Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Andreas Horn

unregistriert

1

Freitag, 25. Januar 2008, 16:25

Spur 1 Neuheiten !

Hallo. Nur zur Info.
Die Spur 1 Neuheiten sind jetzt direkt bei Märklin online auf der Homepage.
Guckst du da, weisst du! =)
Gruss: Andreas 8)

  • »C.M.« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 311

Wohnort: Berlin

Beruf: Häuslebauer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Januar 2008, 17:44

weis man denn schon, wann die Neuheiten ausgeliefert werden? Insbesondere der Schienenbus?

3

Freitag, 25. Januar 2008, 19:15

... und kann mir freundlicherweise jemand sagen, was "Digitalbeleuchtung" bei den Donnerbüchsen heißt? War da (in Hübners Zeiten) ein Schaltdekoder schon eingebaut?

Merci!

Dieter Ruppel

unregistriert

4

Freitag, 25. Januar 2008, 19:26

Digitalbeleuchtung im VT 98

Hallo Frank,

ja, alle drei VT/VB/VS hatten Dekoder mit je einem mehrpoligen DIP-Schalter am Wagenboden.

Gruß
Dieter Ruppel

5

Freitag, 25. Januar 2008, 21:20

M-Neuheiten

Hallo

in der Schienenbusbeschreibung steht eine etwas seltsame Formulierun "Geräusch einer Diesellok"
<http://www.maerklin.de/de/service/suche/…oduktsuche.html>
da bin ich mal gespannt wie sich das anhört.

Die 24 hat auf dem Bild die großen "Ohren", die Lt. H.J.Wenzel nur 13 Loks (von 95) hatten. Das finde ich eine etwas abwegige Auswahl, auch wenn die Museumslok 24 083 auch solche hat.

Gruß aus Reutlingen
Michael

poison4fakes

unregistriert

6

Freitag, 25. Januar 2008, 22:01

DoBü + Beleuchtung

@ Frank

der Artikelbeschreibung nach liefert Märklin die Neuauflage der Donnerbüchsen wohl inclusive montierter Beleuchtung, die im Gegensatz zu Hübner's Zeiten nur als kostenpflichtiges und auch selbst zu montierendes Extra angeboten wurde.

@ Dieter : Frank hatte nach den Donnerbüchsen gefragt, nicht nach dem Schienenbus.

Was mich dabei positiv erstaunt, ist der all-inclusive-Preis ab Fachhändler.
Da kann von einer Sparausstattung, wie von manchen befürchtet, nun wirklich keine Rede sein.

Meine persönliche Einschätzung: die neue "Chefetage" in Göppingen zeigt mit dem Neuheitenpaket für 2008 hier erstmals nachhaltige Wirkung und wird wohl noch für die eine oder andere Überraschung sorgen.

7

Freitag, 25. Januar 2008, 22:02

M-Neuheiten

Lieben Dank, Herr Ruppel, für den Hinweis! Ich meinte eigentlich die Donnerbüchsen, aber ich gehe davon aus, dass es dort mit dem Dekoder genauso zugeht.
Der komplette Neuheitenprospekt ist übrigens jetzt bei www.lokshop.de eingescannt - maches Zusatzbild (und manche Zusatzinformation) macht da Appetit ...

Anders Grassman

unregistriert

8

Samstag, 26. Januar 2008, 00:44

Ich freue mich nicht nur and die Produktneuheiten Märklins, sondern auch, was mir scheint, die neue konzequente Philosophie realistische Modelle in die Spur 1 anbieten.

Ich will mir bestimmt das Reiterstellwerk zulegen. Und ich finde die neue realistische Farbgebung eine sehr gute idé! Vielleicht kaufe ich auch das Lokschuppen :-)

Letzlich stirbt die alte Philosophie, was uns Maxi blechspielzug modelle gegeben hat. Das Glaskastenmodell macht mir besonders traurig. Es ist ja eine fast gute Modell. Nur mit dem Fahrgestell kan es nie ein MODELL, sondern ein spielzeug sein. (Und die Kinder wollen nicht ein Glaskasten haben.)

Jezt hoffe ich nur das die Ekonomie von Märklin gut wirt!

9

Samstag, 26. Januar 2008, 11:44

Hübner Gleismaterial

Hat schon jemand Infos bezüglich dem Hübner Weichenmaterial (Neuentwicklung)? Der Container, aus dem auch die Hübner Auslieferungen
stammen, steht ja angeblich schon längere Zeit bei Märklin.

Reinhard Schäfer

unregistriert

10

Samstag, 26. Januar 2008, 16:00

Falls es sich bei den Donnerbüchsen wirklich um die Hübner-Originalausführung handelt, dann sind sie mit der bereits eingebauten digitalen Innenbeleuchtung wirklich sehr günstig. Gleiches gilt für den Schienenbus. Wenn man bedenkt welche Preise dafür zuletzt bei Ebay bezahlt wurden!
Aber das neue Gleissystem wäre wohl das Wichtigste.

@ Michael:
Da hast Du Deinen Wenzel nicht genau gelesen. Ab Ordnungsnummer 064 wurden alle Maschinen mit den großen Wagnerblechen geliefert und 14 Maschinen wurden in den 30er Jahren auf große umgerüstet. Also hatten insgesamt 45 Loks - fast die Hälfte - diese großen Bleche.
Von der DB wurden dann 25 Loks auf Witte-Bleche umgerüstet.
Aber abgesehen davon finde auch ich sie mit den originalen kleinen Wagnerblechen am hübschesten. Deswegen wäre mein Favorit die 24 051, denn die hatte - abgesehen von 24 009 - diese Bleche am längsten (z am 30.03.62).

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 109

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. Januar 2008, 16:31

Neuheit BR 24 - Kritik wg Wagnerblechen?

Hallo zusammen,
was in unserem Forum schon wieder an Kritik an der als Neuheit angekündigten BR 24 geschreiben wurde ....
also ich freue mich jedenfalls, dass es jetzt endlich eine konkrete Perspektive für das baldige Erscheinen der BR 24 gibt. Dass Tante Mä nicht wie Papa Hübner oder K+K sämtliche Varianten anbietet, ist zu verkraften. Hauptsache es gibt sie überhaupt. Wenn mir die großen Wagnerbleche dann doch zu "groß" sind, dann gibt es in unserer Hobby-Welt doch einige Experten, die für so ein Lieblingsmodell die "kleinen Wagnerbleche" profesionell machen und anbringen können. Genau so kann man es mit dem ungeliebten mfx machen. Ich jedenfalls werde deswegen nicht auf dieses Modell verzichten, auch wenn es nicht exakt meiner Vorbestellung bei Papa Hübner entspricht. Hauptsache eine 24 kann mal vor einem Donnerbüchsenzug arbeiten.
Schöne Grüße und gespanntes Warten, was Nürnberg noch so alles an Neuem bieten wird. Aber allein schon wegen der Mä-Neuheiten ist intensives Ansparen angesagt, der Wunschzettel ist am Wachsen ....
Übrigens: in Gießen konnte man heute den Märklin und Trix-Neuheiten-Prospekt schon in großer Stückzahl erhalten.
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

Reinhard Schäfer

unregistriert

12

Samstag, 26. Januar 2008, 17:56

...wenn wir schon dabei sind:

Falls das Katalogbild stimmt, dann ist der Schlot für 24 025 falsch.
In dem von M dargestellten Bauzustand in Epoche 3b mit drittem Spitzenlicht und DB-Keks sowie großen Wagnerblechen und normalem Schlot gab es nur maximal drei Loks, nämlich 24 020 (gesichert) und 24 051/055 (evtl. möglich).

Auch ich freue mich, dass es endlich eine 24 gibt, allerdings hätte etwas mehr Vorbildrecherche nicht geschadet. Als Bastelmodell ist mir aber der Preis zu hoch. Also warte ich bis M eine andere Version nachschiebt, oder die Preise bei Ebay fallen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Schäfer« (26. Januar 2008, 18:02)


  • »Michael Biaesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 825

Wohnort: Taunus-Mountain

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

13

Samstag, 26. Januar 2008, 18:54

Zitat

Falls das Katalogbild stimmt, dann ist der Schlot für 24 025 falsch.


Hallo Herr Schäfer,

ein Blick in das EK-Buch über die BR 24, Seite 84 zeigt 24 025 (Bw Kiel) am 8. September 1958 abfahrbereit vor einem Personenzug nach Flensburg in Kiel. Hier ist deutlich der verengte Kamin sichtbar.

Grüsse

Michael Biaesch
Bei Epoche 3 sind wir dabei

Reinhard Schäfer

unregistriert

14

Samstag, 26. Januar 2008, 19:16

...stimmt, aber auf dem Katalogbild von Märklin ist ist eben nicht dieser enge Kamin, denn der müsste ja geteilt sein.

Dieter Ruppel

unregistriert

15

Samstag, 26. Januar 2008, 19:28

Hallo Herr Schäfer,

... und die 24 014 und 24 074 hatten auch den Keks, siehe im "Wenzel" von 2004, Bilder auf den Seiten 98 und 100 vom 16.8.1961 bzw. auf Seite 85 vom 3.5.1960.

Gruß
Dieter Ruppel

Reinhard Schäfer

unregistriert

16

Samstag, 26. Januar 2008, 20:01

...stimmt auch, aber die 014 entspricht der 025 (mit nachträglich geändertem, d.h. geteiltem Schlot) und 074 ist eine aus der Serie mit geändertem Umlauf und Schürze (siehe Seite 17). Deshalb sind beide als Vorbild für das Märklinmodell auch falsch. Man muss schon sehr genau hinschauen und auch den Text lesen. Für ein Profi-Modell zum Profi-Preis kann man das verlangen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Schäfer« (26. Januar 2008, 20:04)


Magister

unregistriert

17

Samstag, 26. Januar 2008, 22:34

Volles Lob für Tante M.!

Hi, man kann hier natürlich über das angekündigte Modell der BR 24 rumdeuteln und Fehler suchen, klar. Preislich wird die Maschine im Handel bzw. bei ebay sicher runtergehen und etwa bei 2.000 Euro liegen.

Dennoch - trotz mancher geringer Mängel:
Ich schließe mich vollinhaltlich dem an, was Ulrich Geiger oben ausführt und bin froh, dass dieses Modell jetzt auf den Markt kommt. Es entspricht in etwa der 24009 (siehe hierzu in meiner Buchvorstellung das Foto: http://www.igruhr.de/attachment.php?attachmentid=2350).

Ein Traum wäre,
wenn irgendwann Tante M. die vierachsigen Umbauwagen v. Onkel H. :) wieder neu auflegt (habe meine H-Modelle leider seinerzeit verkauft - das war ziemlich idiotisch....).

AL

18

Samstag, 26. Januar 2008, 22:49

RE: Volles Lob für Tante M.!

Hallo Magister,

es entspricht keinesfalls meiner Aussage, daß die 24 "Mängel" hätte, ich empfinde nur die gewählte Windleitblechform als die eher seltene Bauform - für Ep. III.

Die Umbauwagen werden sicherlich mal wieder kommen und vielleicht nutzt Märklin die Hübner-Fensterrahmen auch an den 3yg - man darf ja hoffen und träumen.

Gruß
Michael

Magister

unregistriert

19

Samstag, 26. Januar 2008, 23:03

Große Ohren...

O. K., Michael, dem kann ich folgen, denn die "großen Ogren" sind sicher gewöhnungsbedürftig und tatsächlich auch die seltenere Bauform in III. Aber dann haben wir eben was "Exotisches" :D.
Ich denke, da kommen aber noch Varianten.
Und mit den Fensterrahmen, tja, das wäre noch so ein "i-Tüpfelchen"
AL

Beiträge: 248

Wohnort: Komme aus S.-H., lebe in Franken

Beruf: Archivar i.R.

  • Nachricht senden

20

Samstag, 26. Januar 2008, 23:15

Hallo,

ich kann mich an diese Lok noch gut erinnern, weil ich damals in einem Dorf an dieser Strecke Kiel-Flensburg wohnte und ein eisenbahnbegeisterter Fahrschüler war. Deswegen wundere ich mich auch immer wieder über den Unfug, den man über die Einsatzregion "Ost- und Westpreußen" auch jetzt wieder im Märklin-Neuheitenkatalog lesen kann. "Westpreußen" war zur Zeit der Einheitsdampfloks längst an Polen abgetreten und die BR 24 wurde im gesamten Reichgebiet auf geeigneten Strecken eingesetzt, u.a. auch in Süddeutschland, wie man in dem Buch über die BR 24 gut nachlesen kann. Darin wird auch die Geschichte vom "Steppenpferd" als eine Mär entlarvt.
Ich freue mich jedenfalls auf das Märklin-Hübner-Modell!

Viele Grüße

Aquarius