Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 25. November 2013, 10:50

Respekt.

Hallo Martin.

Was Du da zeigst ist vom Feinsten. Die Liebe zum Detail und wie Du das alles umgesetzt hast verdient meinen Respekt. Ich wünsche Dir am nächsten Wochenende viele Zuschauer. Gerne wäre ich auch gekommen aber wir haben am nächsten WE unsere eigene Vereinsausstellung an der ich hoffentlich teilnehmen kann, den momentan liege ich auf der Bleiche...
Gruß Uwe,
der Epoche 3 Nebenbahner

PS: Mein neustes Projekt "Bf Oxstedt" ist unter http://bw-cuxhaven.jimdo.com/bf-oxstedt/ zu sehen.

42

Montag, 25. November 2013, 23:35

Hallo Martin,
woher hast Du denn dieses Schildchen "Auge ja, Hände nein"? Es sieht etwas netter aus als die üblichen Verbotsschilder.
Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

43

Dienstag, 26. November 2013, 07:04

Hallo Jörn,

die Aufkleber habe ich mir hier im Forum bei Gerald besorgt. Schau mal bei ihm auf seine Homepage und dann unter Flohmarkt. Ich hatte für den Club direkt eine größere Menge gekauft und jetzt sind die Dinger auf jeder Anlage. Ich persönlich finde die auch schöner als irgendein Text. Texte werden gerne überlesen und Piktogramme sollte theoretisch jeder verstehen. OK, klappt auch nicht immer X(

Viele Grüße

Martin

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 26. November 2013, 17:42

Ja Jörn, der Martin hat natürlich Recht.
Ich fand solche Verbotsschilder auch immer doof und habe irgendwann mal die Dinger entworfen und drucken lassen. Du kannst sie über mich bekommen für´n Euro. Ab acht Stk. für 95 Cent.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Beiträge: 16

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 26. November 2013, 19:14

Super schöne Anlage!!! Echt Klasse, da habe ich ja noch einiges vor mir.

46

Dienstag, 26. November 2013, 23:22

Hallo Gerald,
dann denke ich auch mal an meinen Club (in zwei Wochen ist Ausstellung) und bestelle die große Portion. Mal sehen, ob es hilft.
Danke und Gruß, Jörn
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 27. November 2013, 07:45

Tja Jörn, wie Martin schon schrieb, klappt es nicht immer mit der Befolgung.
Meist sind es nicht die kleinen Hände der Kinder. Die "verstehen" den Ratschlag sofort und halten sich daran. Die Alten "stellen sich doof" und grabbeln an den Modellen rum oder lehnen sich auch gerne mal mit ihren 120 kg Rentnerspeck auf die filigrane Modullandschaft.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

48

Mittwoch, 27. November 2013, 21:47

Schluck!... Gerald, führst Du auch Nato-Draht?
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

  • »JenSIE« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 28. November 2013, 11:13

Gegen den Rentnerspeck hilft ein simpler Weidenzaun :thumbup: natürlich mit Saft drauf!

Beiträge: 87

Wohnort: Bergisches Land, ca 30 km von Köln

  • Nachricht senden

50

Samstag, 30. November 2013, 17:49

Hallo Martin,

das war heute ein sehr schöner und netter Nachmittag.

Zu Deinen Modulen, nach dem ich sie jetzt in natura bewundern durfte, kann ich nur sagen: Hut ab, super Arbeit.

Grüß Kabinentender/Hubert

51

Montag, 2. Dezember 2013, 13:57

Hallo,

so, die Fahrtage sind vorbei, ich bin geschafft und hole heute mit einem Tag Urlaub mein Wochenend etwas nach.

Vielen Dank an die zahlreichen Besucher und die tollen Gespräche, die ich führen konnte. Es hat richtig Spass gemacht! Besonders natürlich der verquatschte Samstag Mittag/Nachmittag mit Hubert und Uwe und einem unbekannt gebliebenen Foristen aus Leverkusen. Ob sonst noch jemand von euch da war, weiss ich nicht, es hat zumindest sonst niemand mehr sich zu erkennen gegeben...

Bis auf den unwilligen R10 am Hegob Radlenker gab es keine nennenswerten Probleme und so konnte ich das ganze Wochenende meine Loks und Waggons hin und her rangieren und meine 23 mal wieder so richtig Dampf machen lassen. Die meiste Zeit musste ich 2 Fenster auf Kipp stellen, damit nicht eine Nebel-Warnung fürs Obergeschoss ausgegeben werden musste :D

Anbei noch ein paar Bilder vom Sonntag, bevor die Besucher kamen, mit Detail-Aufnahmen oder etwas ungewohnten Perspektiven.


Viele Grüße


Martin
»Martin Brunke« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC011183.JPG
  • PC011184.JPG
  • PC011190.JPG
  • PC011199.JPG
  • PC011200.JPG
  • PC011201.JPG
  • PC011202.JPG
  • PC011203.JPG
  • PC011206.JPG
  • PC011207.JPG
  • PC011212.JPG
  • PC011213.JPG
  • PC011214.JPG
  • PC011215.JPG
  • PC011216.JPG
  • PC011220.JPG
  • PC011222.JPG

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

52

Montag, 2. Dezember 2013, 14:22

Hallo Martin,

wirklich viele, schöne kleine Szenerien / Geschichten - gefällt mir!
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

Beiträge: 54

Wohnort: Espasingen Das Tor zum Bodensee

  • Nachricht senden

53

Montag, 2. Dezember 2013, 19:45

Stein stark

Servus Martin,

echt super was Du da gezaubert hast. Allerdings der PinUp-Kalender ist meiner Meinung nach etwas zu klein geraten. :D :D

Da hättest Du uns doch etwas mehr gönnen können :tongue: :tongue:



Viele Grüße und bitte mehr Bilder

Alex
Schöne neue digitale Dampfwelt

54

Montag, 2. Dezember 2013, 22:11

Hallo ,

Jawoll - schön war 's !!

Schöne Module , interessante Gespräche,
gute Verflegung - so macht es Spaß :thumbsup: !!!

Gruß aus Pulheim
Uwe

55

Dienstag, 3. Dezember 2013, 09:05

kleine Güterverladung

Hallo,



@ Martin: Schön, dass es doch noch geklappt hat mit den Figuren (auch von Masro) ! Schön, den Nikolaus bei seibner Arbeit in diesen Tagen zu sehen!#

Gerne helfe ich wieder einmal mit Figuren aus, wenn es darum geht etwas in Szene zu setzen......





MfG MASRO
Das Modell - Auto - Studio

[url='http://www.masro.de/']www.masro.de[/url]

56

Donnerstag, 6. Februar 2014, 15:16

weiter geht's

Hallo,

nach 2-monatiger Pause, möchte ich meinen Baubericht fortsetzen. Es hat sich (noch) nicht allzu viel baulich getan - es standen Planungen, wie es weiter geht, im Vordergrund.

Meine 4 Baustellen für dieses Jahr sind:

1. Neubau eines 7. Moduls
2. Landschaftsgestaltung der zuschauerabgewandten Seite
3. Neubau Personen-Bahnsteig, der die Güterrampe ersetzen soll
4. Hintergrund, damit die Module mehr Tiefe bekommen und das Ganze stimmiger wirkt

Zu 1 ist mir schon bei der allerersten "Ausstellung" aufgefallen, dass ich noch Luft habe zwischen dem Modul mit dem Bahnübergang und nach links zu einer Schrankwand (siehe Pfeil auf Bild 1). Dummerweise habe ich den Abstand 2012 nicht gemessen und musste das auf die Fahrtage in 2013 verschieben. Da ich nun das Maß habe, kann ich ein weiteres 90er Modul bauen. Der Platz ist tatsächlich 101cm, aber das Modul wird 90cm mit Mannheimheimer Kopfstück und daran setzte ich ein 10cm Endstück, was ich nur in meinem Club benutzen werde. Das Mannheimer Kopfstück natürlich deshalb, damit ich mir die Möglichkeit offen halte auch mal an einem Modultreffen teilzunehmen. Das 10cm Endstück ist eine kleine Verlängerung des 90er Moduls und gleichzeitig ein "Prellbock" der besonderen Art. An die Stirnseite kommt ein Bild, aufgezogen auf eine Holzplatte, wo die Schienen geradeaus endlos weiter gehen. (zur Verdeutlichung habe ich mal eine stümperhaft gezeichnete Schiene auf einen Karton gemalt und ans Endstück gestellt).
Darstellen wird das Modul einen kleinen Haltepunkt mt Schüttbahnsteig und Unterstand. Dazu kommen noch ein paar Kleinigkeiten wie Bänke, 1-2 Lampen und eine Kastanie, die ich bereits von Helmut Achhammer gebaut bekommen habe (siehe Bild 2). Im Vordergrund plane ich noch ein totes Gleis, was ungefähr 2 Drittel der Modullänge einnimmt und einen Prellbock auf dem Endstück. Das totes Gleis soll total verrostet und stellenweise mit Unkraut überwuchert sein und was noch so am Bahndamm wächst...

Die Landschaftsgestaltung, Baustelle 2, auf der dem Zuschauer abgewandten Seite werden wahrscheinlich zu 99% Bäume und Büsche in unterschiedlichen Höhen und Arten. Da nicht allzu viel Platz in der Tiefe ist, tendiere ich auch dazu teilweise Halbrelief-Bäume bauen zu lassen, damit die Baumreihe nicht aneinander gereiht wie Zinnsoldaten aussieht. (siehe eingerahmte Fläche Bild 1)

Meine 3. Baustelle, der Personen-Bahnsteig, ist eine Idee dass ich in Zukunft jährlich wechselnd einen Bahnsteig oder eine Güterrampe zeigen kann. Zum Glück habe ich die Güterrampe in dem Modul herausnehmbar gebaut und kann so prima was Neues reinsetzen. Gedanken zu Details (z.B. mit, ohne oder teilweise Überdachung, Belag usw) habe ich mir noch nicht gemacht, da diese Baustelle die niedrigste Priorität hat. Ich habe ja zur Not die Güterrampe fix und fertig und kann das auch auf das kommende Jahr verschieben.

Zu guter Letzt der Hintergrund. Die Idee mit dem Hintergrund kam mir, als ich über mein perspektivisches Schienen-Foto als "Prellbock" nachgedacht habe. Daran könnte sich auch ein schöner Wald als Hintergund anschliessen, der dann später in eine offene Landschaft übergeht. Ich schätze, ich werde in Dortmund auf der Messe mal bei Jowi vorbei schauen müssen.

Die weiteren Bilder die ich angehangen habe, zeigen den aktuellen Zustand von Modul Nummer 7, teils noch als Stellprobe und teils schon mit gespachtelten Bahnsteig, der jetzt noch seine Schicht veschiedene Sand-Arten bekommen muss.

So, das soll es für heute gewesen sein, da ich jetzt wieder unters Dach verschwinde und an Modul No 7 weiter baue - der Leim dürfte inzwischen getrocknet sein :)


Viele Grüße

Martin
»Martin Brunke« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB241174.JPG
  • 20140123_200915.jpg
  • 20140206_1.JPG
  • 20140206_3.JPG
  • 20140206_4.JPG
  • 20140206_5.JPG

57

Donnerstag, 20. Februar 2014, 12:45

Hallo,

an den vergangenen Wochenenden habe ich wieder etwas Zeit gefunden und am Schüttbahnsteig weiter gebaut. Zuerst habe ich die Spachtelmasse mit einem Sandfarbton bemalt und in die feuchte Farbe Sand eingestreut. Dabei habe ich von ASOA Wegkies und feinen Sandkasten-Sand gemischt um etwas ungleichmässige Körnungen zu bekommen. Darauf habe ich später dann noch eine Lage Sand mit Haft- und Fixierspray geklebt. So langsam gefällt mir die Fläche. Als nächstes werde ich noch per Dry-Brush dezent verschiedene helle Brauntöne unregelmässig auftragen, damit die Fläche natürlicher wirkt.
Die Bahnsteigkante habe ich lediglich mit einem hellen beige ganz leicht trocken gepinselt, da sie schon so ganz gut aussieht.

Das Gleis, was am Bahnsteig anliegt, habe ich dann ebenfalls eingeschottert. Da fehtl jetzt noch stark verdünnte hellbraune Farbe, wie ich es an den restlichen Modulen auch schon gemacht habe.

Was mich momentan beschäftigt ist die Fläche im Vordergrund. Ich bin noch unentschlossen, wie ich die gestalten soll. Es soll entweder ein stillgelegtes verrostetes Gleis werden, was total überwuchert ist oder einfach nur noch das alte Schotterbett, wo man die alten abgebauten Gleise noch als Abdruck erkennen kann. Was meint ihr? Ich bin für andere Ideen natürlich auch offen!

Dann bis demnächst und viele Grüße


Martin
»Martin Brunke« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20140216_1.JPG
  • 20140216_2.JPG
  • 20140220_1.JPG
  • 20140220_2.JPG

  • »Gerald Thienel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 468

Wohnort: Oberbayern, Lkr. Miesbach

Beruf: Eisenbahner - von 1:1 bis 1:32

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 20. Februar 2014, 20:03

Hallo Martin,

sehr schön gemacht und ich finde es gut, das du uns an deinen Arbeiten teilhaben läßt....

Beim Betrachten der letzten Fotos stelle ich mir die Frage: ..." wohin führt der Bohlenüberweg????"

Wenn das der Zugang zum Bahnsteig sein soll, dann gehört da sowas wie eine Umlaufsperre hin.... -> dann sollte aber der Prellbock VOR dem Überweg stehen....
Alternative wäre das 2. Gleis (verrostet weil nicht mehr benutzt) auch einen Außenbahnsteig hatte und dies der Überweg dorthin war. In diesem Fall solltest du aber den Bohlenüberweg teilweise "rückgebaut" darstellen.
Wenn das 2. Gleis außer Betrieb dargestellt wird, sollte es aber nach deiner Skizze auf dem Karton auch in die "Ferne" führen - aber eben in entsprechendem Zusatand.

Beste Grüße
Gerald Thienel

________________________

In Oberbayern - da, wo andere Urlaub machen....

59

Samstag, 22. Februar 2014, 21:02

Hallo Martin ,

Schön gehts wieder weiter !

Zum Thema Hintergrund , es gibt gerade ein Sonderheft im Zeitschriften Handel , hat so ein Oranges Deckblatt - Name weis ich leider nicht mehr .
Dort wird unter anderem das Thema Hintergrund mit den verschiedenen Wirkungsweisen aufgezeigt , schon Interessant was die da zeigen !
Ich werd wohl bei mir das Babyblau mit Schäfchenwolken wählen , mal schauen.
Jowi Hintergründe können was , von Busch gibt es auch günstige CD´s mit Motiven zum selbst platzieren .

Na dann ,
bis neulich
Gruss Uwe

Immer diese Schreippfähler :D !

60

Sonntag, 23. Februar 2014, 13:15

Hallo Uwe,

Danke für den Hinweis mit dem Sonderheft zu Hintergründen. Ich habe es gefunden, es ist vom Eisenbahn Magazin, Modellbahn Baupraxis Band 5, Kulissen - Tunnel - Felsen. Wenn ich das nächste mal in Kölner Hbf bin, schaue ich mal im Bahnhofsbuchhandel rein, vielleicht haben die das Heft vorrätig.
Zu den Busch CD's. Die hatte ich auch schon mal ins Auge gefasst, aber die einzig interessante CD gibt es schon lange nicht mehr und das was da im Moment verfügbar ist, kommt für mich von den Motiven her nicht in Frage (Holland & Alpen).

Hallo Gerald,

Danke fürs Lob. Kurz zur Erklärung, wie ich mir das mit dem 2. Gleis und dem Bohlenweg gedacht habe. Das 2. Gleis soll ein stillgelegtes Stumpf-Gleis sein, entweder ein ehemaliger 2. Bahnsteig oder ein Gütergleis. Der Bahnsteig oder die Reste der Güterrampe sind nicht sichtbar, da sie quasi ausserhalb des Moduls sind oder bereits abgetragen wurden. D.h. die Bohlen sind der Zugang zum nicht mehr existierenden Bahnsteig Gleis 2, aber nicht der Hauptzugang zu allen Gleisen.


Ich bin mir allerdings unsicher, ob ich das überhaupt so mache oder nicht besser etwas komplett anderes im Vordegrund des Haltepunktes darstelle. Vielleicht hat hier im Forum ja jemand noch eine Idee, was sich dort auf der Fläche anbieten würde (ca 100 x 15 cm). Es reicht ja auch irgend etwas anzudeuten, was in der Fläche größer sein kann und der Betrachter muss sich den Rest, der nicht gezeigt wird, halt denken...

Viele Grüße


Martin