Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 561

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. September 2012, 15:31

Märklin BR58 - 55581 -Optisch aufgewertet und mit ESU Loksound XL 3.5

Hallo,

nach dem mir eine Kaputte BR58 zugelaufen war, ein Händler in Ebay verkaufte mal solche, lies ich sie zu Teil reparieren und zum Teil legte ich selbst Hand an. Da ich schon dabei war was zu ändern, habe ich sie Optisch ein wenig getunt.

Zumdem hat sie jetzt einen ESU Loksound XL 3.5 statt des Marklin Dings.

Optische Änderungen:

Kabel mit Steckern und Verteilern an Lampen vorne
Kabel Lampen hinten
Holzboden Führerstand
Kohle Fußboden und Tender
Holz Fenterbretter
Führerstand lackiert
Tender - Lok Schlauchverbinden angebracht
Tendertüren angepasst und fest installiert
Beckert - Schilder "Deutsche Bundesbahn"
kleine Lackierarbeiten im Fahrwerksbereich (Schraube, Nieten rot lackiet + Trittleiterbleche schwarz)

Klar kann die Märklin nicht mit der Kiss mithalten, dafür war der Preis meiner Lok auch nur ein Bruchteil einer neuen Kiss. :D

Für weitere Anregung bin ich immer offen! :D


Wegen verschiedener Anfragen, das Diorama ist selbstbau. Aus Spur1 Schotten, Holzbrett aus Baumarkt, alter Märklin Spur1 Schienen und Leim. Naturlich grünes Gras (Einzelhalme).


Gruß

Marc

Bilder anbei:
»speedyxp« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF4525.JPG
  • DSCF4533.JPG
  • DSCF4529.JPG
  • DSCF4530.JPG
  • DSCF4527.JPG
  • DSCF4524.JPG
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »speedyxp« (20. September 2012, 17:07)


2

Montag, 11. September 2017, 08:57

Hallo Marc

habe den Bericht leider erstjetzt gefunden. Schöner einfacher Umbau mit bester optischer Wirkung :)

Eine Frage bleibt noch: wie hast du den Decoder getauscht / umgebaut?

Passt dieser auf den Steckplatz des Märklin Decoders oder hast du neu Verkabelt? Gibt es davon Bilder?

Gruß

Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 561

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. September 2017, 08:28

Hallo Klaus,

danke für das Lob.

Der ESU Decoder wurde in den Steckplatz des alten mfx Decoders eingebracht. Die Anpassung an der Software hatte damals ein Bekannter gemacht.

Leider ist die Lok schon länger nicht mehr in meinem Besitz und somit kann ich keine Bilder mehr hiervon machen.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 552

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. September 2017, 08:32

Hallo Marc ,
eine schöne Arbeit welche die Maschine sehr aufwertet .

Hallo Klaus ,
an den Decoder kommst Du leicht heran wenn Du den Kohleaufsatz abnimmst .
Der Decoder ist gesteckt siehe Foto 1 und 2 ausgebaut aus meiner Lok .

Achtung die Lok hat eine etwas andere Bauart für den Zylindertakt . ( 2 Magnetscheiben auf Achse )
2 Lautsprecher 1x Kessel ; 1x Tender

Möglicherweise gibt es einen passenden Tauschdecoder .

Evt. kann B. Benning dazu etwas sagen .

Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060465.jpg-Decoderplatine.jpg
  • P1060467.jpg-Decoderplatine.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

5

Dienstag, 12. September 2017, 09:34

Moin,

das ist doch die Standard-Schnittstelle, der ESU Loksound XL-V4.1 passt da direkt rein.
Im Sound- und Betriebsprogramm müssen dann entsprechend die Funktionen hinterlegt werden, Dampf eventuell über die SUSI-Protokolle.
Schöne Grüße vom Oliver.

6

Dienstag, 12. September 2017, 10:01

welche Funktion hat eigentlich der rote, runde Topf daneben?
Eine Drossel?
Wie ist sie verschaltet?

Beiträge: 2 122

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. September 2017, 10:44

Hallo Manfred Dinte,
das ist eine Drosselspule, die könnte direkt zu den Schienenanschlüssen gehen, um hier Störungen der Loks herauszufiltern, müsste man mal durchmessen, hab aber im Moment keine Platine zur Verfügung.

@Günter: siehe Antwort von Oliver, besonders der ESU XL 4.1 ist hier geeignet und passt.
MfG. Berthold

8

Dienstag, 12. September 2017, 11:02

Die Drosselspule ist zwischen Schiene und Decoder geschaltet, sie soll Störungen unterdrücken, sorgt jedoch gerne für seltsame Phänomene.
Bei den BR38 zum Beispiel ist der Decoder bei Lasten von 2Ampere nicht mehr ansprechbar, da hilft nur Spannung abschalten ...
Märklin baut diese Drosseln wahllos bei allen Loks ein, warum kann nur deren Elektronikabteilung sagen.
Bei Programmierproblemen würde ich die Drossel umgehen, bei dem Umbauten auf ESU V4 habe ich das auch jeweils gemacht.
Schöne Grüße vom Oliver.

9

Dienstag, 12. September 2017, 12:44

Oliver, danke !

10

Mittwoch, 13. September 2017, 09:20


Der ESU Decoder wurde in den Steckplatz des alten mfx Decoders eingebracht. Die Anpassung an der Software hatte damals ein Bekannter gemacht.



Hallo Marc

könntest Du vielleicht deinen Bekannten fragen, welchen Decoder er verwendet hat und wie er den Dampfgenerator angesteuert hat?

Vielleicht kann er sogar das ESU File mir zu Verfügung stellen? Wäre super.

Gruß aus Hamburg

Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

11

Sonntag, 24. September 2017, 20:43

Hallo Oliver, hallo Forum

der Märklin Decoder hat auf beiden Seiten jeweils 2 Pinne mehr. :(
Wie soll da der ESU XL 4.0 reinpassen?

Gruß
Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

  • »Wolfgang Heesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 94

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Ingenieur Fahrzeugtechnik

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. September 2017, 00:47

Hallo Klaus,
nimm einen XL4.1, der hat die Pins (SuSi) auch.
Viele Grüße aus Elmshorn
Wolfgang

13

Dienstag, 26. September 2017, 11:49

Hallo Marc,

welcher ESU Decoder wurde genau verwendet?

Gruß
Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

14

Dienstag, 26. September 2017, 11:50

... und wer hat eventuell ein neues Soundfile für die 58ger?
Der ESU Sound ist ja grausam ...

Gruß
Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

15

Mittwoch, 27. September 2017, 09:13

Hallo Klaus,
nimm einen XL4.1, der hat die Pins (SuSi) auch.



Hallo Wolfgang

super. Wie ist denn die Bestellnummer für diesen Decoder? Selbst ESU kennt den nicht.

Gruß

Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Beiträge: 2 122

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. September 2017, 10:42

Hallo Klaus,
die neueren ESU XL sind alles schon Version 4.1 z.B. bei Peter Kraus, Bestell-Nr. 54599 :

http://www.spur-1-treff.de/t24673f20-RE-ESU-amp-XL-NEU.html


aber selbst die älteren 4.0 gehen, man muss dann nur 2 Leitungen, SUSI Data und Clock, von der Seite des Decoders abnehmen und in die zusätzlichen Buchsen der Grundplatine legen.
MfG. Berthold

  • »Lokmann23« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 37

Wohnort: Baunatal/Hessen

Beruf: Tech.Angestellter

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. September 2017, 16:55

Br 58

Hallo Forum

ich glaube bei der 58,ziger ist SUSI gar nicht im betrieb, ich habe vor einigen Jahren in so eine Maschine einen 3.5 Decoder gesteckt und das hat zur vollsten Zufriedenheit funktioniert,
denn der 3.5 kann kein SUSI.
Beim einstecken darauf achten das jeweils 1 Pin / Sockel (Rechts / Links) frei bleibt.

Gruß

Gerhard Döring
Bei mir gibt es Epoche 4

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 561

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 28. September 2017, 07:48

Hallo,
der 3.5 Decoder kann kein Susi, wie schon beschrieben, was kein Problem in der Lok war.
Der Sound stammte in Rücksprache mit meinem Freund von Brinkmann, da der ESU Sound nicht wirklich gut ist. Habe die Einstellung am Decoder und Sound damals nicht selbst gemacht. Ursprünglich für Kiss gedacht.
Jedoch kann ich das nicht mehr prüfen ob das stimmt. Habe keine Videos von der Lok oder irgendwelche Unterlagen zur Lok.
Viele Grüße
Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »speedyxp« (28. September 2017, 07:57)


19

Donnerstag, 28. September 2017, 08:37

Beim einstecken darauf achten das jeweils 1 Pin / Sockel (Rechts / Links) frei bleibt.



Hallo Gerhard

also wenn ich dich richtig verstehe, den Decoder Mittig stecken.

Und welchen Weg herum? Und da ist doch ein "Loch" in der Buchsenleiste blockiert. Da kann man nichts hineinstecken.

Ist das der SENSOR1 Pin, den man dann entsprechend "kürzen" muss? ?(



Vielen Dank für deine Hilfe im Voraus,

Gruß Klaus
0n30, Spur1 oder Spur0 ... Hauptsache Eisenbahn und es macht Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus-B« (28. September 2017, 10:34)


  • »Lokmann23« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 37

Wohnort: Baunatal/Hessen

Beruf: Tech.Angestellter

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. September 2017, 11:32

Br 58

Hallo Klaus,

ja dem ist so ("Sensor 1" bzw. "In 1" beim 4.0) kürzen dann ist der Decoder Verdrehsicher einsteckbar. Auf der anderen Seite auch auf die Mitte achten.


Gruß
Gerhard
Bei mir gibt es Epoche 4

Ähnliche Themen