Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 6. April 2013, 11:22

Ein Lebenszeichen von Kiss...

Hallo 1er,
Kiss bringt D-Zug-Wagen ...
Gruß
Jürgen
http://spur1info.com/nachrichtenleser/it…ahnservice.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benno Brückel« (6. April 2013, 11:52)


2

Samstag, 6. April 2013, 11:36

... fast ein Lebenszeichen ... das Angebot kommt von G. Kiss, also vom Senior ...
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 1 302

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. April 2013, 11:48

D-Zugwagen

Hallo Zusammen,

und nicht vergessen, dass der Initiator der ganzen Sache der Thomas Schoknecht ist! Der hat das ganze Thema angeleiert und soll auch den Vertrieb übernehmen. Also, wem das Ganze wichtig ist - und das dürften Einige sein - dann bitte beim Thomas bestellen, dass die Heide wackelt... Ich hab schon!
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

4

Samstag, 6. April 2013, 13:17

Herr Schoknecht hat mich vor etwa drei Wochen angeschrieben und mich nach meinen konkreten Modellwünschen gefragt.

Was jetzt hier geplant ist, übertrifft meine kühnsten Vorstellungen bei weitem. Hoffentlich kommen die Wagen nicht zu früh, denn ich werde viel Geld zur Seite legen müssen. Sogar einen ARümh soll's geben! Wahnsinn! Gänsehaut! :thumbsup:

Gruss,
Gunther.

Beiträge: 2 153

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. April 2013, 13:51

Hallo,
das ist eine gute Nachricht. Die Wagons werden durch Kunststoff dann auch nicht so schwer, so dass durchaus 10- Wagen Züge auch mit normalen Steigungen gezogen werden könnten.
Die Stromschleifer- Kontakte sind relativ mittig zur Achse ausgerichtet, durch die verringerte Hebelwirkung wird der Brems-Widerstand dann nicht so stark sein.
Hier denke ich auch wieder an die grünen und blauen, wenn der D-Zug mit 01.10 durch Wetter/Ruhr durchfuhr. Ich stand als Kind auf der Rampe neben der DEMAG.
MfG. Berthold

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 561

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. April 2013, 18:29

"KISS Modellbahnservice" ist nicht "KISS Modellbahnen" !

Hallo Kollegen,

es handelt sich bei den vorgestellten Modellen um die Wagen die ich hier im Forum schon mal vorgestellt hatte.
Damals wurde ich noch gebeten nicht gleich den Hersteller zu nennen denn es mussten von der Seite noch einige Dinge geklärt werden.
Und wie Oliver schon schreibt, hat dieses Projekt nichts mit der bekannten Fa. KISS zu tun, sondern um die Produktionsfirma seines Vaters „Kiss Modellbahnservice“ der auch schon vielen Kollegen hier Lackierungen von Loks und Wagen gemacht hat.
Wer also Interesse an den Wagen hat muss sich direkt an den Senior Herrn Günther KISS wenden oder kann auch über mich bestellen.
Herr Kiss arbeitet noch an einer Homepage und wird dann über diese und per Handynummer erreichbar sein.
Ich werde hier demnächst noch weitere Bilder und eine Liste aller geplanten Wagen einstellen.

Viele Grüße, Thomas

www.Division-Models.de

152andie

unregistriert

7

Sonntag, 7. April 2013, 13:42

Eine Liste der Wagen ist jetzt auf Spur 1 Info eingestellt

http://spur1info.com/tl_files/bilder/PDF…20MBS-Wagen.pdf

Reinhard Schäfer

unregistriert

8

Sonntag, 7. April 2013, 17:04

Hallo,

wenn ich mir in der Liste die Farbgebung der Wagen in Kombination mit der Beschriftung so ansehe, dann stellt sich wieder die Frage, ab wann die Wagen in chromoxyd statt flaschengrün geliefert wurden. Meines Wissens nicht vor 1959, und dann sind die älteren Baujahre auch nicht gleich umlackiert worden, sondern liefen in flaschengrün bestimmt noch teilweise bis Mitte der 60er. Und der Übergang der Beschriftung von Pw in D lief von Anfang 1962 bis Ende 1963. Da klafft in der Zeit von Mitte 1956 bis Anfang 1962 eine größere Epochelücke.

Grüße

Beiträge: 1 302

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. April 2013, 17:32

Chromoxydgrün kontra Flaschengrün

Hallo Reinhard,

das ist an sich auch mein Problem, da ich die Zeit um 1959 darstelle. Ich wollte die Mitteleinstiegwagen von Kiss in Flaschengrün und als 2. Kl. bzw. 1./2. Kl. haben, aber da ging kein Weg rein. Dann bestellte ich halt die 3a-Wagen mir 3. Kl. usw. und wollte sie umbeschriften, aber die wurden gar nicht erst produziert. Nun habe ich welche in Chromoxydgrün... Da z.B. auch die Kiss-E30 und die 36er von KM1 nur in Chromoxydgrün zu haben waren, habe ich mittlerweile mein Schicksal akzeptiert und auch die D-Zugwagen in Chromoxydgrün bestellt. Dann passt wenigstens alles zusammen, zumal es zwischen den Grüntönen sowieso kleine Abweichungen gibt. Und nach der Patinierung ist das noch mal anders. Wenn die Farbe länger auf den Wagen war, war sicher auch das Flaschengrün nicht mehr so dunkel, so dass es dann schon ungefähr passt.
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

Reinhard Schäfer

unregistriert

10

Sonntag, 7. April 2013, 18:00

Hallo Holger,

bezüglich der Farbgebung bzw. Farbalterung muss ich Dir Recht geben. Da könnte ich auch Kompromisse machen. Aber da ist ja noch die auch innerhalb einer Epoche (zumindest wenn man die gängigen Einteilungen nimmt) unterschiedliche Beschriftung. Für geübte Bastler sicher kein großes Problem.
Dennoch wundere ich mich, dass hier schon über die maßstäblich korrekte Größe von Klinkern diskutiert wurde, jedoch an eisenbahnhistorisch korrekt umgesetzten Fahrzeugmodellen oft wenig Interesse besteht.

Frohes Umbeschriften!
Grüße

11

Sonntag, 7. April 2013, 18:26

Lackierung

Guten Tag (Herr Schäfer),

Sie haben natürlich recht.

Es ist so, daß laut Dienstvorschriften :

- die 1. Klasse Wagen erst ab ca. 58/59 von stahlblau (5011) auf kobaltblau (5013) wechselten, sowie die

- die 2. und 1./2. Klasse Wagen sowie die Pack/B und Packwagen von flaschengrün (6007) auf chromoxid( 6020).



Insofern sind die neuen Wagen von Herrn G. Kiss schon richtig, aber laut Vorschrift nur im Zustand ab ca. 1959.



Das Ganze könnte man einfach so auflösen, daß die blauen und grünen Wagen JEWEILS in

-chromoxid (6020) und kobaltblau (5013) erscheinen. Genau das entspräche der Farbangabe in der

Angebotsliste. Auch passend zu den bisherigen "M"-Wagen



-Zudem dann noch in der Kombination stahlblau (5011) und flaschengrün (6007). Das entspräche dann der

Jahresangabe in der Angebotsliste. Wäre somit eine neue, eigenständige Garnitur.



Unabhängig davon, daß es natürlich lange Übergangszeiträume für die Umlackierung gab, wären mit wenig

Lackierungs-Aufwand damit sowohl die 3a-Fahrer, als auch die 3b-Fahrer zu bedienen.



mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 561

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. April 2013, 18:41

Hallo Holger, und andere „Flaschengrün“ Fans.

Ich werde euren Wunsch einmal an Herrn KISS weiterleiten.
Und jeder der an Ep.IIIa Wagen in Flaschengrün Interesse hätte, kann sich dazu gerne schon mal bei mir melden.

Bei der Planung dieser Wagen hat mir Herr Kiss ja schon vermittelt, dass auf Basis dieser Wagenbaureihe auch gerne weitere Wünsche geäußert werden dürfen.
Wer also weitere Vorschläge bezüglich Wagen hat, die NOCH NICHT gelistet sind, kann dies gerne tun.
Der Vorteil dieser Art der Wagenfertigung im Baukastenprinzip, lässt da sehr viel Spielraum für weitere Wünsche.
Gehen genügend Wünsche derselben Art ein, besteht auch eine große Chance auf Umsetzung.
Das schwierigste daran ist dann nur die genaue Vorbildrecherche über Baujahr, genaue Beschriftung, Revisionen, Heimatbahnhöfe, sowie die Daten der Umlackierungen.
Wer also bei seinem Wagenwunsch schon gesicherte Daten mitliefern kann, erhöht nochmals die Chance einer Fertigung.

Herr Weidlich hat auf seiner Spur-1 Info Seite ja schon fast alle wichtigen und technischen Informationen zusammengetragen.
Wer trotzdem noch Fragen hat kann diese gerne stellen.
Was die Farbgebung betrifft, so sein den MÄRKLIN Fans noch gesagt, dass für die kurzen Wagen das „Chromoxidgrün“ an die, der Märklinwagen angepasst wird, da diese geringfügig vom original Farbton abweichen.
Die Original langen Wagen bekommen aber genau RAL 6020 !
Hier stelle ich jetzt noch mal die komplette Liste ein für die bereits geplanten Wagen ein.
Wobei sich kurzfristig bei einigen Wagen eventuell Wagennummer oder Heimatbahnhof noch mal ändern könnten.

Wer also zusätzlich zu den geplanten Varianten noch Vorschläge hat, soll diese gerne nennen.
Bitte aber keine Vorschläge die jetzt nur Nummern oder Heimatbahnhof betreffen, da wäre der Aufwand für einen einzelnen Wunschwagen doch etwas hoch.
Unterschiedliche Zuglaufschilder werden ja sowieso beigelegt.

Hier die Liste nach jetzigem Stand: (Alle Wagen liegen im Baujahr zwischen 1955-1960.)

Zu MÄRKLIN passende verkürzte Variante. Länge ca. 76cm. Preis: 499.- Euro.

Die Epoche III Wagen (kurz) stellen den Zustand der Jahre 1963-1964 dar.
Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
K01 A4üm 1.Kl. 11846 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
K02 A4üm 1.Kl. 11848 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
K03 A4üm 1.Kl. 11852 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
K04 AB4üm 1./2.Kl. 14837 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
K05 B4üm 2.Kl. 18038 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
K06 B4üm 2.Kl. 18039 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
K07 B4üm 2.Kl. 18242 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
K08 AR4üm 1.Kl./Speiseraum 11871 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
K09 BD4üm 2.Kl./Gepäckraum 95049 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
K10 D4üm Gepäckwagen 106015 Hmb Ep.III chromoxydgrün Hamburg-Altona

Die Epoche IVa Wagen (kurz) stellen den Zustand der Jahre 1967-1968 dar.
Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
K21 Aüm-202 1.Kl. 51 80 10-43 063-6 Ep.IV kobaltblau AW Frankf.(M)
K22 ABüm-223 1./2.Kl. 51 80 31-43 043-3 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
K23 Büm-232 2.Kl. 51 80 22-40 023-0 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
K24 Büm-232 2.Kl. 51 80 22-40 388-6 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
K25 Büm-232 2.Kl. 51 80 22-40 778-8 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
K26 Düm-902 Gepäckw. 51 80 92-40 050-7 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)

Die Epoche IV Pop-Wagen (kurz) stellen den Zustand der Jahre 1971-1972 dar.
Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
K31 Aüm-202 Pop 1.Kl. 51 80 10-43 068-5 Ep.IV orange/grau AW Frankf.(M)
K32 ABüm-223 Pop 1./2.Kl. 51 80 31-40 200-2 Ep.IV orange/grau AW Frankf.(M)
K33 Büm-232 Pop 2.Kl. 51 80 22-40 206-0 Ep.IV blau/grau AW Frankf.(M)
K34 Büm-232 Pop 2.Kl. 51 80 22-40 371-2 Ep.IV blau/grau AW Frankf.(M)
K35 Büm-232 Pop 2.Kl. 51 80 22-40 581-6 Ep.IV blau/grau AW Frankf.(M)
K36 Düm-902 Pop Gepäckw. 51 80 92-40 049-9 Ep.IV grün/grau AW Canstatt

Die Epoche IVb Wagen (kurz) stellen den Zustand der Jahre 1975-1976 dar.
Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
K41 Am-202 1.Kl. 51 80 10 40 112-4 Ep.IV ozeanbl./beige Köln
K42 ABm-223 1./2.Kl. 51 80 31-40 327-3 Ep.IV ozeanbl./beige Frankf.(M) Hbf
K43 Bm-232 2.Kl. 51 80 22-40 187-2 Ep.IV ozeanbl./beige Nürnberg Hbf
K44 Bm-232 2.Kl. 51 80 22-40 188-0 Ep.IV ozeanbl./beige Köln
K45 Bm-232 2.Kl. 51 80 22-40 121-1 Ep.IV ozeanbl./beige Dortmund ?
K46 BDms-272 2.Kl./Gepäck 51 80 92-40 098-8 Ep.IV ozeanbl./beige Dortmund ?
K47 Dm-902 Gepäckw. 51 80 92-40 033-3 Ep.IV ozeanbl./beige Dortmund ?


Maßstäblich original lange Variante. Länge ca. 82,5 cm. Preis: 699.- Euro.


Die Epoche III Wagen (lang) stellen den Zustand der Jahre 1963-1964 dar.
Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
L01 A4üm 1.Kl. 11846 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
L02 A4üm 1.Kl. 11848 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
L03 A4üm 1.Kl. 11852 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
L04 AB4üm 1./2.Kl. 14837 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
L05 B4üm 2.Kl. 18038 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
L06 B4üm 2.Kl. 18039 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
L07 B4üm 2.Kl. 18242 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
L08 AR4üm 1.Kl./Speiseraum 11871 Ffm Ep.III kobaltblau Frankf.(M) Hbf
L09 BD4üm 2.Kl./Gepäckraum 95049 Ffm Ep.III chromoxydgrün Frankf.(M) Hbf
L10 D4üm Gepäckwagen 106015 Hmb Ep.III chromoxydgrün Hamburg-Altona

Die Epoche IVa Wagen (lang) stellen den Zustand der Jahre 1967-1968 dar.
Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
L21 Aüm-202 1.Kl. 51 80 10-43 063-6 Ep.IV kobaltblau AW Frankf.(M)
L22 ABüm-223 1./2.Kl. 51 80 31-43 043-3 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
L23 Büm-232 2.Kl. 51 80 22-40 023-0 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
L24 Büm-232 2.Kl. 51 80 22-40 388-6 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
L25 Büm-232 2.Kl. 51 80 22-40 778-8 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)
L26 Düm-902 Gepäckw. 51 80 92-40 050-7 Ep.IV chromoxydgrün AW Frankf.(M)

Die Epoche IV Pop-Wagen (lang) stellen den Zustand der Jahre 1971-1972 dar.
Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
L31 Aüm-202 Pop 1.Kl. 51 80 10-43 068-5 Ep.IV orange/grau AW Frankf.(M)
L32 ABüm-223 Pop 1./2.Kl. 51 80 31-40 200-2 Ep.IV orange/grau AW Frankf.(M)
L33 Büm-232 Pop 2.Kl. 51 80 22-40 206-0 Ep.IV blau/grau AW Frankf.(M)
L34 Büm-232 Pop 2.Kl. 51 80 22-40 371-2 Ep.IV blau/grau AW Frankf.(M)
L35 Büm-232 Pop 2.Kl. 51 80 22-40 581-6 Ep.IV blau/grau AW Frankf.(M)
L36 Düm-902 Pop Gepäckw. 51 80 92-40 049-9 Ep.IV grün/grau AW Canstatt

Die Epoche IVb Wagen (lang) stellen den Zustand der Jahre 1975-1976 dar.

Best.nr.: Wagentyp: Wagennummer: Epoche/Farbe: Heimatbahnhof:
L41 Am-202 1.Kl. 51 80 10 40 112-4 Ep.IV ozeanbl./beige Köln
L42 ABm-223 1./2.Kl. 51 80 31-40 327-3 Ep.IV ozeanbl./beige Frankf.(M) Hbf
L43 Bm-232 2.Kl. 51 80 22-40 187-2 Ep.IV ozeanbl./beige Nürnberg Hbf
L44 Bm-232 2.Kl. 51 80 22-40 188-0 Ep.IV ozeanbl./beige Köln
L45 Bm-232 2.Kl. 51 80 22-40 121-1 Ep.IV ozeanbl./beige Dortmund ?
L46 BDms-272 2.Kl./Gepäck 51 80 92-40 098-8 Ep.IV ozeanbl./beige Dortmund ?
L47 Dm-902 Gepäckw. 51 80 92-40 033-3 Ep.IV ozeanbl./beige Dortmund ?


Wer anhand der Liste jetzt schon vorbestellen möchte, kann dies gerne tun.
Ich schaue aber auch, dass ich die Wagen schnellstens auf meiner Homepage eingefügt bekomme.
Mir liegen auch weitere großformatige Fotos vor, die ich auf Anfrage gerne per Mail zukommen lasse.

Viele Grüße, Thomas

Division-Models
Thomas Schoknecht
Sonnenstrasse 28
67700 Niederkirchen
DEUTSCHLAND
Tel: 0049 (0)6363 994636
e-mail: info@division-models.de
Homepage: www.Division-Models.com

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. April 2013, 20:38

Hallo.
Ich hatte heute am Sonntag ein interessantes gespräch mit Hr Kiss Senjor in Buseck beim Spur 0 Treffen, aber im Bezug auf die Spur 1 Wagen.
( Ich bleibe vsl. weiterhin noch bei der 1, das nebenbei bemerkt)

Was das beste ist, so empfinde ich es, ist die Tatsache das es keine einmalige Sache sein soll, d.h die Wagentypen werden über eine längeren Zeitraum verfügbar sein.(mehrere Jahre)
Zwar wird jedes Modell für sich eine Einmalauflage sein, im Bezug auf Farbe mit spez. Nummer und Stationierung, als gesamtes aber über einen langen Zeitraum lieferbar sein, insofern natürlich die notwendigen Bestellmengen zusammen kommen.
So hat jeder die Möglichkeit, nicht gleich einige tsd, auf den Tisch legen zu müssen für nen kpl. Zug.
Und bei Erfolg kommen auch noch weitere Wagentypen, sogar was modernes!

Soweit in Kurzform.

Gruss aus Mittelhessen:

Wendezug 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

14

Sonntag, 7. April 2013, 22:12

Mit Verlaub . . .,

. . . lieber Holger Danz,

das ganze Projekt ist - bei aller Unbescheidenheit - "auf meinem Mist" gewachsen. Seit 2011 und dem Beginn der Kiss-Mitteleinstiegswagen bin ich Günther Kiss in den Ohren gelegen (mit tatkräftiger Unterstützung von Ulrich Geiger).

Natürlich bin ich froh, dass jetzt 58 Varianten erscheinen werden und über Kiss sen. und Thomas Schoknecht einen rationellen Vertrieb gefunden haben. Das schlägt sich auch im Preis nieder, denn die Wagen sind in der 76cm-Version fast 100 € günstiger, als die Mitteleinstiegswagen, die genau das gleiche Produktionsprogramm durchlaufen haben wie dann die Schnellzugwagen.

Warum Chromoxydgrün und kobaltblau, also Zustand etwa 1963?

Mit diesem Datum geht die Frist bis 1968/69, also in die UIC-Epoche. Somit sind für den Zeitraum Herbst 66 bis etwa 1969 beide Epochen mischbar und bis zu 6 verschiedene Wagennummern (Büm) verfügbar, was auch lange authentische Züge ermöglicht. Dazu sind die Märklin D-Zug-Wagen erst 1963 bei der DB in Dienst gestellt worden. Wer möchte kann also auch hier kombinieren. Außerdem ist der Pw4üm (ab Anfang 1963 D4üm) Gepäckwagen erst 1960/61 in Dienst gestellt worden, also gab es allenfalls den Prototypen in flaschengrün. Die Serie "Düm 902" war chromoxydgrün.

Wir haben uns hauptsächlich für die BD Ffm als Vorbild entschieden, weil wir hier auf komplette Wagenbestandlisten zurückgreifen können - unabdingbar für authentische Wagenbeschriftungen.

Zudem sind Frankfurter Wagen überall in der Bundesrepublik eingesetzt worden und dazu im Interzonenverkehr. Die Zuglaufschilder werden mit mehreren authentischen Laufwegen dem Modell beigelegt, damit jeder sich selbst entscheiden kann, wohin sein Zug fahren soll.

Mit den 58 Varianten ist erst einmal eine große Aufgabe für Günter Kiss und sein Team angesagt. Was nicht heißt, - wenn alles gut verläuft - dass weitere Wagengattungen nachgeschoben werden (von anderen BD´n bis hin zum Touropa-Liegewagen - alles ist angedacht). Dazu sollten wir das Produkt nicht zerreißen und Geduld haben, und daran denken, dass Günter Kiss längst im wohlverdienten Ruhestand sein könnte. Ich bin dankbar, dass er seine Vorliebe für Reisezugwagen so tatkräftig umsetzt.

Euer Ronald Krug
Mit freundlichen Gr??en

Ronald Krug

15

Sonntag, 7. April 2013, 22:33

Hallo Ronald,

Holger ist ein sehr netter und aktiver Einser, der sicherlich nicht eine irgendwie "unpassende" Kritik mit dem flaschengrün lostreten will.
Daß ihr - zunächst - auf flaschengrün verzichten wollt, halte ich für nachvollziehbar, seit aber bitte nicht gleich ungehalten, wenn dieser Wunsch jetzt auftaucht. Macht euer "Ding", das ist Aufgabe genug und geht nicht gleich auf "Kammanschwellmodus" wenn nicht jeder Hurra ruft.

Selber hab ich alle Märklin-Wagen und "bräuchte" eigenlich nur noch die, die es noch nicht gibt und da entdecke ich nur den Gepäckwagen als mögliche Ergänzung, wenn ich dann meinen Halbgepäckwagen anderweitig verwende. So warte ich jetzt mal zu, bis ich sehen kann wie eure Wagen dann mal mit den Märklin harmonieren.

Gruß
Michael

Beiträge: 1 302

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. April 2013, 23:01

Urheberschaften

Hallo Ronald,

also mir war nicht bekannt, dass Du das Ganze initiiert hast, ich dachte Thomas steckt dahinter, da er ja schon mal mit den Eurofimas angefangen hatte... Zum Thema Flaschengrün: ich denke das ist nicht das Hauptthema, zumal ich nicht unbedingt alle relevanten Wagen nachträglich umlackieren möchte, also die E30, die KM1 und die Mitteleinstiegwagen. Das sind wieder an sich einige hundert Euro, wenn man es machen lassen möchte. Lieber patiniere ich die Wagen so, dass es nicht auf den ersten Blick auffällt, was die Grundfarbe ist. Vielleicht lackiere ich ja mal einen Zug um, mal sehen... Sicher nicht alles.

Was die Beschriftung anbelangt, hast Du mir ja schon Einiges erläutert und Ffm ist auch OK. Die 2 und 3achser sind da wichtiger, die sollten Flaschengrün sein und die richtige Heimatdirektion haben. Das lässt sich auch ganz gut lösen, zumal es die Märklin- und Hübner Wagen ja schon ganz gut treffen. Im Prinzip sind auch unterschiedliche Farbgebungen um Nuancen sicher vorbildgetreu, da nie alle Wagen immer gleich aussahen.

Touropa-Wagen sind allemal wichtiger als Farbvarianten :)
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

Reinhard Schäfer

unregistriert

17

Sonntag, 7. April 2013, 23:16

Hallo Thomas,

vielen Dank für die ausführliche Liste.
Insbesondere finde ich es vorbildlich, endlich nicht mehr von Baujahren zu sprechen, sondern von einem Bauzustand zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dann bekommt man wirklich vorbildliche Modelle.
Für die Epoche III sind die Wagen für 1963/64 dann auch korrekt, wenn der erste Klasse Streifen in RAL 1014 ist.


@ Dr. Wolf

Farblich stimmt das ab 1959, wenn man von dann neu gebauten Wagen oder älteren Wagen, die bereits eine Revision mit Neulackierung hinter sich haben, ausgeht. Bezüglich der Beschriftung sind die Wagen aber frühestens ab Frühjahr 1962 korrekt, denn bis dahin stand am Packwagen Pw statt D.

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Schäfer« (7. April 2013, 23:23)


18

Sonntag, 7. April 2013, 23:30

Farbe

Salute Holger,
das mit dem flaschengrün ist ja nicht vom Tisch. "Alles auf Einmal" geht halt nicht.
Die Mitteleinstiegswagen erschienen in einem etwas sehr hellen chromoxydgrün. Das dürfte bei den D-Zugwagen korrigiert werden.
Beim neuen Märklin Byg Ep. III zweifle ich, ob das flaschengrün oder chromoxydgrün ist. Passt farblich jedenfalls nicht schlecht zu den Hübner Ep. IV-Umbauwagen in chromoxydgrün.
Jeder empfindet die Farbtöne etwas anders. Das kann schon beim Blick mit dem rechten und dann mit den linken Auge variieren.

Wollte Thomas Verdienste für die Spur 1 keinesfalls schmälern und bin froh, dass er bei den Schnellzugwagen "mit im Boot ist".
Der Flyer mit "rationeller" Bestellrückseite ist im Druck und wird in Dortmund vorliegen.
Mit freundlichen Gr??en

Ronald Krug

19

Montag, 8. April 2013, 12:21

Richtige Farbe kontra richtige Fensterteilung

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bahnwerk« (3. August 2015, 16:52)


20

Montag, 8. April 2013, 12:59

Hallo Thomas,

die WC-Fenster/Gegenfenster werden noch verkleinert und der Aüm erhält die richtigen 10 Abteile statt der 11 beim Muster.
Mit freundlichen Gr??en

Ronald Krug

Ähnliche Themen