www.mec-tarp.de).



In meiner Wohnung habe ich zur Zeit nur 3,6 Meter zur Verfügung. Was baut man nun auf? Spur0, 0n30 oder Spur1?

Die Loks müssen mal rollen können. OK. Es muss ja nicht gleich ein Hauptbahnhof sein ...

So entstand ein kleines BW in Spur1 (siehe alte Aufnahme, zweites Bild) und eine Waldbahnstation in 0n30. Und nun?



Die Lösung war für mich, auf mehreren Ebenen zu bauen (Siehe Bild 3 und 4).

Nun plane ich noch im "Hintergrund" der Spur1 Sektion ein Gleis Spur0 einzufügen.

Das gibt Tiefe und mir die Möglichkeit, wenigstens ein bisschen mal in jeder Spur zu fahren.

Später mehr ...



Soll eine Anregung sein. Würde mich freuen, eure Meinung dazu zu erhalten.



Gruß

Klaus
»Klaus-B« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1__on30_plan.jpg
  • 2__spur1_aufgebaut.jpg
  • 5__Übersicht_alt_2.jpg
  • 6__Übersicht.jpg
  • 7__Übersicht Oben.jpg
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

2

Montag, 30. September 2013, 15:15

Hallo Klaus,

schon mal über Module nachgedacht?

ich habe Zuhause auch keinen Platz um meine Modul komplett aufzubauen.

Schöne Grüße

Axel
WUM = Weserumschlagstelle ; Epoche 2c-3a (1945-1956) FREMO:32 , Finescale und DCC

3

Montag, 30. September 2013, 15:35

Hallo Axel,

es ging mir darum, mal zuhause spielen zu können. Und zwar immer, wenn mir danach ist.

Module sind schön wenn mann diese aufbauen kann. Aber zwischen den Veranstalltungen stehen diese im Keller.

Daher zusätzlich diese "Kleinstanlagen" für den "täglichen Gebrauch". ;) Und nebenbei sind auch diese Teile

für den Transport tauglich (Siehe Bild / die Spur1 Anlage paßt so in einen normalen Kombi) und standen auch

schon auf der einen oder anderen Ausstellung.



Gruß

Klaus
»Klaus-B« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3__spur1_transport.jpg
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

4

Montag, 30. September 2013, 16:04

Hallo Klaus,
insgesamt gefällt mir Dein Kleinod. Viele Spurweiten haben auch ihren Reiz.

Was ich anders machen würde, um eine homogene Anlage zu erhalten (wenn das denn gewünscht ist):
- Spur 0 aufgeben
- Spur 1 unten lassen
- Spur 0n30 oben umbauen auf Spur 1f. Für 1f können die H0-Gleise verwendet werden.
- Von der Feldbahn oben über eine Verladung Waggons unten befüllen.

Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

5

Montag, 30. September 2013, 16:23

Hallo Jörn,

guter Ansatz für Spur1 Liebhaber. Aber jeder hat eben seine Liebllinge, von denen er sich nicht trennen kann.

Und das ist bei mir die Spur0, die ich seit über 30 Jahren betreibe und die amerikanische Waldbahn, welche mir ein gewisses Freiheitsgefühl bei der Gestalltung gibt.

Und diese können, für mein Empfinden, wunderbar "friedlich" neben / und übereinander mit der Spur1 mir Freude machen. :)



Bitte wegen diesem Beitrag nicht eine Grundsatzdiskussion über die "richtige" Spurweite starten.

Ich möchte nur zeigen, wie man mit einem beschränkten Platzangebot vielleicht auch zu einer Lösung kommen kann.



Gruß und noch viel Spaß mit egal welcher Spurweite ;)

Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus-B« (30. September 2013, 16:29)


6

Montag, 30. September 2013, 16:44

Wenn mir nach Spur-1 ist, fahre zu unserer Modulanlage. So geht es auch:-))

Schöne Grüße

Axel
WUM = Weserumschlagstelle ; Epoche 2c-3a (1945-1956) FREMO:32 , Finescale und DCC

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 108

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. Oktober 2013, 08:15

Hallo,

weniger ist mehr, ist mein Ansatz....
du könntest doch, wenn du Spur1 und Spur0 betreiben willst, zu Hause eine feste Anlage in der einen Spur machen, da kannst du dann spontan was machen und in der anderen Spur Module bauen und damit zum Treffen fahren, eventuell auch mal zu hause aufbauen...
Ralf.
Eisenbahn-Modellbau in 1

8

Dienstag, 1. Oktober 2013, 12:06

Ha
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

9

Dienstag, 1. Oktober 2013, 12:20

Hallo!

Wollte ja nur mal zeigen, was vielleicht für den einen oder anderen interessant sein könnte. ;bahn;



Jeder hat so seine Idee, wie man das Hobby Eisenbahn für sich betreibt.

Damit keine weiteren "Zweifel" aukommen, ob das, was ich da gebaut habe mir auch richtig gefällt:

1) Die Anlagen sind in erster Linie für mich so aufgebaut. Damit kann ich, wenn ich spontan Lust bekomme, mal zuhause rum zufahren oder Loks zu testen.

2) Anlagen für Spur0 stehen mir in meinem Club MEC Tarp und bei den befreundeten Hamburgern zur Verfügung (Das muss ich schon mal nicht bauen ;) )

3) Die Waldbahn ist transportabel. Und da kann ich auf kleinsten Raum auch zuhause mich mal mit Gelände-Details austoben

4) Die Spur1 ist einfach fazinierend und der Sound und Optik der Loks ist einfach durch das Volumen klasse. Allerdings für "Ganzzüge" zuhause doch zu groß.

Dafür fahre ich dann nach Sande 8)

5) und um weitere Module (egal in welcher Spurweite) zu lagern, fehlt mir der Platz.

Gruß

Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klaus-B« (1. Oktober 2013, 12:40)


  • »JenSIE« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Oktober 2013, 12:59

Hallo Klaus,

hast Du super gelöst, finde ich absolut nachahmenswert. Das sind schon

fast zwei "Guckkästen" in einem. Wenn Du noch die Kästen der Waldbahn

blau lackierst, wie den Himmel, dann würde das sicher der Spur1 optisch

gut stehen, und die Kästen fallen nicht so ins Auge.



Gruß,

Jens

11

Montag, 21. Oktober 2013, 11:13

Hallo Jens,

die Idee mit dem Blau lackieren ist in Prinzip richtig. Das würde die "optische Belastung" der oberen auf die untere Anlage reduziern.

Allerdings sprechen 2 Argumente (im Augenblick) leider gegen dieser Optimierung:

1) Diese "helle" Aussenkante entstand aus Laminat. Das ist sehr abriebfest und wenn ich diese Anlagenteile mal transportiere (wie z.B. im November Richtung Bad Oldesloe zur Ausstellung), kann ich diese Seite Problemlos als Stellfläche benutzen, ohne das diese Schaden daran nehmen.

2) Auf dem Bild als Anlage sieht mann die Maserung des "Holzes". Das macht sich bei dem Thema Waldbahn natürlich gut. ^^



Ansonsten gebe ich dir vollkommen Recht. Schön, dass man hier im Forum Leute noch mit Ideen hat und nicht nur "Gemecker" 8)

Gruß aus HH;
Klaus
»Klaus-B« hat folgende Bilder angehängt:
  • modul13.jpg
  • modul12.jpg
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!