Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kruemel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Wohnort: Bernstadt/Ol

Beruf: Bauschlosser, BMSR-Mechaniker, Betriebsinformatiker / Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 16:22

Eine Zimmeranlage soll werden

Hallochen
Neben dem Wagonbau soll auch eine Anlage in meinem Modellbahnzimmer werden. Die H0/H0e Anlage muss weichen, und wird in ihren Segmenten auf den Boden wandern.
Abgerissen wird nichts. den es stellt den Bahnhof Bernstadt/Ol dar den es hier auch bis 1945 gab.
Der Platz ist 5m x 3,30 und ich will zwei Haltepunkte als Endbahnhof machen, den einen so als Modul, mal sehen.
Ein Bild vom Prinzip mal dazu.
Reinhard
»Kruemel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Endbahnhöfe.JPG

2

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 22:05

Hallo Reinhard,

hab mir mal erlaubt, deinen Gleisplan etwas zu erweitern denn man hat ja nie genug Platz für seine Fahrzeuge auf der Anlage. Hinzu käme noch daß das Ganze durch die Höhenunterschiede etwas intressanter wird - z.B. mit Schiebebetrieb?

Gruß und viel Spaß beim bauen
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Änderungs- u. Erweiterungs-Vorschlag.jpg

  • »Kruemel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Wohnort: Bernstadt/Ol

Beruf: Bauschlosser, BMSR-Mechaniker, Betriebsinformatiker / Rentner

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 05:47

Eine Zimmeranlage soll werden

Hallo Michael
Die Idee ist schön und verlockend. Der Schattenbahnhof würde wie Du ja schreibst, abstell möglichkeiten bringen. Abgesehen davon, das ich dort in der Kurve nicht so breit werden kann, weil da noch Fenster sind an die man ab und an mal ran muss. Das kann man aber, wenn man eng bleibt, machen. Besonders wenn die Frau meint "man kann ja garnicht mehr durch sehen" hi. ;(
Es wäre doch auf knapp 2m, im Bogen, ein Höhenunterschied von rund 18 cm zu überwinden und das ist halt ein bissel viel. ;(
Ich denke da sollte bescheidenheit bleiben, da komm ich eventuell weiter. Ich denke es wird schon problematisch wenn Vier Gleise neben ein ander liegen. Da ist der Unterbau dann schon rund ein Meter. Da rüberlangen, wird schon schwer und von der anderen Seite ist kein ran kommen, es sei ich kann durch Wand gehen. Es sind eh noch zwei Durchgänge zu realisieren für die Türen.
Da hab ich in einem Video bei irgend einem Spur 1 Treffen eine Idee gesehen mit so hochklappen eines Anlagenstückes. Mal sehen, vieleicht hat der eine oder andere dazu auch noch eine Idee.
Reinhard

4

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 17:48

Hallo Reinhard,

hab Dir mal das mit Steigung und Gefälle vom kleineren Bahnhof aus gesehen, reingemalt. Die rote Linie steigt zum großen Bahnhof hin an und die grüne Linie zeigt das Gefälle zum Schattenbahnhof. Beide Linien zusammen ergäben mindestens 5m Steigungsstrecke, was bei den üblichen 3% schon 15 der benötigten 18cm ergäbe. Nun könnte man die grüne Strecke steiler machen, um die notwendige Durchfahrtshöhe zu erhalten und dann betrieblich vorschreiben daß die Lok sich immer talseitig befinden muß, was bei dem Schattenbahnhof mit Stumpfgleisen eh nicht viel anders zu machen wäre da ja jeder Zug, der da runter fährt sowieso nur rückwärts wieder rauf kommt.

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Änderungs- u. Erweiterungs-Vorschlag - Kopie.jpg

5

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 18:07

Hallo Reinhard,

wenn die Strecke zum Schattenbahnhof außen herum geführt wird, ergeben sich längere Strecken. Man kann die Strecke bis zum im Bild unteren Bahnhof führen.

Gruß

TEE

  • »Kruemel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 188

Wohnort: Bernstadt/Ol

Beruf: Bauschlosser, BMSR-Mechaniker, Betriebsinformatiker / Rentner

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 19:57

Eine Zimmeranlage soll werden

Hallochen
Die Idee mit dem kleinen Bahnhof +- 0 und der Grosse +, und der Schattenbahnhof -, damit kann ich mich anfreunden. Der kleine Bahnhof soll ja Modulartig sein als Haltepunkt. Das bleibt ja .
Aussen das Gleis zum Schattebahnhof das bringt Probleme, da ich dadurch mit dem Oberen zu breit werde. Und ich noch gerade dort wo dann die Einfahrt zum Schattenbahnhof ist das auch noch klappen muss, da dahinter eine Tür ist, durch die ich muss. Ich könnte höchstens überlegen ob ich die beiden Bahnhöfe Tausche, allerdings muss ich da auch die letzten drei Gleisstücke beweglich machen da dort die Eingangstür ist , was aber realisierbar wäre.
Reinhard

7

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 21:08

Hallo Kruemel,

seid einigen Wochen ist im MIBA Verlag eine Zeitschrift mit dem Thema Anlagen Planung erschienen. Hier findest du sehr schöne Anregungen zur Anlagenplanung.

Gruß



Henrik