Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Wendezug« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 070

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. November 2012, 18:20

Technischer Unterschied zwischen Hübner und Märklin

Hallo zusammen.
Folgende Frage:

Worin besteht der technische Unterschied zwischen dem ex hübnerschen Schienenbus, VT, VS und VB, und dem zu letzt geliefeten von Märklin aus 2010?
Der von H hat doch auch Sound, ist aber nur DCC, oder?
Gibts da noch mehr unterschied?

Nur Technik, keine optischen unterschiede!!!!!!

Danke für eine Info!

Gruss:

Wendezug 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

2

Donnerstag, 29. November 2012, 19:19

Vt 98

Hallo Andreas!

Der VT 98 von Hübner wurde mit zwei Decodergenerationen geliefert. Die ältere Variante hatte keinen Sound. Diese Decodergeneration ist DCC und Motorola-fähig, aber nicht multiprotokollfähig, Heisst, um eine Multikulti Zentrale einsetzen zu können, muss das Motorolaformat "ausgesperrt werden. Dazu muss ein Adapter-Baustein zwischen Decoder und Sockel eingesetzt wrden. Die späteren Modelle haben nur einen anderen Decoder, dieser ist DCC und Motorola-fähig und hat Sound. Ansonsten sind die Modelle technisch identisch. Die Märklin-Modelle haben dann eine weitere Decoder-Generation erhalten.

Grüße

Diesel

3

Donnerstag, 29. November 2012, 20:10

Die Märklin-VTs haben Schnittstellen für 21pin H0-Decoder.
Schöne Grüße vom Oliver.

4

Donnerstag, 29. November 2012, 21:28

Hallo Andreas,

bei den Hübner-Schienenbussen braucht man immer den Adapter-Baustein für Multiprotokoll, auch bei dem mit Sound
und der Märklin-VT hat das UERDINGER-Fabrikschild vorne im Zierstreifen.

Gruß
Michael

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Wendezug« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 070

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. November 2012, 08:14

Hallo.
Danke für die Info.
So ne leise Vorahnung hatte ich schon.
Muss noch warten bis das Teil bei mir ist, dann werde ich es sehen was ambach ist.

Na dan gleich mal die Frage wo man diesen Multibaustein her bekommt für nen 3 Tlg. Bus?
Und was das teil kostet.

Danke und Gruss:

Wendezug 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

  • »Joerg Krause« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 214

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Veranstaltungsmeister

  • Nachricht senden

6

Freitag, 30. November 2012, 09:21

Hallo Wendezug,

das Thema wurde hier im Forum zwar schon das ein oder andere Mal behandelt, ich fasse es aber nochmal zusammen und füge zur Veranschaulichtung auch entsprechende Bilder noch bei.

Bei dem VT-Motorwagen ohne Sound sowie bei dem VB-Beiwagen und VS-Steuerwagen wird auf der Platine der Chip mit der Aufschrift "1383" vorsichtig herausgehebelt und am einfachsten durch einen 8poligen IC-Sockel mit 2 eingelöteten Drahtbrücken gemäß angefügtem Bild ersetzt. Bei dem VT-Motorwagen-Decoder mit Sound handelt es sich um einen ESU-Loksound V2-Decoder auf einer Adapterplatine. Dieser Decoder braucht nicht modifiziert zu werden.

Gruß Joerg
»Joerg Krause« hat folgendes Bild angehängt:
  • vb-decoder-2.jpg
Tradition und Verbundenheit heißt nicht die Asche zu bewahren sondern das Feuer weiterzutragen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joerg Krause« (30. November 2012, 09:28)


Ähnliche Themen