Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Gerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. April 2013, 13:47

Von der Prinzessin zum Aschenputtel

Hallo Forum,

heute bekam ich neue Bilder von Uwe Römer und habe sie gleich eingefügt:
http://www.spur-1.eu/spur-1.eu/der_Weg.html

Am Wochenende soll es weitergehen - ich berichte.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 006

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. April 2013, 18:01

Verschmutzung

Hallo Gerald und Uwe,

Eins muss ich als Heizer der ja bestimmt mal auf dieser Lok geheizt hat,die ja im Bw Rottweil aufgenommen worden ist sagen.

Wir waren und sind bestimmt keine Drecksäue als Lokpersonal gewesen.Der Führerstand war auch bei einer solchen Lok bei Dienstbeginn immer vom Heizer und Lokführer sehr sauber mit dem Spritzschlauch abgespritz worden und der Stehkessel und die Bedienteile wurden mit einem öligen Lappen geputz.Selbst die Scheiben wurden mit ATA und Wasser sauber gemacht.
Es gab aber im BW Rottweil keine beheimatete Dampflok,die so aussah.Dafür sorgten eine gute WerKtstatt und gute Feuermänner.
Dieses Exemplar auf dem Bild war eine Lok vom BW Ulm,die aus dem siebentägigen Umlauf kam.
So einen Dreckkarren in Form einer BR044 bekamen wir als Ersatz für eine frisch gereinigte,aber mit defekten Kolbenringen zur Sonderfahrt der EFZ.
In der Nacht vor der Sonderfahrt,habe ich die Lok abgedampft,und komplett mit ein paar Liter schwarzer und roter Farbe ihr ein fotografierwürdiges Aussehen verschafft.
Das schönste war,das Staunen des Lokpersonals.Diese Blicke waren die Stunden der Arbeit wert.

Diese Arbeit von Uwe ist wirklich spitze und ich bin Gerald schon ein bisschen neidig,dass er solch ein Prachtexemplar aus dem wirklichen Dampflokleben bekommt.

Gruss Wolfgang

Klaus Asmus

unregistriert

3

Donnerstag, 18. April 2013, 19:04

???

Ganz ehrlich :

Man kann es auch übertreiben .
Hut ab vor der HOHEN KUNST des Modellbaus , einschließlich aller Vorbereitungen für die Herstellung eines solchen Fahrzeuges .
Meine Meinung zum Thema Patinierung : WENIGER IST MANCHMAL MEHR -
Schauen Sie sich bitte in diesem Zusammenhang mal einen Beitrag in einer der letzten Ausgaben des 012-Express an : Das dort Abgebildete ist , so finde ich etwas zu viel des Guten - wie kann man nur eine so wunderschöne 96' er verschandeln !!!
Ich erlaube mir auch hier sagen zu dürfen : Lokpersonale waren fast immer bestrebt ihre Maschinen auf Hochglanz zu bringen ,auch wenn das dafür notwendige Material und die Zeit knapp waren !!!!!!!!!!!!!
Also bitte - das ist meine ganz persönliche Meinung und vielleicht auch ein ganz kleines Stück PERSÖNLICHE ERFAHRUNG .

S.B.

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. April 2013, 19:16

Hallo...

...das Ding ist doch noch garnicht fertig.
Hier soll ein Weg zur Patinierung aufgezeigt werden,
mehr nicht.
Und für "Vitrinenmodellbauer" ist das sowieso nix....

das ist meine ganz persönliche Meinung

Uwe Römer

  • »uwe römer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 79

Wohnort: Hohenlimburg

Beruf: Drehermeister/Modellbauer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. April 2013, 19:24

...ach so...

...und es kommt noch schlimmer...

Uwe Römer

6

Donnerstag, 18. April 2013, 19:31

Patina

Liebe Freunde,

da mag ja viel Erinnerung (die ja bekanntlich mit goldenem Pinsel malt) bei altgedienten Personalen im Spiel sein, aber nichts ist aufschlußreicher als ein FARB! Photo. Da gibt es einiges zum Studium, zu empfehlen hier besonders die Brüning Bände.

Und da sieht man:
90% der Loks sahen schon Anfang der 60er Jahre aus wie Sau! Mit den Dampfern gings rapide bergab, die Personale kümmerten sich im großen und ganzen darum, die Lok am laufen zu halten (war ja Arbeit genug) bis die Fristen abgelaufen waren...
Sicher, es gab auch Ausnahmen (Jünkerather 39er z.B.) aber meistens war es halt anders - und Ruß, Rost, Dreck, Bremsstaub, Dosiermittelsiff, Kalkablagerungen an den Sicherheitsventilen und sonstwo lässt doch auch eine Lok leben.. :rolleyes:

Beste Grüße


Robert Schmidt

Klaus Asmus

unregistriert

7

Donnerstag, 18. April 2013, 19:34

"Vitrinenmodellbauer"

Entschuldigung ,


aber ein " Vitrinenmodellbauer " bin ich nicht .

8

Donnerstag, 18. April 2013, 19:39

......also erstmal das Endergebnis abwarten.

Ich bin da sehr neugierig, was sich der Auftraggeber gewünscht hat.

Der Uwe wird das dann schon so umsetzen.

Außerdem find ich es toll, wenn so eine Aktion Schritt für Schritt

dokumentiert und erklärt wird und somit der Uwe KEIN Geheimniskrämer ist.

Grüße.

Sammy

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Gerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. April 2013, 19:56

@ Sammy: In meinem Beitrag auf der HP als Überschrift sozusagen steht:
Hier erläutere ich, wie Uwe Römer von „Noblerod“ aus meiner 50er eine betagte Dame patiniert.
Die Zielvorgabe lautete: ungepflegtes Arbeitstier, kurz vor Ende der Ausserdienststellung. Als Vorlage dienten einige Bilder aus der Zeit des Traktionswechsels.


Ich gestehe, dass ich laaaange überlegt habe, wie die 50er werden soll, ob ich dem Uwe "freie Hand" lasse, mit der Auflage: so versaut , wie es geht !
Letztendlich haben folgende Recherchen zu diesem Auftrag geführt.
Die Lok war in den letzten Jahren bei uns in Ruhrort stationiert, da wurde malocht, nicht geputzt. Das war sicher auch in unserer Gegend noch ein Jahrzehnt früher bei Dampfern anders, lieber Wolfgang.
Die haben die Maschinen wirklich runtergewirtschaftet.
Viele Fotos gibt es aus der Zeit von hier leider nicht - hier wurde malocht, nicht geknipst, schon gar nicht in Farbe.
Ich hatte das Glück, den Lokführer noch zu sprechen, der auf DIESER Lok Dienst tat in den letzten Tagen. Leider verstarb er vor einem Treffen mit mir.

Ich wollte also genau diesen Zustand!

Meine anderen Fahrzeuge sind dezenter patiniert, denn i.d.R. finde auch ich, das weniger mehr ist.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Leisi71

unregistriert

10

Donnerstag, 18. April 2013, 19:59

Hallo,

da die Lok für Geri ist, wird die wahrscheinlich ziemlich "versifft" aussehen. Geri mag das glaube ich. :thumbsup:

Und Uwe gibt gerne Ratschläge. Da kann man mal auch ein paar Minuten mit Ihm telefonieren. ;)

Da gab es wohl eine kleine Überschneidung der Beiträge.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leisi71« (18. April 2013, 21:54)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 006

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. April 2013, 21:34

Hallo,
Ich brauche keinen goldenen Pinsel,denn die Heizerzeit im "schweren Beamtendienst" auf der BR44 und 50 vor DG von Böblingen bis Singen/Htw mit Mindestgeschwindigkeit war für den Heizer kein Zuckerschlecken.
Daher kommt "Meine" Erfahrung und die ist halt anders als wenn ich Bilder ansehe oder die Loks beim Vorbeifahren oder am Bahnsteig sehe.
Es ist richtig,dass in den letzten Monaten der Dampfära die Maschinen wirklich heruntergewirtschaftet wurden und teilweise sehr schlimm aussahen.
Trotzdem haben meine Kollegen noch das Beste daraus gemacht und ihre Zugleistungen gefahren.
Ich habe nun die letzten drei Jahre aktiv an diesem Niedergang teilgenommen.
Trotz der teilweise Schinderei auf diesen Kolossen,will ich keine Minute missen.Und nicht umsonst,gab ich 14 Tage nach Beginn meiner Heizerzeit,meine Stellung als Fernmeldemonteur bei Siemens auf und ging in die Lokführerlaufbahn.Und habe es nicht bereut.

Was nun die Patinierung von Geris Lok anbetrifft,so finde ich es anhand des Fotos von der Lok im Bw Rottweil noch leicht patiniert.Aber wie geschrieben,ist die tolle Dokumentation von Uwe Römer noch (lange) nicht fertig.
Geri;Ich hoffe,dass ich Dein Schmuckstück in Borken zu Gesicht bekomme.

Für alle Kritiker oder welche meinen,dass weniger mehr ist,kann ich nur bestätigen,dass die meisten Loks so aussahen.Und dass auch so eine versiffte Lok in der Lage war,die geforderte Leistung zu erbringen.wenn das Lokpersonal auf Zack war.
Habe da noch auf Geris Seiten eine wunderbare Abhandlung gefunden,die ich 100% unterstütze.
Treffender kann man es nicht formulieren:
Es geht ,wie gesagt um Patinierung:



Oft hört man bei den begeisterten, noch unmutigen Bestaunern: “Tja, eigentlich müsste man mal ein Opfer bringen.“


Es
ist KEIN Opfer, sondern eine Wertsteigerung und liegt im Auge des
Betrachters. Sowie es Bier- und Weintrinker, Maler und Fotografen,
Abendkleid und Blaumann gibt, so gibt es Modellbahnsammler und
Modellbahnsammler!



Der
Eine liebt es, die OVP mit dem in Original-Seidenpapier eingewickelten
Modell, noch nie gelaufen, mit allen Papieren ... auch nach 20 Jahren
noch (theoretisch!!!) wiederverkaufen zu können. Aber tut er das? I.d.R.
nicht, weil er sein Modell liebt - so „neu“ wie es ist.


Der
Andere investiert in Zurüstteile wie Haltegriffe, Bremsanlage,
Anschriften und eine aufwendige Patinierung. Er wird dieses Prachtstück
genauso ungern verkaufen wollen.


Wenn
beide verkaufen MÜSSEN, werden sie einen Verlust einfahren - beide!
Wenn sie verkaufen WOLLEN, werden sie auf einen Liebhaber treffen und
Gewinn machen, oder zumindest nicht draufzahlen - ebenfalls beide!
Da kann ich Uwe Römer nur 100% zustimmen.




Ich hoffe,Uwe lässt sich nicht beeinflussen in seiner wirklichkeitsgetreuen Patinierung .
Und dass Geri wirklich eine patinierte Königin bekommt,dessen bin ich mir sicher.

Gruss Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (19. April 2013, 14:06)


12

Freitag, 19. April 2013, 11:54

von der Prinzessin zum Aschenputtel

Hallo Uwe,

ich freu` mich schon auf weitere tolle Bilder über die von Dir patinierte BR 50;

hier entsteht sicher ein super "Sahnestück" für Gerald. :D

Mit den besten Spur 1 Grüßen

Manfred

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Gerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. April 2013, 12:04

Brandwunde

@ Ospizio: In der realen Welt wäre es nun um deinen Doktortitel geschehen. ;) Deine angeführten Zitate sind nicht von Uwe, sondern von mir. Auch die Quelle ist nicht Uwes Homepage sondern meine.
Es geht mir nicht ums Prahlen, aber das einzige was ich kann, ist reden. Der Uwe kann das Handwerk! Er macht, ich schreibe / rede.

Die Idee mit der ersten Runde in Borken gefällt mir - spornt den Uwe mal an! :D :D :D

Als Überraschung könnte ich dann noch ein anderes, dezenteres Prachtstück enthüllen ...

Soeben erhielt ich vom Lokführer Hartmut noch ein Bild mit folgendem Text:

. . . am Holzbein des Lokführers fehlt die Brandnarbe !
Von damals wo der lahmarschige Heizer die Feuertür zu lange offen gelassen hat ...
»Gerald« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild.jpg
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

14

Freitag, 19. April 2013, 12:34

Hallo Klaus,

nur zur Info; in der 012 - Express, Nr. 25, wurde nicht die "96er" sondern die BR 94 abgebildet;

hervorragend patiniert von Michiel ("Becasse")!

Mit den besten Grüßen

Manfred

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 015

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. April 2013, 16:16

Jedem das Seine!

Tach zusammen,

ich finde die Arbeit von Uwe durchaus eindrucksvoll.

Mit Schmunzeln verfolge ich die immer wieder mal losgetretenen "Überzeugngsschlachten", was denn nun in den Augen einiger richtig ist und was in den Augen anderer wieder falsch.

Dabei soll doch jeder sein Hobby so betreiben, wie es ihm persönlich Spass macht.

Ich persönlich mag die Loks nicht patiniert, daher habe ich mir als Thema auch ein Museums-AW bzw. BW ausgesucht, in welchem die dort beheimateten Loks mit viel liebe und Akribie gepflegt und gewartet werden. Da dürfen sie dann auch fast wie neu ausschauen.

Gruß Andreas

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Gerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

16

Freitag, 19. April 2013, 22:47

weiter ging´s soeben mit dem Gestänge:
http://www.spur-1.eu/spur-1.eu/der_Weg.html
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 608

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. April 2013, 17:13

Hallo,

dank eurem Beitrag hat es mich gepackt und mein BR 50 erwischt. Sie musste einfach drann glauben. Danke für Link und Beitrag! :D

HIer ein paar Bilder der Lok. Ich hoffe ich habe es nicht übertrieben.



Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »speedyxp« (21. April 2013, 10:20)


Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Gerald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

18

Samstag, 20. April 2013, 19:09

Ja, ja, ja, so ist das fein :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Uwe hat mir meine gerade mal durchs Telefon "vorgespielt". Laufen tut sie noch ^^
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

19

Samstag, 20. April 2013, 21:03

Hallo Geri und Uwe,

das ist ja eine perfekte Arbeitsteilung bei euch. Umsetzung und Beicht: 1+ Und das John Silver der (un-)christlichen Seefahrt abgeschworen und Eisenbahner geworden ist, da wird ja bald der Einarmige mit dem Harken auftauchen????????

Gruß aus MS

Lothar

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 006

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

20

Samstag, 20. April 2013, 21:22

Holzfuss

Tja,
wenn die Lokpersonale bei der G 10-Bar auf dem Modul von Gleisfeld zu lange tagen,
dann kann es schon mal vorkommen,dass sogar ein Holzbein Feuer fängt.

Übrigens,der Kittel hat mir als Heizer schon öfters gebrannt.Zwar nicht auf der 50iger,sondern auf der Hg3/4.

Gruss Wolfgang