Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Olli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Ein Münsteraner in Bonn

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Juli 2012, 10:34

Feldbahn Anfänger sucht Rat

Liebe Feldbahn-Freunde,

bisher habe ich mich auf das Sammeln von Spur 1 Modellen in Regelspur beschränkt, wegen nicht vorhandenem bzw. von meiner besseren Hälfte :whistling:
nicht genehmigtem Platz fristen diese ihr Dasein jedoch in Vitrinen... Nicht zuletzt angeregt durch diese Rubrik und verschiedene Fotos "niedlicher" Feldbahn Modelle
habe ich mich nun wohl mit dem Feldbahn Virus infiziert...

Mir schwebt vor, mittels Peco 0e Gleisen (Mindestradius vielleicht 30-40 cm?) eine kleine "mobile" Anlage (eventuell erweiterbar durch weitere
Module) für den Fahr- und Spielbetrieb in 1f zu bauen. Auch wenn ich bei den Regelspur-Modellen sicher eher zum Kreis der "Nietenzähler" gehöre, sehe ich das bei
Feldbahn Lokomotiven ganz anders.

Die verschiedensten Vorbilder -insbesondere auch ausländischer Bahnen- lassen mich von einfach schönen (oder "niedlichen") Modellen träumen, die digitalisiert, mit Sound
(und Beleuchtung?) über meine kleine Anlage rumpeln... ^^

Ausser den Modellen von Henke und Dingler (scheidet aus wegen erforderlichem Mindestradius 80cm? und Preis) sind mir keine Hersteller präsent, die fertige Lok- und
Wagenmodelle in Spur 1f anbieten. Und damit beginnt das eigentliche Problem... Ich habe einiges über Magic Train, Peco und Bachmann Modelle als Basis für 1f Modelle
gelesen. Leider habe ich keinerlei Erfahrung mit Lok-Umbauten. Daher nun meine Fragen in die Runde der erfahrenen Feldbahn-Fans:

- Gibt es jemanden, der 1f Dampf- oder Diesellok-Modelle in verschiedenen Ausführungen (um-)bauen kann (und gegen Bezahlung auch Willens ist)?
- Diese sollten für möglichst kleine Radien geeignet sein, sind 40 cm (oder sogar weniger) realistisch für 2- bis 3-achsige Loks?
- Für mehrachsige Typen (z. B. http://www.scalelink.co.uk/Ltrain.html oder http://www.scalelink.co.uk/acatalog/SRL02.jpg oder http://www.us-trains.de/images/160-25478.gif
sind nach meinen recherchen mindestens 18'' bzw. zirka 46 cm erforderlich, kann dies jemand bestätigen?
- Die Modelle müssen nicht unbedingt konkreten Vorbildern entsprechen, weitgehende Maßstäblichkeit 1:32 reicht mir für die geplante "Spielbahn. Sound und Licht wären toll.
- Hat vielleicht jemand entsprechende 1f Modelle abzugeben?

Über Antworten, Tipps usw., gerne auch per PN, freue ich mich! Ich hoffe, ich war icht zu unverschämt mit meinen vielen Fragen - aber es hat mich halt grad erwischt...

Vielen Dank und freundliche Grüße

Uli (a.k.a. Olli)
"If the future isn´t bright - at least it´s colourful"

-Blixa Bargeld, Einstürzende Neubauten -

2

Mittwoch, 4. Juli 2012, 11:45

Hallo Uli,



zur Zeit bietet Asoa eine kleine Henschellokomotive für Feldbahnen mit Fahrwerk an.

Die Lokomotive gibt es für 500 und 600mm Spurweite. Die Lok ist auch auf der Hompage

von ASOA zu finden. http://www.asoa.de/spur1pro_henschel_dg26.htm :thumbsup:

Lokführer Lukas bietet Feldbahnmodelle an, wobei die Lokomotiven auf Fleischmann 0e

Modellen basieren.

Manche verwenden die Bachmann 0e Loren für Feldbahnen in Spur I.

Complexx hatte sehr Schöne Modelle aus Messing im Angebot, aber meines Wissens

gab es dort Probleme und die Firma bietet nichts mehr an. ;(

Hofmanns hat oder hatte eine kleine Benzollokomotive im Angebot

http://www.hofmanns-modellbau.de/shop/pr…?products_id=61



Die englischen Modelle kenne ich auch nur aus dem Web. Leider gibt es so weit

ich weiß keinen Händler der das Programm in Deutschland führt.



Das Peco Gleis ist sicherlich für Feldbahnen mit 500mm Spurweite zu empfehlen. Der

Vorteil ist, das Du auf alle H0 Fahrwerke beim Selbstbau zurückgreifen kannst. Für

600mm Spurweite bleibt nur der Selbstbau.



Viele Grüße



Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank« (4. Juli 2012, 12:41)


Beiträge: 50

Wohnort: Solingen

Beruf: Kaufm. Angest.

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Juli 2012, 12:18

Hallo Uli,

es ist nicht so einfach mit den Feldbahn-Modellen in Spur1. Die Loks von ASOA sind lt. website ausverkauft. Mehr zufällig habe ich in der letzten Woche mit Lokführer-Lukas gemailt und nach den Umbausätzen gefragt. Sie sind z.Zt. auch ausverkauft. Bei entsprechender Nachfrage würde er aber eine kleine Neuauflage zum Jahresende in Angriff nehmen.
Ich spiel schon seit längerem mit dem Gedanken über meinen Web-Shop, schotterwagen.de, auch Feldbahn-Modelle in 1f aus England anzubieten, da ich auch selbst Interesse hätte ein wenig zu bauen.
Vielleicht ergibt sich ja jetzt etwas. so dass sich eine Bestellung auch lohnt. (Die Frachtkosten aus England sind nämlich nicht so ohne.)

Melde Dich doch einfach mal per pn oder unter info@schotterwagen.de
Gruß Herbert Löhmer

Beiträge: 1 077

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Juli 2012, 15:24

Hallo,

für die Fairlie könnte ich mich auch erwärmen. Kann mir eine Teilnahme gut vorstellen.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 357

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Juli 2012, 12:57

Feldbahn

Guten Tag Uli,

da ich noch am Umziehen bin ( Werkstadt aufbauen , einrichten ) dauert es noch was. Aber ansonsten stelle ich meine Modelle selber her. Wenn es mal was nicht gibt stelle ich es halt wieder her.
Da ich für Sinsheim eigentlich eine Lore machen wollte, nun aber der Umzug nach Hessen dazukam , werde ich diese in ca 3-4 Wochen hier im Forum vorstellen.

Also immer mal nachschauen.

Was vieleicht auch geht ist MT Loks umzubauen mit einem anderen Gehäuse.Andere Loks sind auch machbar. Mal auf Heilbronn schauen. :D

Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

Beiträge: 1 077

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. Juli 2012, 15:17

Hallo Lutz,

eine maßstäbliche Kipplore 1:32 für Hübner/KM1-Gleis - da würde ich sofort zuschlagen.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Ollie

Foka

  • »Ollie« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 103

Wohnort: Rheinland - Pfalz

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. Juli 2012, 17:43

Feldbahn

Hallo Allerseits,

die einschlägigen Hersteller, Lieferanten wurden ja genannt...
Wobei ich auch auf den einen oderAnderen etwas reingefallen bin :cursing:
In der Galerie müssten noch Feldbahnbilder meiner kleinen Magic Train Lok sein und auch einige Bilder der Kipploren sowie Drehschemelwagen
Kurzum.. zum Start würde ich Dir empfehlen, kauf Dir eine Magic Train Diesellok ( in der Bucht noch vorhanden) schmeiß den Fahrstandaufbau wech und fummele die Lok etwas um..
Wenn Du das nicht sio drauf hast, ich habe meinen Decoderund weitere Kleinigkeiten bei Dirk Neumann einbauen lassen, den Fahrstand habe ich selbt umgefummelt, war ja nicht viel, das kann jeder..
Es gab mal einen Umbausatz aus Resin zu kaufen... davon rate ich Dir ab.. es war nur ein abgekupfertes Gehäuse.. anderes Thema :cursing:

Also Lok umrüsten mit Decoder, biste dann je nach Kaufpreis in der Bucht ab ca 130 € :D (Ohne Einbau)

Kurzer Hinweis:
Die Preise bei den sog. Dampfloks von Magic-Train sind mittlerweile VIEL zu hoch, auch ich suche noch eine Dampflok ( seit längerem) art-Nr 2265, aber irgendwo hört der Spass auf..
Das muss jeder für sich selbst entscheiden
Die Loren, die ich mittlerweile in meinem Besitz habe, sind schon auf ca 30 angewachsen, einige auch mit Bremserbühne. :thumbsup: ( die meisten jetzt Drehschemelloren, wegen Thema SÄGEWERK)
Den Hersteller werde ich nach Rücksprache erst hier bekanntgeben..
Zu den Kipploren
es gibt die verschiedesten Arten der Mulden, bzw Volumen..

von 0,5 - 1,5 m³

Meine Loren ( Drehschemel) habe ich zum größten Teil aus Kunststoff Fräsen lassen also sog. (Eigenbauten), passende Räder besorgt ( Fleischmann-Achsen) und zusammengebaut

Als Schienen habe ich das Peco Gleis gewählt ( nur den SICHTBAREN Bereich) wo später mal komplett eingeschottert werden soll , reicht meines erachtens auch ein "Normales" Gleichstromgleis aus. o werde ich es bei meinem ( irgendwann doch hoffentich mal umgesetzten :whistling: ) Vorhaben auch machen
Zum Maßstab
:?: :?:

oben wurde angesprochen ... ja es muss 1:32 sein..
meine Meinung ist ... grundsätzlich , wenn machbar ja :rolleyes:

aaber

bei der Feldbahn ist ALLES möglich , das sieht man wenn man mal in einem Feldbahnmuseum sich etwas umsieht und ansieht ( z.B Feldbahnmuseum Guldental)

So , ich habe fertig..
Bei Fragen... Fragen ;bahn;

Gruss

Ollie

der "Trittbretteinser" :thumbsup:
Immer locker vom Hocker
und nedd hektisch übern Ecktisch ;) ;) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ollie« (5. Juli 2012, 17:53)


8

Donnerstag, 5. Juli 2012, 21:47

Tach zusammen!

Möchte mich Ollie anschliessen und eine Lanze für den Eigenbau brechen. Das Fahrgestell einer Magic Train Diesellok reicht. Mit dem Bausatz vom Lokführer geht/ging der Umbau einfach und schnell. aber ohne geht es auch. Und der Viessmanndecoder ist dank der Einbaubeschreibung auch unproblematisch. Der Motorsound ist übrigens klasse. Meine letzte Lok habe ich auf einem H0-Antrieb von pmt www.pmt-modelle.de/ gebaut mit Zubehörteilen von Wedekind. Versucht´s mal! Macht Spaß!

Gruß aus MS!

Lothar
»gleisfeld« hat folgende Bilder angehängt:
  • feldbahnlok02 002.jpg
  • feldbahnlok02 003.jpg
  • feldbahnlok02 001.jpg

Beiträge: 1 077

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Juli 2012, 12:30

Hallo,

bei der Waldeisenbahn Muskau, die bekanntlich auf 600 mm fährt, werden Kipploren mit Kohle zur Versorgung der Dampflokomotiven verwendet. Einige Meter daneben stehen (standen) Kipploren mit 750 mm Spurweite auf einem toten Gleisstück. Zwar habe ich die Loren nicht vermessen, sie machten aber den Eindruck, als ob die Oberteile gleich waren.
Für jemanden wie Lutz Hofmann, der sich sowieso mit dem Thema beschäftigt, müßte es doch möglich sein, die Kipplore zu bauen und damit dank unterschiedlicher Fahrgestelle Fans der 500 mm, 600 mm und 750 mm- Bahn anzusprechen. Vielleicht würde sich da sogar eine kleine Serie lohnen.

Ich meine ja nur ...

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »torpedopfanne« (7. Juli 2012, 11:14)


  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 357

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. Juli 2012, 13:25

Lore

Hallo ihr Lieben , Hallo Udo,


das hatte ich auch vor. :thumbsup:

Ein untergestell was für 500 bis 750 mm verwendet werden kann.Hierzu hatte ich mir in verschiedenen Feldbahnmuseen doch so manchen Wagen angeschaut. Und immer wieder kam die Aussage ( Das der Rahmen deswegen so breit war, weil er auf verschiedenen Spurweiten fahren sollte ) .Die Ätzfilme habe ich bereits fertig.Die Löthilfe für den inneren Rahmen ist auch schon Gefräst. :D

Wenn es mein Umzug bald erlaubt , würde ich dann auch einen Baubericht mit Bildern einstellen.Wo genau zu erkennen ist wie es geht. Wobei die Frage noch ist , unter welcher Rubrik es dann stehen soll?. ;(

Lieben Gruß

Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

11

Freitag, 6. Juli 2012, 14:19

Hallo Lutz,

rollen die Loren dan auf H0 Gleisen 16,5mm? Ich habe mit zur Kohlenversorgung mal eine kleine Feldbahnstzrecke gebaut auf der eine Kleindisellok (MagicTrain im Eigenumbau) mit Loren pendelt. Die loren hatte ich einfach aus H0 Flm Kipploren gebaut. Eine Maßstäbliche 1:32 Lore wäre naturlich schöner.

Grüße Peter Hornschu
»hornschu« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG0699.JPG
  • CIMG0700.JPG
  • CIMG0702.JPG
Peter

  • »Hofmanns-Modellbau« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 357

Wohnort: Fröndenberg/ Bausenhagen

Beruf: Selbstständig / Maschinenbau- Modellbau

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. Juli 2012, 15:46

Gleise

Hallo Peter,


jou das hatte ich mir so gedacht. Diese hat fast jeder noch in der ecke. Aber richtig ist es natürlich nicht. Aber gut. Bei meinem Teststück habe ich Peco Gleise verlegt 16,5 mm.



Lieben Gruß
Lutz
Hofmanns-Modellbau
Am Walnussbaum 7
58730 Fröndenberg/Bausenhagen
[email]info@hofmanns-modellbau.de[/email]
[url]www.hofmanns-modellbau.de[/url]

13

Freitag, 6. Juli 2012, 16:58

Loren

Hallo Lutz,

bau!!!!!! Die leitenden Herren von der Kleinmaischaider Gruben- und Feldbahn haben für die Beschaffung schon die Portokasse gefüllt.

Gruß

Lothar
»gleisfeld« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1180040.JPG
  • P1140322.JPG

  • »Länderbahner« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 295

Wohnort: Bamberg

Beruf: Modelle für Modellbahnen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. Juli 2012, 19:44

Feldbahn Modelle

Hallo Feldbahn Kollegen

nachdxem ich jetzt öfter nach dem ehemaligen Feldbahn Programm gefragt werde setze ich anbei ein paar Bilder ein. Ich habe die Modelle als Umbausätze für die MT Fahrwerke gefertigt. Eine Wiederauflage ist theoretisch möglich, allerdings erst Ende des Jahres da wir bis dahin mit den neuen Drehscheiben und Ringlokschuppen beschäftigt sind.

Die Modelle waren als Resin-Umbausätze ausgeführt. Preis ab ca 59.- -99.- + Fahrwerk für die Loks und ca 28.- Lore Kippmulde. Es gab die Möglichkeit sie mit Decoder auszurüsten, sogar ein Sound war eingebaut als Optoon. Dazu gibt bzw gab es noch viel mehr Modelle, unter anderem auch eine Serie mit Gehäusen und Loren aus Metall in aufwendigem Feinguss. Eine Wiederauflage deren ist in der damaligen Qualität jedoch schwierig, der Preis wäre ab 120.- Diesellok und 45.- pro Lore mit Kippmulde aus Alu-Feinguss. Eine Wiederauflage der Metall-reihe würde ca 8 Monate dauern, MIndestmenge vorausgesetzt.

Falls Interesse einfach mailen: lokfuehrer-lukas@gmx.de - ich sammle das dann und gebe ggf Bescheid.

Freundliche Grüsse
H Schürr

PS: Ich schicke die alte Feldbahn-Homepage wieder online, da sind mehr Bilder drauf.
Gleise sollten PECO Spur 0 Schmalspur sein, sehen am besten aus durch die gröberen Schwellen! Die Weichen schneiden aber nicht auf!
»Länderbahner« hat folgende Bilder angehängt:
  • FB-Lok-1-05-c-Logo.jpg
  • DA-1-R-Fertig-01.jpg
  • D4-10-1000.jpg
  • Di-Lok-Vorbau-2-c.jpg
  • Di-Lok-Zug-1-c.jpg
  • P1000653-800-Logo.jpg
  • Lore-5-einzeln-Holz 1-c.jpg
  • Lore-1 DIO-3-25.jpg
  • FB-Lok-1-02-cLogo.jpg
  • diesellok2m.jpg

15

Sonntag, 8. Juli 2012, 16:57

Hallo Olli

Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung zur Feldbahn in 1 /32 .Meine Feldbahn dient als eigenständiges Modul zum nachspielen von Verladeszenen von Siku Control über Feldbahn zur Regelspur in Spur1.Um die Verladeszenen "betriebssicher" mit Kipploren darzustellen hatte ich mich für die MagicTrain Kipploren mit Metallradsätzen entschieden.Zu Deiner Frage mit den Mindestradien kann ich Dir bestätigen ,das 2achsige Fahrzeuge mit kurzen Radständen durch "20cm" Radien problemlos laufen.Allerdings sollten enge Radien nicht mit zu grossen Steigungen kombiniert werden.Ich habe mit der Asoa Feldbahnlok Henschel DG26 super Erfahrungen mit den Fahreigenschaften gemacht und kann das Modell wärmstens empfehlen, allerdings schwächelt die Zugkraft mit den Messingrädern in Steigungen von 3% mit 5-7 Kipploren. Abhilfe würden Räder aus Edelstahl und ein wenig Ballst bringen.Bei Asoa hat es bereits mehrere Serien der DG26 gegeben und ich denke, wenn ein paar Bestellungen eingehen würden wäre vielleicht noch mal ne Serie möglich.Ich würde mich natürlich auch um Modelle von Vorbildern Deutz und Gemeindersehr freue und würde gerne meine Sammlung damit bereichern.Auf 1,5 qm Anlagen habe ich 12m Fahrstrecke auf 30cm Höhenunterschied untergebracht.Die Anlage ist noch nicht durchgestaltet.Ich hatte schon mal hier ein Link über ein kurzes Video von der Anlage reingestellt. ([url]http://www.youtube.com/watch?v=oJCbH2Gn7XI[/url] )
Gruss Holger

Beiträge: 1 077

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Juli 2012, 18:27

Hallo Müller 68,

Deine Anlage ist wirklich bemerkenswert. So schöne Spielmöglichkeiten ...
Die DG 26 ist eine interessante Diesellok, für die ich mich ebenfalls interessiere. Leider hat es der Konstrukteur versäumt, sie auch für 750 mm nutzbar zu machen. Das wundert mich schon deshalb, weil sie im richtigen Leben auch auf 750 mm Gleisen lief. Aber der Umbau-Aufwand war mir dann doch zu groß.
Viel wird auf dem Spur 1e/Feldbahn-Markt zur Zeit nicht angeboten, aber die HF130C von Henke kann ich wirklich empfehlen.

Wünsche Dir weiter viel Spaß mit Deiner Super-Anlage.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

17

Montag, 9. Juli 2012, 16:18

Hallo Torpedopfanne

Die HF130C von Henke ist wirklich ein schönes und bemerkenswertes Modell,brauch allerdings auch wieder grössere Radien. Weitere Modelle,die man eventuell auch als Spur1 Feldbahnloks adaptieren kann findet man bei den GN15 Bahnern zumindest günstige Bausätze und Fahrwerke gibt es dort http://www.bretzler.eu/index.php?cat=c37…Gn15---IIp.html

Gruss Holger
»Müller68« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3548.JPG
  • IMG_3550.JPG

18

Montag, 9. Juli 2012, 16:44

Hallo Uli und andere Feldbahnfreunde,

Es macht eigentlich sehr viel Spass Feldbahnmodelle selbst zu erstellen oder aus vorhandem Material zu verändern. Der Bau ist auch keine Hexerei, da man mit ABS-Platten sehr leicht arbeiten kann. Da Feldbahnfahrzeuge im laufe ihres Leben sich sehr stark optisch veränderten macht es nicht soviel aus wenn mal etwas nicht ganz genau wird.

Ich habe ein Schaustück im Massstab 1:22,5 (GN15) gebaut. Es ist zwar nicht die Baugröße des Forums, aber der Bau in 1:32 dürfte sich nicht anders gestalten. Das Fahrwerk war bei dieser Lok von Tensodo, würde aber jetz nur noch von PMT benutzen, da diese sehr erschwinglich sind und es sie in verschiedenen Radständen gibt, natürlich auch mit Schwungmasse.

Ich hänge mal ein paar Fotos von der Lok an, in der Hoffnung wegen dem falschen Maßstab nicht rausgeworfen zu werden. Wenn gewünscht kann ich auch noch Bilder vom ganzen Schaustück einstellen
»Treibrad« hat folgende Bilder angehängt:
  • GN15 Sandbahn 002a.jpg
  • GN15 Sandbahn 004a.jpg
  • GN15 Sandbahn 024a.jpg
Allzeit HP 1!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Treibrad« (10. Juli 2012, 10:27)


  • »Olli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39

Wohnort: Ein Münsteraner in Bonn

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. Juli 2012, 14:47

Hallo zusammen,

ich möchte mich an dieser Stelle schon mal für die vielen Beiträge und Informationen bedanken.
Momentan muss ich mich jedoch anderen Prioritäten außerhalb der Spur 1(f) widmen, ich werde zu einem späteren Zeitpunkt gerne nochmals auf diesen Beitrag zurückkommen und ggf. auch PNs verschicken.
Vielen Dank liebe Grüße

Uli
"If the future isn´t bright - at least it´s colourful"

-Blixa Bargeld, Einstürzende Neubauten -

Ähnliche Themen