Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Olli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Ein Münsteraner in Bonn

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Januar 2013, 12:54

Info: Orenstein and Koppell MD2 in 1:35

Hallo,

in der neuesten Ausgabe der Voie Libre wird auf einen neuen Hersteller von Feldbahn-Lokomotiven in 1:35 hingewiesen:

http://www.heskethscalemodels.com/

Die Bausätze sollen ab Anfang 2013 lieferbar sein und es sind weitere Modelle angekündigt. Klingt vielversprechend. :D

Gruß

Olli
"If the future isn´t bright - at least it´s colourful"

-Blixa Bargeld, Einstürzende Neubauten -

2

Montag, 21. Januar 2013, 16:51

Hallo Olli,

bei mir geht der Link nicht...

Grüße, Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

Beiträge: 50

Wohnort: Solingen

Beruf: Kaufm. Angest.

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. Januar 2013, 23:37

Hallo Olli,

habe in der letzten Woche schon eine Anfrage gestartet, allerdings noch keine Antwort bekommen. Der Preis beträgt 145 GBP für einen Bausatz. Es wird zunächst eine geschlossene und eine offene Version einer O&K Maschine geben. Der Bausatz besteht aus Messing und Weißmetall-Teilen sowie dem kompletten Antrieb.

Sobald ich mehr Infos habe, melde ich mich wieder.

Gruß
Herbert Löhmer

4

Dienstag, 22. Januar 2013, 08:22

Und der Grund um 1:35 zu wählen:

Zitat

It was just a personal choice, I have models in both 1:35 and 1:32 and always preferred 1:35.
16.5mm gauge is near to 2 ft scale in 1:35 and avoids having to hand build track to 19mm gauge in 1:32.
These models were originally started as a project to scratch build my own 1:35 scale locos, but decided I could make them available to a wider audience.
There are so many items available in 1:35 which I can adapt to railway modelling (figures etc), but not so many in 1:32, I also enjoy military modelling which also had an influence.
Thank you for your question which I hope I have managed to answer,
Many thanks,
Mark


MfG,
Patrick

  • »Olli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Ein Münsteraner in Bonn

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Januar 2013, 09:17

O&k Md 2

Hallo Olli,

bei mir geht der Link nicht...

Grüße, Rainer
Moin Rainer,

bei mir funktioniert er einwandfrei... "Zur Not" halt in den Browser kopieren.
Ich werde die Seite mal verfolgen, und beim Thema Feldbahn kann ich mit dem Unterschied zwischen 1:32 und 1:35 leben.
Ist aber natürlich wie immer Geschmackssache.

Gruß

Olli
"If the future isn´t bright - at least it´s colourful"

-Blixa Bargeld, Einstürzende Neubauten -

  • »JenSIE« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 493

Wohnort: Rheinhessen

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Januar 2013, 09:40

Hallo,

ich habe mal beim Hersteller nachgefragt, es soll auch einpaar Fertigmodelle geben, aber erst so Mitte bis Ende des Jahres.

Bin gespannt ob auch noch interessante Feldbahnloren kommen.



Gruß,

jens

Beiträge: 1 083

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Januar 2013, 16:19

Macht einen recht guten Eindruck - leider wieder etwas in 1:35.

Die Begründung mit den Gleisen ist für mich nicht nachvollziehbar. Wenn ich Kompromisse mache, dann beim Gleis aber nicht im Maßstab.
Na ja, kann sowieso nicht alles kaufen was ich sehe. ;)

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

8

Freitag, 8. Februar 2013, 19:34

O&K MD2 in 1:35

Hallo,

habe heute so einen Bausatz geliefert bekommen.
Die Teile machen optisch einen sehr guten Eindruck, sehr detailliert.

Das Fahrwerk habe ich mir schon ein wenig genauer angeschaut - es begeistert mich weniger: Beide Achsen sind starr gelagert, ob da die Stromaufnahme hinhaut?
Schwungmasse ist am Motor auch keine dran, wohl aus Platzmangel...
Werde mich am WE damit einmal näher befassen.

Viele Grüße

Markus

9

Dienstag, 12. Februar 2013, 17:23

Hallo,

die Lok ist soweit montiert.

Die Teile sind wirklich super detailliert und fein, es gibt Varianten für mehrere Ausführungen (Kühler"grill", Seitenbleche, Fabrikummern).
Die Zusammenbau ist absolut problemlos, löten sollte man aber schon können.

Nicht ganz begeistert hat mich die Fahrwerkskonstruktion - keine Schwungmasse, keine Pendelachse - das ist nicht Stand der Technik. Die Fahreigenschaften sind dementsprechend bescheiden.

In Abänderung des Bausatzes habe ich das Fahrwerk für 19mm Spurweite gebaut, das ist kein Problem durch die Verwendung längerer Achsen.
Die Lackierung wird dann eine Freiluftaktion, dafür muß es aber erst wärmer werden.

Hier ein paar Bilder des noch unlackierten Modells:



Im Größenvergleich fällt der Maßstabsunterschied zwischen 1:32 und 1:35 nicht so sehr ins Gewicht, zumal bei den Feldbahnloks in 1:1 sich ja auch oft dicke Brocken und kleine Hupfer auf der selben Spur treffen.

Viele Grüße

Markus

Beiträge: 1 083

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Februar 2013, 12:21

Zitat: Im Größenvergleich fällt der Maßstabsunterschied zwischen 1:32 und 1:35 nicht so sehr ins Gewicht, zumal bei den Feldbahnloks in 1:1 sich ja auch oft dicke Brocken und kleine Hupfer auf der selben Spur treffen.

Hallo Markus,

es ist bei mir auch mehr das Prinzip.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

11

Montag, 20. Mai 2013, 22:47

Hallo zusammen,

ein schönes Modell.
Wo kann man das Modell kaufen und was kostet der Bausatz?


Viele Grüße

Frank

12

Dienstag, 21. Mai 2013, 17:20


Wo kann man das Modell kaufen und was kostet der Bausatz?


Siehe ganz oben im ersten Beitrag! http://www.heskethscalemodels.com/

Viele Grüße

Markus

13

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 17:36

O&K MD2 in 1:35

Hallo,

nachdem in einem anderen Thread (Feldbahn-Kipplore) davon die Rede war, hier ein Bild zum nun von mir verbesserten Fahrwerk der Lok von Hesketh Scale Models:

Die Motorbefestigung ist am Bild nur provisorisch, inzwischen wird der Motor durch das Lokgehäuse bzw. dessen Befestigungsschrauben sicher fixiert. Eingebaut ist jetzt ein Motor von Lemo-Solar mit einer Weinert-Schwungmasse - und die Fahreigenschaften sind in Ordnung!

Viele Grüße
Markus

Beiträge: 524

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 22:40

Kosten

Hallo Markus ,
Was sind die Kosten für den Umbau . :)

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

15

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 05:58

Hallo Markus,

welcher Motortyp wurde da verbaut und welche Schwungmasse?
Wenn jetzt noch die vordere Achse pendelnd und federnd gelagert wäre ...

Grüße

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (20. Februar 2014, 21:36)


16

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 07:56

Hallo,

der Motor (lemo-solar Nr. 1506N012SRH) kostet 39,-€, die Schwungmasse (Weinert 9920) 3,30€. Sooo schlimm sind die Kosten also nicht. Allerdings sind die Motorwellen zu kurz und zu dünn - hier sorgt ein Messingrohr rasch für Abhilfe.
Die Motorhalterung entstand aus einem Blechstreifen (Rest einer Ätzplatine). Am Lokgehäuse ist das Getriebeimitat von unten her leicht abzuschleifen (~1mm) um Platz zu schaffen für den Motorhalter. Die Öffnung für den Motor im Gehäuseboden gehört auch erweitert.
Alles keine Hexerei - eine überschaubare Arbeit! Was ich vom Einbau einer Pendel/Federachse nicht sagen kann, darauf habe ich verzichtet. Die Fahreigenschaften sind aber auch so absolut in Ordnung.

Viele Grüße

Markus

17

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 08:13

Hallo Markus,

danke für die Infos. Von der MD2 gibt es bei Hersteller jeweils zwei verschiedene Versionen. Einmal mit Neusilberfahrwerk und einmal mit Messingfahrwerk. Kannst Du etwas zu den Unterschieden sagen ? Um eine Pendelachse einzubauen, ist natürlich einiges an Fräsarbeiten nötig. Solange die Feldbahngleise hauptbahnmäßig verlegt sind, gibt es sicher noch keine Probleme mit der Stromabnahme.

Grüße

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (20. Februar 2014, 21:36)


18

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 08:28

Hallo,

viel kann ich zu den Unterschieden zwischen den beiden angebotenen Fahrwerken nicht sagen. Sicher ist aber das gefräste Fahrwerk (http://www.heskethscalemodels.com/oursho…ss-Chassis.html) optimaler, auch wenn wieder keine Schwungmasse verbaut ist: Es hat massive Neusilberräder und ist wohl bauartbedingt auch wesentlich schwerer.
Das Standardfahrwerk ist ja lediglich eine abgekantete + verlötete Ätzplatine, hier eine Pendelachse einzubauen ist schon mangels materieller Masse schwierig, bei der gefrästen Version ist das sicher leichter möglich.
Ich hatte den Hersteller schon bald einmal auf die Fahrwerksproblematik angesprochen, von einer Schwungmasse und einer Pendelachse schien er wenig begeistert zu sein, die Antwort war eher ausweichend.

Viele Grüße
Markus

19

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 09:50

Ich denke, Mr. Hesketh hat sich mit der Wahl des Maßstabes selbst ins Knie geschossen. Da waren wohl seine eigenen Bedürfnisse wichtiger, als die Kompatibilität zur Spur 1. Wenn unsere Kipplore gut ankommt, entwickeln wir aber eventuell was Eigenes mit vernünftigem Fahrwerk. Für knapp 300 Euro für den Bausatz sollte das möglich ein.

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (20. Februar 2014, 21:37)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 10:47

Antrieb

Hallo,
Hier mal ein gelungener Antrieb von der ASOA Feldbahnlok.

http://www.asoa.de/images/HS26-antrieb.jpg

Gruss Wolfgang