Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. August 2012, 09:18

Die Köf III wird gesupert.

Hallo Einser,

In diesen Beitrag werde ich die Umbau/ Superung meiner Köf III beschreiben. Hübner hat damamals ein Klasseprodukt entwickelt, aber glücklicherweise gibt es nog etwas zu verbessern!

Nach ausführlicher Nachfrage auf dem Forum habe ich entschlossen das bei diese Köf (die 333 141) die nicht vorbildwidrige Automatik-Kupplung ausgebaut werden soll. Das Führerhaus ist auch recht einfach gehalten: Ein Rotes bzw. Blaues Bedienungspult ist aber nicht so schön. Lackieren ist hierbei empfehlenswert! auch die Fenstereinfassungen sollen schwarz werden. Die Schlitze die nach der Ausbau hintergeblieben sind, sollen auch mit Kunststoff Fullstücke aufgefüllt werden.
»becasse« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2306.JPG
  • IMG_2307.JPG
  • IMG_2309.JPG
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »becasse« (27. August 2012, 09:37)


  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. August 2012, 09:35

Jetzt sind die Spalten mit Kunstoff und sekundenkleber geschlossen, die Fenstereinfassungen sind jetzt Schwarz. Das Führerpult ist aufgewertet mit Farbe und Details wie Hähne usw. Das lohnt sich später, weil die Köf relativ grosse Fenster hat! Auch hat die Köf ein Bretterboden bekommen aus Evergreen-Card. Mit ein scharfen Nadel ist die Maserung eingeritzt.
»becasse« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2312.JPG
  • IMG_2315.JPG
  • IMG_2317.JPG
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

  • »becasse« ist ein verifizierter Benutzer
  • »becasse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Wohnort: Utrechtse Heuvelrug, Niederlande

Beruf: Patinierservice- http://becasse-weathering.blogspot.nl/

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. August 2012, 12:37

Hallo Einser,

Jetzt geht’s weiter. Das Führerhaus soll ein etwas stärkeres Patina als normal bekommen, weil das von die Aussenseite sonst kaum auffallt.

Die Holzboden bekommt etliche dünne Schichte dunkelgraue und dunkelbraune Farbe, nachträglich wird es mit fast trockene, warmweisse Farbe aufgehellt. Auch das Fahrerpult wird von Mikro-Kratzer versehen um kleine beschädigungen nach zu bilden.Die Seitenwände werden auch von Detail versehen: die Bremsventile werden nachgebildet mit Märklin Bremsschläuche. Diese eignen sich Perfekt dazu!

Und damit ist das “Fuhrerhaus –projekt’’ eigentlich fertig: nur noch einen Lokführer/ Rangierer. Wirklich ein bisschen stolz bin ich auf das mit messing-gitter ergänzten Lüftergitter. Die Schlitze ist jetzt verschwunden!

Nächste mal werden die Tritte und einige andere Details optisch und farblich angepasst.
»becasse« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2319.JPG
  • IMG_2320.JPG
  • IMG_2325.JPG
  • IMG_2330.JPG
Premium-Patinierungen auf http://becasse-weathering.blogspot.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »becasse« (28. August 2012, 16:02)